Massengeschmack-TV Shop

Vorschläge für neue Themen


#21

Ich würde mal als Thema gerne was von Klaus Kinski gesehen, den meiner Meinung nach größten Schauspieler den Deutschland je hatte. Und er hat ja wirklich wahnsinnig gute Filme gemacht. Ich denke schon das Kinski ein mal als Thema in eurer Sendung gewürdigt werden sollte.^^


#22

Mein Vorschlag zu Asia Filme ist Oldboy. Ein echt grandioser Film. Ich liebe ihn. Und wie vor mir schon gesagt wurde Warlords.
Animes vorzuschlagen wäre auch net schlecht wie es vor mir auch schon vorgeschlagen wurde.
Ghost in the Shell 1+2 unbedingt. Besonders vom ersten teil die Ultimate Edition. Denn die wurde neusynchronisiert. mit den Sprechern vom zweiten Teil. Die übrigens auch die dazu gehörige Serie synchronisiert hat. Und es sind die Sprecher von den Charakteren von Stargate. Gits war übrigens der erste erfolgreiche AnimeFilm in DE. Aber genug geschwärmt.
Im Anime bereich würde ich die Serie Neon Genesis Evangelion empfehlen. Auch die Neuauflage die als mehrteiliger Film rauskommt. Neu Zeichnungen in HD und teilweise neue Synchro.

Da wärs erstmal von mir.


#23

Ohweh Ghost in the Shell…den wird Mario verteufeln bis zum geht nicht mehr. Wäre es nicht besser den Beiden für den Anfang einen Ghibli Film vorzulegen? Ich denke mit “Die letzten Glühwürmchen” werden wir beide sehr glücklich machen, der Film geht einfach ans Herz (ähnlich deprimierend wie Hachiko und den liebt ja Mario auch, genau wie “In meinem Himmel”). Deshalb mein Vorschlag, SOLLTET ihr mal einen Anime Film nehmen : Die letzten Glühwürmchen.


#24

Ich bin jung, verweichlicht und arbeite mich gerade erst durch die Filmgeschichte. Nichtsdestotrotz hätte ich ein paar Filme in petto, die meiner Meinung nach in Pantoffelkino.TV thematisiert werden könnten, als da wären:

  1. Brügge sehen… und sterben? (Eine schwarze, surreale Britthrillerkomödie, die vor allem vor der unglaublichen Brügger Kulisse seinen eigentlichen, unverwechselbaren Touch erhält. Colin Farrell in seiner besten Rolle.)

  2. Green Street Hooligans (Oder im Deutschen: “Hooligans” mit Elijah Wood und Charlie Hunnam. Zugegebenermassen, “Frodo” nervt in seiner Rolle als Yankee, der in den inneren Zirkel einer Hooliganfirm gerät, auf die Dauer, dafür ist Charlie Hunnams Darstellung des Hooliganführers einfach phänomenal. Ich weiss, dass viele “Football Factory” als den besseren Hooliganfilm ansehen, der ist mir jedoch im Vergleich zu “GSH” zu krass (in dem Sinne, dass er den Bogen einfach überspannt und nicht mehr glaubwürdig wirkt). Wie bei grundsätzlich allen anglophonen ist auch hier das oberste Gebot: NUR IM ORIGINAL SEHEN! Wer sich den Film in der grauenhaften deutschen Synchronfassung zu Gemüte führt, ist selbst schuld)

  3. Whatever Works (Deutscher Titel “Liebe sich, wer kann” - Woody Allen in Höchstform, einer der besten Filme, die ich je die Ehre hatte, im Kino zu sehen. Noch Monate später haben mein bester Freund und ich im Wechsel Filmszenen rezitiert. Larry Davids Darstellung eines misanthropischen Physikgenies ist einfach wunderbar.)

Mir ist soeben aufgefallen, dass sich einige Fehler eingeschlichen hatten, die ich an dieser Stelle berichtigen wollte, da mir dies bei meinem vorherigen Beitrag nicht gestattet war…


#25

Ich wäre auch für ein Special mit der Olsenbande! Gab es ja genug Filme mit denen. Wobei ich nicht glaube, dass diese Filme im Westen so sonderlich bekannt sind. Wird ja vieles nicht mehr gezeigt, was “bei uns in der Zone” so beliebt war.


