Massengeschmack-TV Shop

Rap - Eine sehr wohl auch intelligente Musikrichtung


#201

Hip Hop ist nur bedingt meine Musikrichtung, aber The Pharcyde werde ich wohl auf ewig lieben. Sind ja schon ne Weile wiedervereinigt und dieses Jahr gibts die Tour zum 1992iger Erfolgsalbum “Bizarre Ride II”. Einfach nur geil, so muss für mich Hip Hop sein positiv und fluffig und nicht diese gewollt coole Gangstascheiße. Ick freu mir auf jeden…

Quasi der Trailer zur Tour:
[video]http://www.youtube.com/watch?v=Bzplz5ZyTwM&list=PL55D9D1D78B193144&index=62[/video]

Und hier noch mal die Tourdaten:
http://www.lineup-booking.de/blog/allgemein/bizarre-ride-ii-the-pharcyde-live-tour-2013

Edit: Keine Ahnung wer das geschrieben hat, aber die Rezension trifft es schon ziemlich gut.

Dies ist ganz klar eines der besten Hip Hop Alben überhaupt!
Mit Berücksichtigung, das die vier alle noch Teenies waren, als sie uns mit diesem Debut beglückten, ist es
um so überraschender mit wie vielen unterschiedlichen Einflüssen aus Jazz, Soul und funkigen Tunes dieses Album 1992 im Musikhimmel leuchtete. Mit viel Witz und sprachlichen Genie werden die Texte in Situationskomiken von allen 4 Mitgliedern mit Leichtigkeit herausgesabbelt. Von Party’s und Polizeirazzien wird gesungen und wie es wär Präsident zu sein, bis einen Track wo sie es auf all die Mütter dieser Welt abgesehen haben. Alles immer mit viel Humor, niemals Aggresiv. Der Spass bei der Produktion von the Bizarre Ride II the Pharcyde schwingt in jedem Song mit und macht dieses Album zu einem Muss in der
Musiksammlung.

Quelle: http://www.lastfm.de/music/The+Pharcyde/Bizarre+Ride+II+The+Pharcyde


#202

Hey Ho,

der Thread KIKA Dein Song hat mich an F.R. erinnert. Hier wollte ich mal Zeigen zu was 12-14 Jährige Kinder im Stande sein Können. Der damals noch kleine Mann begann seine Rapkarriere mit 11 Jahren in der Reimliga Battle Arena kurz R-B-A. Wo er durch ausserordentliches Talent herrausgestochen ist und Ziemlich schnelle die ganzen Grossen hinter sich lassen konnte.

Sein erstes Album wurde kurz nachdem er 14 geworden war veröffentlicht und bestach durch ausserordentliche Technik, Lyrischem wahnwitz und NAchdenklichen Themen die man so von einem 12-14 Jährigen erstmal nicht erwarten würde. Auch heute denken viele das dort getrickst wurde. Dem ist aber nicht so. Das ist reine Heimarbeit von Ihm selber mit Freunden zusammen erstellt welche er über die R-B-A kennengelernt hat.

Geschrieben hat er die Texte größtenteils als er 12 und 13 war. Manche sind sicherlich auch mit 11 entstanden. Das Album heisst Mundwerk und für mich ist das ein extrem gutes Album auch grade wenn man das Alter bedenkt. KAnn das bis auf 1-2 Songs auch nach 10 Jahren immernoch komplett durchhören und bin immer wieder Fasziniert.

Heute ist der gute Fabian 22 Jahre alt findet leider nicht in den Massenmedien statt, gehört aber zu dem besten was Rapdeutschland zu bieten hat.

Um euch mal einen kleinen Einblick zu gewähren folgen nun Chronologisch ein Paar Songs. Wichtig hierbei für alle nicht Hip-Hopper und Rapliebhaber das man sich erstmal nicht auf die Stimme und den Beat Konzentrieren sollte. Im Rap geht es um die Lyrics. Es gibt durchaus Lieder deren Wert man erst nach mehrmaligem hören zu schätzen weiss. Grade bei F.R. ist es oftmals wichtig alle drei Verse zu hören um die Message zu verstehen.

