Massengeschmack-TV Shop

Stubenhocker TV

Gestern wurde ja Stubenhocker TV mit Ingmar Stadelmann live u.a. auf Massengeschmack übertragen. Die Sendung lässt mich ein wenig ratlos zurück.

Wie kam es denn zur Kooperation? Wo ist der Mehrwert für Massengeschmack? Wieso wurde das Format nicht bereits früher angekündigt und beworben?

5 Like

Das Ganze machte auf mich einen Eindruck eines „Schnellschusses“.
Würde zumindest auch zur kurzen Ankündigungsfrist passen.

Ich persönlich fand die Erstausgabe etwas zu belanglos und für das Niveau zu wenig unterhaltsam.
„Entertaint“ hat es mich zumindest nicht. Und „Entertainment“ und „Bespaßung“ sollte ja das Ziel sein.
Im Augenblick würde ich sagen: „An der Zielscheibe vorbei geschossen.“
Es gibt also Luft nach oben.
(Auch der Netzprediger musste sich ja entwickeln. Also warten wir mal Fogle 2 ab. :ugly:)

1 Like

Und wie war jetzt der Zusammenhang zu MG? :thinking:
Ich hab reingeschaut, aber nach 15 Minuten abgeschaltet, weil nix passiert ist.

2 Like

Für morgen ist die nächste Folge angekündigt. @Fernsehkritiker kannst du dich mal dazu äußern?

2 Like

Würde mich auch brennend interessieren wie die „Zusammenarbeit“ entstanden ist. Ich sehe hier auch keinerlei Mehrwert für Massengeschmack :thinking:

@Micki: Das hätte ich von der ersten Folge „Netzprediger“ auch sagen können. :ugly:
Aber ich verstehe Deine Bedenken total. Ich wüsste jetzt auch nicht wie man die Sendung ohne Radikalwende und gehörig Arbeit irgendwie rausreißen könnte.
Zumindest die erste Ausgabe machte eine „Wir setzen uns mal unvorbereitet hin und sehen was geschieht“-Anmutung bei der halt zumidest bis Minute 30 (dann habe ich weggezappt!) eben nichts geschehen ist.

1 Like

So abwegig ist es nun auch wieder nicht, auf MGTV eine Sendung von Ingmar Stadelmann zu streamen. Hella von Sinnen und ihr „Comic-Talk“ sind hier ja auch als extern produziertes Format mit hinzugekommen, das vorher schon anderweitig existiert hat.

Ich find diese Idee gar nicht mal schlecht. Nicht alles, was auf MGTV ausgestrahlt wird, muss zwangsläufig im Alsterfilm-Studio gedreht werden oder mit Beteiligung der daraus bekannten Mitarbeiter entstehen. Wäre damals beispielsweise nicht dieser doofe Zoff beim „Thekenplausch“ entstanden, würde dieses Format auch ohne direkte Beteiligung von Holger & Co. auf MGTV immer noch wunderbar funktionieren.

Insofern kann man solche extern produzierten Formate künftig gern auch häufiger präsentieren. Selbst wenn’s erstmal nur eine Schnupperfolge ist. Einfach als Testballon. Das ist ja einer der großen Vorteile von Streaming-Plattformen: Man ist nicht an ein festes Programmschema gebunden und hat diesbezüglich keinerlei Einschränkungen, was die Platzierung neuer Inhalte betrifft. Stadelmann kam jetzt anscheinend nicht so gut an, aber das muss ja nicht heißen, dass sowas grundsätzlich zum Scheitern verurteilt ist.

3 Like

Wir werden auch in den kommenden Wochen das Format Stubenhocker TV streamen. Was vermutlich in der ersten Folge noch nicht deutlich genug wurde: Es geht um einen guten Zweck! Die im Rahmen der ersten Folge hergestellten Atemschutzmasken sind bereits an ein Berliner Krankenhaus geliefert worden, das extrem dankbar dafür ist. Deswegen ist für morgen auch eine Schalte dahin geplant.

Man mag über die Humorebene der ersten Folge unterschiedlicher Meinung sein, trotzdem habe ich die Anfrage der Macher (das Management u.a. auch von Oliver Kalkofe) selbstverständlich sofort positiv beantwortet. Es ist nicht Teil des Abonnements, sondern frei für alle. Insofern ist das ein Zusatz-Content am Donnerstagabend, den Ihr ja nicht gucken müsst, wenn er euch nicht zusagt. Es wird niemandem dadurch etwas weggenommen, insofern verstehe ich die Aufregung nicht ganz.

12 Like

Ich persönlich kann mit Stadelmann recht wenig anfangen, aber diese Antwort freut mich doch und bewegt mich dazu, dass ich morgen mal reinschauen werde. :slight_smile:

3 Like

Woher kenne ich die Aussage … :see_no_evil:

Wirklich unterhaltsam war das leider nicht und selbst Wenns „gratis für alle“ war die Qualität war nicht wirklich etwas, was man auch im Nachgang lohnen würde nochmal anzusehen. Die Gäste waren Gähnend langweilig.hab die Aufzeichnung mal angeschaut die meiste Zeit nur vorgeskipped.
Die Schneiderin und der Breakdance mann waren hingegen sehr Sympatisch.
Und das die Masken gut angekommen sind freut mich.

