Massengeschmack.TV Shop

Dekarldent vs MG

Heute Abend ab 19 Uhr ist Holger übrigens bei Karl im Stream zu Gast, https://twitter.com/die_mediatheke/status/1405142947671293957

1 Like

https://twitter.com/die_mediatheke/status/1406677753106141190 also nun ist es wirklich mal für einen Beitrag an der Zeit :see_no_evil: :face_vomiting:

2 Like

Und bitte gleich Ali Utlu einladen, wenn er eh schon kommentiert.

Edit: Ich distanziere mich als Probeabonnent von Holgers heutigem Gespräch mit einem kleinen Rassisten. Solchen Leuten darf man keine Plattform geben, und sie erst recht nicht legitimieren, indem man bei ihnen im Stream auftaucht.

3 Like

Das Gespräch war an vielen Punkten unangenehm.

Es war von Anfang an darauf ausgelegt, Holger an die Wand zu nageln und ihm beständig neue Vorwürfe vor die Füße zu klatschen.

Unter einem Interview, das der Interviewer führt, um sein Gegenüber zu verstehen, kann man das nicht verbuchen.

8 Like

Gleich gibts ne Nachbesprechung auf Insta: https://www.instagram.com/fernsehkritiker/

1 Like

Wo niemand zusehen kann, der keinen Account hat. Toll.

Trotzdem unterhaltsam, die Sache. Ich stimme auch nicht mit allem überein, was Holger sagt, aber wenn er sich mit identitären Spinnern wie diesem D. kabbelt, ist er die personifizierte Restvernunft.

3 Like

Aufzeichnung bisher nicht verfügbar. Der Stream, in dem Holger zu Gast war, läuft anscheinend immer noch. Ich hab mal kurz reingeschaltet und wusste nicht, ob ich Mitleid haben oder einfach nur lauthals lachen soll. Ist dieser Herr Karl sowas wie der Drachenlord für Linksgrüne? :rofl:

6 Like

Ich kenne den nicht, daher frage ich mich, wie du das meinst?

Dann schau dir das Interview an und lerne Drachident kennen. Du wirst ihn sicherlich mögen. :relaxed:

3 Like

Uff, was für ein Typ!
Vielleicht mag dem ach so belesenen Karl mal jemand sagen, dass sich „die Wissenschaft“ in den Geistes- und Sozialwissenschaften in der Regel keineswegs so einig ist, wie er das gerne hätte; besonders die Rassismus-Begriffe sind ja sehr umstritten. Und wo er doch so ein Fan von Definitionen ist: Ein Interview, bei dem nur einer Fragen stellen darf, bezeichnet man gemeinhin als „Verhör“!
Eigentlich fände ich es schade, dass einer der wenigen Punkte, die er hat („Asiaten sehen alle gleich aus. das ist ein Fakt!“) dabei untergehen, aber bei jemandem, der eine solche Gesprächsführung für den richtigen Weg hält, tut es mir wirklich um nichts Leid!

3 Like

@Fernsehkritiker Gab es irgendeine Vereinbarung, dass du das Interview hier auch für Abonennten zur Verfügung stellen kannst? Es gibt zwar ein Video auf Twitch, dafür muss man aber Abonennt sein. Die 4,99€ ist es mir dann aber nicht Wert, bzw. will die Dekarldent in dem was er tut nicht auch noch finanziell unterstützen.

2 Like

Wäre vielleicht nicht unklug dieses Forum für nicht abonnenten nicht sichtbar zu machen, denn es ist nicht das erste Mal, dass irgendwelche Hampelmänner Posts von hier aus dem Kontext reissen und es als Angriffsfläche benutzen. Wie gestern dieser Typ, der offensichtlich nur wegen dem Jebsen Interview hier registriert hat und so dargestellt wurde, dass das Forum Jebsen Fan ist

Weiß nicht, ob das was bringt. Denn der Zugang zu dem Forum ist ja dann auch nur ein Probeabo oder 6,99€ entfernt. Screenshots aus diesem dann geschlossenen Forum lassen sich dann auch einfach machen. Schlimmer noch, für die breite Masse ist das Überprüfen dann viel schwieriger.

Und geschlossene Foren tendieren Leider dazu zu verrohen, insbesondere außenstehenden Gegenüber. Wenn Außenstehende keinen Blick mehr drauf haben können wird im Schnitt mehr gelästert, Leute beginnen zu Doxxen usw.

Und wenn Dekarldent meint Screenshots aus dem Forum dazu zu nutzen ob Massengeschmack zu attackieren, dann sollte er sich mal den Chat bei eigenen Stream durchlesen. Interessant ist der z. B. als er ein Reaction Video zu einer Spiegel TV Reportage zum Thema Cosplay gemacht hat. https://www.youtube.com/watch?v=lBtA2CZlBj8&t=0s

2 Like

So etwas zählt für ihn doch nicht. Das hast du doch im „Gespräch“ mit Holger gehört.
Dann sagt er immer, man hätte keine Argumente, sondern würde nur „Aber du… Aber du…“ sagen. :sweat_smile:

Dieser Karl ist meiner Meinung nach nicht nur extrem unhöflich und beleidigend (z.B. als er Holger fragte, ob er sich mit den Moderatoren der Honigwabe gegenseitig mit „Sieg Heil!“ begrüßt), sondern kam auf den ersten Blick auch reichlich narzisstisch rüber.

