Star Wars - Der größere Thread!

Wie ja alle wissen hat Disney mal das Star Wars Franchise von George Lucas gekauft. Lange hat man nichts konkretes mehr gehört, aber heute wurden die Schauspieler und der Kinostart für Episode VII bekannt gegeben:

Das Star Wars Team freut sich, die Schauspieler von Star Wars: Episode VII bekannt geben zu können!

Schauspieler [B]John Boyega, Daisy Ridley, Adam Driver, Oscar Isaac, Andy Serkis, Domhnall Gleeson und Max von Sydow[/B] werden den Original Stars der Saga [B]Harrison Ford, Carrie Fisher, Mark Hamill, Anthony Daniels, Peter Mayhew und Kenny Baker[/B] im neuen Film zur Seite stehen.

Regisseur J.J. Abrams sagt: “Wir freuen uns sehr, endlich die Schauspieler von Star Wars: Episode VII bekannt geben zu können. Es ist aufregend und surreal zugleich, die beliebten Schauspieler der Original Saga und die großartigen neuen Darsteller dabei zu beobachten, wie sie diese Welt erneut zum Leben erwecken. Wir beginnen in einigen Wochen mit den Dreharbeiten und alle geben ihr Bestes, um die Fans stolz zu machen.“

Star Wars: Episode VII wird unter der Regie von J.J. Abrams, nach einem Drehbuch von Lawrence Kasdan und J.J. Abrams entstehen und wird von Kathleen Kennedy, J.J. Abrams und Bryan Burk produziert. John Williams kehrt als Komponist zurück. Der Film startet in Deutschland am 17. Dezember 2015.

Yeah, Andy Serkis! Vielleicht ja mal nicht “nur” als Motion Capturing Actor wie bei Gollum…der Typ hat es nämlich raus. Ansonsten angenehm semi-unbekannte Runde (mit Ausnahme der Altstars)…finde ich interessant.

Am Ende hat man da nur Lens Flares rumflackern, zig Explosionen, dumme Dialekte und die Altstars sind nur zum Selbstzweck da. Kennt man doch alles schon von diesen Stümper. Ich wünsche Euch jetzt schon sehr viel Spaß. :ugly

Man man man, sei mal nicht so negativ. Am Ende stellst du dich selbst in so eine Ecke, dass du nachher einen guten Film schlecht finden willst :stuck_out_tongue:

Das ist ABRAMS, der KANN keine guten Filme drehen. :wink:

Du bist doch nur immer noch sauer wegen Star Trek. Dabei ist die Vorlage ja auch nicht dafür bekannt, filmische Meisterwerke hervorgebracht zu haben…

@Anchantia: Doch, finde ich schon. Gut, er hat scheinbar einen Lensflare-Fetisch, aber ansonsten versteht er sein Handwerk, die Inszinierung.

Was er mit Star Trek gemacht hat war vielleicht für Star Trek falsch, aber für Star Wars wäre es nach den schnarchigen Prequels ein Segen. Und am Drehbuch ist immerhin Lawrence Kasdan beteiligt, das verspricht einiges.

[QUOTE=Anchantia;352823]Am Ende hat man da nur Lens Flares rumflackern, zig Explosionen, dumme Dialekte und die Altstars sind nur zum Selbstzweck da. Kennt man doch alles schon von diesen Stümper. Ich wünsche Euch jetzt schon sehr viel Spaß. :ugly[/QUOTE]

lol 10/10 zustimmung

Man hätte mit den alten Filmen abschließen sollen. Die beschissenen Episoden sind nur Mist gewesen.
Ich schaue mir lieber die Originale an. Ja. Die drei alten Teile sind für mich Originale. Mit dem echten Han Solo.

      • Aktualisiert - - -

Argh!

[SPOILER][/SPOILER]

Wegen sowas sind Steinigungen erfunden worden!

Dann hast Du noch nie Deep Space Nine geguckt! Und die alte TOS-Filmreihe schlägt sowieso schon alles! :slight_smile:

Und ja, ich konnte Abrams schon wegen seinen ödern, überhypten Serien nicht leiden. Aber seit er Star Trek so unendlich vergewaltigt hat, bleibt bei mir nur noch ein Gefühl für ihn über: ehrlicher, leidenschaftlicher und aufrichtiger HASS!!!

[QUOTE=Anchantia;352840]Und die alte TOS-Filmreihe schlägt sowieso schon alles![/QUOTE]

Nein.

Abrams, Disney & Star Wars?
What could possibly go wrong !?

Ich hätte mir wenigstens eine weitere Frau gewünscht. Nur eine neben Fischer ist irgendwie sehr wenig und eigentlich erhoffe ich mir, dass die alte Garde nicht zuviel Raum einnimmt. Ich möchte neue Gesichter und eine neue Geschichte und wenn man das erst in VIII und IX machen würde, wäre wie in Episode II und III wieder zu wenig Zeit für Entwicklung. Aber mal sehen, momentan lässt sich noch gar nichts sagen, die Casting Entscheidungen kann ich aufjedenfall nicht kritisieren, die sehen eigentlich sehr gut aus, besonders Max von Sydow ist sehr interessant.