Demnach gilt, wer vom Musikalischem so abgetörnt ist, das er die Lieder nicht komplett gehört hat der sollte sich doch bitte mit Negativer Kritik zurückhalten. Zumal es auch Ziemlich schwierig ist etwas wirklich zu beurteilen, wenn man es nicht komplett kennt. Auch der Holger schaut sich einen schlechten Film in seiner DVD-Kiritik bis zum Ende an bevor er Ihn dann In der Luft zerreist. :wink:

So nun aber genug geschwafelt.

Das Leben ist ein Glückspiel und keiner kann darin schummeln.
Denn die gezinkten Karten sind leider noch nicht erfunden.
So schnell wie die Würfel fallen fällst du von der Karriereleiter
So schnell wie du unten bist geht dann auch schon das Leben weiter.
[video]https://www.youtube.com/watch?v=w5ZA5nCnI10[/video]

Jobs sind wie ein Kartengeber/ und ich zieh den Schwarzen Peter,/
Sag mir später/ das war ein undankbarer Job wie Kabelträger/
Jobs sind wie ein Kartengeber/ und ich zieh den Schwarzen Peter,/
selbst für wahre streber/ sind Arbeitgeber/ oft harte Gegner/
[video]https://www.youtube.com/watch?v=nwaKjfBVxqI[/video]

Mich kann keiner versklaven,/ ich bin keins von den Schafen, /
die gepeinigt drauf warten,/ bis sie frei sind, vom Wahnsinn!/
ich könnt‘s einsehn’, schade,/
dass sie’s anscheind’ nicht nötig haben mal das gleiche zu tun! Anstatt verteilen von Strafen/
wenn man kein Freund des Staates/ ist, statt eins von den Schafen,/
die nur bleiben und warten,/ bis sie frei sind vom Wahnsinn/
ich könnt‘s einsehn‘, schade,/
dass sie’s anscheind’ nicht nötig haben mal das gleiche zu tun! Anstatt Vorbeisehn‘ am Schaden!/
[video]https://www.youtube.com/watch?v=zjCOSn9NTu0[/video]

Das nächste Lied wird für nicht Hip-Hopper und Rapliebhaber nicht interessant sein von daher einfach auslassen. :wink:
Einfach Krank. 0.o
„Ey der Track heißt doch „Wetten Dass“…Dann mach doch ma‘ 12 Zeilen auf Kanarienvogel…mit 12 Rhymes auf Kanarienvogel ey!“
„Naja gut, das kann ich nicht…aber ich kann 24 Lines mit 84 Rhymes auf Kanarienvogel machen,…hehe…bitch!“
[video]https://www.youtube.com/watch?v=2J44OC1x4Ns[/video]

4 Jahre Später Das Mittelweg Album hab ich leider nicht mehr hier…
[video]http://www.myvideo.de/watch/5151067/F_R_prison[/video]

Verlorene Seelen. Passt im weitesten Sinne zu der Thematik dieses Forums.
[video]http://www.myvideo.de/watch/5155061/F_R_verlorene_seelen[/video]

Nochmal 2 Jahre Später

Message: Liv your life to the fullest
[video]http://www.youtube.com/watch?v=Ypck7yGidjM[/video]

und von 2011 also nohcmal ein jahr Später
[video]https://www.youtube.com/watch?v=t7k0SFt-SH0[/video]

[video]https://www.youtube.com/watch?v=M4-9qJycZc8[/video]

Hab ich was am Kopf oder hat sich da Jemand extrem gut Entwickelt und Zeigt das Hip-Hop/Rap eben mehr ist als [Genre-Bashing entfernt]. Vorallem ist das imo wirklich Musik was man von vielen anderen Rappern und typischen Raptracks nicht behaupten kann.

Hoffe euch hat dieser kleine Beitrag gefallen und der ein oder andere nicht Rapliebhaber schaute verwundert udn Kauft sich plötzlich seine Alben.

cheers

Der Ausknopf


#203

Ich bin begeistert von so einigen Rappern, die wohl alle aus der Ecke Wuppertal stammen (glaube ich, jedenfalls featuren sich die Jungs öfter mal gegenseitig).
Einige von denen habe ich in diesem Thread schon gepostet, ich würd sie hier aber gerne mal zusammenfassen, alle mit Freedownload-Links:

Prezident
[video]http://www.youtube.com/watch?v=q45ITGyA1iM[/video]
Homepage: whiskeyrap.de
Downloads:
“Querschläger”
"Neueste Erkenntnisse vom absteigenden Ast"
Mehr Downloads gibt’s auf der Homepage, sind einfach zu viele, um sie hier alle aufzulisten.