Dazu dann noch das Verharmlosen von Nazis, die Millionen Menschenleben auf dem Gewissen haben, die er mit Rechtspopulisten in einen Topf schmeißt… Da ist doch eine sachliche Diskussion gar nicht mehr möglich und der Typ ist so in seinem eigenen Film drin, dass das auch gar keinen Sinn mehr macht.

Besonders unangenehm fand ich es, als er direkt nach Holger meinte: „So Leute, ich brauch jetzt Feedback!“, um sich dann von seiner eigenen Community virtuell auf die Schulter klopfen zu lassen.

3 Like

Da ist Hopfen und Malz verloren!

Leute mit Hirn erkennen das, die anderen sind Anhänger von diesem Typ, rotzen ihren Dünnschiss anonym ins Netz und Spenden diesem Heini Geld.

Wie ich schon einmal schrieb: Lasst sie alle ihr ganzes Geld dem Typ spenden! Besser er erhält es, als irgendwelche Spinner die tatsächlich das Geld einsetzen um ihre Gehirnfürze umzusetzen!

Wie ich hier lese war dieses „Interview“ ganz besonders „wertvoll“, so das es gerne dort bleiben kann, wo es nun ist! Unsichtbar für alle Menschen mit klaren Verstand!

2 Like

Ich fand das Interview jetzt übrigens gar nicht mal so schlimm. Hart geführt, aber beide Seiten, auch wenn sie noch so auseinander liegen, haben gut ihre Punkte angebracht. Obwohls manchmal von beiden Seiten echt zu kindisch war :sweat_smile:

1 Like

Man kann ja durchaus geteiler Meinung darüber sein in wie weit man für die eigene Community verantwortlich ist. Aber wenn dekarldent Holger zum einen wegen Screenshots aus dem Forum angeht, aber auf anderen Seite Kritik von sich weißt wenn Abonnenten in seiner Community darüber spekulieren ob eine Cosplayerin denn einen Onlyfans-Account hat, dann passt da bei dekarldent Anspruch und Wirklichkeit nicht zusammen.

Hab das Interview wie gesagt nicht gesehen. Aber der Vorwurf das dekarldent eine toxische Person ist, die sich eine toxische Community heranzüchtet steht ja schon länger im Raum.

Edit: Bei seinem Kommentar zur Cosplay Doku von SpiegelTV glänzt im übrigen nicht nur seine Community sondern aus er selbst durch absolute Wokeness und der Abwesenheit von jedem kindischen Verhalten. So z. B. der Kommentar bei 24:08.

2 Like

Dann ist er genau am richtigen Ort. Er kann sich nach Herzenslust austoben, ohne jemals in die Verlegenheit zu kommen, sich vor seinen Zuhörern rechtfertigen zu müssen, da die Klientel, die er bedient, mit Schauprozessen sehr einfach zu begeistern ist und jede Kritik daran mit maximaler Aggression niederbrüllt. In der AfD-Bubble muss man ähnlich wenig Ahnung haben, um sich aufblasen zu können, aber die alten Herren dort sprechen die Hormone eines durchschnittlichen Karls nicht so an und stoßen zudem hin und wieder auf echten Gegenwind.

1 Like

Oder hier mal eine kleine Stichprobe aus den Chatkommentaren aus seiner Community. Kontext: In dem Video wird eine Cosplayerin interviewt, die einen Charakter aus Sailor Moon darstellt.

image

Edit: Das Video von dekarldent ist wirklich sehr interessant. Es ist eigentlich eine Aneinanderreihung von Sexualisierungen der Cosplayerinnen, Sexismus, toxischer Männlichkeit (durch Abwertung der Männer die da Gast sind) und Lookism. Hin und wieder tut dekarldent zwar so, als fände er das schlimm, was seine Community da macht, aber er heißt das auch an, wie z. B. durch Kommentare wie „Mittelmäßig schwitzt sie nur. Darf ich da auch mal dran lecken vielleicht?“ bei 33:54. Da scheint mir sein ganzes woke Gehabe eher Show zu sein.

2 Like

Uff. Andere Leute anhand der Kommentare ihrer Community zu diffamieren ist auch ein Stilmittel, welches Karl sehr gerne nutzt. Karl ist mit Drachenlord Inhalten, platten sexistischen Sprüchen und dem generellen Herziehen über Leute denen er sich überlegen fühlt. (Meist sind das keine Nazis sonder einfach alle Frauen, jeder der jünger ist als er, Leute mit psychischen Problemen usw.)

Karl scheint wirklich jeden Hebel zu bewegen, um die maximal toxischste Community aufzubauen. Vor wenigen Wochen hat er noch herzlich über die Feministin Suzie Grime lustig gemacht, als er auf die ZDF Sendung 13 Fragen reagiert hat. Inzwischen versucht scheinbar die militanten Anhänger von Suzie für sich selbst mobilisieren zu wollen.

2 Like