Massengeschmack-TV Shop

Folge 3


#102

Schade, dass Google, FB etc. Nicht knallhart den Betrieb in D eingestellt und alle Zelte abgebrochen haben. Man hätte sich ja denkbar einfach der deutschen Ideologenjustiz entziehen und den Service anschließen aus einem anderen Land wieder anlaufen lassen können.

Schade, dass man sich durch Staaten erpressen lässt.


#103

Normalerweise würde ich dir zustimmen, aber da es dir ja im Endeffekt nur um freidrehenden Kapitalismus geht… meh.


#104

In diesem Fall nicht, es geht ja nicht um wirtschaftliche Entscheidungen hier. Es geht darum, Zwang zur Selbstzensur nicht hinzunehmen.


#105

Naja, es geht aber auch um staatliche Kontrolle über Unternehmen.


#106

das NetzDG kontrolliert nicht primär Unternehmen, sondern zwingt sie, ihre User zu kontrollieren.


#107

Dann halt um “staatliche Regularien, die Unternehmen betreffen.”
Whatever, wollte da jetzt keine weitere Haarspalterdiskussion vom Zaun brechen^^


#108

meinetwegen, ich wollte nur klarstellen, dass Opposition zum NetzDG nichts mit Wirtschaftsliberalität zu tun haben muss.


#109

Nicht “Selbst”-Zensur.

Sondern das Schaffen der Möglichkeit, in Deutschland gegen einen Autoren juristisch vorzugehen. Mehr wäre bei der deutschen Wikipedia gar nicht nötig.

Am konkreten Beispiel: Alle Benutzer die mehr Rechte haben als ein frisch erzeugtes Wikikonto -> ladungsfähige Adresse und Realnamen wird zur Pflicht, muss vom Betreiber in bestimmten Abständen geprüft werden. Die Daten müssen nicht mal öffentlich gemacht werden. Es reicht, wenn Wikipedia Deutschland die Daten auf Anfrage eines Staatsanwalts rausrücken kann.

Ich halte das Kroppzeugs, was die vor kurzem auf EU-Ebene durchgewunken haben, für genauso schlimm wie du. Das ist nicht der Weg, den man gehen sollte imho. Das soll aber nicht heißen, dass man gar nix regulieren müsste. Es wäre schon wichtig, einen brauchbaren Weg zu finden, Facebook, Microsoft, Apple und Google irgendwie in die Verantwortung zu nehmenm, der am Ende eben nicht in Selbstzensur ausartet.


#110

Ach, wie süß. Da gefällt es jemandem nicht, dass in der Wikipedia unliebsame Fakten über seine Person verbreitet werden, schon ist das ganze Portal eine einzige Propagandamaschine.

Ich mach’ mir die Welt, widde, widde wie sie mir gefällt.

Ganz nebenbei bekommen die Vollpfosten aus den Chemtrail-, Klimaleugner- und Pseudomedizinlagern wieder frisches Futter und sehen sich in ihrer Totalopposition gegenüber der Wissenschaft bestätigt.


#111

Wie Psiram abgekanzelt wird, passt mir auch nicht. Leider sieht der Gast hier nur schwarz und weiß.


#112

Ich kann die Vorwürfe gegen Wikipedia nicht beurteilen. Ich nehme die Folge aber als Ausgangspunkt, mich näher damit zu beschäftigen. Ganz sicher werde ich aber nicht die Äußerungen von Pohlmann abnicken, nur weil er rhetorisch versiert ist… Begonnen habe ich nun erst einmal mit der “Anlage 1391”. Und dieser User “Feliks” scheint mir hier eher auf Quellen gepocht zu haben, was ja nun nicht verkehrt ist. Komplett gelöscht hat er da gar nichts, soweit ich das in der Versionsgeschichte richtig gesehen habe. Es gab wohl einen Löschvorgang eines “WP Watcher 123”, der aber umgehend wieder rückgängig gemacht wurde. Also wenn dieses Beispiel exemplarisch für die Vorwürfe sind, sollte man auch Pohlmanns Aussagen genauestens auf den Prüfstand stellen…


#113

Du hast ja auch keinen Artikel über dich bei psiram. :wink:


#114

Ich werde auch niemals Anlass dazu geben.


#115

Nachdem ich ja nun diesen Gast hatte und zudem Herrn B. eine Unterlassungserklärung aufgedrückt habe würde es mich nicht wundern, wenn ich da auch bald drin stehe :smiley: Irgendwas werden die sich schon zurecht biegen :stuck_out_tongue:


#116

Worum geht es da genau? Habe den Vorgang nicht so ganz mitbekommen.


#117

Und das ist auch gut so.


#118

LOL, dann erwähne es doch hier erst gar nicht. Also echt!

Edit: OK, dank PM raff ich das jetzt.


#119

Böser Holger, Böse…:laughing::laughing::laughing::laughing:


#120

Sehr unwahrscheinlich. Ich würde auch davor abraten, die Haltung des Herrn Pohlmann zu Psiram einfach so ungeprüft zu übernehmen. Da steht auch viel richtiges über die Esoterik- und Verschwörungsecke drin, also z.B. über die “Neue Germanische Medizin”, “Chemtrails” usw.
Nachdem ich mir nun einige Interviews von Pohlmann bei Exopolitik und NuoViso angeschaut habe, ist es mir immer unverständlicher wie man so jemanden hier (ausgenommen bei Veto) einladen kann. Lese ich jetzt nochmal den Psiramartikel, entdecke ich nicht viel, was ich nach Durchsicht seiner Interviews nicht auch über ihn gesagt hätte: Ein Truther wie er im Buche steht und von Außerirdischen, die auf der Erde mit uns leben, über Chemtrails und 9/11 Sprengtheorien nichts unberührt lässt.

Aber ich bin trotzdem gespannt auf die nächste Mediatheke! Und Wolfgang M. Schmitt wog es allemal auf. :slight_smile:


#121

Das hat Pohlmann an keiner Stelle getan. Sowohl Pohlmann als auch Fiedler kritisieren alles recht genau inhaltlich. Er sagt auch sehr konkret gegenüber Holger, dass es nur um wertende Urteile geht, nicht um sachliche Einordnungen.