Massengeschmack.TV Shop

Umstrukturierung Tonangeber

Neue Zeiten brechen an!

Der Mainstream verlangt nach dem Mainstream!

Häh?

Was’n das?

Erklär ich Euch!

Mein Konzept, verkrustete Hörgewohnheiten aufzubrechen mit Musik, die nicht jeden Tag im Radio läuft, ist leider gescheitert!

Ab dem 2.9. gibt es also nunmehr regelmäßig wöchentlich bis auf weiteres “Die Charts”; soll heißen: kommerzielle Musik, die ihr sowieso schon kennt, weil sie den ganzen Tag im Radio rauf und runter läuft.

Das wird doch bestimmt unglaublich geil!

Oder?

I freu mi :ugly

Das musst du aber auch auf Youtube stellen (wenns sein muss ohne Hörproben), sonst verliert sich das wieder im Sumpf der Stammmannschaft hier;)


Hoffe das ist so gemeint, dass die Charts wie Sendeschluss ausgelagert werden und der Grund-TOnangeber als vollständige Sendung bleibt.

Oder? :?

Wenn das kein Scherz ist, ist das auf sooo vielen Ebenen eine krasse Fehlentscheidung!

Lieber Nils,

damit verpasst Holger dem Tonangeber endgültig den Todesstoß und macht aus deinem kreativen Musikformat eine belanglose Chartshow. Was soll man dazu noch sagen? Holger kann dir vielleicht dein Musikformat wegnehmen, was er dir aber nicht wegnehmen kann, ist deine sympathische Art, dein tolles Auftreten und deine ansteckende Begeisterung für die Thematik. Holgi kann nichts davon vorweisen.

[QUOTE=hugoalva;417446]Das musst du aber auch auf Youtube stellen (wenns sein muss ohne Hörproben), sonst verliert sich das wieder im Sumpf der Stammmannschaft hier;)


Hoffe das ist so gemeint, dass die Charts wie Sendeschluss ausgelagert werden und der Grund-TOnangeber als vollständige Sendung bleibt.

Oder? :?[/QUOTE]

Leider nein, hugoalva.

Der öffentliche Zuspruch meiner Sendung war leider offenbar derart schlecht, dass Holger beschlossen hat, das Konzept des TonAngebers in eine deutlich mehr kommerzielle Richtung zu posititionieren.

      • Aktualisiert - - -

[QUOTE=Scumdog;417447]Wenn das kein Scherz ist, ist das auf sooo vielen Ebenen eine krasse Fehlentscheidung! [/QUOTE]

Ist leider kein Scherz, Scumdog. Es wird auch künftig leider keine Wunschsendungen mehr geben. Sorry! Really sorry, denn ich hab es geliebt, aber so ist das nun mal, wenn sich zu viel Leute beschweren, dass der TonAngeber zu lang ist. Trotzdem thanx für die Treue. Schaun mer mal…

Ich dachte immer, der Name “Massengeschmack” sei ironisch gemeint.
War wohl ein Mißverständnis.

Also schon mal ein Format, das der Relaunch gekillt hat.

Leute beschweren, dass der TonAngeber zu lang ist

Im Ernst? Wozu sind wir denn hier im Internet?
Für die Noobs: Im Gegensatz zum Fernsehen, können ADHS-Patienten hier notfalls [I]vorspulen[/I]!
Wunder der Technik!

@Nils

Wie soll das aussehen? Hätte ich kein Vollabo, würde ich jetzt rage-deabonnieren. Charts? Ganz ehrlich? Ausschließlich?

Kleine Anekdote:

Gestern stieg ich nach der Bandprobe in mein Auto und legte die gerade erworbene CD einer benachbarten Band in mein Autoradio. Ich kam an den falschen Knopf und war mehr als erstaunt darüber, dass die Tunerfunktion tatsächlich Ton abspielt. Nach 5 Jahren Besitz des Autoradios wurde mir bewusst, dass mein Auto auch Radio kann.

Ich höre so eine Scheiße nicht.
Nicht einmal dann, wenn mich alles auf dem USB-Stick nervt. Dann bleibt die Musik aus. Aber Radio?!

Gut, dann macht das, was keiner will.
Ich glaube gerade dringt das Bewusstsein durch, dass Special-interest nunmal special ist. Sonst hieße es Mainstream.