#26

Stephen King wär ein super thema. Es gibt ja schon so viele Filme die die nach seinen Büchern verfilmt wurden.
Wenn man an Stephen King denkt, denkt man meist an Horror, doch es gibt auch viele Romane von ihm die sich jeder anschauen kann z.B Die Verurteilten, Stand by me, The green Mile. Alles auch wunderbare Filme mit vielen Top-stars.

Super sind auch Feuerkind, Es, Shining(Es gibt da 2 Versionen), Running Man, Der Nebel, Zimmer 1408, katzenauge, Carrie usw…

Da gibt es viel zu reden :smt002


#27

…Die guten alten Hammer-Filme!

Nie war Grusel so schön wie mit Peter Cushing und Christopher Lee, vor allem in den fies nachkolorierten Fassungen. Könnt ich mir immer und immer und immer wieder anschauen…


#28

Ich habe als Vorschlag einen Film, den ich erstmals vor 2 Tagen gesehen habe… und zwar “Alarm im Weltall” oder im Original “Forbidden Planet”.

Der Science-Fiction Film ist von 1956 und war wegweisend für spätere Filme und Serien wie Star Wars und Star Trek.

Ich habe mir den Film auf Blu-ray angeschaut und was aus einem 55 Jahre alte Streifen bildtechnisch herausgeholt wurde ist schon toll.

Zudem sind zwei der Hauptdarsteller erst kürzlich verstorben. Leslie Nielson spielte Kapitän Adams und ist Ende November 2010 verstorben, Anne Francis spielte Altaira Morbius ist vor 2 Tagen verstorben (beängstigender Weise an dem Tag an dem ich mir den Film angeschaut habe :? ). Das gibt dem ganzen noch einen aktuellen Anlass…

Außerdem legt ihr ja relativ viel Wert auf Extras und davon gibt es auf der Blu-ray (und eventuell auch auf der DVD) reichlich. Ein Bonusfilm, Dokumentationen, nicht verwendete Szenen, etc.


#29

Mein Vorschlag für die kommende Sendung ,

KLAUS KINSKI, insbesondere KLAUS KINSKI " JESUS CHRISTUS ERLÖSER" oder seine Besten Filme!

Der hatte was :lol:

[video]http://www.youtube.com/watch?v=NJ4feWhLGuE[/video]

So was Wehre doch als Politiker echt Top , Oder ? :wink:

Mc


#30
  1. Green Street Hooligans (Oder im Deutschen: “Hooligans” mit Elijah Wood und Charlie Hunnam. Zugegebenermassen, “Frodo” nervt in seiner Rolle als Yankee, der in den inneren Zirkel einer Hooliganfirm gerät, auf die Dauer, dafür ist Charlie Hunnams Darstellung des Hooliganführers einfach phänomenal. Ich weiss, dass viele “Football Factory” als den besseren Hooliganfilm ansehen, der ist mir jedoch im Vergleich zu “GSH” zu krass (in dem Sinne, dass er den Bogen einfach überspannt und nicht mehr glaubwürdig wirkt). Wie bei grundsätzlich allen anglophonen ist auch hier das oberste Gebot: NUR IM ORIGINAL SEHEN! Wer sich den Film in der grauenhaften deutschen Synchronfassung zu Gemüte führt, ist selbst schuld)

GENAU!
Würde mich wirklich freuen, wenn dieser Film mal angemessen bei PK-TV kritisiert wird.

Ich halte ihn auch im Vergleich zu “Football Factory” für den deutlich besser gemachten Film, bei dem man wirklich mitfühlen kann. Football Factory ist lediglich in der Hauptrolle mit dem “Urlondoner” Danny Dyer besser besetzt…

Was mir eben grade aufgefallen ist, und ich war geschockt: DONNIE DARKO, der Richard-Kelly-Film von 2001 wurde bei PK-TV überhaupt noch nicht behandelt. Dabei hat dieser Film eine sehr große Fangemeinde, weil er wirklich interessante Dinge anspricht, eine bisher absolut einmalige Athmosphäre schafft und (wie ich finde) einen absolut großartigen Soundtrack beinhaltet.
Ich denke es wäre im Interesse sehr, sehr vieler Film- und Kinofans, wenn Donnie Darko bald von euch kritisiert wird ;D


#31

… weil er wirklich interessante Dinge anspricht, …

Ach ja?

