Massengeschmack-TV Shop

Vorschlag: Geschwindigkeit des Online Media-Players veränderbar machen


#1

Es wäre super, wenn ihr eurem Mediaplayer eine Geschwindigkeitsveränderung verpassen könntet.
So spart man wertvolle Zeit bei überlangen Sendungen und versteht trotzdem noch alles.
Beispiel siehe z.B. Youtube oder Twitch:
Dort gibt es die Möglichkeit, eine schnellere Abspielgeschwindigkeit von 1,25 1.50 und 2.0fach einzustellen.
Es gäbe auch noch die --für mich keinen Sinn ergebende-- Verlangsamung auf das 0.25 0.5 0.75fache,
worauf gerne verzichtet werden kann.
Ich benutze gerne eine 1,25fache Geschwinfigkeit bei längeren Sendungen.
Ich bin gespannt, ob und wann dieser Vorschlag umgesetzt wird :wink:


#2

Ich persönlich hoffe gar nicht, denn das ist eine ganz schreckliche Idee.
Lad dir doch die Folgen herunter und ändere die Abspielgeschwindigkeit um VLC?


#3

Oder noch besser: wer es nicht braucht, nutzt es einfach nicht und alles bleibt wie immer.

Offtopic-Ps.: “ich persönlich” ist doppelt gemoppelt. :wink:


#4

Ich stimme Lars zu und sage mal, dass ich es auch nicht fördern möchte, ,dass unsere Sendungen/Gespräche mit erhöhter Geschwindigkeit abgespielt werden “um wertvolle Zeit zu sparen” . Das wäre doch eine ziemliche Verfälschung (auch der Atmosphäre) , denn so werden sie nicht produziert und sollten sie meiner Meinung nach auch nicht konsumiert werden. Hat halt sowas von “schnell erledigt und kann dann gleich weg”.
Darf natürlich trotzdem jeder für sich entscheiden , aber selbst anbieten müssen wir so eine Funktion nicht unbedingt.


#5

ich kann verstehen, dass man das als Produzent/Künstler anders sieht und sein Werk so gesehen und verstanden haben möchte, wie es produziert wurde.

Ich habe mal eine Doku über blinde gesehen, die Podcasts etc. auf mind. 2facher Geschwindigkeit hören, weil sie so auch Bücher lesen (von einem Computer sehr schnell vorgelesen) und sie die normale Sprechgeschwindigkeit fast schon langweilt.


#6

Viele Leute die Podcasts hören, hören diese in erhöhter Geschwindigkeit. Ich selbst als Vielhörer mache das nur ganz selten, weil ich persönlich damit nicht klar komme, aber es ist eine reine Geschmacksfrage über die man nicht streiten sollte. Wenn es zu kompliziert und teuer ist das Feature einzubauen, dann sollte man es lassen - ansonsten wäre es sicherlich für viele Leute ein nettes Feature. Über Sinn und Unsinn zu debattieren bringt dagegen wenig, da es wie gesagt viele Leute gibt die Gespräche so konsumieren.

//wobei gerade auf Youtube nutze ich das Feature schon öfters wenn ich eine spezielle Stelle noch einmal raussuchen will. Das wäre ein Argument auch für MG. Dagegen kann man ja wohl wenig einwenden :slight_smile:


#7

Ihr müsst es ja auch mal von der konsumierenden Seite sehen und verstehen.
Wenn man Zeit einsparen kann und möchte, dann tut man es.
Zeit ist heutzutage ein wichtiges Gut geworden.
Vielleicht produziert ihr aber auch zu langsam, nicht Zeitgemäß? duck
ist nicht böse gemeint, sondern eher im Vergleich zu anderen Creative Contend-Produzenten).
Ich verlange ja keine Hyperaktivität von den Protagonisten,
ihr könnt ja weiterhin entschleunigt eure Sendungen produzieren,
aber ich habe es gerne etwas flotter vorgetragen.
Dafür erst umständlich einen Download machen
und dann sich das Video mit einem Mediaplayer anzuschauen
ist doch voll altmodisch und ebenfalls zeitraubend.
Wenns per Stream möglich ist, es umzustellen, ist doch super!
Dieser Wunsch ist ja auch nur der Wunsch eines einzelnen, somit eh unwichtig und nichtig für euch.


