Massengeschmack-TV Shop

Drachenlord Rundfunklizenz (Aus Family TV - Live)


#1

Erst verliert Family TV aka tm3 seine Rundfunklizenz, nun auch noch der Drachenlord. Was ist nur los in dieser Welt?


Family TV - Live!
#2

Der Drachenlord hatte nie eine. Er bräuchte eine um weiter streamen zu dürfen.


#3

Er hat nicht nur keine, er hat eine beantragt, die abgelehnt wurde.


#4

Mal kurz im ernst. Für den Quatsch den er da macht braucht er doch keine Lizenz. Wenn sowas eine Lizenz braucht dann is Holland aber echt in Not und quasi jeder bräuchte eine.

Redaktionell aufgearbeitet, das ich nicht lache…

Egal, das Wahrscheinlichste ist wohl das es irgendwem an einer entscheidenden Stelle jetzt einfach mal gelangt hat und dieses fadenscheinige Argument vorgeschoben wird um den gazen anderen Verstößen die er so begeht Einhalt zu gebieten.

Egal, is kein drachen thread, b2t.


#5

Ohne nachzuschauen war die Begründung, dass er regelmäßig (idR täglich) streamt und dabei “stets” eine dreistellige Zuschauerzahl erreicht. Er hatte damals das Schreiben meine ich hochgeladen.

edit:
ohne Gewähr

Unterliegt Holland neuerdings den hiesigen Landesmedienanstalten? :smiley:


#6

Holland unterliegt grundsätzlich. :smiley:


#7

Ich verstehe das ganze Problem ĂĽberhaupt nicht - er braucht also keine Rundfunklizenz um live zu streamen, soll er doch froh sein :grin: Das klingt ja so, als sei ihm live streamen untersagt worden.


#8

na, eben doch.

Schreiben aus dem Juni 2018

Da Sie regelmäßig streamen und dabei stets eine dreistellige Anzahl an Zuschauern erreichen, benötigen Sie für Ihren Kanal auf YouNow.com sowie für alle anderen Kanäle, auf denen sie möglicherweise streamen (so auch auf twitch.tv) eine Rundfunklizenz.

Er hat daraufhin nach eigener Aussage eine Lizenz beantragt.

Tweet der BLM aus dem Januar 2019

Den Antrag auf Rundfunkzulassung vom Livestream-Kanal #Drachenlord hat die ZAK […] abgelehnt. Der Livestream ist beanstandet und untersagt worden.


#9

Also ihm ist untersagt, irgendwo noch live zu streamen oder was? :joy: Das ist doch völliger Unfug. Wenn überhaupt geht es wohl konkret um den YouNow-Channel - ja, dann soll er halt auf YouTube live streamen. Das kann ihm keiner verbieten, auch die BLM nicht. Das ist schließlich kein Gericht!


#10

Was der Treppenwitz der Geschichte wäre, wenn sich aus dem ganzen Zeug irgendein Präzedenzfall ergeben würde der aufzeigt und beanstandet wie schwachsinnig die Lizenz ist.

Denn wenn ich in Deutshcland tatsächliche eine Rundfunklizenz brauche für “auf dem Sofa sitzen und Leute beleidigen” und dies regelmäßig streame, ohne redaktionellen Aufwand und ohne garnix, aus meiner Wohnarbeitsspielküche, dann brauchen wir bald alle eine Lizenz.

Holger, wenn ich das richtig begriffen habe war der Verlauf wie folgt:

Irgendwer hat ihn gemeldet, daraufhin wurde die BLM tätig und hat ihn aufgefordert eine Lizenz zu beantragen. Das hat er dann auch getan. Der Antrag wurde abgelehnt. Er hat weiter gestreamt und nun teilt die BLM mit das dies so nicht rechtens ist und beruft sich auf §20 und sagt das dies zu beanstanden sei und er nicht weiter streamen darf.

So wie ich es verstehe “grundsätzlich”. Also “ja” “gewissermaßen” verbieten die ihm zu streamen (bzw. versuchen es).

Das sie das nicht können sehe ich auch so, aber wie gesagt, ich schätze da hat einfach mal irgendeiner die Schnauze voll gehabt (weil er verstößt ja tatsächlich gegen jedemenge Auflagen, Jugendschutz usw.) und mal die Keule geschwungen, ob das nun rechtlich “wasserdicht” ist sei dahingestellt, aber auf jeden Fall ist erst mal Schluss und alle seine Kanäle wurden dicht gemacht.

Auf Youtube kann er nicht mehr streamen weil er dort Strikes bekommen hat. Wenn ich es dort richtig verstandne habe dadurch das ein User ihn gemeldet hat für reups. Also ein Kanal hat so getan als seien alte Drachenvideos von diesem Kanal. Der Drache hat dann diese Videos (welche tatsächlich seine eigenen sind) wieder bei sich im Kanal hochgeladen und wurde dafür gestriked. Weil es ja angeblich Content eines anderen Kanals wäre.

Kurzfassung:

von Twitch gebannt (VerstoĂź gegen AGB usw.)
von Younow auch (dort wohl wegen der BLM)
auf Youtube auch (wobei sich das vermutlich tatsächlich bald erledigen dürfte weil es ja eine Trollaktion war)


#11

Es wäre tatsächlich interessant, wenn sich eine finanzstarke Partei fände, die ein höchstrichterliches Urteil in dieser Frage erzwingt. Ich finde es auch schwachsinnig, für jeden Schrott eine Rundfunklizenz zu benötigen.


#12

Ok, also hat direkt nur YouNow mit der BLM zu tun. Dann verstehe ich das schon eher.


#13

das ist meiner Auffassung nach, so korrekt.
Die LfM hat ihm ja unter Androhung von Bußgeld das Streamen ohne Lizenz untersagt. Aber Onkel Alfred ist ja Anwalt…

So sehr ich Drachenlord diesen Ärger gönne, hoffe (aber bezweifle) ich das auch. Ich halte das Lizensieren von Streams/Rundfunk/wasauchimmer für ungebührlich.


#14

Bei Younow ist es etwas unklar. Momentan stellt es sich so dar als hätte die BLM Younow dazu aufgefordert den Drachen zu bannen.

Oder hat er einfach aufgehört, ich bin da nicht so ganz sicher.

Wenn es die BLM war die Younow aufgefordert hat wäre das schon recht “fragwürdig” oder sehe ich das falsch?


#15

Er ist nicht gebannt

Die von ihm beantragte Lizenz wurde von der BLM nicht genehmigt, damit gilt das ausgesprochene Verbot des Streamens ohne Lizenz durch die LfM NRW.


#16

Ah ok, dann hatte er da nur die ReiĂźleine gezogen und einfach nicht gestreamt zur Vorsicht.

Genau, dann mĂĽĂźte, wie du es sagst, das Verbot der LfM gelten.

Man is dat alles verworren. :smiley:

Kann die LFM denn tatsächlich “verbieten”, ich kenn mich da nicht so aus?


#17

Naja, zunächst mal gilt: Wenn die Lizenz abgelehnt wird ist das kein Verbot, sondern es ist ein Freibrief, ohne Lizenz live streamen zu können.
Alles weitere muss mit anderen Aspekten zusammenhängen. Ich hab die BLM gerade mal angeschrieben und nachgefragt.


#18

Die LfM bezeichnet “weiteres Streaming” als “rechtswidrig” gemäß Rundfunkstaatsvertrag.


#19

Ok, bedeutet im Klartext:
LfM sagt, du du du lass das mal wir sind der Meinung du darfst das nicht.

worauf der Lord sagen könnte:

Pff was ihr wollt juckt mich nicht, geht doch vor Gericht.

Worauf die LfM dann im zweifel sagt:

och nö keine Lust, zuviel Aufwand
oder
du hast es so gewollt

Richtig?


#20

Halte ich fĂĽr sehr fragwĂĽrdig - hab mich ja selbst erst kĂĽrzlich damit befassen mĂĽssen, weil auch wir bei dem Thema Klarheit fĂĽr uns schaffen mussten.