Er muss das machen, weil man so die Casual-Fans anzieht. Irgendwas muss ja falsch gemacht worden sein, sonst wär Tonangeber nicht bis zuletzt, das am wenigsten abonnierte Format gewesen. Ihr glaubt doch nicht, dass da NUR die Charts kommen, da wird schon noch Platz für gute Musik sein. So ein Diktator is Holger sicher nicht.:lol:

Stell dich bitte mal folgend vor:

Du bist ein Mädchen. Du liebst Pferde, gehst gerne mit deiner Freundin tanzen und denkst Dance Hall ist irgendwie Reggae, weil dir mal jemand was darüber mit Reggae im selben Satz erzählt hat. Du machst eine Ausbildung zur Industriekauffrau und interessierst dich für Outlets. Ein ganz normales Mädel eben. Rhianna ist deine Nummer eins, weil sie irgendwie so wild ist. Justin Bieber ist jetzt nicht dein Held, aber der eine Song ist irgendwie chillig. Heute abend willst du mal mit einem Glas Hugo in die Neuerscheinung von Timberland reinhören.

Dafür gehst du auf Massengeschmack, um dir Nils’ Einschätzung anzuhören. <-- Ab hier wird es irreal.
Während ich mindestens drei Frauen auf Anhieb wüsste, auf die die erste Beschreibung passte, gäbe es keine davon, die sich den TonAngeber antun würde. Die wollen einen metrosexuellen Lackaffen mit Frisurschaden, keinen Typen mit Ahnung.

Casual-Fans

F*ck em!
Sorry, datt pisst mich gerade tierisch an.
Die Sig da unten ist übrigens gemeinfrei.

Ob es der Todesstoß ist, weiß ich nicht, befürchte aber, es könnte so sein! Ich versuche natürlich, das Beste aus den Charts rauszuholen, aber das Vorstellen NEUER Musik geht für mein Verständnis eigentlich anders.
Na ja… Wie auch immer…

Was mir Angst macht, ist ,dass ich für Quote zu so ne Art Nutten-Hassknecht werden soll … (“oh guck mal…der alte Mann regt sich über Bushido auf, geil…wichs…wichs…wichs…”). … und dafür bin ich eigentlich nicht angetreten. Abgesehen davon kann man das vielleicht 1-2 machen, danach ist das allerdings verbraucht. Oder nicht?

Ich wollte noch nicht mal in solchen Kategorien denken müssen, weil ich gehofft hab, ich fülle ein freies Format. Hat allerdings nicht funktioniert. Einer der Vorwürfe hieß: zu einseitig…dann hieß es : zu vielseitig! …dann hieß es: zu lang …

OMG! Das hat mich echt kalt erwischt! Zu viel content! Really?

OK… wie auch immer… die message ist angekommen.

No prob… und bitte…bitte…bitte…Corbeau und wie ihr hater alle heißt…

Bitte benutzt das jetzt nicht wieder für so’n nihilistischen verfuckten humor, über den eh keiner lacht…zumindest ich nicht im Moment, ok?

ich bin wahrscheinlich eh nicht mehr lange da…

ihr habts also geschafft…

freut euch also und holt euch gemeinsam mit mir einen runter…

…and all that Jazz

[QUOTE=Beyermacher;417457]ich bin wahrscheinlich eh nicht mehr lange da…[/QUOTE]
In dem Falle schliesse ich mich an.

Redest du jetzt nur vom TonAngeber oder von Alsterfilm allgemein?

Noch ist Urlaub…der nicht sehr erholsam und wie immer viel zu kurz war…am Samstag ist schon wieder Dreh für “Das Studio”. Ich spiele wahrscheinlich zur Abwechslung mal wieder einen prolligen betrunkenen Unsympathen (darstellerisch für mich natürlich eine unglaublich große Herausforderung!).

Aber um auf Deine Frage zu antworten: ich rede zunächst natürlich nur vom TonAngeber, aber ich werde im Februar nächsten Jahres 55!!!

Überleg mal!!!

Langsam muss ich mir Gedanken machen, wie mein Leben weiter geht.

