Massengeschmack-TV Shop

Folge 8: Die Vulgäre Analyse


#285

Haltlose Behauptung.


#286

Naja, am Ende würde es ganz sicher darauf hinauslaufen. Halte ich nur für nicht so dramatisch. Da produziert jemand gesellschaftspolitische Videos mit teilweise radikalen Meinungen, aber seine Mitmenschen dürfen nicht darauf reagieren und Konsequenzen ziehen? Meiner Meinung nach steht es ihm frei, seine Identität zu verstecken, sollte die jedoch aufgedeckt werden, werde ich ganz bestimmt nicht für ihn sammeln, sollte er irgendwo entlassen werden, Freunde verlieren oä.


#288

Das war ein gutes Interview seitens Holger mit einem sehr enttäuschenden Schlomo, der mehrfach offenbarte, wie wenig Wissen er über die Welt hat und wie schlecht er sich artikulieren kann, wenn er nicht gerade ein Skript vor der Nase hat.
Die Aussagen über Japan waren total daneben, wer weiß, womit er das Land verwechselt hat, vielleicht mit China?
Auch die “hypothetischen” Gedanken, was man gegen den Islam machen könnte, sind an Lächerlichkeit nicht zu überbieten, auch in hypothetischer Form, denn gerade die Geschichte des nahen Ostens hat gezeigt, dass Militärinterventionen in der Regel das Gegenteil von dem erreichen, was die Angreifer wollten. Das konnte man im Iran ( Mossadegh -> Pahlavi -> Khomeini) sehen, aber z.B. auch in Nicaragua (Contra-Krieg).

Seine islamkritische bzw. religionskritische / säkulare Grundhaltung ist löblich, aber solange er den Eindruck erweckt, nicht über das Halbwissen eines jugendlichen Schulabbrechers hinausgekommen zu sein, liefern mir seine Videos keinen Mehrwert.

Auch die ständigen Seitenhiebe gegen Sally erinnern mich an die Kindheit am Schulhof. (In-group vs out-group)


#289

Einen belanglosen besoffene Asthmatiker der seine Atemgeräusche rausschneidet, sollte man nicht solch eine Beachtung schenken und der Fantasie freien Lauf lassen, was alles passieren könnte. Womöglich bekommt einfach nur ein paar aufs Maul, seiner feinen Gestiken nach scheint er ein Lauch zu sein.

Der wird seine Freundin auch nicht beschützen können, da wäre ich auch so verzweifelt wie er.


#290

Die Beachtung hat er bereits - und zwar massiv. Du würdest staunen, was in den letzten 4 Tagen auf unserer Seite los war. Daher halte ich es für absolut richtig und notwendig, jemanden wie ihn, der eine wahnsinnig große Community hat, zum kritischen Interview einzuladen.


#291

Darum ging es nicht, das Interview war richtig und gut. Es geht um die Fantasie mancher die in ihm den neuen Rushdie sehen.
In deinem Interview hast du ja sogar noch fast Milde walten lassen, damit es für ihn nicht ganz zu peinlich wird.


#292

Ja, scheiß auf Asthmatiker! Dieses Gesindel bekommt eh schon viel zu viel Aufmerksamkeit! (Eine chronische Krankheit als Charakterschwäche hinzustellen, ist abartig.)


#293

Deine Tränen schmecken köstlich.


#294

Denn der muss flink wie ein Windhund, zäh wie Leder und hart wie Kruppstahl sein. Ein Asthmatiker scheidet da von vornherein aus.


#295

Shlomo wird es verkraften, wünschen wir ihm weniger Alkohol und mehr Selbstwertgefühl zu seinen Atemgeräuschen zu stehen.


#296

Wenn man bedenkt, wie Schlomo mit seinen Kritikern umgeht, dürfte auch er nicht so zartbesaitet sein.


#297

da ich der einzige war, der Salman Rushdie hier erwähnt hat, denke ich mal, du meinst mich. Ich Machs kurz: tut niemand.

Warum Asthmatiker jetzt ne Breitseite von dir bekommen, liegt vermutlich einfach an deiner niedrigen Aggressionsschwelle; hast heute noch gar keine Unterschicht herabgewürdigt.


#298

Dann erwähne ihn nicht.
Da pocht dein SJW Herz aber ausser Takt gell?


#299

Tut mir leid, dass ich ihn in einem Sinnzusammenhang erwähnt habe, der sich dir nicht erschlossen hat. Es ging um eine Bedrohungssituation durch radikale Muslime, nicht um inhaltliche Qualität.

Im DL Thread hast du den Empörer gespielt, für einen Vollidioten, der selbstverschuldeten Ärger macht. Wenn aber jemand eine unverschuldete, chronische Krankheit hat, kann man den ruhig abschreiben.

Du kannst ja gerne mal in einer Lungenklinik auf die Kinderstation gehen und den kleinen Asthmatikern sagen, dass sie qua Geburt Lebensversager sind.


#300

Wer weiß, was dahinter für ein Vogel steckt. Der führt sich auf wie ein mittelalterliches Dorfweib. Nichts in der Birne, aber jede Menge Hochmut und Freude an der Erniedrigung. Der homoerotisch konnotierte Sozialdarwinismus, der dahinter durchscheint, deutet in eine bestimmte Richtung, aber der Bequemlichkeit halber erkläre ich es mir einfach damit, dass er keine Haare auf dem Kopf hat und sich deshalb selbst nicht mehr als vollwertigen Herrenmenschen wahrnehmen kann.


#301

Was ist das nur für ein Dampfplauderer… ganz legit… :face_with_hand_over_mouth:

Mich freut es jedenfalls, dass dieser Mensch sich so wunderbar selbst zerlegt und demaskiert hat.
,Veto" sei Dank!


#302

Ich habe akustisch voll das Problem mit Veto - Folge 8: “Die Vulgäre Analyse”. Das liegt nicht an der Aufzeichnung, sondern an dem Gast. Und das gleich in den ersten 15-30 Minuten. Wenn ich so gesprochen habe, wie der Gast, hat meine Mutter immer gesagt: “Nimm den Waschlappen aus dem Mund, keiner versteht dich. Nimm die Zähne auseinander und sprich langsam.” Und genau das würde ich dem Gast auch am liebsten sagen.

4:23 “…er hat getwittert nach dem (unverständlich)…”
4:35 “…ein klarer politischer (unverständlich)…”
5:04 “…ich hab sogar dazu aufgerufen (unverständlich)…”
8:24 “…einfach (unverständlich) hinkommen wollen…”
10:20 “…ich kann dir vielleicht nachher (unverständlich)…”
11:24 “…die meisten von ihnen sind in einer Art und Weise drauf (unverständlich) klar kommen kann…”
27:58 “…die Weltanschauung an sich, ist halt, basiert ja in der Realität als die (unverständlich) meiner Meinung nach…” (hä?)
und der Gast artikuliert ziemlich wirr, dass ich selbst beim zweiten zuhören, mir zwar denken kann, was er meint, aber warum soll ich erraten, was seine Meinung ist, wenn er sich selbst nicht präzise dazu äussern kann.
5:18 “…ein Punkt da ist, von der angezeigt wird…” (was meint er?)

Ich belasse es dabei, nicht weitere Beispiele aufzuführe, sondern denke mir meinen Teil.

Interessant wäre es für mich gewesen, zu wissen, wie alt oder welchen Jahrgang der Gast ist/hat, damit ich mir ein Urteil über ihn und sein “Thema” bilden kann. Von vielen Youtubern, die solche Statements raushauen, kenne ich auch nur die Stimme. Bei denen, die ich folge, weiss ich aber auch, dass ihre Thesen zumindest anhörbar und diskutabel sind. Bei dem hier bin ich mir leider nicht so sicher.

Noch was zur Inszinierung: Die Burka war eine nette Idee. Dass er damit nicht zurecht kommt und das Kopfteil ständig verrutscht, ist unfreiwillig komisch und entblöst, dass der Gast (sowohl, als auch inhaltlich) nicht kompetent für das Islam-Thema ist. Seine Meinung ist und bleibt: Die radikalen Muslime kann man nicht ändern!
Genau DAS halte ich für einen (Denk-)Fehler, auf den Holger zu zaghaft rangegangen ist.

Die Kultur, die der Gast meint, ist die Wirtschaft, Technik und Wissenschaft und die Politik wird in Afrika von meist militärischen (auch ehemaligen) Machthabern bestimmt.

Letztendlich (inhaltlich) bietet der Gast keine Lösungen an, sondern will nur auf den Tisch klopfen.

Ein Happy End habe ich nicht erwartet und zum Schluß habe ich die Meinung, dass ich die Thesen des Gastes unmöglich finde. Seine Videos brauche ich mir also nicht ansehen.

Eine insgesamt gute Folge.

Kveðja, sjáumst næst. :sunglasses:


#303

Wäre Holger cool gewesen, hätte er zwischendurch immer mal wieder gesagt “du cuttest gerade wieder weg” wenn Shlomo Unsinn erzählt oder unverständlich artikuliert ^^


#304

Äh nein - dass Holger uns mit dieser (sehr dem Tilo Jung ähnelnden) Art des Umgangs mit seinem Gast mir keine Meinung diktiert, sondern mich meine eigenen Schlüsse ziehen lässt, macht den feinen Unterschied zwischen Meinungs- und Qualitätsjournalismus aus.

Würde er umsetzen, was du hier im Spaß vorschlägst, dann kann er Veto auch gleich wieder einstampfen.

Gruß Ronny

P.S.: Nein, ich bin kein DVA-Fan.


#305

Nein, es macht Journalismus aus.