Massengeschmack-TV Shop

Rap - Eine sehr wohl auch intelligente Musikrichtung


#181

Mich wunderts, dass noch nicht der name: “Käptn Peng” gefallen ist wenns hier um intelligenten rap geht, dabei möchte ich auf den bisher unerwähnten beitrag von vincevega verweisen viewtopic.php?f=20&t=7964&p=190878&hilit=k%C3%A4ptn+peng#p190878 … denn ich würd sagen, dass seit sehr sehr langer zeit ist endlich mal wieder jemand da, der weiß sich sprachlich auszudrücken und nich immer das 0-8-15 gerappe der letzten jahre …

(keine ahnung ob ich jetzt alles richtig gemacht habe, ist mein erster beitrag in nem forum, grüße)

ach …hier noch ein aktuelleres: [video]http://www.youtube.com/watch?v=apCal7ihvy0[/video]


#182

Hier ist sehr guter Rap aus England. Habe die Band damals bei Limp Bizkit als Vorband entdeckt!

http://www.youtube.com/watch?v=rJsYavsaCAA


#183

[video]http://www.youtube.com/watch?v=BvnKVo9WSZo[/video]


#184

Beim Lesen dieses Threads hab ich sehr viel Gutes (wieder)entdeckt. Danke dafür (auch wenn einige Videos inzwischen leider nicht mehr verfügbar sind).
Eines meiner absoluten Lieblingslieder ist “Das letzte Mal” von Maeckes:
[video]http://www.youtube.com/watch?v=OS0TDr_IERQ[/video]
Regt zum Nachdenken über das eigene Leben an.

Allgemein kann ich Maeckes sehr empfehlen, ältere Sachen wie “Isolationierung” oder “Versteh sie einfach nicht” aber auch aktuellere wie “Unperfekt” aus der MANX EP:
[video]http://www.youtube.com/watch?v=3lK_28pR9f0[/video]


#185

Naja so ein Rap höre ich eigentlich nicht. Ich höre mehr in Richtung Comedy oder Skil , aber mein Persönlicher Tipp , ist JAW - Optimist: http://www.youtube.com/watch?v=wWO7c7Id2cI


#186

Einer meiner Lieblingskünstler ist MaximNoise, er hat den Song zum Film von den Aussenseitern gesungen: http://www.youtube.com/watch?v=1wzr7h8oR1U&feature=plcp


#187

Mein persönlicher Track des Jahres. Aus meinem Album des Jahres (Leidkultur). Der Kontrabass erzeugt so eine pervers düstere und beklemmende Atmosphäre. Und diese Lyrics… Einfach nur Poesie. Bei diesem Track sind Headphones-Kopfhörer Pflicht! :smt023
[video]http://www.youtube.com/watch?v=XYvAsrS_s4Q[/video]

Der Kerl ist einfach der Hammer! Sowohl textlich als auch technisch.
Weitere Höhrenswerte Tracks von Amewu:
[video]http://www.youtube.com/watch?v=tNvCb3pkQHQ[/video]

[video]http://www.youtube.com/watch?v=znX1vHeicRc[/video]

[video]http://www.youtube.com/watch?v=LiiuVsXAD2Q[/video]

Auch mit erhöhtem Tempo (Double Time):
[video]http://www.youtube.com/watch?v=PEEmnSGGbMM[/video]

[video]http://www.youtube.com/watch?v=VDuvjLMyBpM[/video]

[video]http://www.youtube.com/watch?v=1rA-fYKHzAM[/video]


#188

Bin vor kurzem über diesen hier gestolpert, bestätigt den Threadtitel ebenfalls recht eindrucksvoll:

[video]http://www.youtube.com/watch?v=XFk-j05vQ1Y[/video][video]http://www.youtube.com/watch?v=mft9PZm-vVk[/video]

Free Download und Homepage:

http://sirpreiss.wordpress.com


#189

Gefällt mir sehr :smt023


#190

Auch sehr zu empfehlen ist das Duo “Dude & Phaeb” aus Hildesheim (Niedersachsen). Ihr Debütalbum “Gegengewicht” ist einfach der Burner und dürfte jedem der auf jazzige Beats und aussagekräftige Texte steht gefallen. Hab die Jungs kennengelernt, sind echt gut drauf und machen ihre Musik mit soviel Herz und Leidenschaft. Die Platte wird von ihnen selber vertrieben.