Auf Gedeih und Verderb angewiesen zu sein auf das Wohlwollen und Bezahlempfinden von Menschen, die mein Musikverständnis (die universellste Sprache der Welt) sowieso nicht teilen, verleiht mir eh ein ziemich mieses Gefühl.

Holger hat ja oft genug betont, dass ich der teurste Posten der Firma bin…auf 20-Stunden Basis.

Vielleicht findest sich da ja -in welcher Form auch immer- kurzfristig eine Lösung, mit der Alsterfilm künftig wirtschaftlich besser leben kann.

Na da fängt der Tag ja gut an, … :cry:

Dann hoffe ich mal, dass in Zukunft jene Leute die sich beschwert haben, den TonAngeber auch regelmäßig konsumieren werden.

Ich glaube, ich werde mir dann Folge eins ansehen, und das wars dann auch, … SCHADE

Hallo liebe Freunde des Tonangebers!

Willkommen im Kapitalismus! :mrgreen:

Ich biete ein Produkt an, bei dem die Kosten die Einnahmen übersteigen. Also was tun?

Wenn ich hinter dem Produkt stehe und es unverändert lassen will, bleiben mir genau zwei Varianten:

a) Kosten reduzieren und/oder
b) Einnahmen erhöhen

Wie wäre es denn mit b)? Tonangeber aus dem MG-Abo herauslösen und als Einzelkauf anbieten. Ich habe keine Ahnung, was die Herstellung einer Folge kostet. Aber diese Kosten müssen dann eben durch die Anzahl der Abrufe geteilt werden, dann habe ich den Preis pro Folge. Ob die ganzen Fans bereit wären, 4,5,6 oder mehr Euros pro Folge abzudrücken? Vielleicht ist es ja auch weniger? Käme auf einen Versuch an. Andererseits gab es das alles so ähnlich schon mal, hat auch nicht besonders geklappt.

PS: Ich habe den Tonangeber immer gerne geschaut, [I]obwohl[/I] mir die Musik meistens nicht besonders zugesagt hat. Aber die eine oder andere Perle war eben auch für mich dabei.

[QUOTE=Dosenstolz;417482]Ich biete ein Produkt an, bei dem die Kosten die Einnahmen übersteigen. Also was tun?[/QUOTE]
Ich bezweifle einfach mal, dass dadurch mehr Leute den TonAngeber sich ansehen werden, die die sich immer beschwert haben werden wahrscheinlich auch nicht diejenigen sein, die ihn zukünftig sehen werden.

Ich weiß ja nicht, ob du das ganze Preismodell-Geschwafel mitbekommen hast, Das Modell, nur für das bezahlen, was man gucken will, wurde schon lange abgeschafft, jetzt gibt es nur mehr Einzelabos oder Komplettabo, huier sieht es inzwischen so aus, dass diejnigen, die bereit sind etwas zu kaufen das Komplettabo wählen oder das FKTV-Einzelabo. Alle anderen Formate werden von höchstens 50 Leuten einzelabonniert.
In Zukunft will man die NUR-FKTV-Einzelabo-Menschen dazu zwingen, dass diese das Komplettabo wählen, dann gibt es nämlich nur mehr Alles oder Nichts! Nur weil jetzt andauernd nur mehr Charts gezeigt werden, werden die Abozahlen auch nicht nach oben schießen und die Kosten werden in Zukunft zudem erhöht, da die GFK nun für die Charts immer schön die Hand aufhält.

Wenn ich hinter dem Produkt stehe und es unverändert lassen will, bleiben mir genau zwei Varianten:

a) Kosten reduzieren und/oder
b) Einnahmen erhöhen

Wie wäre es denn mit b)? Tonangeber aus dem MG-Abo herauslösen und als Einzelkauf anbieten. Ich habe keine Ahnung, was die Herstellung einer Folge kostet. Aber diese Kosten müssen dann eben durch die Anzahl der Abrufe geteilt werden, dann habe ich den Preis pro Folge. Ob die ganzen Fans bereit wären, 4,5,6 oder mehr Euros pro Folge abzudrücken? Vielleicht ist es ja auch weniger? Käme auf einen Versuch an. Andererseits gab es das alles so ähnlich schon mal, hat auch nicht besonders geklappt.

