Massengeschmack-TV Shop

Wird der Flughafen Berlin irgendwann mal fertig?


#21

Ich muss mal etwas zum Schürmann bau sagen. Der Schürmannbau war vom Deutschen Bundestag gebaut worden. Beschlossen von allen Parteien und die Vertretung des Bauherrn übernahm das Präsidium. Der Schürrman Bau bar eigentlich so gut wie fertig, da kam ein Rheinhochwasser. Eigentlich war der Bau dafür ausgelegt, doch irgendwer hatte beim Bau geschlampt und dadurch ist das Gebäude fast zerstört worden.

Beim Berliner Flughafen ist die Situation ganz anders. Hier konnte gar nicht nach plan gebaut werden, da die Pläne Oft geändert wurden. Dazu kommt die Hochkomplizierte Brandschutzanlage die den Rauch erst in den Keller saugt und dann irgendwo anders hin. Das ist so gewollt, allerdings muss man wenn man so etwas will auch besonders darauf achten das das funktioniert. Das ist hier nicht geschehen.
An diesem Punkt kommt der Aufsichtsrat ins Spiel. Der muss natürlich überwachen ob die Projektleitung ihre Aufgabe(dazu gehört das kontrollieren des Baufortschrittes) ordentlich macht. Das ist hier offenbar aber immer wider schön geredet worden. Davon abgesehen wollte man in Berlin gerne Geld sparen und hat den Bau selbst hochgezogen anstatt das von einem Generalunternehmer machen zu lassen. Das hat mindestens ein Jahr Verzögerung gebracht, die nicht in den ursprünglichen Eröffnungstermin eingeflossen sind.

Ich hab auch noch ein Berliner video:
[spoiler][video]http://www.youtube.com/watch?v=JQ4BRZxUVCc[/video][/spoiler]


#22

Na, welche Aufgabe hat denn Deiner Meinung der Aufsichtsrat? Den Stuhl warm halten? Das bekommt man aber auch günstiger hin :roll:
Der Aufsichtsrat hat den Geschäftsführer zu kontrollieren. Natürlich ist er dann auch verantwortlich wenn etwas schief läuft. ansonsten bräuchte man auch keinen Aufsichtsrat. Zumindest müsste er frühzeitig handeln, wenn er bemerkt, wenn etwas schief läuft. Ansonsten kann man gleich einen Affen dort einsetzen. Die wären dann auch nicht so debil wie Wowereit und würden mehr mitbekommen.
Wowereit war schon lange über den Stand der Dinge informiert, aber entweder konnte er oder er wollte es nichts aufnehmen. Anfang dieses Jahres war schon jeden Beteiligten klar, dass das so schnell mit dem Flughafen nichts wird. Wowereit war da aber anscheinend anderer Ansicht und stellte sich immer hin und meinte, dass der Flughafen bald fertig wäre. Sogar Anfang dieses Jahres hat er noch frech behauptet, dass er Oktober dieses Jahres fertig werden würde, obwohl ihm im Dezember schon gesagt wurde, dass Der Termin wahrscheinlich selbst 2014 nicht zu halten ist.
Wowereit scheint wohl in seiner eigenen Welt zu leben, anders ist das nicht zu erklären. Man stelle sich das nur vor. Im März 2012 hieß es noch, im Mai würde der Flughafen in Betrieb gehen und jetzt wird er wahrscheinlich erst 2015 fertig. Aus 2 Monate werden 3 Jahre. Wie unfähig muss man sein, hier nicht zu erkennen ,dass etwas schief läuft?

Zudem wurden Firmen eingesetzt, die nicht für so ein Projekt geeignet sind.

Und was das mit S21 zu tun haben soll versteh ich nicht.


#23

Ansonsten kann man gleich einen Affen dort einsetzen.

Sitzt da nicht grad schon ein Affe?!

[spoiler][/spoiler]


#24

Ich finde es einfach schlimm, dass man in Deutschland scheinbar nicht mehr in der Lage ist Großprojekte vernünftig zu realisieren…egal welche Partei jetzt dahinter steht. Wenn man sich anschaut was Deutschland seit Ende des Krieges geschaffen hat und man nun Projekte wie S21, BER oder die Elbphilharmonie betrachtet können einem die Tränen kommen.

Mein Großvater hat in der Nachkriegszeit sehr viel auf Montage in der ganzen Welt gearbeitet, einfach weil Deutschland in Sachen Planung und Realisierung einen so guten Ruf hatte…das ändert sich aber jetzt wahrscheinlich.

Woran liegt das? Korruption? Falsche primäre Ziele?

Einfach nur traurig…


#25

S21 würde ich primär in dieser Liste nicht aufführen…
Und der Jade-Weser-Port ist ja jetzt auch endlich fertig… Ach ja, die Spundwände…

Ganz zu schweigen vom dadurch bedingten Ausbau des Schienennetzes… Glaubt mir, das macht keinen Spaß.2 Jahre sind die dabei, die Strecke von 1 auf zweigleisig Auszubauen und sind IMMER noch nicht fertig. Oberleitung gibt es keine, die Behinderten unter uns müssen die Bahnschienen direkt überqueren weil die Überführung keinen Fahrstuhl hat… Also ja, irgendwie wird das alles nichts.

Es ist eigentlich nur noch erbärmlich, das man nichts auf die Kette bekommt.


#26

S21 würde ich primär in dieser Liste nicht aufführen…

Doch. Auch wenn sie es vielleicht planmäßig schaffen fällt hier auch stark auf wie die erwarteten Kosten plötzlich drastisch ansteigen nachdem der Bau begonnen und nicht mehr rückgängig zu machen ist.

Was soll man da vorwerfen? Blödheit oder etwa doch kriminelle Energie?


#27

Schuld sind da doch eher die massiven Proteste, die auf einmal auftauchten. Dann dieses Rumgeeier mit den Bäumen und was weiß ich nicht alles, diesen ganzen komischen Tierschutz/Umweltschutzauflagen und auf einmal wird rumgeheult weil es dann deutlich teurer wird? Wirklich? :smt017

Versteht das nicht falsch, das was bei den Protesten abgegangen ist zwischen Demonstranten und Polizei war schon ziemlich heftig. Ändert aber nichts daran, das man Jahre zuvor Zeit gehabt hätte die Pläne zu kippen.


#28

Ich weiß hier ist BER das Thema …
S21 hat ja noch nichtmal angefangen und es gibt Probleme. Den Brandschutz zb. nicht ausreichend große Fluchtwege, für Rollstuhlfahrer nur Treppen als Weg, Löschwassereinspeisung, Entrauchung … Nicht genehmigte Abpumpmengen des Wassers … Mischfinanzierung … Rückbau der Infrastruktur (Nur 32 Züge in der Spitzenstunde - Zum Vergleich der jetzige schafft >50) und noch einiges mehr.

Hat sich jemand die Schlichtung angesehen? Der Stresstest war die reinste (“bestgeplamteste”) Verarschung.
http://www.youtube.com/watch?v=Q3e6zWeJ_mg
S21 wurde ja nicht wegen des Verkehrsnetzes geplant, sondern um mehr Baufläche in der Stadt zu haben.

BER hätte ja, wenn er denn funktionieren würde, wenigstens etwas für die Region gebracht. Soweit ich das mitbekommen habe war Berlin Tempelhof (?) schon am Rande der Kapazität.

@ExtraKlaus
Die Proteste sind nicht auf einmal aufgetaucht, die gab es von Anfang an.
Du glaubst also echt, dass die Proteste die Kostensteigerung verursacht haben?
1990 waren die Baukosten bei ca 2,5 Milliarden jetzt bei >6 Milliarden.
Man kann froh sein, dass es die Projektgegner gibt, denn ohne sie hätten wir ein zweites BER


#29

Mitverursacht, ja.
Und ich finde der Grund liegt auf der Hand, oder? Mir ist S21 eigentlich auch ziemlich egal, ich wohne da nicht, und wirklich Sinn macht so etwas nicht, aber trotzdem ist es kein Beispiel wie BER.


#30

Da es dir “ziemlich egal” ist, nehme ich an du hast dich mit S21 nur insoweit beschäftigt, dass du maximal ein paar Artikel gelesen hast … ok dann lassen wir das :slight_smile:


#31

:roll: Und woher nimmst du diese Behauptung? Sich damit ausseinander zu setzen, da ist man quasi gar nicht umzugekommen. Und ich bleibe bei meinem Standpunkt, das dieses ganze hin und her dazu in erheblichen Maße beigetragen hat.
Du kannst das gerne anders sehen, aber ich sehe das so!

Dadurch entstanden Bauverzögerungen und du kannst mir nicht erzählen das die Demos da keinen Einfluss darauf hatten. Weil man ja wegen der Schlichtung nicht nen Baustopp oder so verhängt hatte :wink:


#32

Baustopps wurden allerdings auch öfters von Gerichten verhängt


#33

@ExtraKlaus
Hatte gedacht, dass jemanden dem etwas egal ist, sich nicht mit der weiteren Materie beschäftigt (außer eben das was man notgedrungen mitbekommt). :wink:

Einen Einfluss mag sein, auch wenn es im Verhältnis zum restlichen eher nen ziemlich kleiner Einfluss ist

Bin mir nun nicht sicher wie weit der Baustopp nur wegen der Schlichtung gemacht wurde, denn es gab genug Stopps wegen nicht vorliegender Genehmigungen (Sogar einige Bäume wurden ohne Genehmigung gefällt) oder fehlenden Gutachten usw usw.

Wenns jemanden interessiert, weiter vorne sind ein paar links. :slight_smile:

Edit:
[spoiler]http://vimeo.com/57448269 (das bin nicht ich) ;)[/spoiler]


#34

Als ich gerade den Computer angemacht habe kam diese schockierende nachricht vom ZDF:

Der Berliner Flughafen wird wohl frühestens 2015 starten. Das erfuhr das ZDF aus Flughafenkreisen.


#35

Warum kommt nur keiner auf die Idee, das Ding komplett neu zu bauen. So mit abreißen und neu bauen. :smt017


#36

ganz abreißen müsste man das ja nicht, nur wieder bis zum Rohbau das Gebäude selbst ist ja durchaus in Ordnung

Wenn man das gleiche Gebäude auf der grünen Wiese von einem Generalunternehmer hätte hochziehen lassen hätte das 2,5 Milliarden gekostet. (wollte man nicht weil man meinte der Flughafen könnte von der Flughafengesellschaft für eine Milliarde gebaut werden) Jetzt sind die Worst-Case Schätzungen bei 10 Milliarden


#37

Kommt ja vielleicht noch :ugly
Wieviel hatte der BER bis jetzt gekostet? Ist auf Dauer vielleicht billiger in teilen neu zu bauen als den ungenutzt stehen zu haben.

Hatte jemand internationales Frühschoppen gesehen, war ja auch Thema da.
http://www.phoenix.de/_deutschlands_ver … 554024.htm


#38

Definitiv sind die kosten jetzt bei 4,3 Milliarden, aber da ist noch nicht Schluss, denn mit jeder Verzögerung wird das mehr. Dazu kommen mit Sicherheit auch mehrere Millionen an Schadenersatz.

Da sind :
Die Fluggesellschaften
Die Geschäftsleute im Flughafen
Die Taxifahrer die ihre Taxis von B auf LDS um geflaggt haben und jetzt nichts verdienen
Die Deutsche bahn die leere Züge durch den Tunnelbahnhof schicken muss weil der sonst vermodert
und einige Baufirmen


#39

für Rollstuhlfahrer nur Treppen als Weg

Genau daran sieht man wo S21 eigentlich nicht funktioniert. Manchmal frag ich mich, wo wir jetzt wären, wenn wir immer solche Maßstäbe ansetzen würden. Wir hätten heute keine S-Bahn und schon erst recht keine U-Bahn. Und in Berlin gäbe es keine Probleme, denn Flugzeuge gäbe es auch keine in Deutschland.
Es gibt immer Bürger, die es besser wissen. Das Problem ist, dass man denen heute Gehör schenkt. Wenn das so weiter geht, haben wir irgendwann mal einen kompletten Stillstand.

Da könnte man z.B auch die zweite Röhre in München nennen. Kaum sind viele Jahrzehnte vergangen, schon sieht es wenigstens etwas so aus, als ob es voran gehen könnte… und dann kommen wieder die Grünen und wollen es verhindern. Das wirklich schlimme daran ist aber, dass sie immer genügend Deppen finden, die sich am Querulantentum beteiligen. Ich bin mal bespannt, ob die jemals damit anfangen.

Als ich gerade den Computer angemacht habe kam diese schockierende nachricht vom ZDF: [quote]Der Berliner Flughafen wird wohl frühestens 2015 starten. Das erfuhr das ZDF aus Flughafenkreisen.
[/quote]

Das hab ich schon eine Seite vorher geschrieben. Ist nichts neues…

Warum kommt nur keiner auf die Idee, das Ding komplett neu zu bauen. So mit abreißen und neu bauen. :smt017

Ich befürchte sogar, dass wenn es so weiter geht ein kompletter Neubau günstiger wäre.

Und nebenbei: Berlin und Brandenburg haben nichts aus dem Disaster gelernt. Anstatt einen Sachkundigen an die Spitze des Aufsichtsrats zu stellen wird schon wieder einer eingesetzt, der keine Ahnung davon hat. Und vor allem ist er wieder von der SPD und wird mit Sicherheit nicht das ganze Aufräumen. Bis jetzt saßen nur Leihen im Aufsichtsrat. Deshalb gehört jetzt mal jemand an die Spitze, der sich mit Großprojekten auskennt und keiner Partei angehört.


#40

@Icetwo: Aber auch Busunternehmen, die extra neue Busse gekauft haben um die Passagiermassen anzunehmen und den Transfer bzw. Shuttlebetrieb am Laufen zu halten… Hab ich letztens auch irgendwo gelesen.