Massengeschmack-TV Shop

Asynchron - Themenvorschläge


#101

Da hat der Typ aus einem YT Video halt ein einfaches Beispiel genommen um Grammatik zu erklären (der Satz ist einfach zu merken, 2 sehr ähnliche Worte). Ansonsten ist Norwegisch nicht sehr ähnlich wie Deutsch. Dieser Satz ist halt jetzt mein einer Satz, den ich bei Bedarf hervorhole. :smiley: Jaja, mange, das sagt mir doch noch was von früher. :cool:


#102

Wie wär es mal mit der Serie Monk?
Aerikanische Krimiserien sollten generell noch Beachtung finden in eurem Magazin


#103

Ich hätte da auch einen Film, der im Original zweisprachig ist,
und von der deutschen Synchro komplett in’s Deutsche übertragen wurde.
Ein interessanter Film, der sicherlich auch ein tolles Thema für Asynchron wäre.

De Tweeling (Der Zwilling)

Eine deutsch-niederländische Produktion. Die niederländische Fassung
ist zu ca. 50% in Deutsch. Alle Szenen die in Deutschland spielen,
alle deutschen Schauspieler sprechen Deutsch. Und die Niederländer
sprechen natürlich Niederländisch. Für die deutsche Synchro haben
diese sich selbst synchronisiert.

Niederländisch ist nun dem Deutschen doch ähnlicher.
Die niederländische Fassung wirkt durch die Nichtübersetzung viel
authentischer; deswegen habe ich mir auch diese angesehen.
Ganz ohne Untertitel. Mit etwas Übung versteht man Niederländisch.
Wenn die Niederländer uns verstehen; könen wir uns auch Mühe geben.

Ik denk dat is echt niet good; dat we synchroniseren to veel . :mrgreen:
(Ich denke das ist nicht gut; dass wir zu viel synchronisieren.)


#104

wie wäre es mit “cheers”?


#105

[QUOTE=6xy;386462]wie wäre es mit “cheers”?[/QUOTE]

Kommt nächste Woche…


#106

[B]Vorschlag: Arielle die Meerjungfrau[/B]

Es gibt für diesen Film 2 deutsche Synchros, da wäre z.B. ein objektiver Vergleich mal sehr interessant. Die alte Synchro nimmt sich sehr viele Freiheiten im Bezug zum Original, während die neue Synchro sich dagegen sehr an die Originaltexte hält.


#107

[QUOTE=aganim;386978][B]Vorschlag: Arielle die Meerjungfrau[/B]

Es gibt für diesen Film 2 deutsche Synchros, da wäre z.B. ein objektiver Vergleich mal sehr interessant. Die alte Synchro nimmt sich sehr viele Freiheiten im Bezug zum Original, während die neue Synchro sich dagegen sehr an die Originaltexte hält.[/QUOTE]

Wurde schon mal vorgeschlagen, im Zusammenhang mit anderen Disney Filmen, da bietet sich ein Disney Special ja gerade zu an, wäre definitiv dafür :mrgreen:


#108

Ein “Gesang in Filmen” Special hätte auch was. Das ist ja schon immer eine Herausforderung, synchron zur Melodie den passenden Inhalt zu vermitteln.


#109

Das mit dem Gesang wurde bei den Ducktales schon mal kurz angerissen. Das finde ich auch immer sehr spannend.

Da Friends bereits thematisiert worden ist, schlage ich die britische Sitcom Coupling vor. Ein Vergleich mit dem schwachen US-Remake von Staffel 1 bietet sich da auch an, wobei das wohl nur eingefleischte Fans interessieren dürfte. Interessant zu erwähnen wäre hier u.a., dass die Sendung im Original vor einem Studiopublikum aufgezeichnet worden ist.


#110

Weiterer Vorschlag:

[B]Die Dinos! [/B]Diese Serie ist Anfang der Woche endlich auf DVD erschienen und man hat bei der deutschen Synchronisation sogar die Grafiken mit übersetzt. Ausserdem ist während der Synchronisationsarbeiten der Sprecher von Earl (Edgar Ott) verstorben und wurde durch den besten Sprecher ersetzt, den man dafür finden konnte (Jürgen Kluckert).

Übrigens ist die Folge “Der Fernsehkönig” bzgl. Fernsehkritik auch sehr zu empfehlen!! :wink:


#111

“So finster die Nacht” und das Remake “Let me in”.

Zum einem ist “So finster die Nacht” ein einzigartiger Coming-of-Age-Vampir-Film
basierend auf einem tollen Buch.

Liest man sich die Kommentare auf Amazon durch sind die Bewertungen zwischen
Original und Remake doch unterschiedlich. Eine leichte Mehrheit für das Original, einige
wenige finden sogar das Remake (fast) besser.

Tom’s gewohnt hochwertige Vergleichsanalyse würde da sicherlich sehr interessant sein.


#112

Ich wollte mal Arrested Development vorschlagen.
Ich hab mich bei den ganzen Wortspielen, Missverständnissen und Eigenarten sowie dem trockenen Off-Sprecher vor Lachen nicht mehr eingekriegt und bin mir sicher, dass ich nicht mal annähernd jeden Witz bemerkt habe. Viele Anspielungen aus der Serie sind eigentlich gar nicht zu übersetzen. Daher denke ich, wäre sie für Asynchron sehr interessant.


