Massengeschmack-TV Shop

Asynchron - Themenvorschläge


#121

Ich fänd ja tatsächlich mal einen Beitrag über die Synchronisation der Simpsons sehr interessant, insbesondere zur Zeit von Ivar Combrinck, der ja gerade popkulturelle Referenzen und Slang oft falsch oder gar völlig unverständlich übersetzt hat (z.B. “The Isotopes rule!” - eigentlich “Die Isotopes sind spitze!” - übersetzt mit “Die Isotopen Regel”). Ende der 90er führte das ja zu viel Kritik.


#122

@Chris: Gutes Thema, wenn die Asynchronleute sich die Simpsons vornehmen wollen kann ich die “Bartfiles” sehr empfehlen: http://home.wtal.de/kender/simpsons/bartfiles/


#123

Hallo Tom,

wie wäre es denn mal mit dem umgekehrten Weg. Normalerweise beschäftigt Ihr euch ja mit der Deutschen Synchro.
Was mich mal interessieren würde wäre, wie z.b mal ein deutscher Film in andere Sprachen synchronisiert wurde. Wie gut die Synchro da ist.

Könnte unter Umständen auch mal spannend sein :slight_smile:

Man könnte ja auch unregelmäßig en Abständen einen Synchronsprecher vorstellen. Seine Sprechrollen, Anekdoten und wie er zum Synchronsprechen gekommen ist und wenn die Möglichkeit besteht gleich ein Interview mit ihm machen. So ne Art Asynchron Hall of Fame oder so :slight_smile:

Habe noch einen große filmtaugliche Tageslichtlampe mit Softbox, die ich euch kostenlos leihen kann, mir scheinen die Lichtverhältnisse nicht immer so richtig optimal zu sein :wink: Ansonsten tolles Format, was mich dazu brachte ein Abo abzuschließen hier auf Massengeschmack.


#124

Ich hätte gerne mal ne Liste ob´s ein Ranking sein muss weis ich nicht aber ich höre den RTL oder Prosieben Sprecher super häufig kenne aber den Namen nicht. Sehr auffällig ist die Synchronstimme meines Lieblingsschauspielers Edward Norton der die Stimme von einem der drei Fragezeichen hat.

Wer spricht Jonny Depp?
Also wie könnte so ein Ranking aussehen? Vielleicht die männlichen und weiblichen Schauspieler die am meisten Verdienen und dann die deutschen Syncronsprecher mit Bild und Alter. Das Alter ist sowieso n interessantes Thema wenn eine alte amerikanische Schauspielerin von einer jungen gesprochen wird oder n junger Amerikaner von nem alten. Wäre n interessantes Feld

Mein Vorschlag also die bekanntesten amerikanischen Schauspieler und ihre deutschen Synchronstimmen vorstellen Ranking nach Einkommen der Schauspieler aus den USA


#125

[QUOTE=partizipator;392975]Das Alter ist sowieso n interessantes Thema wenn eine alte amerikanische Schauspielerin von einer jungen gesprochen wird oder n junger Amerikaner von nem alten. Wäre n interessantes Feld[/QUOTE]

Genauso interessant fände ich, wieviele Jungs von Frauen gesprochen werden.


#126

Vll. könnte man ja mal einen Trivia-Beitrag machen, so sowas a la Kurz Kommentiert vorgestellt wird. “Bart Simpson wird von einer Frau gesprochen”, “Synchrosprecher X ist 40 Jahre jünger als sein amerikanisches Pendant” etc.


#127

So eine kleine Trivia-Rubrick ist echt eine gute Idee


#128

Game of Thrones? Habe bisher nur die deutsche Synchro gesehen und plane danach die Bücher oder die Serie nochmal aber aber Englisch zu sehen.

Wie wäre es eigentlich mal, einen deutschen Film zu analysieren, der auf Englisch oder Französisch synchronisiert wurde? Gute Idee?


#129

[QUOTE=Unrealmirakulix;393232]
Wie wäre es eigentlich mal, einen deutschen Film zu analysieren, der auf Englisch oder Französisch synchronisiert wurde? Gute Idee?[/QUOTE]

Das habe ich auch schon vorgeschlagen, finde ich dementsprechend auch mal interessant :slight_smile:


#130

[QUOTE=BlauerDrops;393338]Das habe ich auch schon vorgeschlagen, finde ich dementsprechend auch mal interessant :)[/QUOTE]

Ich bereite zum Thema “weltweitee Lokalisierung” grade was vor… ihr dürft gespannt sein.


#131

Dadurch, daß ich nicht alle Folgen von Asynchron sah, will ich fragen, ob man sich schon der desaströsen Übersetzung bei den Simpsons schon gewidmet hat.


#132

Die Simpsons wurden noch nicht thematisiert, aber das kommt bestimmt noch irgendwann. Da bieten sich ja mehrere Möglichkeiten an, Vergleiche zu ziehen. Ivar Combrincks Synchronregie und die Gestaltung nach seinem Tod. Oder der Vergleich zwischen Elisabeth Volkmann und Anke Engelke.


#133

Die Übersetzungen waren haarsträubned. Ich sah die Urausstrahlungen in Europa auf dem damals offenen Sky Channel.
Möge Combrinck in Friede ruhen. Anke Engelke vs Elisabeth Volkmann? Auf Grund der Gewöhnungen und Entsprechung von Frau Volkmanns Stimme, möge sie in Frieden ruhen, entspricht dem Original der Marge. Engelke finde ich indiskutabel

      • Aktualisiert - - -

sehr sinnraubend, die ersten Überstetzungen des Slang in Fernsehdeutsch. :roll:


#134

[QUOTE=Chris_MG;391205]Ich fänd ja tatsächlich mal einen Beitrag über die Synchronisation der Simpsons sehr interessant, insbesondere zur Zeit von Ivar Combrinck, der ja gerade popkulturelle Referenzen und Slang oft falsch oder gar völlig unverständlich übersetzt hat (z.B. “The Isotopes rule!” - eigentlich “Die Isotopes sind spitze!” - übersetzt mit “Die Isotopen Regel”). Ende der 90er führte das ja zu viel Kritik.[/QUOTE]

das Thema wäre in der Tat demnächst zu behandeln. Ich weiss, das benötigt Zeit, auf Grund der Fülle an Fehlern dürfte das nicht so lange dauern, der Tatsache rechnungtragend, daß wir die amerikanische Umgangssprache kennen.
Wer es besser weiß, darf mich gerne informieren.


#135

Wo ich bei Asynchron #21 gerade den Ausschnitt aus Dragonball Z sehe… Vielleicht wäre die Analyse der deutschen Synchronfassung ein gutes Thema, insbesondere auch im Hinblick auf die Arbeit hinter den Kulissen. Die Serie war ja von 2001-2003 regelrecht ein Phänomen im deutschen Vorabendprogramm. Warum nach etwa 30 Folgen die Besetzung von Vegeta ausgetauscht wurde, wie fließbandartig produziert wurde (nahezu 300 Folgen) und wie anstregend die Arbeit war. Ich denke, dass u.a. Ziesmer, Morgenstern und Nathan (afaik alle in Berlin wohnhaft) sicherlich einen guten Einblick geben können.


#136

Ich weiss, ihr wollt etwas ernster das übermitteln, aber ich habe was lustiges für Euch gefunden. Einer meiner Lieblingsserie “Blacklist” ist in Amerika angelaufen.

In der
2x14 05.03.15 T. Earl King VI T. und
2x15 12.03.15 The Major

Die Darsteller reden so ein Deutsch, dass ich sie kaum verstehe und extrem zu Missverständnissen kommt. So rufen bei einer Polizeirazzia über BMI… Ist der falsche Bodymassindex jetzt unter Strafe?

Die deutsche synchronisierte Fassung erscheint noch am
2x14 Earl King VI (No. 94) 28.04.2015

Vielleicht habt ihr Interesse daran, was zu machen. Wenn nicht, es ist sehr lustig die “englische” Originalfassung zu hören.


#137

[QUOTE=MDJ;399437]
Die deutsche synchronisierte Fassung erscheint noch am
2x14 Earl King VI (No. 94) 28.04.2015[/QUOTE]

Wenn es noch nichtmal eine deutsche Synchronfassung gibt, sehe ich aktuell keinen Handlungsbedarf…


#138

Mein Vorschlag lautet “King of Queens”.

Die Stimmen der meisten Darsteller, insbesondere diejenige des Protagonisten Doug, finde ich ganz gelungen. Der oftmals zickig-dominante Ton von Carrie wird meiner Meinung nach nicht ganz getroffen.
Zudem sind mir mir viele Übersetzungsfehler sowie schlecht übertragende Wortwitze aufgefallen.
Mich würde mal die Kritik von Tom K. daran interessieren.

Mach weiter so!


#139

Ich weiß nicht ob das schon angesprochen wurde (sorry falls doch), aber ich fände Spacaeballs interessant.

Hier zünden einige Witze halt im deutschen nicht und manches wurde “unglücklich” übersetzt. Beispiel: “I am jamed”, als die Marmeladenattacke auf Lord Helmchen durchgeführt wurde.

Oder “Waldi” (Halb Mensch Halb Köter) heißt im englischen “Barf”, was so viel wie Kotze heißt.

oder “Maybe the Schwartz be with you” wird mit “möge der Saft mit Dir sein” übersetzt. finde ich etwas unglücklich.


#140

Ohayo,

Wie wäre es mal mit einer thematischen Aufbereitung, was passiert, wenn während der Produktion einer Synchronisation ein Sprecher längerfristig ausfällt. Davon dürfte es nicht allzu wenige Beispiele geben - beispielhaft nenne ich “Die Simpsons” (Tod des Sprechers) oder “Phineas und Ferb” (Schwere Erkrankung des Sprechers).
Auf der anderen Seite gibt es auch dauernde Neubesetzungen von Sprechern innerhalb von Spielfilmreihen wie z.B. die Asterix-Zeichentrickfilme, wo gefühlt jeder Film immer neue Sprecher für die Hauptrollen hatte oder Columbo, bei der ich mindestens zwei Sprecher ihren Job verrichteten. Eine Übersicht solcher Änderungen wäre IMHO auch interessant.

Das wären mal meine Denkanstöße…