Die Vergangenheit hat doch gezeigt, dass dieses Preismodell sich einfach nicht halten lässt und die potentiellen Kunden nur abschreckt. Wer wird sich den bitte eine Sendung kaufen, die die Charts behandelt, gibts ja nur fast überall und das auch noch umsonst und wahrscheinlich noch mit irgendeinem schmierigen Typen der Salami heißt. Nicht mal ich als selbsternannter Fanboy (und glaube mir, bei Alsterfilm bezahle ich immer einen viel höheren Betrag als verlangt wird!) wäre bereit 4, 5, 6 oder mehr Euronen für eine TonAngeber-Chart-Dingsbums auszugeben und dann erst die ganzen “Das muss gratis sein Typen”.

PS: Ich habe den Tonangeber immer gerne geschaut, [I]obwohl[/I] mir die Musik meistens nicht besonders zugesagt hat. Aber die eine oder andere Perle war eben auch für mich dabei.

Ging mir gleich.

Das Problem liegt übrigends nicht beim TonAngeber ,oder glaubst du dass es irgendetwas bringt wenn man einen Obstkorb hat, der aus Maden geflochten ist und das darinliegende faulige Obst ansieht und denkt: “Hmm, vielleicht sollte ich den kleinsten Apfel gegen eine Birne austauschen?” (Beispiel ist arg übertrieben, tut mir leid, ist aber irgendwie wahr)

[B]STOPPT DIE KASTRATION DES TONANGEBERS![/B]

Du hast mich missverstanden. Es ging mir eben nicht um den gemainstreamten Tonangeber, sondern um den unveränderten.
Wären denn genug Leute bereit, einen höheren Preis als jetzt für einen [I]unveränderten[/I] Tonangeber zu zahlen? Ehrlich gesagt glaube ich das nicht, lasse mich aber gerne eines besseren belehren.

Holger muss man nicht verstehen. Er regt sich über die ultimative Chartshow bei RTL auf, aber lässt Nils nun ein noch billigeres Format moderieren. Also an deiner Stelle würde ich das nicht machen, aber natürlich muss ein Mensch auf von was leben und da nimmt man dann schnell das Geld. Für ein 2 stündiges Musikmagazin kann man Geld verlangen, aber für Charts doch nicht. Aber man darf gespannt sein, wann der nächste Rechtsstreit (sicher Posch) kommt und die Zuschauer wieder Spenden dürfen. Das hast du nicht verdient Nils. Aber da sieht man erstmal was Moderatoren im Privatfernsehen alles mitmachen müssen, wenn ihre Sendung nicht den gewünschten Erfolg erhält (siehe Gottschalk Live).

@Dosenstolz

OK
ich wäre ja auch dafür, die Lösung wie ursprünglich geplant durchzuführen (Quelle MG-Drirekt Folge X), sprich Die Ausgaben wie immer bringen und als Beigabe die verdammten Charts in einer Art TonAngeber-Abspielschluss (FKTV-Sendeschluss) zu bringen.

bzgl. Kapitalismus:
Ist grundsätzlich okay und hat meine Zustimmung.
Auch in anderen Threads wurde sich auch mal dazu geäußert, dass man alle Formate auf deren Wirtschaftlichkeit prüfen sollte und es in Ordnung finden wenn dann das eine oder andere Format eingestellt wird (auch von mir!), nur diese Komplettkastration ist meiner Meinung nach der falsche Weg und ändert an der Situation NICHTS!


Da ich keine Rückmeldung erhalten habe frage ich nocheinmal:

[QUOTE=Chris93;416717]Anderes Thema:
Zu den Charts ist mir gerade eingefallen, dass es doch theoretisch auch möglich wäre diese nicht von der GFK zubeziehen, sondern von anderen Quellen wie etwa die iTunes-Charts, diese sind doch von der GFK getrennt (da eigene Erfassung, glaube ich zumindest) und diese steht eigentlich auch öffentlich zur Verfügung oder?
Wie steht ihr dazu, haltet ihr das für Möglich/Sinnvoll um die Kosten (der GFK) zu senken/streichen?[/QUOTE]
Der vollbestückte TonAngeber sollte aber beibehalten werden, meine Idee beschränkt sich nur auf die entstehenden Kosten der verdammten Charts die, …