Top 10 Folge 5: Olli über 10 besondere Fußballerlebnisse

TOP 10 Folge 5. Hier kann darüber diskutiert werden!

Fußball ist im Moment in aller Munde - also hat Olli mal 10 magische Fußballereignisse herausgesucht, die auch ihn persönlich berührt haben. Ob Spielstände, die in letzter Sekunde noch gedreht wurden, oder Außenseiter, die plötzlich zu Siegern wurden: Die Fußballgeschichte ist voller besonderer Momente.

1 „Gefällt mir“

Supergeile Ausgabe! Vieles hab ich zum 1. Mal gehört, sehr interessant. Ollimässiges Niveau mal wieder :+1:

3 „Gefällt mir“

Sehr schöne Liste :+1: , auch wenn man noch soooo viel mehr besondere Fußballereignisse erwähnen könnte:

Die EM 1992, die Dänemark quasi aus dem Urlaub heraus gewann, nachdem man zunächst nicht mal qualifiziert war und nur dabei war, weil Jugoslawien aufgrund des Balkankonflikts ausgeschlossen wurde,

Als einstiger Fan des 1. FC Kaiserslautern, fehlt der Verein natürlich vollkommen in der Liste. Das, was man wahrscheinlich am meisten mit dem Verein auf ewig verbinden wird, ist sensationell 1998 unter Otto Rehhagel als Aufsteiger Deutscher Meister geworden zu sein. Ansonsten gab es dieses legendäre Bundesliga-Spiel am 20. Oktober 1973 auf dem Betzenberg gegen den FC Bayern, der nach 57 Minuten mit 4:1 führte und am Ende noch mit 7:4 verlor. Paul Breitner sagte nach dem Spiel, man soll künftig die Punkte per Post nach Lautern schicken. Ansonsten auch legendär das UEFA-Pokal-Viertelfinale am 17. März 1982 gegen niemand geringeren als Real Madrid: Das Hinspiel gewann Madrid mit 3:1 im Santiago Bernabeu. Lautern gewann das Rückspiel durch ein überragendes 5:0, unter anderem auch weil Real sich gleich 3 rote Karten abholte .

Ansonsten fällt mir (leider) die Last-Second-Meisterschaft der Bayern 2001 ein und das CL-Finale von Istanbul 2005, das ich nie vergessen werde, als der FC Liverpool gegen den AC Mailand den 0:3-Rückstand noch drehen konnte und im Elfmeterschießen gewann.

2 „Gefällt mir“

Vielen Dank, mein Lieber!

Ja, in der Tat, die Auswahl ist mir auch nicht leicht gefallen.

Stand auch zunächst auf meiner längeren Liste. Die Lauterer Sensation 1998 und die sensationelle Aufholjagt 1973 waren natürlich auch Highlights undundund…

Sorry, das musste ich einfach verdrängen. Ich bin in den besagten vier Minuten durch mein Wohnzimmer gehüpft vor Freude und habe die Schalker Meisterschaft bejubelt…

Ja, ich kenne einen Liverpool-Fan, der zur Halbzeit abgeschaltet hat uns ins Bett gegangen war. :smiley:

Da stand aber wegen deutscher Beteiligung noch eher die für Bayern so bittere CL-Nacht von Barcelona 1999 gegen ManU auf dem Zettel.

Wie gesagt, es hätte so viel gegeben. Ich hatte noch die erste deutsche Meisterschaft 1903 und den WM-möglicherweise Betrug Italiens 1934 auf dem Zettel, aber dazu gab es eben keine bewegten Bilder…

1 „Gefällt mir“

Hier als Nachklapp noch zwei Videos:

  1. das angesprochene Dreifachfoul der Kameruner gegen Claudio Caniggia 1990 im WM-Eröffnungspiel:
  1. Ein herrlicher Werbespot für Pizza Hut im englischen Fernsehen nach Gareth Southgates Elfmetermissgeschick, in dem er sich von seinen Teamkameraden Chris Waddle und Stuart Pearce durch den Kakao ziehen lässt. Sehr sympathisch und typisch britischer Humor!
3 „Gefällt mir“

Wirklich schöne Folge. Einiges wusste ich noch nicht.

1 „Gefällt mir“

Das kann ich gut nachvollziehen, als jemand der auf nationaler Ebene auch keine Sympathien für die Bayern hat :joy: Hätte von dir eher gedacht, dass du eventuell das Bundesligaspiel vom 09. Oktober 1976 mit in die Liste aufnimmst: Schalke gewann 7:0 in München, bis heute die höchste Heimniederlage in der Bundesliga der Bayern. Die Revanche kam allerdings dann postwendend knapp ein Jahr später beim nächsten Bundesligaheimspiel Bayern - Schalke, dass die Bayern dann mit 7-1 gewannen.

Es hätt da aus Bayern-Sicht auch ein anderes Spiel gegeben, nämlich das Finale beim erstmaligen Triumph im Europapokal der Landesmeister 1974, als es Katsche Schwarzenbeck mit einem Distanzschuss war, der ganz kurz vorm Ende der Verlängerung in der 120. Minute für den 1-1-Ausgleichstreffer gegen Atlético Madrid sorgte, wodurch es zum Wiederholungsspiel kam, das Bayern souverän 4-0 gewann.

