Massengeschmack-TV Shop

Politischer Smalltalk 2.0


#6668

Das du Merz wählen würdest überrascht mich.


#6669

Die Fragestellungen…
Egal wie man auf “Offenhaltung der Grenzen war richtig” antwortet, die Frage danach beginnt mit “Aber jetzt muss…”, als ob jeder JA geantwortet hätte. Oder “Deutschland braucht ein (noch) härteres Asylgesetz” mit dem Unterton “Hallo, des is schon 1 hartes gesetz”

Bei mir kommt Spahn raus, vermutlich wegen so Sachen wir Ehe f.A., Abtreibung… Bin dennoch klar für Merz. Hauptsache nicht die Olle.


#6670

Spahn ist mir einfach sehr unsympathisch, hat seine Rolle noch nicht gefunden und eh keine Chance.

AKK ist viel konservativer als ihr Ruf. Sie fährt auf dem progressiven Ticket, ist aber der Wolf im Schafspelz. Außerdem steht sie - abgesehen von ihrem Konservativen Profil - tendenziell für ein “weiter so”. Ich habe das schon mal geschrieben: Angela Merkel hat Deutschland ganz gut präsidial Verwaltet. Aber irgendwann ist dann auch mal gut, es wäre schön wenn wieder etwas mehr Visionen ins Spiel kämen, wenn mal wieder versucht würde tatsächlich irgendwas anders zu machen. Nicht nur in Deutschland, ganz besonders in der EU - sonst haben wir die nämlich bald nicht mehr.

Merkel hat immer nur reagiert (Bankenkrise, Griechenlandkrise, Fukushima, Flüchtlingskrise), nie aktiv gestaltet. Es muss jetzt jemand kommen, der auch mal nachdenkt, etwas wagt, und nicht nur immer weiter so macht.

Und das ist tatsächlich am ehesten Merz. Sicher würde mir vieles von seinen Ideen nicht gefallen, das gilt aber für die anderen zwei auch, und dann kann man ja auch noch in der Gesellschaft darüber debattieren. Aber eine Idee ist mir lieber als keine Idee.


#6671

Ene, mene, muh … und weg bist du!


#6672

Da fragen die Jungen Liberalen tatsächlich, warum man den Föderalismus nicht aufweichen und mehr auf Zentralismus setzen will…Kannste dir nicht ausdenken.


#6673

Komisch, daß du jetzt auf einmal Probleme damit hast, wenn kriminelle identifiziert werden :grin:


#6674

Komisch, dass du jetzt auf einmal kein Problem damit hast, dass der Datenschutz verletzt wird scnr


#6675

Kein Problem :grin:

Nein, hab kein (großes) Problem damit, weil’s weder zur staatlichen Repression noch zum Profit erwirtschaften verwendet wird.

Wenn’s gegen Linke gehen würde, würde ich jetzt natürlich rumheulen!
(Nein, würd ich nicht, jedenfalls nicht wegen Datenschutzgesetzen ^^)


#6676

Kannst du ja nun einfach dreist behaupten. Bis die Prozesse dazu abgeschlossen sind, wirst dich eh nicht mehr dran erinnern. Und nun wird es dir natürlich egal sein, dass alle vorherigen Sachen immer rechtlich vollständig abgesichert waren und man scheinbar ne sehr gute Rechtsabteilung hat.

Ein Denunziationsportal hat am Ende gar nicht so gegeben. Pro Kategorie wurden immer die gleichen 20 Leute gezeigt.

Stattdessen wertet man nun einfach die Suchergebnisse aus. Was jeder dämliche Blog ja schon seit Ewigkeiten tun darf.


#6677

Ich hab das nicht “dreist behauptet”, ich habe einen Fakt erläutert. Die Behauptungen die dSGVO eingehalten zu haben (Was eine abenteuerliche Behauptung ist angesichts der Daten die sie erhoben haben) kam von dir.


#6678

Aha, wenn es zur privaten Repression verwendet und kein Geld damit verdient wird, ist es für dich okay.

Wenn ich laut aufschreie, dann deswegen, weil du dieser Nazibande jede Ausflucht blind glaubst. (Andererseits ist das keine Überraschung, also verdrehe ich nur die Augen.)


#6679

Nein, die Behauptung kommt vom Zentrum für Politische Schönheit.

Ob du so viel Ahnung hast, dass du nun mir Sicherheit behaupten kannst, dass dagegen verstoßen wurde, bezweifel ich mal.


#6680

Ich hab drei befreundete Volljuristen und einen zertifizierten Datenschutzbeauftragten gefragt und immer die gleiche Antwort bekommen.

Daten die auf die politische Meinung eines Nutzers zurückführen können benötigen eine explizite Einwilligung genau zu diesem Zweck

Wir haben letztens erst über eine Umfrage im CDU-Kreisvorstand zur Wahl am Freitag gemacht und das dort auch alles durchexerziert.


#6681

Nicht einmal Jutta Ditfurth ist so begeistert wie Baru. Das gibt dann schon zu denken. :grinning:


#6682

Jaja. Und das hattest du schon um 9 Uhr morgens getan.


#6683

Gestern im Laufe des Tages (und heute morgen durch Zufall ), ja. Die Rahmen ändern sich ja nicht.


#6684

Vor oder nach der Offenlegung des ZdpS, dass hier keine Denuziation als Ziel vorlag, sondern einfach nur die Sammlung von Suchanfragen, die anonymisierten Profilen zugeordnet wurde.

Weil schon dein Argument, dass hier die politische Gesinnung gesammelt wurde, ja gar nicht so stimmt, sondern sich alleine aus der indirekten Zielgruppe ergibt.


#6685

Aber Baru weiß natürlich alles besser als eine Amtrichterin mit juristischen Staatsexamen mit Auszeichnung :wink: wir kennen das ja.

Weiterhin kann ich noch Jurastudent, Volljurist und Datenschutzverantwprtlicher einer mittelgroßen Universität und einen zertifizierten Datenschützer eines CDU-Landesverbandes anbieten.

Aber irgendwelche Künstler sagen das ist okay, ja dann wird das wohl stimmen.


#6686

Ich glaube, dass du sowas auch dir zusammenlügen würdest bzw. wichtige Details, wie dass die Frage falsch gestellt war und noch auf dem alten Vorwurf beruht, weggelassen werden.


#6687

Dann widerlege das doch einfach, wenn du schon wieder alles so besser weißt das du mir hier Lügen unterstellst.