Massengeschmack-TV Shop

TRIP Folge 1: Wie funktioniert ein Krematorium?


#101

Den kann ich mir nich verkneifen und im Vatikan steigt dann immer eine Gute Seele nach oben :grin:


#102

Ich halte mich mal kurz, da vieles schon öfter genannt wurde:
Kamera VIEL zu unruhig. Sendung ansonsten genau so, wie ich sie mir vorgestellt habe. :grin::+1:
GefÀllt mir sehr gut!


#103

Wie oft passiert es denn, dass zwei oder drei deiner angehörigen, die möglichst auch noch selber untereinander ein engen VerhĂ€ltnis hatten relativ kurz hintereinander sterben? Es gibt in Deutschland auch eine Bestattungspflicht. Man kann einen Toten nicht ewig zwischenlagern um ihn dann im richtigen Moment zu verbrennen. Ob das grundsĂ€tzlich erlaubt ist weiß ich nicht, aber ich stelle es mir schwierig vor.


#104

Vllt. wird TRIP ja dann mal von Funk finanziert. :grin:


#105

Die sind bei Funk vielleicht auf einem anderen Trip, das mag sein :smiley:


#106

Sollte Funk irgendwann mal was mit Wissenschaft am Hut haben, vielleicht. :slightly_smiling_face:


#107

Wegen der Bestattungspflicht
Ich hatte das relativ kĂŒrzlich selber erlebt bei meiner Schwiegermutter: Die Bestattungspflicht ist strenger, wenn man (noch) nicht verbrannt wurde. Hier haben die Angehörigen 10 Tage Zeit, die Beerdigung durchzufĂŒhren. Die Asche selber ist innerhalb 6 Wochen beizusetzen. In SonderfĂ€llen lassen sich diese Fristen allerdings verlĂ€ngern (ich denke mal im Falle der direkten Erdbestattung wenn der Tod ungeklĂ€rt ist etc.).


#108

In der Zukunft wird man wohl genau in die andere Richtung gehen und Menschen nicht verbrennen sondern gefriertrocknen.


#109

Es kann nur eine Lösung geben: “Menschen muss nicht in die Friedhof rein, muss in die Magen rein!”


#110

Er hat es sicher weit gebracht in der Politik. :see_no_evil::rofl:


#111

Sehr interessante Folge. Zwar jetzt nicht im “Technik” Sinne aber doch sehr spannend. Thomas scheint sehr gut vorbereitet, stellt Klasse Fragen. Was allerdings ein wenig stört, das ruckelige Bild, ist leider oft bei Bewegung auch bei anderen Videos.


#112

Das ist auch so ein merkwĂŒrdiges PhĂ€nomen - Bei dem einen ruckelt es spĂŒrbar, bei dem anderen wiederum ist alles flĂŒssig. Mir scheint das liegt am Browser oder sowas. Am besten mal zum Test das Video runterladen und mit nem entsprechenden Player gucken, ob es da auch so ruckelt



#113

Schon so getestet, leider immer merkbar, zumindest Mikroruckler.


#114

Hat mir sehr gut gefallen. Theoretisch wie ein Galileo Beitrag nur viel besser und ausfĂŒhrlicher. Trotzdem haben mir einige “Trenner” gefehlt, also einfach nochmal fĂŒr ein paar Sekunden die Kamera z.b. auf das gerade besprochene Ding und etwas Musik drunter. So war es doch eher eine etwas zu trockene Aneinanderreihung von Interviewteilen. Trotzdem hat mir die Folge sehr gut gefallen und ich werde die Serie auf jeden fall weiterverfolgen.


#115

Super gemacht und sehr interessant.


#116

Ich bin da auch ziemlich abgestumpft, aber Leichen, die fĂŒr die Geier zerteilt werden, sind fĂŒr mache bestimmt zu viel. Weiß ja nicht, was du gesucht hast. Ist ein typisches Ritual in Tibet und vom Kontext her sehr interessant.


#117

Schon mal was von Mai-Thi Nguyens Kanal “mailab” gehört? Die Frau ist immerhin Chemiedoktor und wird von funk finanziert.


#118

Sehr spannende Folge. Freue mich schon auf die nĂ€chsten Sendungen, auch wenn das Thema dann natĂŒrlich ein anderes sein wird.


#119

Was? Ich dachte T-RIP ist ein Krematoriumsformat :thinking:


#120

Ein guter Einstand mit einem sehr interessanten Thema. Es gab schon deutlich schlechtere Pilotfolgen bei MG.

Bei der Moderationsleistung (damit meine ich vorwiegend das Aufsagen der Texte) gibt es noch Luft nach oben, aber ich bin mir sicher, dass sich das mit der Zeit alles einpendelt. Thomas neugierige und interessierte Art sind auf jeden Fall schon Mal ein Pluspunkt. Positiv hervorzuheben ist auch, dass die EindrĂŒcke gut vermittelt wurden (Geruch, GerĂ€usche) - gerade hier sehe ich gegenĂŒber Reportagen mit Off-Sprechern einen klaren Vorteil. Kurz gesagt war es fĂŒr mich ein guter Einstand, der Lust auf mehr macht.

Die Frage, warum man sich als Außenstehender nun gerade Trip ansehen sollte und keine x-beliebige TV-/Netz-Reportage, liegt natĂŒrlich trotzdem auf der Hand. Das ist bei anderen Formaten aber Ă€hnlich, von daher sehe ich da erst mal kein so großes Problem.

Sehr gut finde ich, dass es bereits viele ThemenvorschlÀge und Angebote, Kontakte herzustellen, gibt. Das Forum ist also doch zu was zu gebrauchen :wink: .