Ich mache mir immer noch keine Sorgen über Abrams. Star Trek und Into Darkness sind immer noch besser als die Next Generation Filme - der erste Kontakt. Natürlich sind die Filme trotzdem dafür bekannt mehr zusein, gerade Zorn des Kahn ist einfach phänomenal. Aber ein Film wird nicht nur durch den Regisseur sondern allen voran auch durch das Drehbuch bestimmt. Und das kam in Star Trek I von Alex Kurtzman und Roberto Orci und bei Into Darkness von den selben beiden und Damon Lindelof. Mir haben sie, trotz einiger Schwächen, sehr gut gefallen und das sage ich als Star Trek Fan.

Das Drehbuch von Star Wars stammt jetzt von Arndt und wurde umgearbeitet (oder verworfen) und von Kasdan und Abrams gemacht. Das ist was völlig anderes als bei Star Trek. Ich finde es seltsam, wie Abrams immer für vieles verantwortlich gemacht wird, obwohl er bei manchen Vorwürfen noch nicht mal mehr beteiligt war. Mehr Sorgen würde ich mir ohnehin machen, wenn George Lucas weitermachen würde, der Mann kann es einfach schon lange nicht mehr, die Prequels waren einfach scheiße und zwar von vorn bis hinten.

Ich hoffe auf weniger CGI als sonst, mache mir aber auch wenig Sorgen. Man hat schon einen AT-AT Fuß in Abu Dhabi gesehen, also benutzt man echte Requisiten und bei Star Trek wurden auch echte Requisiten verwendet, wie man ja am viel kritisierten Maschinenraum sehen konnte.

Warum habe ich das Gefühl… das Luke Skywalker der Bösewicht der neuen Trillogie wird? :3

Warum habe ich das Gefühl, dass es wieder Lensflares und Wackelkamera geben wird?

[SPOILER]
//youtu.be/-GMNm0-0-Ko
[/SPOILER]

Nicht jeder Film von Abrams zeichnet sich dadurch aus, zu Mal der neue Star Trek das ja auch schon reduziert hat. Nach der gnazen Zeit, dass man weiß dass Abrams den Film dreht hat sich das auch etwas totgelaufen.

@sttennie
Wüsste ich auch gern, es wird ja keine EU Story verfilmt und Fokus soll eigentlich auf der jungen Garde liegen letztendlich aber ein Antagonist hätte ja schon deutlich mehr Screentime.

Mal von den Lensflares abgesehen, finde ich Abrams ziemlich überschätzt. Die beiden neuesten Star Trek-Filme konnte ich mir als alter Fan nur unter Würgekrämpfen ansehen. Sie sind lächerlich einfallslos und definieren sich ausschließlich durch Stil über Substanz. Für den neuen Star Wars schraube ich deshalb meine Erwartungen mal ganz weit nach unten. Allerdings muss man auch zugeben, dass es nach Episode I-III eigentlich kaum noch dümmer, kitschiger und generischer werden kann. Leider wurde bei der Vergabe des Regie-Postens nicht nach Talent entschieden, sondern nach momentaner Beliebtheit und Stil. Ein Nicholas Meyer hätte zum Beispiel dem Ganzen sicherlich die Größe und Würde verliehen, die er bereits den besten der Star Treks angedeihen lies.

Ich seh kein Problem mit Abrams Regie-Entscheidungen, seine Filme und auch Star Trek sind da überhaupt nicht schlecht, auch wenn er es ma mit Lensflares und dem Gewackel übertrieben hat aber sonst lässt sich doch gar nicht meckern. Der Inhalt wird durchs Drehbuch bestimmt und wie gesagt, diese Substanz oder Nicht-Substanz ist Abrams überhaupt nicht anzulasten, der hat das Drehbuch nicht geschrieben. Wenn ich mir Mission Impossible III, Star Trek oder Super 8 ansehe, kann ich in Abrams nicht weniger als einen absolut ausgereiften Regisseur sehen. Und Abrams eigene Drehbücher sind auch nicht schlecht, weit entfernt von Robert Orci würde ich sie aufjedenfall einordnen.

Auch wenn ich mir damit keine Freunde mache: Abrams hat viel verkackt, aber Star Trek mit Sicherheit nicht. Die alte Star Trek Serie + Filme sind in meinen Augen einfach nur ganz großer Müll. Die Abrams Star Trek Filme dagegen haben mich gut unterhalten.

Im ersten Teil hat er es mit Lense Flares zwar richtig krass übertrieben, das hat er aber im Nachhinein auch selbst eingesehen. In seinem 2. Star Trek war das “Problem” dann nicht mehr so vorhanden.

Ich wünsche mir nur eine Rückkehr weg von der Hochglanz Ep. I-III Welt, zurück zu einer dreckigen Weltraumwelt der alten Filme. Ob Abrams dafür der richtige ist kann ich nicht sagen. Aber ich warte es ganz einfach mal ab, und schau was dabei rauskommt.

Zumindest der AT-AT Fuß den man gesehen hat, war schon mal nicht gerade sauber. Ich meine mich auch zu erinnern, dass es vor vielen Monaten gerade zur Sauberkeit einige Aussagen gab und man eher den STil der OT einfangen will als den der doch ziemlich reingewaschenen PT.

Ich habe eigentlich keinen Zweifel dass der Film ne 0 Nummer wird. Abrams ist ein fantastischer Regisseur und wenn er wie bei Star Trek die Saga im neuen Glanz erstrahlen lässt bin ich mehr als zufrieden.