Massengeschmack-TV Shop

Folge 1: Akif Pirinçci


#142

Der Kontakt ist doch hergestellt. Holger war erst kürzlich in der Salzmine zu Gast und hat sich mit ihm unterhalten. So wie es klang, sind beide prinzipiell bereit dazu. Abwarten, was daraus wird.


#143

Er kommt :wink:


#144

Dam-dam-DAAAMMM !

Weil du schon mehrfach behauptet hast, du seist ja eher links, ABER…
Sagen wir halt: Die Positionen, die du so darlegst untermauern diese Behauptung nicht unbedingt.


#145

Gute Nachrichten!


#146

Wer sagt: “Ich glaube schon an Gott, aber…” hätte auch Schwierigkeiten, von Evangelikalen als Christ anerkannt zu werden. Linksaußen ist man lustigerweise vorrangig damit beschäftigt, Grenzen zu ziehen, um perfekte Homogenität herzustellen und zu erhalten. Integriert wird da nur, wer sich bedingungslos assimiliert.

Bin schon gespannt, wie lange dieser Ausschnitt auf Youtube bleiben wird. :smiley:


#147

Siehst du, sowas meine ich. Für eine “eher links”-Person bist du sehr damit beschäftigt, gegen linke zu ranten :stuck_out_tongue_winking_eye:


#148

Du bringst uns da glaub durcheinander;)


#149

Das machen diese generischen Avatare! :flushed:


#150

Na das kann mir zum Glück nicht passieren…
:eyes:
:nose:
:tongue:
-HerrKarger
Ich sollte weniger trinken…
“Gute Nacht” ^^


#151

Sieht aus als müsste ich mir einen anderen Avatar besorgen.

Wo wir grad bei links und rechts waren möchte ich mal eine Idee mit euch teilen:
Erstmal der Hintergrund: in Afrika (und wo anders) flüchten Menschen weil sie ihres Lebens nicht sicher sind oder nichts zu Essen oder Trinken haben. Auf der Flucht nach Europa sterben viele (ist scheiße) und die meisten können sowieso nicht nach Europa flüchten (kostet und ist körperlich hart). Außerdem könnte Europa alle betroffenen nicht so einfach aufnehmen. Und in Europa müsste man sie durchfüttern, denn sie einfach auf den Arbeitsmarkt werfen (selbst wenn sie gut ausgebildet wären) würde zu Chaos führen.

Meine Idee: Deutschland und ein paar andere europäische Länder, die sich im Ausland halbwegs benehmen können (Zivilbevölkerung nicht umbringen, kein Sex mit Kinderprostituierten, …) besetzen ein Gebiet in Afrika das für ein paar Mio Menschen reicht, bauen eine Meerwasserentsalzungsanlage, Hütten, geben ggf. Saatgut aus. Wichtig ist, Gewalt, Banden, inoffizielle Machtstrukturen zu verhindern. Also Ausgangssperre, Aufteilung in Bereiche von bspw. 1000 Menschen, zwischen denen man nicht wechseln darf, usw. Waffen natürlich einziehen. So dass man sich dort sicher fühlen kann. Und das alles mit spießiger deutscher Bürokratie und Korrektheit. Dort muss dann niemand hin, aber wer vor Gewalt, Hunger oder Durst flüchtet findet dort Sicherheit, Essen und Trinken (und medizinische Versorgung usw.).

Was meint ihr dazu?


#152

Nein.


#153

Naja, “Ja” “Weiß nicht” und “Nein” hab ich mir als Antworten schon denken können, das ist langweilig. Mich würden die Begründungen (evtl. auch alternative Lösungsvorschläge für die genannten Probleme) interessieren.


#154

Einfach andere Gebiete besetzen geht nicht. Die Zeiten sind für Deutschland schon lange vorbei.


#155

Was heißt “geht nicht”? Rechtlich? Gesetze kann man ggf. ändern. Es geht halt (finde ich) auch nicht Menschen die Angst haben müssen umgebracht zu werden, zu verhungern oder zu verdursten, im Stich zu lassen.


#156

Das wäre ein Angriffskrieg und deine Vorstellung der Kontrolle dürfte einer Militärdiktatur entsprechen.


#157

Oh sorry, das war missverständlich. Ich meinte keinen Krieg, ich meinte einem Land in Afrika das Gebiet abkaufen oder es langfristig pachten oder so. Falls dazu kein Land bereit ist, es mit Drohungen und Belohnungen dazu drängen. Und ich meine bisher weitgehend unbesiedeltes Gebiet.


#158

Möglicherweise.

lol, und wieder nein.


#159

Du missverstehst mich da vielleicht. Ich will keine Erlaubnis oder Billigung von dir, und hier auch keine Umfrage machen, ja und nein interessieren mich nicht. Mich interessieren Gedanken, Begründungen, Alternativen.


#160

All Members shall refrain in their international relations from the threat or use of force against the territorial integrity or political independence of any state, or in any other manner inconsistent with the Purposes of the United Nations.

Falls du also nicht willst dass Deutschland, mal wieder, aus der UN austritt hat sich dein vorschlag erledigt.


#161

Afrikanische Staaten werden ebenso wie europäische Staaten kein Interesse haben, Teile ihres Staatsgebietes zu verhökern. Ebenso haben die wenig bis kein Interesse, dass riesige Flüchtlingslager auf ihrem Territorium entstehen. Das Vertrauen in einen langfristigen Engagement dürfte klein sein.

Es ist dazu unwahrscheinlich, dass DE so einfach Orte mit vernünftiger Infrastruktur schaffen kann. Es wird eher lange Zeit wie ein UN-Flüchtlingslager aussehen. Die sich wahrscheinlich sogar freuen würden, wenn DE bei denen erstmal für eine gute Infrastruktur sorgen würde.