Massengeschmack-TV Shop

Themenvorschläge


#141

…dem stimme ich uneingeschränkt zu…
Apropos Hoaxilla… Ich bin dann mal vorübergehend weg aus dem Forum. Mein Fernseher wartet. [Download startend…] :wink:


#142

Ich glaube das wurde schon häufiger in diesem Forum erwähnt, aber warum macht ihr nicht mal eine Sendung zu den Mythen über den Klimawandel. Dafür könntet ihr zum Beispiel den bekannten Fernseh- und Klimakritiker Holger Kreymeier einladen.:ugly:ugly:ugly:ugly:ugly

Aber Spaß beiseite: Holger hat wirklich einige Mythen zum Klimawandel wiedergegeben, die Verschwörungstheoretiker gerne nutzen. (https://www.skepticalscience.com/argument.php)
Dieses Thema taucht leider häufiger auf, wenn man über MG/Fktv in anderen Foren spricht. Wäre Hoaxilla-tv nicht das ideale Format, um das mal richtigzustellen?


#143

Da gibt es wenig klar zu stellen:

  1. Das Klima ändert sich.
  2. Nichts genaues weiß man nicht.

//youtu.be/LMuZGOLNEb4


#144

Ich würde mir als Thema wünschen: Metamythos Flache Erde.

In diesem Zusammenhang könnte man auch die Rolle von Flamarions Holzstichs erleutern:


#145

[QUOTE=Kajdron;437238]Metamythos Flache Erde.[/QUOTE]
Wenn Du damit meinst, dass entgegen dem, was heute so in Medien verzapft wird, dass die Menschen z. B. im Mittelalter oder der Antike gar nicht davon ausgingen, dass die Erde flach ist, dann möchte ich Deinen Vorschlag hier ausdrücklich unterstützen.
Zumal das auch gerne mit der kopernikanischen Kontroverse verwechselt wird.


#146

[QUOTE=mchawk;437277]Wenn Du damit meinst, dass entgegen dem, was heute so in Medien verzapft wird, dass die Menschen z. B. im Mittelalter oder der Antike gar nicht davon ausgingen, dass die Erde flach ist, …[/QUOTE]

Ja, genau das meine ich.

[QUOTE=mchawk;437277]Zumal das auch gerne mit der kopernikanischen Kontroverse verwechselt wird.[/QUOTE]

Genau, und dabei ist Weltbild das damals galt ja das Ptolomäische, und Ptolomäus beschreibt die Erde als Kugel und verwendet schon Längen- und Breitengrade.

Flammarion’s Holzstich ist eines der Bilder, mit denen uns in der Schule das alte Weltbild erklärt wurde. Man kann sich natürlich fragen, ob dieser überhaupt ein solches Weltbild zeigen will, oder z.B. eine metaphorische Darstellung des Menschen ist der die Gesetze der Natur ergründet. Aber bereits die erste belegte Verwendung dieses Bildes ist eine rückblickende Darstellung des Mittelalters als eine unwissende Zeit.

Mehr will ich jetzt nicht sagen. Es soll ja noch was für Hoaxilla übrig bleiben;)


#147

Es gibt auch heute Leute die behaupten die Erde sei eine Scheibe, genau wie es die Hohle erde Theorie gibt. Interessant ist allerdings, das man das Merken würde wenn die Erde Flach wäre


#148

Ein super interessantes Thema und ein klassischer Fall von chronologischer Diskriminierung - früher waren alle Menschen saudumm und konnten natürlich auch Pyramiden oder die Moai nicht ohne Hilfe von Aliens errichten. :roll:

Bitte dann aber auch Eratosthenes erwähnen, der bereits mehr als 200 Jahre vor Christus den Erdumfang bis auf ein paar Kilometer (!) korrekt errechnet hat.


#149

Man könnte generell mal eine Folge machen “Top-10 der historisches Falschdarstellungen/Dinge, die man sich falsch vorstellt”, z.B. dass Luther seine Thesen an eine Kirchentür genagelt hätte.

Das wäre mal eine Auflockerung des Formates und etwas, was es noch nicht als Podcast gab.


#150

Nur mal so grundsätzlich und nebenbei: Wir gucken schon ab und zu rein in die Vorschläge. Themen, die wir mal bringen wollen, kommen auf die lange Liste, ist natürlich nicht immer zuzusagen, dass sie dann auch bald drankommen. :wink:

Grüße in die Runde

Alexa


#151


Das klingt mehr als interessant und sollte von euch mal näher beleuchtet werden.


#152

[post=439254]@ThomasB84[/post]

Das wär aber wieder “nur” eine ‘neuauflage’ von ner Podcastfolge die es schon gibt.
http://www.hoaxilla.com/hoaxilla-130-ungluck-am-djatlow-pass/

Keine Ahnung ob man da mit Bildmaterial einen Mehrwert hat.


#153

[QUOTE=Rynam;439261][post=439254]@ThomasB84[/post]

Das wär aber wieder “nur” eine ‘neuauflage’ von ner Podcastfolge die es schon gibt.
http://www.hoaxilla.com/hoaxilla-130-ungluck-am-djatlow-pass/

Keine Ahnung ob man da mit Bildmaterial einen Mehrwert hat.[/QUOTE]

Ah ok coo, das stimmt natürlich. Wusste nicht dass es davon eine Podcastfolge gibt. Dann werde ich mir diese mal anhören. Danke für den Link


#154

Hi,

also ich kenne die Podcast-Folgen nicht und vielleicht gibts auch da schon eine, aber ich fände es sehr interessant, wenn man mal die Geschichten mit den zwei Malaysia-Flugzeugen aufbereiten würde, die letztes Jahr ja Verschwunden sind bzw. abgeschossen wurden.

