Interview mit Korritke

Als ich gesehen habe, dass ein Interview mit Korritke exklusiv in der ‚Schatzkammer‘ versauert, hatte ich mir schon gedacht, dass sich Holger an ihm die Zähne ausgebissen hat. Doch das Interview lief ja noch katastrophaler ab, als ich erwartet habe. Holgers Fragen waren einfach sehr ungeschickt* (und Korritke hatte offenbar auch keine Lust, das Interview zu retten).

Bleibt festzuhalten: während auf YouTube für die Premium-Abonnenten richtig Aufwand reingesteckt wird, weil die Zuschauer „hochwertig produzierte Inhalte“ erwarten , wie Henning Dorstewitz sagte, landet in der ‚Schatzkammer‘ nur der gröbste Mist. Finde ich auch jeden Fall einen lustigen Ansatz von Massengeschmack :smiley: .

*nach Überdenken habe ich meine Wortwahl angepasst.

1 „Gefällt mir“

Das ist interessant… habe ja nur das Basis-Abo und bekomme solche Dinge daher nicht mit. Überrascht bin ich dennoch nicht wirklich, denn so ist er halt - über andere lästern und es dann selbst noch schlechter machen. :laughing:

EDIT: Man darf aber auch nicht vergessen, bei MG bekommt man im Gegensatz zu YouTube regelmäßig „Geschenke“ nach Hause geliefert! :santa:

1 „Gefällt mir“

Das Interview ist bei dem YouTube Originals Event in Berlin entstanden, bei dem Holger auch die ‘Die Mediatheke’ gedreht hat. (Als Kontext für alle Basler)

1 „Gefällt mir“

Für so etwas wie ein reguläres Premium-Programm war die Schatzkammer nie gedacht. Es hieß von vornherein, dass sie für ungesendetes Material vorgesehen ist. Wer erwartet denn ernsthaft, dass es die besten Inhalte sind, die nicht gesendet werden? Du?

Sei doch froh, dass der aus deiner Sicht “gröbste Mist” dort ist, wo du nicht gezwungen bist, dafür zu bezahlen.

4 „Gefällt mir“

Ja, ich denke aber, dass das der richtige Weg ist. Wenn man sehr hochwertigen oder einfach regulären Content für die “Schatzkammer” produzieren würde, hätte man tatsächlich wieder eine Art “Zwei-Klassen-Abomodell”. Zudem wurde ja bereits zu Beginn kommuniziert, was für Inhalte man darin erwarten kann. Aus dem Grund finde ich den Namen “Schatzkammer” aber nicht so passend.

Positiv hervorzuheben ist jedoch, dass die “Schatzkammer” in dieser hohen Frequenz befüllt wird: Nach 14 Tagen sind bereits 14 Videos mit 323 Minuten Laufzeit enthalten.

2 „Gefällt mir“

Ich hatte ja bereits einen Gegenvorschlag gemacht.

Und die sind mehrheitlich sehenswert. Ich will ja gar nicht immer den Schleimer spielen, aber wie sonst soll man auf so eine unsinnige Pauschalkritik wie “In der Schatzkammer ist nur der größte Mist” reagieren?

1 „Gefällt mir“

Ich hatte auch einen Gegenvorschlag gemacht und zwar “Rumpelkammer”.

Ja, an so etwas in der Art hatte ich auch eher gedacht. Mit ein bisschen Augenzwinkern und ein bisschen Selbstironie. Meine Idee bzgl. des Vorschlags „Rumpelkammer“ war, das einfach voll zu überdrehen:

1 „Gefällt mir“

„Müllhalde“ wäre auch lustig. Oder „Klärgrube“: Holger wirft es rein und die Premiumkunden klären, wozu es taugt. :grinning:

Da kann ich mir freilich vorstellen, wie viele meiner allzeit humorvollen Landsleute die Nase rümpfen und sagen: „Unerhört! Ich zahle doch nicht für Unrat!“ So eine ironische Bezeichnung würde vielleicht in England funktionieren, aber hier garantiert nicht.

2 „Gefällt mir“

Müllhalde find eich zu negativ. „Müllaufbereitungsanlage“ wäre doch passig, da steckt was positives und negatives drin. :slight_smile:

Es wäre aber wenigstens transparent. Derzeit ist es so, dass sich ein Neukunde denkt, in der Schatzkammer würden sich auch tatsächlich “Content-Schätze” befinden und nach der Bezahlung muss er dann ernüchternd feststellen, dass sich dort nur Müll drinnen befindent.

Die Schatzkammer ist mittlerweile nicht mehr versteckt. Man kann den Inhalt also vorher prüfen.

Na ja, das stimmt so aber nicht - man kann zwar sehen, was in der Schatzkammer zur Verfügung steht, jedoch kann man nichts testweise angucken. Man kauft also die Katze im Sack… :moneybag: :scream_cat:

Wollte noch einen Vorschlag machen, bin aber durcheinandergekommen und bei einem virtuellen Moderator namens “Kompostbote” gelandet, der mich per E-Mail über neues Material informiert. Irgendwie wird das heute nichts mehr.

Die Idee finde ich gar nicht mal so doof. Ist ausbaufähig.

Es sei denn, er kann lesen und weiß, was er da mitabonniert: keinen Müll, sondern ungesendetes Material, das aus unterschiedlichen Gründen nicht verwendet wurde.

Warum nicht gleich „Der Giftschrank“ :smile:

1 „Gefällt mir“

Das klingt aber übelst nach NSFW. :grinning:

Das trifft dann aber irgendwie grundsätzlich auf MG zu, denn dafür ist eine Paywall ja da :wink: