Massengeschmack-TV Shop

Massengeschmack neues Abomodell/Programmreform Thread 2.0


#1

Da der Alte Thread mit seinen über 2000 Antworten langsam Unübersichtlich wird, hier ein neuer dazu.

https://massengeschmack.tv/blog/post/25-08-2018-Neue+Abo-Stufen+ab+10.+September+-+wichtige+Infos!

https://massengeschmack.tv/blog/post/16-07-2018-Die+Programmreform+kommt+-+wichtige+Info+für+Abonnenten


Lebemann Abo Verständnisfrage
#2

Da sich nun alles etwas beruhigt hat, ich meinen Beitrag nicht mehr editieren kann und nun noch ein paar Antworten hinzugekommen sind, hier eine aktualisierte Übersicht der “wichtigsten” Fragen/Antworten:

Allgemeine Fragen:

Fragen zu den Goodies:

Fragen zur Schatzkammer:

Fragen zum neuen Umfragesystem:

Fragen zum Lebemann-Abo:

Fragen zu Lebenszeitabos:


Die große Programmreform auf Massengeschmack ab September 2018
Die große Programmreform auf Massengeschmack ab September 2018
#3

Bei mir hat sich die Kontaktaufnahme per Mail darin erschöpft, dass mir ein weiteres mal ein Premium-Paket gegen Einmalzahlung angeboten wurde, ein Preis wurde nicht genannt - es ist also das selbe “Angebot” wie in der Ursprünglichen Mail: “nenne einen Preis”. Um etwas zu kaufen, das ich eigentlich schon besitze. Auf meine längliche Mail wurde hingegen nicht eingegangen.

Ich habe damals das LZ-Abo für 150 Euro erworben. Das ist zugegebenermaßen nicht viel. Andererseits gucke ich eh bei weitem nicht alle Magazine, das relativiert es wieder. Und mir war damals das Abo zu teuer. Für mich gab es genau die Optionen: Abo auslaufen lassen, oder LZ-Abo. Und das wurde es dann.

Ich sehe ein dass MG Geld braucht. Und ich wäre auch bereit eine Spende in gleicher Höhe wie damals vorzunehmen. Aber nicht um etwas zu bezahlen dass ich bereits besitze. Und das Vertrauen ist in dieser Hinsicht tatsächlich weg. Aber mir bleibt immer noch der Weg irgendwann für 15 Euro in die Schatzkiste zu gucken, das kann ich ja dann machen.

Bis dahin werde ich Alsterfilm unterstützen, in dem ich bis zum Ende des Jahres keine Videos mehr gucke. Die dadurch gesparten 200 Euro Opportunitätskosten laut Extra-Dings widme ich der Alsterfilm GmbH.

Over & Out


#4

Ich möchte dann auch noch abschliessend etwas schreiben.

Den LZA wurde ja oft zum Vorwurf gemacht, das sie nicht hinter den Kulissen etwas mit Holger ausmachen. Da es hier aber um eine schon gemachte Vereinbarung geht, fand ich es unangebracht mich intransparent mich auf den “türkischen Bazar” zu begeben.

Auch ist das völlig überflüssig, da Holger vorab schon ganz klar gemacht hat, das er die Hand für die “gesamte MG Welt” aufhalten will.

Daher fand ich es schon wichtig, das alle Forenuser dieses mitverfolgen können. OK, einige meinen sich darüber lustig machen zu können, aber diesen wurde ja auch nicht auf die Füße gelatscht.

In dem anderen Thread hat ja Holger nun noch einmal klar gemacht, wie er sich das alles zurecht biegt und er “Universum” definiert. Anscheinend gibt es hier im MG Universum nun ein Paralleluniversum.

Wie dumm von mir! Bei dem versprechen “MG Welt” habe ich nicht daran gedacht, das es wohl auch möglich ist, das bald weitere Welten dazu kommen können.

Hoffentlich gibt es nicht noch bald ein 99 Cent Abo, in welchen man sich Beispielsweise zwei Folgen pro Monat angucken darf. Da könnte man ja die LZA User auch bei der nächsten Reform rein stecken, sobald die 6,99 Euro Abos eine Preisanpassung erhalten und dazu “Bereiche” dazu kommen oder eben weg fallen.

Vielleicht bin ich jetzt nicht so ganz sachlich, wie ich sein sollte, aber das liegt daran das ich stinke wütend bin und ich glaube, das sich hier Holger mit Taschenspielertricks aus der Affäre zieht und ihm wohl die LZA schon lange ein Dorn im Auge zu sein schein.

Ich fühle mich angeschissen!


#5

Also ich unterstelle Holger keine solchen Tricks. Das würde böswilliges Verhalten unterstellen und davon gehe ich bei ihm nicht aus!
Ich vermute es ist folgender Sachverhalt: Holger (,Volker) und das Team haben sich neue Abostufen ausgedacht und sich überlegt, wie sie diese attraktiv gestalten können. Ob man nun Fan von Sammel-, Geburtstagsgruß-, Mitglieds- und Autogrammkarten ist und das ein Anreiz darstellt, ist jedem selbst überlassen.
Es geht um die digitalen Streamingangebote.
Vielleicht hat man bei den Überlegungen die LZA vergessen oder als vernachlässigbar kleiner Teil (der nichts mehr einbringt) abgetan.
Hätte man an den Versprechungen zum LZA von 2014 festgehalten, wären die Digi-Goodies für die Lebeleute nun aber nicht mehr exklusiv und das Abo weniger attraktiv.
Nun gab es die Möglichkeit zum Upgrade und manche haben es bereits gemacht. Wie soll Holger jetzt reagieren?
Einige (finanzkräftige) haben wieder zugeschlagen. Der Protest von uns, die sich in den Zusagen von damals beschummelt fühlen, kam erst später. Vielleicht auch deshalb, weil man merkte, das man mit dem Frust nicht alleine da steht.
Soll er jetzt die Bezahler verprellen?
Ich kann ihn verstehen, das er nun in der Zwickmühle ist (es sei denn, ihm ist das Thema gleichgültig, was ich ihm nicht zutraue). Im Zweifel wird er mit dem Frust einer handvoll LZAs leben wollen, als sein Abomodell mit den Anreizen zu kippen und die LZA-Plus-Leute zu verärgern.
Bitte richtig verstehen - toll finde ich das Ganze für uns nicht.


#6

Hast Du dieses Angebot gemacht? 150 € für das Premium-Abo? Mehr als dass es abgelehnt wird kann ja nicht passieren.

Verwaltungstechnisch ist es bestimmt zu aufwändig, die Goodies nicht an Premium User zu schicken. Insofern kann man das leider auch nicht anbieten.

Daher würde ich auf die 150 noch etwas draufpacken. Denn es bietet ja mehr (ob man die Goodies will oder nicht) als man bisher hatte.

Dies war jetzt keine Aussage darüber, dass ich der Meinung wäre, man habe den LZA etwas weggenommen. Bitte nicht neu diskutieren.

Deine Variante, quasi die Schatzkiste mal zu buchen, geht natürlich auch.


#7

Falls sich Holger nun wegen dem Begriff “Taschenspielertricks” auf die Füße getreten füllt, möchte ich mich dafür an dieser Stelle entschuldigen.

Meine Meinung zu dem Sachverhalt bleibt. Auch ist ein “Es ist nun aber so und kann nicht geändert werden” keinerlei Entschuldigung oder akzeptabler Grund für das alles.

Wo kommen wir dahin, wenn wir alle so unsere Verträge und Vereinbarungen einseitig, nennen wir es mal, anpassen?


#8

Die hier und da geäußerten Einschätzungen zu den erweiterten Preisstufen lassen mich wirklich an der intellektuellen Kapazität des einen oder anderen Foristen zweifeln.
Und bevor ich in nachfolgenden Beiträgen als Fanboy oder dergleichen diskreditiert werde, möchte ich dazu sagen, dass ich ein so armer Schlucker bin, mir noch nicht Mal das Basismodell durchgängig leisten zu können, weshalb ich es immer nur alle 3-4 Monate buche.


#9

Und Dein Beitrag bringt die Diskussion enorm nach vorne.


#10

Keine Sorge. Das geht beiden Seiten so.

Was hat eigentlich die Fähigkeit, sich das leisten zu können mit der Eigenschaft eines Fan- oder Nicht-Fanboys zu tun?


#11

Wer das so mit DER Begründung macht, ist ein Fanboy. Und zwar im posivsten Sinne, der mir einfällt!


#12

eben, deiner Meinung nach reicht es ja, sich einzuschleimen um alles geschenkt zu bekommen :wink:


#13

Nie behauptet?


#14

Für die Einführung der neuen AGB benötigt Alsterfilm deine Zustimmung, da du ein Sonderkündigungsrecht hast.
Alsterfilm kann nicht einfach die AGB ändern, ohne dass nicht alle Betroffenen dem zustimmen.
Davon abgesehen, hat aber ein Abonnent bereits die Verbraucherschutzzentrale informiert, um das gesamte Vorgehen prüfen zu lassen.


#15

Nun gab und gibt es keine AGB für die LZA. Das lief nach “Treu und Glauben” - als Invest in eine ungewisse Zukunft.

Sorry, albern. Ohne Vertragstexte total sinnlos.


#16

Doch sicher können sie, du hast ja das Mittel der Sonderkündigung.

Also los! Zeig es Holger und kündige aus Protest dein LZ-Abo! :smiley:


#17

Genau das ist das Problem. Im Prinzip könnte man auch sagen, dass alle LZA gespendet haben und gar kein Vertragsgegenstand besteht.
Genau das soll ja geprüft und ggf. geklagt werden.


#18

naja…


#19

Und das kann man sich sparen. Dann wird das als Spende deklariert und als “kleines Dankeschön” darf man (fast) alles gucken. Da ist jeder Klage- und Verbraucherschutzkontakt für die Füße.
Sowas finde ich im übrigen total Kanonen-auf-Spatzen-mäßig.
Ich hatte mit dem LZA-Deal so etwas wie ein “freundschaftliches” Gefühl. Und ich bin nun eben von diesem “ich helfe einem Freund (der nicht wirklich einer ist, kenne Holger nicht persönlich) und der lässt mich ein bißchen hängen” Ergebnis enttäuscht.


#20

Hunde, die Bellen, beißen nicht oder haben keine Zähne.