Auf diesem Track mit einem Gastbeitrag von “Mr. Moon” (Auch zu empfehlen).
[video]http://www.youtube.com/watch?v=MyTO2zvLGB0[/video]

Zitat: “Mir wird schlecht beim Blick über den Gartenzaun! Ich wage kaum zu Atmen, denn seit Tagen scheint die vorherrschende Farbe Grau. Doch ehe der Glaube an die Menschheit austirbt wie der Kabeljau. Bau ich ein Boot und ruder los und schreibe Fabeln auf…” (Fable Phaeb)
[video]http://www.youtube.com/watch?v=KaG-5Htl3UI[/video]


#191

Vorgestern war ich in Heidelberg bei Die Bestesten und Huss n Hodn, vier Wochen davor bei “80 Jahre Stieber Twins feat. Diamond D” . Schön zu sehen, dass die Oldschool Szene so wunderbar floriert. Wer absolut noch großes vor sich hat ist Edgar Wasser. Den Namen sollte man sich definitiv merken!


#192

Letztens bin ich über die Künstlerin Sookee gestoplert! So muss Hip Hop klingen! Und die Texte sind das beste was ich in den letzten Jahren im Hip Hop gehört habe!

[video]http://www.youtube.com/watch?v=l2PtaV4w_EQ[/video]

[video]http://www.youtube.com/watch?v=BZvF1_XyIKU[/video]

[video]http://www.youtube.com/watch?v=llVD0ka8uJ8[/video]

[video]http://www.youtube.com/watch?v=mIgehyAi-wc[/video]


#193

Hab jetzt den ganzen Thread mal überflogen und bin etwas überrascht, dass es fast ausschließlich um Deutschrap geht hier. Mich irritiert auch diese ganze Diskussion darüber, wie intelligent Hip Hop ist. Gerade im Bereich von Subgenres wie Experimental oder Abstract Hip Hop finde ich so viel originelle Musik, bei der mir die Frage nach der Intelligenz nie in den Sinn kommen würde. Es geht doch viel mehr um Flow und originelle Beats. Hip Hop ist so vielseitig und da find ich’s immer schade, wenn nur an der Oberfläche gekratzt wird.

Ein paar Klassiker:

[spoiler][video]http://www.youtube.com/watch?v=ayfv0SOjvRs[/video]
[video]http://www.youtube.com/watch?v=s4iR668Ki3I[/video]
[video]http://www.youtube.com/watch?v=yf9OAFML_Eg[/video]
[video]http://www.youtube.com/watch?v=VXPOt_WEZfk[/video][/spoiler]


#194

Hab jetzt den ganzen Thread mal überflogen und bin etwas überrascht, dass es fast ausschließlich um Deutschrap geht hier. Mich irritiert auch diese ganze Diskussion darüber, wie intelligent Hip Hop ist. Gerade im Bereich von Subgenres wie Experimental oder Abstract Hip Hop finde ich so viel originelle Musik, bei der mir die Frage nach der Intelligenz nie in den Sinn kommen würde. Es geht doch viel mehr um Flow und originelle Beats. Hip Hop ist so vielseitig und da find ich’s immer schade, wenn nur an der Oberfläche gekratzt wird.

Ein paar Klassiker:

[spoiler][video]http://www.youtube.com/watch?v=ayfv0SOjvRs[/video]
[video]http://www.youtube.com/watch?v=rpaonSDPw7Y[/video]
[video]http://www.youtube.com/watch?v=yf9OAFML_Eg[/video]
[video]http://www.youtube.com/watch?v=VXPOt_WEZfk[/video][/spoiler]

Also ich denke, dass es bei Rap auch auf den Inhalt ankommt und nicht nur auf Flow und Technik. Ich persönlich kann mir einen Absztrakkt der technisch total daneben ist eher anhören als einen Kollegah, der wiederrum technisch 1A ist aber lyrisch diese Möchtegern Gangster Schiene fährt.

Ich bin auch der Meinung das gerade bei den Amerikanern sehr wenige Rapper zu finden sind deren Lyrics sich wirklich von der breiten Masse abheben. Ich mag MF Doom keine Frage, aber irgendwo fehlt es mir da einfach an Tiefe. Wenn ich von den US-Amerikanern sehr schätze ist Cise Starr von der Band “CYNE”.

Was mich an den Amis manchmal auch stört ist die teils viel zu häufige Verwendung vom N Wort. Das nervt manchmal schon sehr, wenn du in einer Strophe 20 Mal das Wort hören musst. Man kann auch mal People, Guy oder Dude sagen statt immer zu dieses Wort. Das trifft natürlich meist nur auf Afro-Amerikanische Rapper zu. Wobei auch einige Latinos das Wort verwenden.

Ansonsten find ich noch Immortal Technique, Ill Bill und Aesop Rock recht stark. Die heben sich lyrisch und thematisch wenigestens ein wenig von der breiten Masse ab.


#195

Also ich denke, dass es bei Rap auch auf den Inhalt ankommt und nicht nur auf Flow und Technik. Ich persönlich kann mir einen Absztrakkt der technisch total daneben ist eher anhören als einen Kollegah, der wiederrum technisch 1A ist aber lyrisch diese Möchtegern Gangster Schiene fährt.

Ist ne Einstellung, die ich nur in Ansätzen nachvollziehen kann. Es ist halt immer noch ein Musik-Genre, es geht nicht um Hörbücher. Es ist ja auch nicht alles so schwarz/weiß wie das gerne gesehen wird. Auf der einen Seite die niveaulose Proll-Szene und auf der anderen die intelligenten, sozialkritischen Rapper? Das ist doch Quatsch.

Mich interessiert ein Kollegah auch nicht, die Stimme allein nervt mich schon nach wenigen Sekunden (ein Problem, das ich mit vielen deutschen Rappern hab).
Aber die Comic-/SciFi-Thematiken, die von Künstlern wie DOOM oder Deltron 3030 verwendet werden, halte ich für durchaus originell. Find ich irgendwie albern, da mehr inhaltliche Tiefe zu verlangen.


#196

Ist ne Einstellung, die ich nur in Ansätzen nachvollziehen kann. Es ist halt immer noch ein Musik-Genre, es geht nicht um Hörbücher.

Aha, wenn jetzt also jemand dumme frauenfeindliche oder rechtsradikale Texte von sich gibt, dann ist das okay weil die Musik gut klingt?

Gerade bei solchen Dingen wie Hip Hop erwarte ich eine Message. Denn wie bei keiner anderen Musikrichtung steht und fällt Hip Hop mit den Texten. Und da finde ich solche erfrischenden feministischen Texte wie sie z.B. Sookee schreibt einfach nur toll.


#197

Das ist genau die schwarz/weiß-Sicht, die ich eben meinte. Danke für das anschauliche Beispiel. :smiley:

Es ist doch nicht alles, was keine Message hat, gleich “dumm frauenfeindlich oder rechtsradikal”. Warum können Lyrics nicht auch einfach nur originell oder witzig sein, ohne dass man gleich Lebensweisheiten draus ziehen können muss?

Und dass Hip Hop mit dem Text steht und fällt, seh ich absolut nicht so. Ich könnte mir auch Hip Hop in einer bedeutungslosen Fantasiesprache vorstellen, sodass die Sprache auch nur ein weiteres Instrument über dem Beat ist, ähnlich wie bei Sigur Rós mit ihrem “Hopelandic”. Hat das schonmal jemand gemacht?


#198

Gegen unpolitische Texte hat ja niemand was.

Nichtsdestotrotz: Hip Hop steht und fällt mir den Lyrics. Bei Metal, gerade im Black oder Thrash Bereich, ist das z.B. komplett umgekehrt. Dort ist es vielen egal was dort von sich gegrunzt und geschrien wird. :ugly
Aber Hip Hop ist schon von der ganzen Rythmik her sehr auf das Wort aufgebaut, weil es kaum Instrumente gibt.


#199

Ich seh das ehrlich gesagt wie BlackMage. Mir sind auch im Hiphop die Texte oft recht egal, wenn der Song musikalisch was hergibt.
PS: Ich sehe die Stimme als Instrument. Wenn auch eins, das mehr als nur eine Melodie “spielt”.


#200

Die Wahrheit wird wohl irgendwo in der Mitte liegen. Man kann sich nicht dauerhaft und 24/7 hochkomplexe Sachen reinziehen, das nervt auf Dauer einfach. Ebenso kann man sich im selben Atemzug auch nicht dauerhaft Partyrap reinziehen. Die Mischung macht es irgendwie und welche Ansprüche man an ein Werk legt.

DOOM ist aber schon eine feine Sache. <3
Hier mal ein paar meiner Favs:
[spoiler][video]http://www.youtube.com/watch?v=sVntqDEEmYE[/video]
[video]http://www.youtube.com/watch?v=up1NpV-hgAI[/video]
[video]http://www.youtube.com/watch?v=ujGTxXYWNqM[/video]
[video]http://www.youtube.com/watch?v=MoHODJBgd4w[/video]
[video]http://www.youtube.com/watch?v=kc3NTIdvtt4[/video][/spoiler]