Ja, mir fällt zum Beispiel auch noch der sogenannte „Münzwurf von Rotterdam“ 1965 ein: Es war das Viertelfinale im Europapokal der Landesmeister zwischen dem 1. FC Köln und dem FC Liverpool. Hin- und Rückspiel gingen beide Male 0:0 aus, sodass es am 24. März 1965 zu einem Entscheidungsspiel in Rotterdam kam. Liverpool ging in dem Entscheidungsspiel mit 2:0 in Führung, Köln konnte jedoch noch zum 2:2 ausgleichen, sodass es zur Verlängerung kam. Der Kölner Spieler Wolfgang Weber brach sich relativ früh in diesem Spiel das Wadenbein, musste aber durchspielen, weil zu dem Zeitpunkt noch keine Spielerwechsel erlaubt waren. Die Verlängerung blieb torlos und so musste damals der Münzwurf über das Weiterkommen entscheiden. Der erste Münzwurf blieb dann auch noch senkrecht auf der Kante im Rasen stecken, sodass der Münzwurf wiederholt werden musste. Die Wiederholung dieses Münzwurfs gewann dann jedoch der FC Liverpool

2 „Gefällt mir“

Meine absolutes #1 Fussballerlebnis ist aus 1997, wo ich auch beim Spiel war.
Wm Qualifikation, Finnland-Ungarn. Finnland musste gewinnen um in die Play-Off Runde zu kommen, für Ungarn reichte ein Unentschieden.
Im Helsinki Olympiastadion hat es unfassbar geregnet, die Finnen gingen auch verdient in Führung, dann haben wir in der Nachspielzeit noch eine Ecke bekommen. Kaum einer im Gästeblock hat es noch für möglich gehalten, aber dann passierte ein solch kurioses Eigentor der finnen, dass es selbst heute noch in beiden Ländern ein Begriff ist. :smile: Das vor Ort zu erleben, unglaublich

Die Pointe danach: In der Ko Runde hat uns dann Jugoslawien absolut hingerichtet, wodurch die Freude auf eine Wm nach so langer Zeit völlig verflog. Haben wir seit 1986 immernoch nicht geschafft

5 „Gefällt mir“

Schöne Folge.
Ich hätte vielleicht noch mehr aus der Bundeliga mit reingenommen.
Z.B.

  • die Meisterschaft des FCK 98 als Aufsteiger
  • das Abstiegsfinale '99 mit dem Last-Minute-Übersteiger Fjörtoft aus FFM
  • das Meisterschaftsfinale 2001 mit dem Meister der Herzen Schalke 04
  • das 5:1 des VfL Wolfsburg gegen Bayern mit dem legendären Hackentricktor von Grafite
3 „Gefällt mir“

Eine sehr schöne Folge mit vielen netten Anekdoten - einige davon kannte ich sogar noch gar nicht.
2014 wird das Finale bei mir immer einen höheren, emotionalen Stellenwert haben, wegen der enormen Anspannung, die da nach 120 Minuten plus X abfiel, während Brasilien hakt recht schnell sehr eindeutig war.

Der hierzulande berühmteste Nordkoreanische Fußballer ist aber natürlich Chong Tese. :nerd_face:

2 „Gefällt mir“

Ja, eine sehr schöne „TOP 10“. :+1:t4: Da hätte man auch locker eine „TOP 50“-Liste machen können.

Nordkorea hatte ich gar nicht mehr auf dem Schirm, bei Roger Milla (oder Miller) hätte ich mein Haus verwettet. :joy: Viele andere Dinge wusste ich überhaupt nicht.

Welche Clubs unterstützt Olli eigentlich in Deutschland und Griechenland?
HSV oder Pauli, Papierkugel-Bremen, einen Verein aus Berlin, … Panathinaikos, Aris, AEK, PAOK, Olympiakos?

Ja, als BVB-Fan war 1997 natürlich außergewöhnlich toll (zusammen mit S03+1), davor ´89 der Pokalsieg, ´95 die Meisterschaft, 1993 die Geburtsstunde vom Song „Olé, hier kommt der BVB“ in Kopenhagen (Go West, Pet Shop Boys) und viele unvergessene UEFA-Cup-Schlachten deutscher Clubs (viele Wunder an der Weser, ein 4:4 vom HSV gegen Juve :grin:).

Meine erste WM als Kind bleibt in Erinnerung (Mexiko ´86 mit den kinderfreundlichen Anstoßzeiten gegen Frankreich und Argentinien) - und selbstverstänlich das Sommermärchen, irgendwie die schönste WM bis heute, auch ohne Titel.

Für wen ich 2001 als Schwarzgelber war und „gejubelt“ habe, schreibe ich lieber nicht. :wink:
Heute wäre es jedenfalls genau andersherum. Dass Gelsenkirchen vor Freude die ganze Stadt aufgrund des Gewinns einer Salatschüssel abreißt, werde ich wohl (leider) nicht mehr erleben.

