Massengeschmack-TV Shop

Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?


#1141

[QUOTE=schmatzler;448720]Da war schon eine Gegenfrage drin.
Aber es gibt für mich auch noch Wichtigeres, als ellenlange Texte über Star Wars zu verfassen - in jedem Thread, in dem jemand den Film nicht mag. :ugly[/QUOTE]

Und immer noch keine Antwort. Und ob du den Film magst oder nicht, ist mir auch relativ egal. Ich will dich nicht “bekehren.” Du solltest deine Antwort nur begründen können. So sinds nur blöde Vorurteile, die keinen Sinn machen. Das is unter deinem Niveau, bist doch nicht blöd. Naja… lassen wirs.


#1142

[QUOTE=kuhpunkt;448755]Und immer noch keine Antwort. Und ob du den Film magst oder nicht, ist mir auch relativ egal. [/QUOTE]

Wieso springst du dann in absolut JEDEM Thread sofort wie ein bissiger Pitbull darauf an, wenn jemand etwas gegen Episode VII sagt? :mrgreen:
Ich meine, ich find das amüsant und so, aber dieses gebetsmühlenartige Wiederholen von Argumenten wäre mir irgendwann zu blöd.


#1143

Ich bin doch kein bissiger Pitbull und es geht nicht um Episode 7, sondern um die Begründung, die keiner… ehm… begründen konnte! Das ist mir wichtig. Wie oft wurde denn gesagt, dass Episode 7 typisch für Disney sei? Nichts kam. Dass Kylo Ren eventuell etwas jung wirkte? Was hat das mit Disney zu tun? In welchen Filmen aus dem Hause Disney wird das denn immer so gehandhabt? Adam Driver sei ein Milchbubi? Die haben doch nicht fucking Zac Efron gecastet. Oder die Musik sei nun typisch Disney… ehrlich, what the fuck? Oder dass die Hauptdarsteller nun auch mal weiblich oder schwarz sind - das sei auch typisch für Disney. Und deswegen sei das doof. Seit wann ist es “typisch Disney,” eine weibliche Hauptrolle zu haben? Alien mit Ripley? Ist kein Disney… aber nach der Logik müsste der das sein! Oder Kill Bill… Uma Thurman ist ne Frau! Ach verdammt, das is ja n Film von Disney. Sexistische/rassistische Kacke ist das. Oder der Film sei wegen Disney jetzt so infantil… weil Star Wars in allen bisherigen Episoden niiiiiiiiieeeeeeee Humor hatte. Da gabs kindischen Klamauk, den Episode 7 nicht bietet.

Und darum dreht sich ein Großteil der Kritik: Disney.

Wenn nicht bekannt wäre, dass Lucasfilm ein Teil von Disney ist, würde niemand darauf kommen, verwundert im Kino sitzen und denken, dass dies oder das mysteriöserweise an Disney erinnert.


#1144

[QUOTE=kuhpunkt;449018]
Wenn nicht bekannt wäre, dass Lucasfilm ein Teil von Disney ist, würde niemand darauf kommen, verwundert im Kino sitzen und denken, dass dies oder das mysteriöserweise an Disney erinnert.[/QUOTE]
Ich fand den Film trotzdem kacke. Egal ob Disney oder nicht. :slight_smile:
Wobei ich die Kritik an dem Soundtrack auch absolut null nachvollziehen kann. John Williams hat bei Star Wars immer tolle Arbeit geleistet, auch bei den beschissenen Prequels.


#1145

Kannst du ja kacke finden. Macht mir nix aus :voegsm:

Nu aber gut hier mit Star Wars.


#1146

Ich würde noch gerne ganz kurz was zu den Prequels sagen. Es gibt eine schöne Youtube-Reihe (dreiteilig), in denen mehr oder weniger ein “Fantasy-Booking” stattfindet. Dabei erklärt er auch sehr gut die zugrunde liegende Idee, und die Analyse war sehr interessant. Statt also die ersten drei Filme rund um den Antagonisten der letzten Filme aufzubauen, fokussiert er sich dabei auf Obi Wan Kenobi. Dadurch wird auch die Charakterentwicklung über drei Episoden aufgebaut und der Verrat Anakins ist tatsächlich etwas von Bedeutung.

Dabei kann man im Grunde sagen, dass innerhalb der Reihe (1-6) erst der Fokus auf Obi-Wan liegen würde (1-3), der dann in den Hintergrund gerät und Luke im Vordergrund steht. Dadurch wird die Geschichte gradliniger und stringenter und wirkt auch organischer im Zusammenhang mit der alten Triologie.

Kann man sich mal geben.

[video]https://youtu.be/VgICnbC2-_Y[/video]


#1147

Ich habe gestern eine DVD erhalten die ich zuvor bestellt habe, und da war ein Film drauf und zwar:
[SPOILER]
//youtu.be/wcqwwRvxzdE
[/SPOILER]

Sehr interessant war das ganze, und ich kann das nur weiterempfehlen


#1148

In dem Zusammenhang kann ich die Ausgabe von Kino+ der vergangenen Woche empfehlen. Dort sind Hoaxilla zu Gast und reden über ihrem Film:


#1149

Haha, cool den auf YT wiederzufinden ^^
Der lief irgendwann in den 90ern mal auf arte
[SPOILER]
//youtu.be/-Rn8mAZ3__M
[/SPOILER]


#1150

[B]Bastille Day (2016)[/B]

Trailer:

[SPOILER]
//youtu.be/U5R0bI8EJCQ
[/SPOILER]

Dem US-Taschendieb Michael (Richard Madden) passiert in Paris ein Missgeschick, was zu einer Kooperation mit dem CIA-Agenten Briar (Idris (Elba) führt. Kurzweilige Actionkomödie mit mittelwichtiger Verschwörungs-/Skandal-Rahmenhandlung.

9/10


#1151

[B]DIAZ - Don’t clean up this blood[/B]

… ist ein italienisch-französisch-rumänisches Drama aus dem Jahr 2012 von Daniele Vicari. Der Film stellt die Stürmung der Diaz-Schule in Genua durch die Polizei nach dem G8-Gipfel in Genua 2001 aus unterschiedlichen Perspektiven dar.
Der Film stützt sich auf Prozessakten und auf Gespräche mit Zeitzeugen. Da sich die Verfahren gegen die beteiligten Polizisten über elf Jahre hinzogen, verzögerte sich auch die Arbeit am Film entsprechend
Wiki

[SPOILER]
//youtu.be/huvoP2DFD3k
[/SPOILER]

Achtung: Nichts für schwache Nerven!


#1152

[B]Shakespeares letzte Runde

[/B]Kunst der Kunst wegen? Das ging dann leider nicht ganz auf. Vor allem die Splitscreen-Momente (derer es viele gibt) sind meist eher quälend als dass sie einen Mehrwert schaffen würden. Dazu ist die Ansammlung an selbstverliebten, kaputten Elendsgestalten bestenfalls leidlich interessant.

Fazit: Viel Lärm um fast nichts.


#1153

Captain America - Civil War

  1. Solider Beginn
  2. Dann langatmig
  3. Mitte absolut genial. Mega Action und der lustige Marvelfilm bisher.
    4.Danach wieder geht so
  4. Ende ganz solide

8/10


#1154

[B]Demolition[/B]

[SPOILER]
//youtu.be/eTJ1qS7KOm4
[/SPOILER]

Banker Davis (Jake Gyllenhaal) verliert seine Frau. Irgendwie trauert er nicht so richtig und bricht aus seinem bisherigen Leben aus, um in einem Trip aus Anarchie und Zerstörungswahn die letzten Jahre und seine Ehe aufzuarbeiten und herauszufinden, wer er eigentlich ist. Psycho-Dramödie mit Auswirkungen zwischen breitem Grinsen und Kloß im Hals. Dafür 9/10 Vorschlaghämmer von mir.


#1155

Civil War

Bis jetzt der beste Film des Jahres. Alles richtig gemacht und jeder Charakter wurde hervorragend vorgestellt und ausgearbeitet. Besser gehts nicht.

