Massengeschmack-TV Shop

Wunsch-Comic


#1

interessant, dass es dieses Topic noch nicht gibt… Ich würde hier gerne eure Wünsche und Anregungen sammeln, was ihr im Comic-Talk besprochen haben wollt. Ich mache mal den Anfang mit:

Außerdem würde ich mir eine Special-Sendung mit erotischen Graphic Novels nur für Erwachsene freuen. Mich würde vor allem interessieren, welche da besonders Klasse haben, also nicht plump oder billig sind. Evtl. kann etwas besprochen werden, wie…

edit: außerdem die Comics zum


#2

Sehr guter Vorschlag, auch weil die Serie ja jetzt mit neuem Zeichner fortgesetzt wird :+1:


#3

Schwierig, jedenfalls die meisten der vorgeschlagenen Titel.

Bei nur einer Sendung alle 3 Monate konzentrieren wir uns dann schon auf Titel zu denen es auch einen aktuellen Anlass gibt sie zu besprechen. Also entweder echte Neuerscheinungen oder älteres/klassisches Material in einer neuen Ausgabe. Sprich: Eine laufende Reihe wie “Ekhö” wäre durchaus ein Kandidat, die alten, schon lange abgeschlossenen Titel aber halt nicht.

Und Erotik-Titel wie “Druuna” solltest Du Dir vielleicht doch nochmal genauer ansehen.
Darin setzt eine großbusige attraktive Frau ihren Körper ein und ist den Männern gefällig um in einer düsteren SF-Welt zu überleben - aber eigentlich tut sie dass doch ganz gerne und hat auch richtig Spaß dabei. Im Prinzip eine Altherrenfantasie, in der der Autor & Zeichner Serpieri in den späteren Bänden dann auch selbst auftritt und aktiv mitwirkt.

Die Reaktion von Hella kann ich mir schon lebhaft vorstellen. :laughing:
Gegen etwas niveauvollere erotische Comics in der Sendung wäre aber nichts zu sagen.


#4

Na dann mal ran an Tank Girl !:grin:
Wie gesagt: Neuer Zeichner, der Herr Hewlett ist ja nun mit den Gorillaz ausgelastet.


#5

Na dann her mit den Vorschlägen :smiley: Ich hatte mich gestern halt mal auf die Suche gemacht und mir schien es sehr schwer etwas zu finden, was überhaupt ne Handlung hat. Wie gesagt, ich habe da noch nichts von gelesen, aber ich sehe eben den ComicTalk als wunderbare Möglichkeit, (vielleicht in einem kleinen Special :wink: :smiley: ) das Thema Erotik in Comics differenziert zu beleuchten… Vielleicht sogar ein kleiner Vergleich zwischen 70er Jahre SciFi-Fantasie, Ralf König, künstlerische Kronjuwelen (kenne leider keine) und evtl sogar diese neue Welle Femi-/Gendercomics. Ich als Laie tue mich da echt schwer, was gutes zu finden und würde mir eben von so einem Format was schönes erhoffen…

edit: und mal abgesehen, vom Thema Sex und Erotik fände ich auch so mal spannend, was ihr zu den modernen Feministen-Comics sagt. Sehe davon immer mehr in den Buchhandlungen und besonders Hella hat doch bestimmt 'ne Meinung zu :smiley: Besonders würde mich interessieren, ob sie noch repräsentabel für Feministen sind. (auch hier… ich habe da nur kurz durchgeblättert, finde die Bewegung spannend, aber die Lektüre nicht reizvoll genug für mich, dass ich da persönlich Geld da lasse für)

edit edit: Ekhö lese ich btw. gerade und finde es ganz wunderbar…^^ die einzelnen Bände evtl etwas kurz, aber trotzdem schön unterhaltsam

edit edit edit: btw. kommt Battle Angel Alita jetzt auch (mit Last Order :heart_eyes:) im Zuge des Filmes nochmal in einer “Perfect Edition” raus :smiley: (weiß aber nicht, ob Manga jetzt noch bei euch zu Comics zählen… :thinking:)


#6

Druuna. :grinning: Da sehe ich Hella vor meinem geistigen Auge schon ausrasten. Das ist meiner Meinung nach auch keine “Erotik”, sondern Softsex am Rande zur Pornografie. Es gab, glaube ich, auch einen unzensierten Hardcore-Band. So wie man auch mal einen quatschigen Trashfilm anschaut, kann man auch das lesen, aber für die große Allgemeinheit - und speziell für Hella - ist das wohl eher nichts.

Was vielleicht eher ginge wäre Sunstone, bei Panini unter Sonnenstein erschienen. Da gehts um zwei Frauen, die sich im Chat kennenlernen und zwischen denen sich eine BDSM-Romanze entwickelt. Klingt erstmal unoriginell, ist aber echt niedlich und völlig unverkrampft umgesetzt. Aber wenn man nicht auf dieses ganze Fetish-Zeug steht, wird es etwas eintönig. Ich bin jedenfalls nicht über Band 2 hinausgekommen. Gefiel mir aber deutlich besser als Fifty Shades of Grey. :wink:

Meine uneingeschränkte Empfehlung ist Sex Criminals, auch bei Panini erschienen. Ich bin mir sogar fast sicher, dass das auch Hella gefallen wird. Hier wird eine herrlich absurde Semi-Superheldengeschichte extrem unterhaltsam erzählt. Tolles Artwork, unfassbar gute Dialoge und eine authentische Darstellung von Liebe und Sex - und zwar beleuchtet vom männlichen und weiblichen Blickpunkt - machen diesen Comic aus. Die Lobeshymen, die man so liest und hört, sind nicht übertrieben.

Was Wunsch-Comics allgemein betrifft, würde ich diese gerne sehen:

Manifest Destiny (Cross Cult)
Low (Splitter)
Lazarus (Splitter)


#7

Erotik in Comics?
Da fällt mir als erstes Milo Manara ein.
Jaja… auch Altherrenfantasien… aber besser umgesetzt als bei Serpieri. Zudem gehört
Manaras Werk auch abseits seiner erotischen Graphic Novels durchaus einmal besprochen.
Da könnte man durchaus mal eine Ketegorie mit “berühmten und erwähnenswerten Comic-Künstlern”
wie z. B. Jack Kirby, Caza, Hugo Pratt, Philippe Druillet, Moebius und eben Milo Manara, ect. pp. besprechen.


#8

Oder ZACKo/ZOCKo vom Mila-Verlag

EEE ist ja leider nicht mehr, aber Faust war schon echt hart.


#9

Erfüllt diese Kriterien zwar nicht, weil auch die von Carlsen herausgebrachte "Neu"auflage bereits 13 Jahre alt ist (und auch leider nur vier Bände umfasst), aber vielleicht krieg ich euch ja mit der Thematik und der gesellschaftlichen Relevanz…:smirk: (in Zeiten, wo offensichtlich unzurechnungsfähige Menschen Atommächte führen…)
Mein Vorschlag: “Barfuß durch Hiroshima”


#10

“Sex Criminals” wirkt anfangs noch wie ne nette Coming of Age-Story, hat mich aber zunehmend gelangweilt. Ist dazu auch weder erotisch, noch feministisch. Bspw die Stelle als Suzie die Lieblingspornodarstellerin (Jazmine St Cocaine) von Jon online nachsieht, und dann “It doesn’t say which of her uncles touched her” sagt. Darauf haben wir einen kurzen Bruch der vierten Wand, indem das Foto antwortet “That’s not cool. That judgmental bullshit of yours”. So haette man das lassen koennen, stattdessen schiebt Suzie aber dann nach: “Jesus, god, you called yourself Jazmine St. Cocaine. Taking a little shit was inevitable”. Zu implizieren, dass Frauen in der Branche alle missbraucht wurden, und das dann damit zu rechtfertigen, dass sie ja nen bloeden Darstellernamen hat: Feministisch - inwiefern?
Weiter vorne im Band shamed sie auch schon ihre Freundin/Mitbewohnerin (?): “She’ll call me a slut later and make fun of me but really she’s jealous. Basically, there’s no one left in our circle or our circle’s circle that hasn’t at least fingerblasted her, so.” Achsooo. I’m not a slut, because she is! Dazu auch hier dann immer die Brueche der vierten Wand, in denen Suzie mich mit diesen schrecklich leeren Augen ansieht, was mich in Kombination mit der generellen Belanglosigkeit von nahezu allem in diesem Comic nur noch betruebter gemacht hat.


#11

Ich habe entdeckt, dass La Survivante von Paul Gillon mittlerweile auch als deutsche Ausgabe unter dem Titel Die Überlebende erschienen ist. Vielleicht weiß Volker, ob die deutsche Ausgabe ungekürzt ist. Der geht auch eher in die pornöse Ecke, gefällt mir aber deutlich besser als Druuna. Vor allem ist das Ende ein Knaller.


#12

Oh, “Die Überlebende” ist sogar schon direkt nach Erscheinen in den 80er Jahren im deutschen Magazin “Schwermetall” erschienen, wurde danach auch in Alben veröffentlicht und ich hab die Reihe auch damals schon gelesen.

https://www.comicguide.de/index.php/component/comicguide/?controller=details&file=book&content=short&comment=short&display=long&id=42726

War, soweit ich weiß, zumindest in der Albenausgabe auch damals schon unzensiert, die Neuausgabe vom All-Verlag ist es aber auf jeden Fall.

Gillon setzt darin natürlich auch auf Schauwerte, aber die Geschichte ist in der Tat höchst unterhaltsam und auch gar nicht so doof.


#13

Oh ja, stimmt. Mit Schwermetall müsste ich mich auch noch mal beschäftigen.

Ich habe mal genauer recherchiert. Auch die Schwermetall-Veröffentlichung damals war schon unzensiert. Vom All-Verlag wurde Die Überlebende sogar am Gratis-Comic-Tag 2016 rausgegeben, dort allerdings als zensierte Ab-16-Version mit dem Hinweis auf die unzensierte Veröffentlichung.