SirPreiss
[video]http://www.youtube.com/watch?v=DXxK0g99yCk[/video]

Homepage: http://www.sirpreiss.wordpress.com
Downloads:
“Ungefiltert”
“Filterwechsel” (Remix-Album von “Ungefiltert”, imho nicht so gut wie das Original)
“Nach allen Regeln der Kunst”

Bobby Fletcher
[video]http://www.youtube.com/watch?v=hEqbHbhoivo[/video]
Homepage: http://www.bobby-fletcher.de
Downloads:
“Motel” EP

Kamikazes (aka Kamikaze Brothers):
[video]http://www.youtube.com/watch?v=-QEoxKXr3DQ[/video]
Homepage:http://www.myspace.com/kamikazebrothers
Downloads:
“Königsmische”
“Besser zu viel als zu wenig”

Hier noch mal fast alle Wuppertaler zusammen:
[video]http://www.youtube.com/watch?v=EzPwvGB0Dos[/video]

Finest Skillz (aka Frankenstein)
[video]http://www.youtube.com/watch?v=f5ygsCU7ybU[/video]

Der ist nicht aus Wuppertal, sondern hier aus der Gegend.
Für die “Lebenszeichen 2” hatte ich die Ehre, das Cover zu basteln.

Homepage: http://monstarsound.blogspot.de
Downloads:
"Lebenszeichen 2"
Auf der HP gibt’s noch weitere Downloads

:smt006


#204

The Pharcyde :smt023
Hab ich viel gehört. Mag das rückwärts abgespielte Video von denen:
http://www.youtube.com/watch?v=co3qMdkucM0

SirPreis - Überraschungseffekt
Mag diese Art von Loop-Beats :smt023

Eine Auswahl von Deutschrap anno 90er, was neben ami-rap oft aus meinem Panasonic-walkman dröhnte

MC René - Internationale Fusion
http://www.youtube.com/watch?v=fQAK5UAVyi8
Kooperationen mit ausländischen Rappern - man besingt einfach das Treffen selber :smt023
auch ein solches sehr gelungen-amüsantes Beispiel davon:
http://www.youtube.com/watch?v=9Wesp8S4RI0
http://www.youtube.com/watch?v=9Wesp8S4RI0

Main Concept - Zwischen zwei Stühlen
http://www.youtube.com/watch?v=dVx28ljdVaM
ein sehr gelungener Song, wie ich finde, im dem es, wie so oft im Hip-Hop, um die Suche nach kultureller Identität geht

Fresh Familee - Fuck the skins
http://www.youtube.com/watch?v=fkVYqxsAiuE

  • stellvertretend für viele Anti-rechts- songs
    Im Hip-Hop der frühen 90er waren auch die Neonazi-Angriffe und -Pogrome oft Thema

Cartel/ DaCrimePosse - Der Weg, den du gehst
http://www.youtube.com/watch?v=84MzSZUAb1g
gerade die übersteigerte Gewalt macht den Song irgendwie authentisch, und der psychodellisch-orientalische Beat passt auch gut

Storm - Überleben
http://www.youtube.com/watch?v=RnEia6LHjT0
Sagt viel darüber, wie sich die Zeiten geändert haben
Damals gaben Hip-Hoper damit an, im Underground geblieben zu sein, sich nicht des Kommerzes wegen zu vestellen - Heute eher umgekehrt - Kohle scheffeln = Status in die Höhe
Scheiß Kapitalismus! :mrgreen:
Die Fantas waren natürlich Hassobjekt Numero uno
Ich persönlich hab’ da keinen Unterschied draus gemacht - Das “Lauschgift”-Album der Fantas mit dem Nummer eins Hit “Sie ist weg” fand und finde ich immer noch Klasse - Doch hab’s verlegt, muss ich an irgendeinen Arsch ausgeliehen und nicht wiederbekommen haben :ugly
Z.B. Michi gegen die Gesellschaft :smt023
scheint in Frankreich auch gehört zu werden:
http://www.chartsinfrance.net/Die-Fanta … 68123.html

Edit:
Ich glaub’ der letzte Link funzioniert nix
hab den noch gefunden:
http://m.izlesene.com/video/5397407#


#205

Im September kommt das neue Album 8)

Der Appetizer macht jedenfalls Lust auf mehr:

//youtu.be/94bzaEdZqMI


#206

Damit wäre Hip Hop wieder da, wo es mal herkam.

Dieser ganze Asozialen-Rap aus den Staaten und Deutschland ist eigentlich nur eine Modeerscheinung, die seit wenigen Jahren erst beliebt ist. Gab es schon immer, aber dieser Hype ist noch relativ jung.

Hip Hop ist ernstzunehmende Musik-Kunst. Schön, dass es noch Künstler gibt, die damit was anzufangen wissen.
Bleibe trotzdem beim Gitarrenkrach. :wink:


#207

Ich hasse ehrlich gesagte die Gestik dieser Spaken. Man könnte meinen sie hätten jegliche Individualität über Bord geworfen weil unbedingt jeder so rumhampeln muss und in die Kamera schnippen und dieser ganze Scheiß. Man könnte meinen da liegt irgendwo ein ganz altes Regelbuch rum was den Rapper, Hoppern, Flippern, Dippern was weiß ich…sagt wie man sich verhalten soll wenn ne Kamera auf einen Gerichtet ist. Und dann immer dieses virtuelle Kamera hauen… also wenn sie sich trauen würden ihr uncooles Kassengestell zu tragen, würden sie vielleicht mal treffen


#208

Was sollen sie denn sonst machen?
Wie ein Nachrichtensprecher dasitzen und den Text runterrattern oder wie MC Hammer wild dabei herumzappeln? :ugly
Die ham halt keine Gitarre, mit der sie rumposen könnten. :wink:


#209

Man kann so unendlich viele Posen machen wenn es einen nicht nur darum geht sein Face in die Cam zu halten.


#210

Welcher Musiker macht das denn bitte nicht?


#211

Ich sag mal, viele. Denn oft haben Musikvideos eine Handlung. Also ein Anfang, eine Mitte und ein Schluss. Bei den meisten Rap Videos gehen sie entweder die Straße rauf und runter oder stehen vor “Gettos” oder ihren fetten Bonzen Autos und Swimmingpools und fuchteln halt die ganze Zeit mit den Händen vor der Cam rum. Um es zu präzisieren; in deutschen Produktionen- in Amerika haben sie ja mittlerweile ganz gute Videos mit Sinn und so


#212

Gibt’s hier auch welche von, in diesem Falle dürfte das aber wohl auch mit dem Budget zusammenhängen.
Der Fokus soll eben auf dem Lied liegen, nicht auf dem fett produzierten Video - ist halt kein kommerzieller Künstler, der Prezident. Und Videos macht der eh nicht gerne :wink:
Ich verstehe aber, was du meinst.

//youtu.be/s4CJLz4-8LA

Eher was für dich? Videotechnisch meine ich, nicht den Verschwörungstext ^^


#213

@Scumdog: Schönes Lied, hat mir gut gefallen, denn der Beat ist gut und der Text hat eine Message. Ich höre sehr gerne Die Beginner (jaja, HipHop) , einfach weil viele Tracks ganz lustig sind und mir die zwei verdammt sympathisch sind.

Ziemlich beeindruckend finde ich immer noch folgendes Video:

An dem Video sieht man, wie sich der Hip Hop bzw. Rap entwickelt hat in den letzten 20 Jahren. In den Anfängen waren die Reime eben noch ziemlich einfach, wie der Freestyle von Eisfeldt. Der MC Rene ist aber auch schon damals einfach der Hammer.