Vielleicht wirds ja noch besser , Verbesserung bedarf besteht definitiv

Das ist natürlich klar. Es ging eher darum, dass es keinerlei Information bzgl des Status, Herkunft, Anzahl der Sendungen gab. Einen kleinen Newsletter oder einen Blogeintrag hätte es schon geben können… Gerade wenn es auch einen guten Zweck verfolgt sollte man das Imagetechnisch doch deutlicher öffentlich herausstellen

5 Like

Auch als Freundschaftsdienst für Kalkofe bzw sein Management ist das nicht verkehrt, da MG (hoffentlich) keine hohen Kosten entstehen

Mir geht es auch gar nicht darum, dass Stubenhocker TV auf MG ausgestrahlt wird, sondern um die Informationen im Vorfeld. Wie @Querkie schon angemerkt hat, wäre es wirklich schön gewesen dazu einen Blogeintrag und Newsletter zu erhalten, alleine schon, damit mehr Leute einschalten…

6 Like

Wenn ich die Kritik aus dem letzten Stream hier richtig verstanden habe wünschten sich einige einen stärkeren Bezug zu MG, d.h. ein MG Gesicht soll in diesem Format mitwirken, als Skype-Schalte. Vielleicht kann man das ja realisieren

1 Like

Grundsätzlich ist das ja auch eine coole Aktion.
Es ist für mich nur spannend, in wie weit Stadelmann die Zuschauer bei der Stange halten kann.
Das alleine von einer ersten Folge abhängig zu machen wäre in der Tat auch viel zu kurz gedacht.

[quote=„Fernsehkritiker, post:8, topic:81037, full:true“]
Man mag über die Humorebene der ersten Folge unterschiedlicher Meinung sein, trotzdem habe ich die Anfrage der Macher (das Management u.a. auch von Oliver Kalkofe) selbstverständlich sofort positiv beantwortet.[/quote]
Denkst Du, dass es bei den Rückmeldungen um die Art des Humors ging?
Ich las eher die Kritik der „Inhaltslosigkeit“.
Für mich war es nach 30 Minuten letzte Woche zu belanglos, als dass ich weiter zuschauen wollte.

Guck auf die Uhr - Moment - ich muss mal gerade MG.TV einschalten…
Oh - KODI-Plugin abgestürzt - gehe auch Youtube - „Beginn 18:10“? :thinking:
MG-Seite im Browser noch im Warte-Modus…

Nö - müssen nicht.
Wenn aber wenig zuschauen bekommt dieses Projekt halt auch wenig Aufmerksamkeit, was ich persönlich schade fände.

Ich werde dann mal sehen, wie es heute ist…

Müssen denn immer und überall die selben MG-Nasen zu sehen sein? Ich verstehe das echt nicht.

5 Like

Ne natürlich nicht. Im Gegenteil. Wenn aber ohne Ankündigung und Information eine „neue Sendung“ gestreamt wird, geht man als MG Abonnent natürlich erstmal von einem personellen oder inhaltlichen Bezug zu MG aus. Da jetzt klar ist, dass dem nicht so ist, kann man sich als reinen Fremdcontent ja auch drauf einstellen

Der Großteil der Community liebt es, im eigenen Saft zu schmoren (Fluch und Segen zugleich für MG)
Warum gibt es Mehrheiten für einen Livekommentar mit alten Studiofolgen? Mehr Meta geht nicht.
(Doch: Einen Livekommentar einer Livekommentarsendung übder das Studio, gewünscht in 5 Jahren)

MG lebt nun mal davon, dass immer und immer die gleichen „Nasen“ auftauchen. Newcomer, die sich nicht zeitlich mehr als im eigenen Format einbringen können, haben es schwer. Man muss, um bei den Usern „anerkannt“ zu sein, auch Teil des inneren Zirkels sein, also z.B. auch beim Studio mitmachen.

Unabhängig vom Inhalt finde ich es gut, wenn MG sich auch als Platform für experimentellen Fremdcontent etabliert. Stubenhocker, Theckenplausch, Vorzeit zur Hölle, sind ja nur einige Beispiele. Evt könnte man eine eigene Rubrik eröffnen „ Piloten“ oä.
Einzige Voraussetzung es sollte zu keinen finanziellen oder persönlichen ( siehe thekenplausch) Problemen für MG führen

2 Like

Uih, mir deucht Bekanntes…
Leider kann ich die Suchfunktion nicht richtig bedienen, sonst könnte ich meinen fast identischen Vorschlag aus der Vergangenheit hier verlinken.
Ein „Offener Kanal“ mit für MG kostenlosen Content, wo man Neues ausprobieren kann. Also ein Pilotenkanal. Kann man auch geschickt „Piloten-TV“ nennen.

1 Like