Wäre das nicht ein interessantes Thema? Da gibts ja auch viele Verschwörungstheorien dazu.


#155

ihr könntet ja mal diesen versuch machen:
[SPOILER]
//youtu.be/iqyBWUUm8zA
[/SPOILER]


#156

@icetwo fänd ich auch interessant. Man könnte gerne auch in der gleichen Sendung die Frage klären, ob eine Schneeflocke nachdem schmelzen und wieder einfrieren wieder die gleiche Form annimmt. Den Versuch nehme ich mir selbst schon lange vor, ist aber in der Vorbereitung nicht so einfach… es muss der kleinste Kristall einer Schneeflocke sein… separiert das mal… Auf der Behauptung beruhen nämlich viele weitere spannende Theorien. Grundsätztlich: Wasser als Informationsspeicher! Also zum Beispiel, wenn ich böse Sachen zu meinem Wasser sage, bevor ich es trinke, nehme ich damit “schlechte” Energien auf. Und umgekehrt. Weiter gehts mit schlechten Schwingungen in Plastik und Quarzkristalle die Wasser levitieren.

Falls jemand Quellen bezüglich des Experimentes oder eine Darstellung des Experimentes mit negativem Ausgang hat… immer her damit :slight_smile:


#157

Mein Wunsch für das Format wäre, die wissenschaftlich-kritische Komponente erheblich auszubauen!
Die Sendungen hätten für mich erst dann einen Mehrwert, wenn ich erfahren würde, was psychologisch hinter den Hoaxes stecken würde.
Bekanntes wird mir zu sehr wiederholt. Die Sendung über Psychopathen ist für mich ein Glanzstück, aus der ich tatsächlich etwas mitnehmen konnte (leider waren es nicht die beiden selbst!).

Eigentlich sind Alex und Alexa doch aufgrund ihres Studiums Experten auf diesem Gebiet. Ihr Wissen kommt mir zu wenig zum Tragen!
Die Spaß-Komponente ist das eine (habe früher auch X-Factor gesehen und mich gerne gegruselt), aber wir von MG wissen doch, dass es keine Reptiloiden, Geister etc. gibt.
Viel interessanter wäre es doch also zu erfahren, warum manche Menschen aber genau an diese Hoaxes glauben, was es mit ihnen macht und was hinter diesen Hoaxes steckt (wer sie ins Leben gerufen hat und eventuell mit welchen Absichten).
Leider muss ich sagen, dass mich die Sendungen von Hoaxilla oft an Galileo Mysteries erinnern. Ein Aufbauschen des Themas ohne Lösung/Mehrwert am Ende!
Dabei ist das Potenzial doch vorhanden. Ich hoffe bei jeder neuen Sendung, dass die beiden sich dahingehend weiter entwickeln.

Lieber Alex, liebe Alexa, ihr würdet mir eine riesen Freude machen, wenn ihr deutlich mehr euer Fachwissen miteinfließen lasst!


#158

[QUOTE=Miraculum;440448]…[/QUOTE]

EDIT: außerdem wegen der Mikrowellenstrahlen interessant, ob das auch bei neuen Geräten funktioniert und ab wieviel Watt das Produkt / die Pflanze denaturiert wird… Also im Teilchenaufbau (oder wie sich das nennt… war so schlecht in Chemie) verändert

edit edit: verdammt aus Versehen auf “zitieren” anstelle “bearbeiten” geklickt…


#159

Was soll denn das Thema der Sendung sein? “Strahlungsmythen” oder “Wassermythen”?

Ersteres verbinde ich eher mit Elektrosmog und Handystrahlung , Letzteres eher mit Homöopathie und anderer Alternativmedizin.

Beide Themen haben eine psychologische Ebene, die man beleuchten könnte. Und zu beiden Themen könnte man Experten interviewen.


#160

[QUOTE=CandleJack;440904]Was soll denn das Thema der Sendung sein?[/QUOTE]

Mir doch egal, wie das benannt wird… Ich weiß auch nicht, ob es Mythen sind… das ist ja die Frage… Ich merke nur, dass wenn ich selbst den Vater des Gedanken hinter vielen ich sage jetzt mal grob “esoterischen” Themen (Auch wenn ich das falsch besetzt halte, aber hier im Forum weiß man dann, was ich meine) finde, ich für mich nicht entscheiden kann ob er richtig ist. Menschen wie Peter Ferreira fußen ja ihre Thesen auf bestimmten [B]Biophysikalischen[/B] Fakten, die wohl durch Experimente belegt sind, ich aber für mich jetzt erstmal nur glauben kann… Solange das mir niemand logisch und verständlich widerlegt, sehe ich keinen Grund, es nicht zu glauben… Am besten eben nicht nur rhetorisch sondern eben selbst mit Experimenten… Wie gesagt, das Experiment mit der Schneeflocke, würd ich zu gern selber ausprobieren, weil wenn das stimmt, ist man wirklich gezwungen so einiges anders zu sehen…