Noch ein Wort zu Kollegah, der in diesem Thread ja auch schon angesprochen wurde: Der Inhalt seiner Texte ist großer Schwachsinn und nicht nur dass, er geht oft auch über jegliche moralische Grenzen hinweg. Wenn der Typ etwa von ,Endlösung der Rapperfrage" spricht, dann sind für mich die Grenzen des guten Geschmacks weit überschritten. Deshalb kommt es für mich auch nicht in Frage, mir Songs von ihm zu kaufen.

Was er aber extrem gut kann, dass sind Reime und Wortspiele bzw. Vergleiche und natürlch seine Raptechnik. Ein Beispiel für eine sogenannte Punchline:

,Und was ich mit selbstverliebten Raps jetzt an Geld verdiene
Geht auf keine Kuhhaut mehr wie ne defekte Melkmaschine "


#214

[QUOTE=Scumdog;306728]Im September kommt das neue Album 8)

Der Appetizer macht jedenfalls Lust auf mehr:

//youtu.be/94bzaEdZqMI
[/QUOTE]

:cool: Das gefällt mir, guter deeper Beat + nachdenklicher Text = gefällt mir sehr gut!

Das hab ich auch gefrunden:

[video=youtube_share;OMfBRVyBrSY]http://youtu.be/OMfBRVyBrSY[/video]

[video=youtube_share;7EVuPTbm3dE]http://youtu.be/7EVuPTbm3dE[/video]

Der Typ kann lange Texte in seine Stropfen packen und dabei so viel Inhalt mit gutem Flow erzählen.

Leider haben Nasen Marke Bushido es überhaupt nicht drauf, besonders er hat einen ultra schlechten Rapstil und seine Reime sind nicht der Rede wert. Ich hör immer noch gerne die alten Deutschrap Sachen so bis 2002 bis runter in die 90er, klassische Beats und gute Texte. Danach hör ich meistens Trance (A State Of Trance und so die Richtung), deshalb kenn ich von den Sachen danach nur noch wenig.

[QUOTE=Ausknopf;294016]Hey Ho,
Das Leben ist ein Glückspiel und keiner kann darin schummeln.
Denn die gezinkten Karten sind leider noch nicht erfunden.
So schnell wie die Würfel fallen fällst du von der Karriereleiter
So schnell wie du unten bist geht dann auch schon das Leben weiter.

//youtu.be/w5ZA5nCnI10
[/quote]

Nice. Cooler Typ, etwas gewöhnungsbedürftige Stimme, geht aber gut ab.

Und ein altes Lied gewidmet dem Fernsehkritik Forum.

[video=youtube_share;agZAYnDDkr0]http://youtu.be/agZAYnDDkr0[/video]


#215

Eines meiner absoluten Lieblingsalben im Hip Hop Genre bekommt im Oktober nach 13 Jahren endlich seinen langersehnten Nachfolger:
//youtu.be/BbIEg1DSHiI

Ich würde jetzt eigentlich gerne sagen, dass ich mich lange nicht mehr auf ein Album so sehr gefreut habe, aber dafür kam in den letzten Monaten zu viel grandioses Zeug raus. :mrgreen:


#216

Hier mal ein ziemlich neuer Song von der von mir hoch geschätzten [B]Sookee[/B]! So muss guter Rap sein! Hier stimmen die Inhalte, denn diese kann man wirklich mal ohne Bedenken unterschreiben! :smiley:

//youtu.be/3fS7bw0DwHo


#217

Wenn die ihre Antifa und “no border no nation” Scheiße raus gelassen hätten, wäre es vielleicht sogar gut gewesen.
So wird nur der eine Murks kritisiert um einen anderen zu transportieren. Ich weiß nicht…


#218

//youtu.be/rXLmt6i-hBY

Der einzige Rapper den ich ertrage.
Wer es nicht erkennt, unterlegt der Melodie von Tom Waits Dirt in the Ground.
Wobei Rap ist das eigentlich auch nicht mehr.


#219

Bin grad total von den “Epic Rap Battles of History” geflasht! Und das, obwohl ich Hiphop eigentlich abgrundtief hasse! :shock:

[SPOILER]
//youtu.be/zj2Zf9tlg2Y

//youtu.be/xsxO6RLi5F8
[/SPOILER]


#220

ich werde nie verstehen wie man ein ganzes Genre so ausdifferenziert wie Hip Hop abgrundtief hassen kann