Massengeschmack-TV Shop

Asynchron - Themenvorschläge


#161

Vielen Dank für alle Vorschläge, ich werde sehen, was berücksichtigt werden kann.


#162

Noch eine Idee: Hab gerade mit einem Kumpel auf Facebook über das Thema gesprochen, welche Schauspieler/Figuren im Deutschen sogar besser klingen als im Original. Wäre das nicht was für ein Top-10-Ranking?

Wir hatten Bruce Willis (Mannfred Lehmann), ALF (siehe Asynchron Folge 0), der Brain aus Pinky & der Brain (auch wenn im Deutschen die Orson-Welles-Anspielung verloren geht) und Hugh Laurie als Dr. House. Er findet auch noch Andreas Fröhlich besser als den Original John Cusack.


#163

Hallo,

wie wäre es mal mit “Die Indianer von Cleveland II”. Vor kurzen erst wieder gesehen und gemerkt wie besch***en die Syncro ist. Die haben ja alles vergeigt, was man vergeigen konnte. Total sinnbefreite Sprüche sinnlos eingestreut. Es wird synchronisiert, obwohl sich die Lippen nicht bewegen und jede Menge Dialekte tauchen auch (u. a. Rheinisch und Berlinerisch) :ugly.

Mal ein Zizat aus Wikipedia:
[SPOILER]Herbe Kritik erntete der Film auch in der deutschen Synchronisationsfassung, sowohl von Kritikern wie auch von Zuschauern. Während Pedro Cerrano im ersten Teil noch einen Akzent besitzt, der nicht zuletzt wegen des ‘rollenden R’ lateinamerikanisch anmutet, spricht er in der Fortsetzung mit stark rheinländischem Dialekt, was die große Sympathie für diese Figur schlussendlich ad absurdum führt.[/SPOILER]

Ein Paradebeispiel für eine grottige Synchro.

Edit:
Oh und englische Begriffe haben Sie Ein-zu-Eins ins deutsche Übersetzt. Sehr abstrus.


#164

Wo ich gerade was über ein Top Ten Ranking lese:

Man könnte ja mal ein paar Beispiele sammeln, wo Prominete als Synchronsprecher eingesetzt werden und auflisten, wo das gut geklappt hat und wo nicht (siehe Pocher). Ich für meinen Fall kann sagen, dass ich Christoph Maria Herbst als Synchronsprecher nicht so dolle finde, wenn er was für die Simpsons spricht. Anke Engelke hingegen ist ok.


#165

Ein nettes Thema wäre Columbo mit all seinen Synchronsprechern.


#166

Genau! Macht mal Columbo bittebitte!


#167

Zum Tode von Norbert Gastell wünsche ich mir eine Erwähnung seiner Sprechleistung in der nächsten Folge.


#168

[QUOTE=Octavianus;430065]Zum Tode von Norbert Gastell wünsche ich mir eine Erwähnung seiner Sprechleistung in der nächsten Folge.[/QUOTE]

Würde mir auch eine Sondersendung wünschen für all seine Werke :frowning:

Er war toll > Norbert Gastell- Ich habs nicht in der Schnauze


#169

Ja, unbedingt! Aber produziert denn gerade jemand aktuelle Asynchron-Ausgaben? Dachte, das wäre alles Retorte, weil Tom im Ausland weilt.


#170

Tolle Idee, dass ihr Klaus Kauker auf Disney-Filme angesetzt habt! Das werde ich mir auf jeden Fall ansehen.

Ich möchte in dem Zusammenhang nochmals eine Idee ansprechen, die ich vor einiger Zeit schon mal gepostet hatte, vielleicht kann die ja jetzt auch von Klaus umgesetzt werden.

Und zwar geht es um Musicalverfilmungen und zwar insbesondere um solche wie “Les Misérables” (mit Hugh Jackman) oder “Into the Woods” (mit Helena Bonham-Carter). Bei diesen Musicals hat man sich in der deutschen Synchronfassung dazu entschieden, die englischen Lieder im Original (mit Untertiteln) zu belassen (wahrscheinlich, weil viele eben ins Kino gehen, um die großen Stars wie Hugh Jackman singen zu hören) und lediglich die nicht gesungenen Dialog-Passagen deutsch zu synchronisieren. Das führt teilweise zu absurden Szenen in der deutschen Version, wo inmitten eines englischen Liedes dann zwischendrin ein einziger deutscher Satz gesprochen wird, was einen als Zuschauer irgendwie komplett aus dem Filmerlebnis reißt.

Ich fände es interessant, wenn Klaus vielleicht die verschiedenen Möglichkeiten, die man bei der Synchronisation einer Musicalverfilmung hat, und deren Vor- und Nachteile aufzeigt bzw. vergleicht, bei welchem Musicalfilm die Synchro wie gut funktioniert. Das ist wirklich ein spannendes Thema und eines, das bis jetzt in Asynchron noch nicht vorgekommen ist.


#171

Am Wochenende habe ich zum ersten mal die Indiana Jones Filme im Originalton geschaut. Beim zweiten Teil ist mir aufgefallen, dass ich Willie und Short Round auf einmal gar nicht mehr so nervig fand wie sonst immer bei der deutschen Synchro. Die Charaktere wirkten insgesamt ganz anders auf mich.
Indi hingegen fand ich nicht mehr ganz so cool wie mit seiner deutschen Stimme :roll:. Wäre also vielleicht auch ein Kandidat für das oben vorgeschlagene Ranking.


#172

Ich habe den Film zuerst auf Englisch gesehen und fand beide unfassbar nervig…


#173

Zum Tode Arne Elsholtz’ vielleicht eine Folge Asynchron, die nur ihm gewidmet ist? Er war ja nicht nur Tom Hanks, sondern auch Bill Murray, Kevin Kline, Eric Idle, Jeff Goldblum, Steve"Mahoney" Guttenberg in Police Academy, er sprach außerdem die Trickfiguren Hades in Hercules, Danger Mouse und natürlich Manny das Mammut in den Ice Age Filmen.


#174

Nach Arne Elsholz und Andreas Beurmann (u.a. Onkel Titus aus den ???; Gründer vom Label Europa; Ehemann von Heikedine Körting) hat uns die nächste bekannte Stimme hat uns verlassen:

Bud Spencer verabschiedet sich von seiner deutschen Stimme

Der deutsche Synchronsprecher Wolfgang Hess ist gestorben. Seit den Siebzigerjahren war er die deutsche Stimme von Bud Spencer. Der Action-Star verabschiedete sich von ihm auf Facebook.

Quelle welt.de

Ruhet in Frieden.


#175

Hallo!

Mein erster Beitrag… :slight_smile:

BOSTON LEGAL (2004-2008), Dramedy (Themen: Justiz/Politik)

Wenn es eine Serie gibt, wo einem beim Schauen der deutschen Fassung direkt auffällt, dass da was falsch bzw. zu wörtlich übersetzt wurde, dann ist es Boston Legal. Ich mag den Inhalt der Serie und die deutschen Stimmen von James Spader und William Shatner zwar, aber es stört manchmal einfach, wenn man statt “Deja VÜÜÜ” im Deutschen “Deja vuuu” hört. Auch dürften einige Fachbegriffe einer schlechten Eindeutschung zum Opfer gefallen sein.

Falls du die Serie gar nicht kennst, würde ich sie selbst noch mal durchschauen, um dir die Folgen zu nennen, die am problematischsten erscheinen.

Danke im Voraus!

LG, Sebastian


#176

Da ihr jüngst die Nackte Kanone thematisiert habt, wie wäre es mit einem Blick auf einige Werke von Mel Brooks?


#177

[QUOTE=aganim;387671]Weiterer Vorschlag:

[B]Die Dinos! [/B]Diese Serie ist Anfang der Woche endlich auf DVD erschienen und man hat bei der deutschen Synchronisation sogar die Grafiken mit übersetzt. Ausserdem ist während der Synchronisationsarbeiten der Sprecher von Earl (Edgar Ott) verstorben und wurde durch den besten Sprecher ersetzt, den man dafür finden konnte (Jürgen Kluckert).

Übrigens ist die Folge “Der Fernsehkönig” bzgl. Fernsehkritik auch sehr zu empfehlen!! ;-)[/QUOTE]

ack

Weitere empfehlenswerte Folgen sind “Die Kartoffel” (Thema: Religionen & einfache Antworten auf komplizierte Fragen im Allgemeinen) oder “Nuss um Nuss” (Krieg & Propaganda).

Auch die 4. und letzte Staffel ist empfehlenswert. Weil die Macher schon wussten, dass es die letzte Staffel würde, hat man nochmal ordentlich hingelangt: gegen Disney(land), gegen das Rechtssystem… am Ende lässt man in “Dinodämmerung” noch die Welt untergehen. :wink:


#178

Ein Klassiker, der meiner Ansicht nach sich auch anbieten würde wäre “Spiel mir das Lied vom Tod”

Im Original heißt es im Englischen, als der Protagonist von Frank die Mundharmonika bekommt: “Keep your loving brother happy”.
Was ja eine völlig andere Bedeutung hat, als im Deutschen “Spiel mir das Lied von Tod”.

Und auch sonst gibt es viele interessante Stellen mit der Synchronisation.
Ich denke da hätte beispielsweise Olaf seine reinste Freude den Film zu besprechen.


#179

Mir kam letztlich die Frage unter, in welcher Sprache die alten, 60er Jahre Karl May Filme produziert wurden.

Bei der internationalen Besetzung war ich mir keinesfalls sicher, welche Sprache das war.
Oder ob das ähnlich, wie bei den Bud Spencer / Terence Hill-Filmen ablief.

Jedenfalls dachte ich mir, dass dies ein schönes Thema für Asynchron wäre.


#180

Sollte heute nicht eine neue Folge Asynchron kommen, mit dem Thema Duell/Weißer Hai? Irgendwie ist die jetzt aus dem Kalender verschwunden.