2 „Gefällt mir“

In Deutschland Schalke 04 & Fortuna Düsseldorf, in Berlin Tennis Borussia, SC Charlottenburg und Hertha 03 Zehlendorf.

In Griechenland AEK, Saronikos Aigina (Amateurklub von unserer Insel) und mit Abstrichen Panathinaikos.

Ja, da wären noch viele teilweise auch von Euch zitierten Fußballmomente hinzugekommen. Deine Anmerkung über 2001 als Schwarz-Gelber habe ich überlesen. :wink: Bin froh, dass Du da heute anders darüber denkst.

Bin schon immer für Schalke, da ich aber nicht aus dem Pott komme und mit der Rivalität nix am Hut habe, bin ich natürlich auch für den BVB, wenn sie den Bayern die Meisterschaft wegschnappen können. Habe mich letztes Jahr auch entsprechend aufgeregt über den Patzer gegen Mainz am letzten Spieltag. Was für eine verschenkte Meisterschaft! :frowning:

2 „Gefällt mir“

Eine interessante Zusammenstellung mit ein paar altbekannten Ereignissen - die aber logischerweise da rein gehören - und sehr vielen Fußballgeschichten, die mir neu waren, besonders auf die Vereine bezogen. Vielen Dank für ganzen Anekdoten dazu.

Ich kann mich noch an das Spiel Nordkorea - Brasilien bei der WM 2010 erinnern. Da wurde drauf verwiesen, dass dies die bislang zweite Teilnahme Nordkoreas ist und sie einst Italien geschlagen haben. Tatsächlich taten sich die Brasilianer auch relativ schwer am Anfang. Ich meine, die ganze erste Halbzeit blieb torlos.
Als besonders obskur sind mir die chinesischen Söldner in Erinnerung geblieben, die im Publikum die nordkoreanischen Flaggen im Gleichtakt und ohne Emotionen geschwenkt haben. Nordkoreaner konnten ja gar nicht anwesend sein in Südafrika.

1 „Gefällt mir“

Ich hatte das grosse Glück bei meinem einzigen Besuch jemals im Weserstadion ein weiteres Wunder von der Weser mit zu erleben: im Dezember 93 gewann Werder nach 0-3 Rückstand zur Pause noch mit 5-3 gegen RSC Anderlecht.
Und ich war live dabei!
Schon 1989 war ich in Nürnberg Zeuge als der Club im alten städtischen Stadion den FC St.Pauli nach 1-3 noch mit 5-3 besiegte, und schließlich erlebte ich 2018 bei meinem ersten Besuch im neuen Stadion von Jahn Regensburg nochmal ein unglaubliches Zweitligaspiel gegen Fortuna Düsseldorf: nach 25 Minuten führten die Gäste mit 3-0 und wir waren schon drauf und dran das Spiel zu verlassen, als der Jahn per Elfer zum 1-3 kam. Am Ende siegte Regensburg mit 5-3!
Ich schaue schon lange keine Fußballspiele mehr live im Stadion an (bin auf Eishockey umgestiegen), aber in meiner Zeit als Fan hatte ich echt viel Glück :grinning:

3 „Gefällt mir“

3:0-Vorsprünge verspielen kann die Fortuna anscheinend sehr gut :smirk:

1 „Gefällt mir“

Super Folge! 2 Spiele hättest du auch erwähnen können und zwar: das 11:1 von Dortmund gegen Bielefeld 1982 Dortmund erzielte 10 Tore in der 2.Halbzeit. zur Pause stand es 1:1 und natürlich das 12:0 von Gladbach gegen Dortmund.

Olli, könntest du zu Olympia auch eine Folge machen?

2 „Gefällt mir“

Ja, das hätte auch noch reingehört, touché! Zumal dieses Match ja Grundlage der jahrzehntelagen Rivalität zwischen Udo Lattek (damals Gladbach-Coach) und Otto Rehagel (damals Dortmund-Coach, letztes Spiel) war.

Würde ich liebend gerne! Habe mir da auch schon einige Momente überlegt. Aber ob das auch auf so viel Gegenliebe stoßen würde wie das Fußball-Thema? Sonst gerne!

3 „Gefällt mir“

Die diesjährige Relegation zwischen Bochum und Fortuna war auch sehr denkwürdig und definitiv eine Bestätigung, dass die Wiedereinführung der Relegation ein Gewinn für den deutschen Fußball ist!

Ja, das stimmt. Obwohl er ja zu der koreanischen Minderheit in Japan gehört und insofern nicht zu den „echten“ weil isoliert aufgewachsenen Koreanern gehört wie Pak do Ik damals.

Die koreanisch-japanische Geschichte wäre eventuell auch mal eine Wissen ist Olli-Folge wert. Dann auch ohne falsche Formulierungen, die dann zu sachlich falschen Ergebnissen führen. :wink:

1 „Gefällt mir“

Einfach machen und nicht hinterfragen! Ich fänds super

5 „Gefällt mir“

Olli, du hast soviel Fachwissen zu verschiedenen Themen was mehr genutzt werden müsste als alle paar Wochen in deinem Wissens Format

6 „Gefällt mir“