Massengeschmack-TV Shop

Folge 85


#461

[QUOTE=Jazariel;492745]Wieso gehst Du nicht in dich und gehst mal auf die Kritikpunkte (Hier, hier, hier, hier und hier) ein, die von Dir und dem gesamten Team ignoriert werden?
[/QUOTE]
Ich für meinen Teil merke einfach, dass du die komplette Folge nicht angeschaut hast. Deshalb ist es unsinnig für mich, auf deine Vorwürfe, wir wären auf dies und jenes nicht eingegangen, ständig mit einem Verweis auf die komplette Folge zu antworten. Für das Interview habe ich eine weite Bandbreite seiner Zitate und Handlungen ausgesucht und abgespielt (was übrigens auch zum Vorwurf gemacht wurde), unter anderem habe ich gefragt, was daran witzig sein soll ein “RIP”-Schild mit dem Namen der lebenden Schwester bei einem Konzert eines Rapkünstlers hochzuhalten, die Shirtsachen, Originalzitate aus dem Rap die in die selbe Richtung gehen wie deine angesprochenen Zitate und so weiter. Dass der [I]Ausschnitt[/I] über den Drachenlord sehr unkritisch gehalten war und der für die Sendung üblicher schwarzer Humor bei der Nennung der Drachenlord-Adresse deplatziert war (und der eine oder andere die bloße Nennung bereits für eine Diskreditierung hält), ist nachvollziehbar. Ich denke aber nicht, dass man die Beweggründe von den Big Playern dieser Szene erhält, indem man mit dem Zeigefinger auf sie zeigt und ihnen sagt, wie verurteilenswert das ganze ist. So viel Reflektion und Urteilungsvermögen traute ich meinen Zuschauern bisher zu. Die schauen sich aber auch vorher ein Interview ganz an und wissen, dass wir grundsätzlich jegliche unerwünschte Belästigungen bei jedem Menschen verurteilen und nicht der Meinung sind, die Opfer wären “selbst Schuld”. Die Gäste diesmal waren aber nun mal einer Meinung, die nicht jedem passt, und das akzeptiere ich. Statt in den Kommentaren zu dem Video auf das eigentliche Opfer weiter einzutreten schreiben die User ihre Meinung zum Verbot und generell zu den Gästen. Ich bin nicht der Meinung, dass man daraus abstrahieren kann, dass Zuschauer dazu motiviert wurden, den Drachenlord weiter zu ärgern oder die an bestimmten Punkten auch zeitlich und dem breiten Fragenkatalog bedingt unterlassenen kritischen Nachfragen ein schwerer Nachteil für die Zuschauer oder das Opfer selbst ist, das wir wie erwähnt mehrmals für ein Interview angefragt haben.

[QUOTE=Jazariel;492745]Es stimmt, dass die Sache mit den Formaten bzw. der Grimme-Nominierung nicht sauber dargestellt wurde und so nicht hätte publiziert werden dürfen. Die anderen Punkte bleiben davon allerdings unberührt, denn die Zitate von Dorian sind so passiert, [/QUOTE]
Naja, also wenn wir jetzt alleine beim Titel anfangen - gestern lautete er noch:

“Dorian der Übermensch”: Hater, Holocaust-Relativierer, Euthanasie-Befürworter

Jetzt lautet er:

“Dorian der Übermensch”: Hater, Euthanasie-Befürworter und die Sache mit dem Holocaust

Im zitierten Raptrack geht es im weiteren Verlauf um Anti-Nazi-Aussagen, die völlig unerwähnt blieben.
Dann so Sachen wie "Der Moderator stellte seinen Gästen die Frage, ob man den Holocaust leugnen dürfe."
Ich habe das nie gefragt.
Eine andere Frage wurde vom Chatbeauftragen (;)) aus dem Chat vorgelesen, ob man das Verbot der Leugnung abschaffen solle. Und aus seiner Antwort, dass es die, Zitat der Gäste, betroffenen Idioten so oder so machen würden, machen die Dorian zu einem Holocaust-Relativierer?


#462

[QUOTE=Jazariel;492745]Wieso gehst Du nicht in dich und gehst mal auf die Kritikpunkte (Hier, hier, hier, hier und hier) ein, die von Dir und dem gesamten Team ignoriert werden? [/QUOTE]

Weil du in der Tat, wie auch Adam schon schrieb, erstmal die komplette Sendung schauen solltest bevor du dich hier weiter wie ein Besserwisser aufspielst. Dann würden sich die meisten deiner “Kritikpunkte” in Luft auflösen. Außerdem wurden viele Fragen und Anmerkungen von dir schon durch andere User hier beantwortet, mein Senf dazu war also gar nicht mehr nötig.

Übrigens hätte ich gern auch der Dame von Belltower geantwortet mit einem Kommentar - bezeichnenderweise ist eine Kommentierung des Artikels nicht möglich. So viel zur Demokratiefähigkeit und Diskussionsbereitschaft solcher Seiten…


#463

Diese Amadeu Antonio Stiftung ist ja echt ein Brueller - wenn man so gegen Hass im Internet vorgehen will, dann aber gute Nacht :ugly


#464

Das fällt dir jetzt erst auf? Die sitzen übrigens in der Taskforce Hatespeech - Genau mein Humor, wenn eine Ex-Stasi darüber entscheiden darf, was Meinungsfreiheit ist und was nicht.


#465

Ich habe den Text der AAS auch gelesen. Was mir gefehlt hat (wenn wir schon bei Standards sind ^^ ): Die Gegenseite.

      • Aktualisiert - - -

[QUOTE=ExtraKlaus;492753]Genau mein Humor, wenn eine Ex-Stasi darüber entscheiden darf, was Meinungsfreiheit ist und was nicht.[/QUOTE]

Aber sie ist ja nicht belastet oder so :ugly:ugly:mrgreen::mrgreen:


#466

[QUOTE=STaRDoGG;492752]Diese Amadeu Antonio Stiftung ist ja echt ein Brueller[/QUOTE]
Ich glaube, das macht unser Klaus wirklich jedesmal, wenn dieser Name fällt :lol:
Vorsicht, Rotes Tuch Trigger-Mechanismus! :wink:

Naja, die haben jedenfalls durchaus zwischendurch auch ein paar gute Dinge gemacht.

Übrigens, Fun Fact am Rande: Die Autorin des Textes hat laut Gugel noch niemals vorher irgendwo irgendwas veröffentlicht.
Und alle 3 Texte (Indymedia, julienswatchblog & Belltower) verlinken sich fleissig gegenseitig :lol:
Filterbubbles FTW!
(Ob das tatsächlich 3 verschiedene Autoren waren? :wink: )


#467

[QUOTE=Scumdog;492760]Ich glaube, daß macht unser Klaus wirklich jedesmal, wenn dieser Name fällt [/QUOTE]

Ist halt nicht jeder auf dem linken Auge blind :*

Und ja, ich bin massiv getriggered, wenn eine solche Frau, die in der DDR Menschen ausgespäht hat, jemals eine solche Position einnimmt. Nicht falsch verstehen, man kann sich natürlich auch von den Taten der Vergangenheit aussühnen, man kann auch einer normalen Arbeit nachgehen. Aber jemand, der so in die Maschinerie einer faschistischen Diktatur verwickelt war, sollte nie wieder ein öffentliches Amt bekleiden dürfen.

Vor allem, wenn die Ausseinandersetzung mit der Stasi-Vergangenheit exakt dieselbe Haltung ist wie die Gregor Gysis. Nichts gesehen, nichts gehört, nichts gesagt. Ein Gefälligkeitsgutachten, um sie freizusprechen von über 800 Akten (die teilweise noch nicht mal öffentlich sind), ist nicht der Umgang, den ich bei so einer problematischen Vergangenheit erwarte. Aber: Mal sehen, wann so etwas zu sagen schon zur “Hassrede” wird. Orwell würde sich im Grab umdrehen.

[QUOTE=Scumdog;492760] Übrigens, Fun Fact am Rande: Die Autorin des Textes hat laut Gugel noch niemals vorher irgendwo irgendwas veröffentlicht.[/QUOTE]

Wenn diese Stiftung nicht komplett verlogen ist, müsste sie dieser Website die Finanzierung und Unterstützung entziehen. Das grenzt schon an Rufmord und die Grenze der Hassrede ist hier auch definitiv erreicht.

Übrigens hat Dorian eine Gegendarstellung an Belltower News geschrieben, die haben sie wenigstens veröffentlicht… Löblich.

Das gute ist: Da widerlegt er selbst viele Vorwürfe, die auch hier gefallen sind:

Frau Karla Andrea Förster schreibt hier davon, mein Einsatz für die Meinungsfreiheit sei lediglich ein Vorwand um mich für Holocaustrelativierung einzusetzen. Das entspricht nicht der Wahrheit und ist eine böswillige Falschaussage. Im selben Video (!) sage ich, dass es den Holocaust offensichtlich gab und dass ich jeden für einen Vollidioten halte, der daran zweifelt oder ihn leugnet. Ich sage lediglich, dass es nicht verboten sein sollte dies zu tun, unter anderem damit Holocaustleugner sich offen als solche offenbaren und nicht als vermeintlich „besorgte Bürger“ auftreten. Ich trete also weder für Holocaustrelativierung ein, noch gibt es einen Grund zur Annahme, dass mein Einsatz für Meinungsfreiheit ein bloßer Vorwand dafür sei.

Es ist wirklich ein erbärmlich schlechter Scherz, diesen Hasspredigern der AAS allen Ernstes die Verantwortung darüber zu übertragen, was man in diesem Land sagen darf und was nicht.


#468

In der Gegendarstellung schreibt er:

Aufgrund all dieser Beweise dafür, dass es sich bei dem fraglichen Artikel um Verleumdung handelt, sehe ich es als unausweichlich an, rechtliche Schritte gegen Frau Karla Andrea Förster einzuleiten, sollte der fragliche Artikel nicht umgehend entfernt werden.

Wiederspricht das nicht seiner “bedingungslosen Meinungsfreiheit”-Haltung? :mrgreen:


#469

Stümmt, Zyklopen ham ja aber auch nur das eine. :stuck_out_tongue:

Ach weisste, der Typ interessiert mich nicht (mehr) die Bohne - du dürftest übrigens die einzige Person weltweit sein, die sich um das gute Ansehen von Dohrian sorgen macht - inklusive ihm selbst :lol:
Der Absatz über MG nervt viel mehr! :mad:


#470

[QUOTE=STaRDoGG;492765]
Wiederspricht das nicht seiner “bedingungslosen Meinungsfreiheit”-Haltung? :mrgreen:[/QUOTE]

Nein, natürlich nicht. Verleumdung hat ja nichts mit Meinungsfreiheit zu tun. Und soweit ich weiß, bezog sich die Aussage mit dem Holocaust auch darauf, also auf politische Meinungen etc. Ob die ganze Geschichte um Drachenlord da in dieselbe Argumentation fällt, kann mich auf jeden Fall nicht dran erinnern, dass sie da das Argument “Meinungsfreiheit” angeführt hätten. Nicht die Argumentationsketten vertauschen.

Die Verleumdung liegt hier ja auch nun mehr als auf der Hand. Dagegen ist “Lösch dich” ja Kindergarten.


#471

[QUOTE=STaRDoGG;492765]In der Gegendarstellung schreibt er:

Wiederspricht das nicht seiner “bedingungslosen Meinungsfreiheit”-Haltung? :mrgreen:[/QUOTE]

Aber nein, es geht immer nur um die eigene bedingungslose Meinungsfreiheit. Nicht die von anderen. Da soll dann doch bitte der Staat sofort handeln, wenn man genervt ist.


