Massengeschmack-TV Shop

Politischer Smalltalk 2.0


#8775

Zu viel der reinen Lehre erweckt in der Breite automatisch Widerstand , da einseitige Wahrheiten nur von den Rändern bedingungslos gefressen werden.


#8776

Bezieht sich das auf die SPD? Deren Problem ist im Moment eher zu wenig der reinen Lehre als zu viel.


#8777

Ach, was Parteilichkeit angeht, nehmen sich die Lügenpresseorgane alle nicht viel ^^


#8778

Dummfrag: Welche wäre es denn dann?


#8779

Das Zentrum/Deutsche Zentrumspartei


#8780

die älteste bis heute im Namen unveränderte Partei ist wohl die Zentrumspartei 1870

Edit: zu spät.


#8781

Im Grunde ist das Zentrum die Ursuppe der CDU und war bis 1933 die wohl wichtigste deutsche Partei. Mit der Gründung der CDU verlor sie nach dem Krieg zwar so gut wie alle Wähler, aber sie existiert nach wie vor seit 1870 und ist de facto die älteste heute noch existierende Partei.


#8782

Jo, so war mir auch, zumindest insoweit wie ich mich noch an den Geschichtsunterricht in der 6. oder wann es war erinnere. Dachte uns wurde das damals so beigebracht das Zentrum in CDU aufging und danach inexistent war, aber ok, wenns die immernoch unverändert und ohne Unterbrechung gibt, es sei ihnen gegönnt.

Nachtrag: Grad bei Wiki geschaut, war nicht ununterbrochen, insofern ist die SPD doch die Älteste.


#8783

Wann soll es denn unterbrochen gewesen sein?


#8784

Nach dem Krieg wurde das Zentrum wiedergegründet…

Abschnitt: Nachkriegszeit (1945–1959)


#8785

Da sich alle Parteien außer der NSDAP im Juni 1933 selbst auflösten, ist das kaum ein Argument, denn auch die SPD wurde erst 1945 wieder neu gegründet. “Ununterbrochen” agierten also weder die SPD noch das Zentrum. In der Summe bleibt das Zentrum die älteste heute noch existierende Partei.


#8786

Hö? Hab ich was verpasst oder vergessen?


#8787

Keine Ahnung, wo die Grafik herkommt, aber die Positionierung der ZEIT und der ÖR disqualifiziert den Ersteller.


#8788

Nah, das ist nur die subjektive Achsenverschiebung, die dir da einen Streich spielt :wink:


#8789

Stimmt. Sorry. Wenn jemand seriös arbeitet, dann der Staatsfunk und das Zentralorgan des wohlstandsverwahrlosten deutschen Spießbürgers. ^^


#8790

Die bild wird aber doch gar nicht mittig eingeordnet?


#8791

#8792

Ganz offensichtlich. Die SPD gab es während der NS-Zeit nur im Exil als SoPaDe. Da die Auflösung fremdbestimmt war, bleibt es bei Zentrum als ältester Partei.


#8793

Ist im Wesentlichen die Botschaft von Scumdogs Grafik: “Die einen sind seriös, die anderen lügen. Wer ist seriös? Natürlich die staatlichen Medien und die Zeitungen der regierungsnahen Oberschicht. Wer lügt? Natürlich alle anderen. Und wer zweifelt daran? Natürlich populismusaffine Schlafschafe.” Der deutsche Untertanengeist erlebt zur Zeit mal wieder eine unschöne Blüte.

Jedes Medium verfolgt auch eigene Interessen und daraus, dass die Wahrheit nicht schwarz-weiß ist, folgt nicht, dass sie weiß-schwarz ist.


#8794

Alleine die Einstufung von ARD und ZDF, die man in einer solchen Aufstellung alleine aufgrund seiner Rundfunkräte und der pol. Besetzung dieser sowie der nachgewiesenen(!) parteipolitischen Präferenz vieler Staatsjournalisten gegenüber den Grünen, als “Mainstream = mimimale politische Präferenz” ist ein schlechter Scherz.

Hier gilt mal wieder #theleftcantmeme

Ansonsten ist sie recht akkurat bei den meisten Medien und wissenschaftlich ist das sicher auch zu 0%, aber die hat doch ein GEZ-Jünger geschaffen, diese Grafik.