#113

[QUOTE=hhp4;388110]“So finster die Nacht” und das Remake “Let me in”.

Zum einem ist “So finster die Nacht” ein einzigartiger Coming-of-Age-Vampir-Film
basierend auf einem tollen Buch.

Liest man sich die Kommentare auf Amazon durch sind die Bewertungen zwischen
Original und Remake doch unterschiedlich. Eine leichte Mehrheit für das Original, einige
wenige finden sogar das Remake (fast) besser.

Tom’s gewohnt hochwertige Vergleichsanalyse würde da sicherlich sehr interessant sein.[/QUOTE]

Falscher Themenbereich? Also meinst du PantoffelTV? Oder meinst du wirklich die Synchro? Ich bin mir nicht sicher, ob es da irgendetwas interessantes gibt. Und “Let me in” ist imho der klar bessere Film, für mich locker in den Top 5 aus 2010. Es ist eine Schande, dass der so wenig Aufmerksamkeit bekommen hat. Bei dem stimmt einfach alles.


#114

Super Stoff wäre die Muppet Show. Ein gutes Beispiel einer Serie, die vermutlich überhaupt nicht synchronisiert hätte werden sollen. Wenn in jeder Folge ein Gaststar singt und daraufhin mit einer komplett anderen Stimme spricht und ca. 75% der Witze in der Übersetzung leider nicht mehr funktionieren, tut das weh.
Beispiel: Der Hundearzt behandelt eine Ente, bezeichnet er sie allerdings stets als Huhn, worauf sie laut “ENTE!”, schreit und sich der Arzt und die Schwestern auf den Boden werfen. Im deutschen ist der Sketch nicht mehr lustig, im Englischen bedeutet “duck!” ja auch “duck dich!”… unübersetzbar. Solche Beispiele findet man leider in jeder Folge mehrmals.


#115

Walking Dead - Staffel 4. Die Synchronstimme von Carl geht überhaupt nicht. Die schlechteste Synchro die ich seit langem gehört habe.


#116

[QUOTE=Kirin;388194]Super Stoff wäre die Muppet Show. Ein gutes Beispiel einer Serie, die vermutlich überhaupt nicht synchronisiert hätte werden sollen. Wenn in jeder Folge ein Gaststar singt und daraufhin mit einer komplett anderen Stimme spricht und ca. 75% der Witze in der Übersetzung leider nicht mehr funktionieren, tut das weh.
Beispiel: Der Hundearzt behandelt eine Ente, bezeichnet er sie allerdings stets als Huhn, worauf sie laut “ENTE!”, schreit und sich der Arzt und die Schwestern auf den Boden werfen. Im deutschen ist der Sketch nicht mehr lustig, im Englischen bedeutet “duck!” ja auch “duck dich!”… unübersetzbar. Solche Beispiele findet man leider in jeder Folge mehrmals.[/QUOTE]

Das betrifft jetzt aber jede Comedy Sendung und jeden Comedy Film aus good old USA-schau zum Beispiel Agent 00-da werden dem Bösen die Arme weggesprengt am Anfang und zig Wortwitze in dem Film beziehen sich darauf dass das Wort arms sowohl Waffen als auch Arme bedeutet. Wo der böse zum beispiel sagt Armiert mich dürfte es im englischen heißt arm me, was eigentlich heißt bewaffnet mich, aber er kriegt Arme dran geschraubt.

ich möchte mal die DVD synchro von Arielle ins spiel werfen: kotz n würg.


#117

Themenvorschlag: Arielle die Meerjungfrau
Gabs ja gestern auf RTL in der “unbekannten” Synchronisation, bei der sich wohl viele wunderten. :lol:


#118

Ich möchte “Die Zwei” vorschlagen. Ich habe selbst nur einige deutschsprachige Folgen gesehen, mein Vater meinte aber, Roger Moore und Tony Curtis würden sich in der Originalversion gar nicht so aufziehen, das komme alles erst durch die deutsche Synchronisation.


#119

[QUOTE=gdrbaby;390761]Ich möchte “Die Zwei” vorschlagen. Ich habe selbst nur einige deutschsprachige Folgen gesehen, mein Vater meinte aber, Roger Moore und Tony Curtis würden sich in der Originalversion gar nicht so aufziehen, das komme alles erst durch die deutsche Synchronisation.[/QUOTE]

Du wirst dich freuen, das ist Thema in der nächsten Folge, ebenso wie die Spencer-Hill-Filme.


#120

[QUOTE=nix;390675]Themenvorschlag: Arielle die Meerjungfrau
Gabs ja gestern auf RTL in der “unbekannten” Synchronisation, bei der sich wohl viele wunderten. :lol:[/QUOTE]

Allgemein könnte Disney mal Thema sein, ist ja nicht nur Arielle von der Thematik betroffen, allerdings war die gestrige Ausstrahlung von der Meerjungfrau sogar T-Online einen Artikel wert :mrgreen:

RTL sorgt mit “Arielle, die Meerjungfrau” für Ärger