10/10


#1156

Final Fantasy - Advent Children auf Tele 5

So eine geile Fortsetzung des Games, die mir jedes mal gefällt. Ist für mich die beste Fortsetzung eines Spiels ever.
Richtig geil und jedes mal sehenswert!


#1157

[QUOTE=2910;454198]Ist für mich die beste Fortsetzung eines Spiels ever.
Richtig geil und jedes mal sehenswert![/QUOTE]
Ohne Begründung irgendwie absolut belangloser Beitrag mein Freund

Habe als letztes “Daredevil” gesehen, nicht die Serie, sondern den Film mit Ben Affleck in der Hauptrolle. Ich dachte eigentlich, dass man mit der tollen Vorlage von Frank Miller nichts falsch machen kann, aber leider wurde hier von vorn bis hinten gekleckert und nur bei einigen großartigen Kampfszenen geklotzt. Der Film krankt daran, dass er die Vorlage nicht versteht: Daredevil ist die Geschichte eines Mannes, der an seinen kant’schen Idealen scheitert und in einem ähnlichen Dilemma steckt wie Batman mit dem Joker - er hatte dutzende Male die Gelegenheit, den Auftragskiller Bullseye zu töten, ergriff die Chance aber nie, obwohl er wusste, dass B. seinen Killing Spree fortsetzt, sobald aus wieder aus dem Knast kommt.
[SPOILER]Erst als B. D.s Exfreundin Elektra ermordet, wirft Daredevil ihn in einem finalen Kampf von einem Hochhaus, um ihn zu töten, wobei er jedoch “nur” schwer verkrüppelt wird.[/SPOILER]
Diese Szene existiert auch im Film, aber sie funktioniert nicht, weil
[SPOILER]Daredevil bereits einige Male vorher getötet bzw. sogar gezielt Verbrecher ermordet hat und etwaige Gewissensbisse nur kurz angerissen werden. Eine moralische Reflexion findet an keiner Stelle statt.[/SPOILER]
Überhaupt ist Daredevil / Matt Murdock hier eine höchst unsympathische Figur, und die erste Begegnung mit Elektra würde jeder gesunde Mensch als sexuelle Belästigung ansehen. Ich habe mich bei solchen Szenen wirklich gefragt, was sich die Autoren eigentlich gedacht haben.
Richtig übel ist auch die Musikauswahl, wenn plötzlich eine Rocky-artige Trainingsmontage mit “Crawling in my Skin” unterlegt wird und alle fünf Minuten irgendein anderer deplatzierter Nu-Metal-Müll aus den Lautsprechern eiert, fragt man sich schon, ab das jetzt wirklich notwendig war, vor allem weil der instrumentale Score nicht schlecht ist.
Die Witze funktionieren aber manchmal, und die Kampfszenen und die Figur Bullseye sind perfekt inszeniert. Langweilig ist mir auch nicht geworden. Muss man sich nicht ansehen, ist aber immer noch besser als die aktuellen Marvel-Filme seit “Iron Man 2”.


#1158

Ich seh es halt so. Und nun?
Ps:
Ich bin nicht dein Freund, mein Lieber.


#1159

[QUOTE=2910;456641]Ich seh es halt so. Und nun?[/QUOTE]
Nichts, ich versteh halt nicht, warum man in diesen Thread postet und sagt, dass einem ein Film gefällt, ohne auch nur mit einem Wort darauf einzugehen, warum. Dann kann man auch gleich nichts schreiben, aber okay.


#1160

habe gerade Human Centipede 3 auf der UK Blu-Ray gesehen.

Ich muss sagen, nach dem fulminanten Auftritt und Interview von Dieter Laser in Pantoffel-TV, ist der Film aufgrund des Hintergrundwissens einfach genial. Ich finde Lasers Schauspielleistung einfach wunderbar, wie er sich in diese Rolle hineinsteigert und es ist eigentlich unglaublich, wie er das spielt.

Hut ab!

Danke an Pantoffel-TV, aufgrund des Interviews wirkt der Film total anders.