Watt denn? Ich kann an dem Film nun überhaupt nichts finden, ausser der philosophischen Betrachtung über Zeitreisen und … da ist der “Butterfly Effect” tausendmal besser.


#32

Watt denn? Ich kann an dem Film nun überhaupt nichts finden, ausser der philosophischen Betrachtung über Zeitreisen

Die gesamte Moral des Filmes war ja, [spoiler]dass sich der Protagonist dazu entscheiden muss, dass das Leben aller Umstehenden ohne sein zukünftiges Zutun wesentlich angenehmer verlaufen wird, auch wenn diese im Endeffekt meinen, es wäre für sie alle ein harter Schlag, dass er (aus eigenem Willen) gerstorben ist.[/spoiler]
Ich liebe zwar diesen Film, aber auch ich muss sagen: Er lebt von seiner Idee, der Atmosphäre und dem Soundtrack und den Schauspielern. Elemente, über die es sich nachzudenken lohnt sind nicht wirklich enthalten, imho.

MfG Forger


#33

Die gesamte Moral des Filmes war ja, [spoiler]dass sich der Protagonist dazu entscheiden muss, dass das Leben aller Umstehenden ohne sein zukünftiges Zutun wesentlich angenehmer verlaufen wird, …[/spoiler]

Mensch, das klingt ja schick!

Man weise mir, bitte, das nächste Zeitfenster.

Wenn manche Leute Glück haben, lande ich dann irgendwo in den 1950er Jahren, wäre also niemals geboren worden. Stattdessen hatte ich dort noch Vollbeschäftigung vorgefunden. Man hätte also selbst einen Deppen wie mich noch ohne Probleme dauerhaft irgendwo unterbringen können, sogar am am 1. Arbeitsmarkt. Auch eine Gefährtin zu finden und mit ihr dauerhaft eine Familie zu gründen, wäre damals sicherlich einfacher gewesen als heute.


#34

Forger macht extra 'nen Spoiler rein und Du zitierst ihn dann, damit ihn jeder gleich sieht… :smt017


#35

Man Kann auch mit Spoiler zitieren …

… wenn man den beide Tags in’s Quoting nimmt …

bla sülz …
[spoiler]laber rhabarber …[/spoiler]

Ich wusste schon warum ich das hier verfasst habe. :mrgreen:

Hätte er seinen Post vor dem - offensichtlich Rückenmarkgesteuerten Absenden - mal Korrekturgelesen … dann hätte er gesehen, das was fehlt. :smt013


#36

Is ja gut … :smiley:

Ich würd’s ja nachträglich ändern, aber das ist nicht mehr möglich.
Vielleicht kann die Moderation meinen Beitrag freundlicherweise nachträglich verspoilern.


#37

[spoiler]Hiermit getan …

(hätte ich ja auch gleich tun können … :mrgreen: )[/spoiler]


#38

Thanx!


#39

Ich frage mich warum noch nichts über Martin Scoresse kam, die Filme von dem sind meiner Meinung nach perfekt, weil der echt auf sehr viele Details Wert legt, sieht man ja z.B bei “Goodfellas” sehr gut!


#40

Ich bin für Robert Stromberger, dieser hat zwar hauptsächlich Serien bzw. Mini-Serien gedreht hat aber alle sehr erfolgreich! Ausserdem wirkte er auch als Schauspieler.

U.a Diese Drombuschs, PS - Geschichten rund ums Auto oder Tod eines Schülers…

Diese Serien treffen wahrscheindlich nicht jedermanns Geschmack, aber zum Beispiel “Tod eines Schülers” ist sehr tiefgründig und immer noch aktuell! Wurde jetzt erst vor kurzem (nach 20 Jahren das erstemal) auf DVD veröffentlicht!

Meine persönliche intervention liegt auch dahingehend, dass Stromberger aus meiner Heimatstadt stammt und auch in dieser, einige davon gedreht wurden :slight_smile: