Massengeschmack-TV Shop

Folge 46: Tabuthemen

Sonntagsfrühstück Folge 46. Hier kann darüber diskutiert werden!

Was sind heutzutage eigentlich noch Tabuthemen? Darüber sprechen Holger, Lars und Rike am Frühstückstisch. Depressionen scheinen immer noch ein Tabu zu sein - vor allem bei Männern. Im sexuellen Bereich wurden viele Tabus abgebaut - vielleicht zu viele? Ein Thema, das zum Frühstück schwer im Magen liegen könnte.

2 Like

Ui, gutes Thema, hätte mich echt interessiert. Schade.

4 Like

Findest du solche Kommentare nicht selbst einfach nur respektlos?
Massengeschmack besteht nicht nur aus den selben 3 Personen, finde dich damit endlich ab.

12 Like

:thinking:

7 Like

Cool dass Rike und Lars dabei waren. Ich mag die beiden.

9 Like

Danke für die Aufklärung, hab mich schon gewundert warum er „Schade“ schreibt, wenn ihn das Thema ja interessiert…

So ein Quatsch aber auch, wenn einem eine Person in einer Sendung nicht gefällt, okay, aber das ständig rauszulassen, vor allem ohne wirklichen Grund, ist doch mehr als bescheuert.

„Hey seht mich an, ich mag Person XYZ nicht, ich brauch Aufmerksamkeit!“ :man_facepalming:

5 Like

Unabhängig davon, wer da jetzt am Tisch sitzt, hätte man aus dem Thema „Tabuthemen“ mehr rausholen können als psychische Erkrankungen und Pädophilie. Fand die Sendung deshalb auch eher schwach.

11 Like

Da fällt mir der Film Kopfplatzen ein mit Max Riemelt. Der schubbert ein wenig die Oberfläche ab.

Rike isr hier in Ihrem Thema und dann doch etwas besser zu ertragen. Ich schaue es jetzt mal zu Ende.

Das Thema müsste einen zweite Chance bekommen, das war diesmal etwas merkwürdig in der Umsetzung

4 Like

Ja. War etwas monoton bei einem so weit gefächerten Thema, aber der beleuchtete Teilaspekt ganz gut dargestellt.
Ich weiss nicht ob es eine Rolle spielt, dass Lars und Rike noch keine grauen Haare haben, aber manches war auch wirklich nur durch Holgers Erdung sinnvoll. Kann aber auch sein, dass meine grauen Haare das alles schon tiefer beleuchtet haben.

Auf jeden Fall war es ein SF wie keins zuvor und ich verstehe jetzt eine Person etwas besser, als Künstlerinn, dennoch, man kann auch angenehmer auffallen. SIehe Lars.

1 Like

E wirkt so nach dem Motto: wenn ihr was Schlüpfriges erwartet, dann legen wir euch rein!

1 Like

Das Thema ist wohl eher „Psychische Erkrankungen“, aber war trotzdem ganz interessant.
Da gibt es übrigens auch eine schöne Hoaxilla Folge zu, mit dem Hochstapler Psychater als Gast.
und natürlich dieser wunderbare Postillon Artikel:

4 Like

Die Sendung fand ich schwach. Das Thema war „Depressionen und die Texte der Band Betonbraut“.

Aber kommen wir zum Thema Tabuthemen. Wie entstehen Tabus? Tabus entstehen, weil die Gesellschaft gewisse Dinge nicht wahrnehmen möchte.

Nehmen wir den nackten, dicken Mann, der sich auf der Wiese sonnt. Eigentlich kein Problem, aber einige regen sich darüber auf. So sehr sogar, dass der Staat meinte das ganze als Exhibtionismus verbieten zu müssen, dabei entfaltet der dicke Mann nur seine freie Persönlichkeit (laut Grundgesetz).

Tabus entstehen also, weil die Gesellschaft bestimmte Dinge nicht wahrnehmen möchte. Das gilt dann sogar für psychische Krankheiten. Ich möchte mir die Leidensgeschichte meines besser bezahlten Kollegen, der fünf Monate Burnout-Krank war, einfach nicht anhören, während ich noch einen Teil seiner Arbeit übernehmen musste. Aber auch dem mir fremden Burnouter kann ich zumindest vorwerfen, dass er dem Sozialstaat und damit auch meinem Portemoinnae auf der Tasche liegt. Deshalb möchte ich sein Gejaule nicht hören.

Das gilt dann auch für Pädopilie und andere Straftaten. Das ist verboten, weil die Gesellschaft nicht möchte, dass es passiert (und es damit auch nicht wahrnehmen möchte). Und weil man nicht möchte, dass es einem selber passiert.

Lars meinte wahrscheinlich Alexanders Aussagen im Psychotalk (Kapitel 3):

2 Like

Das ist korrekt. Danke!

Frl. Rike aka BB gehört aber auch nicht zum MG- Team, oder?!?!

Echt? Die Texte der BB? Dann weiß ich nicht, ob ich das kucken soll, weil mich die BB einen Scheiß interessiert.

1 Like

Hallo :slight_smile:

Tut mir sehr leid, dass das Ergebnis nicht so ausgefallen ist, wie gewünscht. Das Thema ist allerdings auch wirklich weitläufig und unsere Vorstellungen von Tabuthemen gehen da wohl auseinander :slight_smile: Da es konkreter nicht wurde dachten wir, wir bringen einfach das ein, was wir als Tabuthema betrachten. Aber ja, es ist ein sehr komplexes Thema und wenn man das ganze nochmal mit anderen Teilnehmern behandelt, kommt vielleicht was ganz anderes bei raus.

Naja und die Texte von Beton Braut haben wir ja nur als Aufhänger benutzt, wir sprechen jetzt nicht wirklich über die Band, höchstens darüber, was jeder von uns damit erreichen will, Tabuthemen anzusprechen.

Und ja, für manchen sind die Themen, die wir ansprechen, vielleicht ein alter Hut, aber ich habe mich gefreut, darüber einmal sprechen zu können und bedanke mich für die Gelegenheit.

Alles Liebe,
Rike

22 Like

Ich finde Ihr habt das ganz prima gemacht, dass Sonntags Frühstück ist halt nicht so durchgescrippted. ICH mag DICH und LARS besonders zusammen als Team ganz doll und ich finde deine Aussagen (auch in Partoffelkino) immer wertvoll und interessant. Leider können eben nicht alle Leute gut mit starken, emanzipierten und „rebellischen“ Frauen umgehen. Ich will dir diese Adjektive nicht aufzwingen aber so wirkst du eben auf mich. UND ICH SEHE ganz besonders deinen Mut auch über deine Schwächen zu sprechen als eine deiner größten Stärken an.

Für mich bist du eine absolute Künstlerin und du solltest unbedingt deine Kunst weiter ausleben\ausdrücken. Es ist so wertvoll!:heart: sowohl für dich als auch für die Menschen die durch dich inspiriert werden. :heart::heart::heart::heart:

Also liebe Rieke… komm gerne gerne ganz oft zu MG!! ( Du bist sowieso schon ein fester Teil des Teams, ich weiß ja, dass du viel an Presseschlau mitarbeitest)

Im „Studio“ wärst du auch ein Knüller!!!:heart::heart::heart: ;D

Alles Liebe :heart:

9 Like

Ihr habt aber schon richtig festgestellt, dass Tabuthemen = Themen sind, die in der Gesellschaft nur ungern angesprochen werden. Da gibt es eigentlich auch recht simple Sachen, wie der eigene finanzielle Status, über den andere sonst nur erfahren, wenn man die Seite des Insolvenzgerichts verfolgt oder geistig behinderte Menschen (außerhalb vom Downsyndrom).

In dem Fall wäre es vielleicht sinnvoll gewesen, vorher ein kleines Brainstorming zu machen. So fand ich die Besprechung inhaltlich doch etwas langweilig. :wink:

3 Like