#472

[QUOTE=Baru;492768]Aber nein, es geht immer nur um die eigene bedingungslose Meinungsfreiheit. Nicht die von anderen. Da soll dann doch bitte der Staat sofort handeln, wenn man genervt ist.[/QUOTE]

Auch du solltest mal nachdenken, ob du nicht gerade Argumentationsketten vertauscht. Die Aussage der absoluten Meinungsfreiheit berührt natürlich nicht die Möglichkeiten, gegen persönliche Rufschädigung vorzugehen. Ich kann mich jedenfalls nicht daran erinnern, dass dort persönliche Angriffe ebenfalls mit dieser Argumentation gerechtfertigt wurden.

Von daher ist da überhaupt kein Widerspruch… :roll:


#473

Sorry, aber ich halte das für ziemlich heuchlerisch. Selber riesige Klappe haben, sich alles rausnehmen wollen und dann mit juristischen Mitteln drohen, wenn er etwas für Verleumdung gegen ihn hält. Einfach heuchlerisch ist das.

So scheint er ja doch der Meinung zu sein, dass Staat und Gesellschaft juristisch kontrollieren sollten, was an Meinungsäußerungen erlaubt ist und was nicht. Dann geht es nur noch um das deutlich lahmere und langweiligere Finden der genauen Grenzen, wo jeder anderer Meinung sein kann.


#474

[QUOTE=ExtraKlaus;492767]Nein, natürlich nicht. Verleumdung hat ja nichts mit Meinungsfreiheit zu tun.[/QUOTE]
Naja, ich sag’s mal so: Am Anfang habe ich gedacht, dass dieser Azrael da trollt und er genau weiss, dass die Aussagen von Dorian nicht ernst zu nehmen sind. Als dann aber Scumdog, Baru und co. und jetzt auch noch diese komische Stiftung da auf den Zug gesprungen sind wurde mir klar, dass es anscheinend Leute gibt, die das einfach nicht verstehen, dass das nicht ernst gemeint ist und wirklich der Ueberzeugung sind, dass er rechtsradikal, ein Euthanasiebefuerworter, Breivik Fan und co. ist. Ich kann das zwar keinen Millimeter nachvollziehen, aber anscheinend gibt es Leute, die wirklich ernsthaft diese Meinung vertreten. Ich finde nicht, dass man da von Verleumdung reden kann, wenn eine Person halt nunmal ernsthaft diese Meinung hat - sie weiss es halt nicht besser.

Abgesehen davon ist Verleumdung fuer mich auch ein rotes Tuch. Immer gleich zum Anwalt rennen wenn man sich irgendwie falsch dargestellt fuehlt - mimimi.


#475

Tja, sonst könnte ich dich nun schon anzeigen wegen Verleumdung, weil du nicht in der Lage bist, meine Posts vollständig zu verstehen.

Es ging nie darum, dass das wortwörtlich so gemeint ist, aber dass damit TROTZDEM eine in die gleiche Richtung gehende Gesinnung ausgedrückt wird. So wie jemand, der sich in völlig übertriebenen Tiraden über Menschen mit Behinderungen lustig macht, genau weiß, dass diese Übertreibungen eben Übertreibungen sind und trotzdem massive Vorurteile gegen Behinderte hat.

Es werden damit die Fantasien der Fans beliefert, die zwar wissen, dass das in der extremen Form natürlich nicht okay ist, aber sich an dem verbalen Tabubruch einfach erfreuen.


#476

[QUOTE=Baru;492771]Selber riesige Klappe haben, sich alles rausnehmen wollen und dann mit juristischen Mitteln drohen, wenn er etwas für Verleumdung gegen ihn hält.[/QUOTE]

Es ist klar und eindeutig Verleumdung und Verleumdung hat mit Meinungsfreiheit nichts zu tun, daher ist deine Gehässigkeit völlig fehlgeleitet und unbegründet.

[QUOTE=Baru;492771]So scheint er ja doch der Meinung zu sein, dass Staat und Gesellschaft juristisch kontrollieren sollten, was an Meinungsäußerungen erlaubt ist[/QUOTE]

Nein, da dies keine Meinungsäußerung mehr ist und von der Argumentation beim Thema Holocaust auch überhaupt nicht berührt (Weil das eine Tatsachenbehauptung bzw. eine falsche Tatsachenbehauptung ist). Ich habe die juristische Unterscheidung der Meinungsfreiheit in Werturteil und Tatsachenbehauptung schon skizziert, das werde ich nicht noch einmal machen. Das BVerfG schreibt selbst mehr oder weniger dieser Zuordnung der Holocaustleugnung als strafbare Handlung eine Sonderrolle zu.

[QUOTE=STaRDoGG;492772]Als dann aber Scumdog, Baru und co. und jetzt auch noch diese komische Stiftung da auf den Zug gesprungen sind wurde mir klar, dass es anscheinend Leute gibt, die das einfach nicht verstehen, dass das nicht ernst gemeint ist und wirklich der Ueberzeugung sind, dass er rechtsradikal, ein Euthanasiebefuerworter, Breivik Fan und co. ist. [/QUOTE]

Schon mal drüber nachgedacht, dass das “Nicht-Verständnis” nur vorgeschoben ist? :wink: Das sich Jazrael, Scumdog und Baru sich eher besondere Mühe geben, alles falsch zu verstehen, ist natürlich reiner Zufall. hust

[QUOTE=STaRDoGG;492772]Ich finde nicht, dass man da von Verleumdung reden kann, wenn eine Person halt nunmal ernsthaft diese Meinung hat[/QUOTE]

Cool, dann verbreite ich jetzt auch solche Hassschriften gegen andere Menschen und bezeichne sie unter fadenscheinigen Gründen als Nazis, mal schauen, wie weit ich damit komme, wenn ich mich nur dumm genug stelle.


#477

[QUOTE=Baru;492774]Es ging nie darum, dass das wortwörtlich so gemeint ist, aber dass damit TROTZDEM eine in die gleiche Richtung gehende Gesinnung ausgedrückt wird.[/QUOTE]
So war mein Post eigentlich auch gemeint … vielleicht haette ich das “ernst gemeint” streichen sollen.

[QUOTE=ExtraKlaus;492775]Schon mal drüber nachgedacht, dass das “Nicht-Verständnis” nur vorgeschoben ist? ;)[/QUOTE]
Bei Azrael Ja, bei Scumdog und Baru Nein.


#478

[QUOTE=ExtraKlaus;492775]
Nein, da dies keine Meinungsäußerung mehr ist und von der Argumentation beim Thema Holocaust auch überhaupt nicht berührt (Weil das eine Tatsachenbehauptung bzw. eine falsche Tatsachenbehauptung ist).[/Quote]

Selbst wenn man dieser eher absurden Aussage folgt, hast du das große Problem, dass die Interpretation der gemachten Aussagen dann doch unter Meinung fallen dürften. Die Aussagen sind nicht völlig erfunden.

Schon mal drüber nachgedacht, dass das “Nicht-Verständnis” nur vorgeschoben ist? :wink: Das sich Jazrael, Scumdog und Baru sich eher besondere Mühe geben, alles falsch zu verstehen, ist natürlich reiner Zufall. hust

Hört mal auf, euch darum Gedanken zu machen. Vielleicht sind wir einfach doof und ihr seit total schlau! Und am Ende schreien wir dann doch laut “Satire!!!”, nur um sicher zu gehen.


#479

Die AAS sollte vielleicht in die Fußzeile “Satire” schreiben, damit ExtraKlaus es unter die Meinungsfreiheit fallen lässt.


#480

[QUOTE=ExtraKlaus;492775]
Schon mal drüber nachgedacht, dass das “Nicht-Verständnis” nur vorgeschoben ist? :wink: Das sich Jazrael, Scumdog und Baru sich eher besondere Mühe geben, alles falsch zu verstehen, ist natürlich reiner Zufall. hust[/QUOTE]
Boah, ich kau dir jetzt garantiert nicht noch ein weiteres mal vor, weshalb das Blödsinn ist. Kannst du ja selbst nachlesen, steht irgendwo hier drin. nies