#8

Ich habe mir zum Beispiel bei der WM jeden Tag den “Rasenfunk” angehört (btw ein toller Podcast, sehr zu empfehlen). Da ich aber erst nach der ersten Woche eingestiegen bin, wollte ich gerne chronologisch die ersten Folgen nachhören. Damit das nicht ewig dauert, habe ich sie in 1,7-Facher Geschwindigkeit gehört. Die Alternative wäre gewesen, die Folgen gar nicht zu hören. Die neuen Folgen habe ich dann wieder in 1-Facher Geschwindigkeit gehört, so wie ich es ansonsten immer tue.


#9

Ein Mehr von Optionen ist nie eine schlechte Sache. Und ob nun jede Folge von MG-Direkt einen künstlerischen Wert hat, der bei erhöhter Geschwindigkeit verloren geht, finde ich auch etwas zweifelhaft. Dazu verhindert man so vielleicht eher, dass die Leute einfach komplett durch scheinbar uninteressante Passagen skippen. Einzige Frage, die ihr euch da stellen solltet, wäre die Frage nach dem Aufwand.

Dafür muss man nicht blind sein. Unzählige Hörbücher sind unausstehlich langsam gesprochen und ich bin auch recht überzeugt, dass viele Youtuber entweder absichtlich langsam sprechen oder gar für die Veröffentlichung die Geschwindigkeit runterregeln, damit deren Videos länger dauern und mehr Werbegelder fließen können.

Deutschsprachige Hörbücher und Podcasts höre ich fast immer auf 2,0facher Geschwindigkeit. Ich mag es gar nicht, wenn ich beim Hören gedanklich Kreise um den Sprecher laufe.

Edit:

Für andere kann natürlich auch eine Verlangsamung sinnig sein. Z. B. wenn man Deutsch erst lernt, wenn man Schwerhörig ist, nach Schlaganfall und bei sonstigen Krankheiten und Behinderungen.


#10

Um mal das Klischee zu befeuern: Als Schweizer bin ich schon froh, wenn ich mit eurer Normalgeschwindigkeit mithalten kann. :joy:


#11

Und ich schüttle nur den Kopf. “Eine Stunde? EINE STUNDE? Das muss schneller gehen! Doppelt! Vierfach! Achtfach! Wer hat denn EINE STUNDE AM STÜCK Zeit??? Und dann die Hörbücher! Her mit dem Inhalt und scheiß auf die Stimmung! Micky-Maus-Modus sofort! Ich habe keine Zeit! Ich muss meinen Ernährungsplan für das kommende Jahrzehnt neu zusammenstellen! Später muss ich auf eine Party und das vegane Bistro, in dem ich aushelfe, arbeitet auch nicht von allein! Ich bin ein äußerst wichtiger Mensch! Optimieren! Optimieren! Optimieren!”


#12

Micky-Maus-Stimme war gestern. Moderne Algorithmen kriegen das auch ohne Verzerrung hin :slight_smile:


#13

Kommt dir nicht in den Sinn, dass einige sich bei langsamen Sprechern einfach total langweilen? Wenn jemand langsam spricht, dann ist das für mich quälend, wenn ich längere Zeit zuhören soll. Ergebnis ist, dass ich abschalte und gar nicht mehr zuhöre. Hat dabei so gar nichts mit Optimierungswahn zu tun.

Aber interessant, dass man solche kleinen freien Entscheidungen dann direkt mit böser Zunge angeht, sobald man es selbst nicht tun würde.


#14

Ja schon irgendwie - aber ich schau mir doch eine Sendung von Massengeschmack nicht an, um mich abzuhetzen oder Zeit zu sparen, sondern um unterhalten zu werden :smiley:

Wenn eine Sendung (egal welches Format) das nicht schafft, dann breche ich die Folge einfach ab und gut ist. Und wenn sie es schafft, dann will ich die Abspielgeschwindigkeit auch gar nicht ändern :wink:

Aber klar, mich würden entsprechende Schaltflächen im Browser nu auch nicht wirklich stören, von daher…


#15

Und wem meine Sprechweise bei MG Direkt zu langsam ist, der geht in der Zwischenzeit halt aufs Klo, Punkt.


#16

Da nick’ ich immer wech…

Meine Frau passt aber auf und schlägt mich mit dem Bügelbrett wieder wach.


#17

Hoffentlich habe ich deswegen keinen Ehekrach ausgelöst! Das wäre mir wirklich unangenehm.


#18

Nee alles gut. Sie nimmt ja nur einen halben Schlagwinkel (90°) und nicht einen vollen Schlagwinkel Anlauf… :smile:


#19

Es geht bereits: Shift+Rechts/Links.


#20

haha stimmt :smiley: