Massengeschmack-TV Shop

Sonntagsfrühstück #31: Zufällige Begegnungen mit Prominenten

Getroffen 1987 Inka Bause, damals war Sie noch Sängerin , Prenzlauer Berg, Klaus Maria Brandauer, Genscher, Flughafen.
Lieblingspräsident Richard v. Weizsäcker, kurzer Smalltalk. ZZ Top Backstage, deren Manager ermöglichte es.
Waren noch einige andere, aber unwichtig jene zu erwähnen, ausser Helmut Krauss am Alex vielleicht , er speiste gerade.
Nachtrag,: Lindner der Chef von FDP lebte 2 Jahre über mir, deshalb traf ich ihn auch regelmässig. Immer einen Dicken Benz mit Fahrer vor der Tür, Prenzlauer Berg, 2016-2018

1 Like

Wahrscheinlich ist es Senderpolitik, den Namen Nils nicht mehr on air auszusprechen.
So ähnlich wie bei Voldemort
:grin:

3 Like

Quatsch, das hat Olli in dem Moment so gemacht - wäre ja albern, das zu verbieten…

2 Like

Nicht wirklich Kontakt gehabt aber Vater in dem IKEA Hanau , Dragoslav „Steppi“ Stepanoviv gesehen. Bruder hat zufällig Kloppo in Mainz im Hotel getroffen am Buffet ,er war zu nett und wollte ihn ned stören , weil nen kleiner Bub sich ein Autogramm vorher geholt hatte.
Und hat auch mal den Urban Priol in Aschaffenburg im Cafe getroffen, ders auch total normal und angenehm als Mensch.

Ich selbst hab bisher keinen wirklichen zufällig gesehen. Eric Fish und Band Mitglieder von Subway to Sally nach dem Konzert.Dufte Bodenständig Leute die ihre Fans echt mögen.

2 Like

Ich habe in dem Bild zuerst Uwe Ochsenknecht erkannt :smiley:

1 Like

Zufällig getroffen 1992 am Köln Bonner Flughafen:
Dagmar Berghoff, Heino und Fritz Bachschmidt, der Gottlieb Griese aus der Lindenstrasse, er fröhnte damals dem gleichen Hobby wie ich und fotografierte die Antonov 22 die damals regelmäßig Transportflüge nach Köln/Bonn machte.

Nach meinem Umzug nach SH sind mir bereits mehrfach Rötger Feldmann (Brösel) der Erfinder von WERNER und dessen Bruder Andi, Erfinder der Kultmotorräder Red Porsche-Killer, Satte Litterschüssel und der Dolmette mit 24 Kettensägenmotoren über den Weg gelaufen.

Nächstes Jahr soll hier als „Stargast“ zur NDR-Tour Ina Müller aufkreuzen, die Bekanntschaft muss ich aber nicht unbedingt machen SCHÜTTEL :grimacing:

Bada dada - Die von Holger angesprochene deutsche Version des A -Cappella-Hits „Only you“ stammte von einer heute längst vergessenen Band namens „Echo Echo“:

Ok :smiley: Die kenne ich nicht mal vom Namen her - die einzige mir bekannte deutsche A-Cappella-Band sind halt die Wise Guys :stuck_out_tongue:

Die Comedian Harmonists?

1 Like

Die hatten einen Pianisten! :wink:

Norbert & Die Feiglinge :wink:

Die Prinzen teilweise?

Wise Guys sind gut.

Maite Kelly lief mir mal in Köln-Mülheim über den Weg, damals war sie noch Mitglied der Kelly Family und wohnte noch auf dem Hausboot im Mülheimer Hafen.

Auf dem Kölner Heumarkt versuchte mich mal Stefan Raabs Praktikant Elton zu verscheißern, sein Pech war, das ich ihn und seine Nummer aus TV Total schon kannte, und ich ihn fragte, wo denn der Lieferwagen steht, in dem sein Chef sitzt und ihm die Anweisungen ins Ohr flüstert, gesendet wurde das nicht.

2 Like

Wise Guys waren Cool schade das sie so geendet haben
Einige meiner Lieblingslieder

Von den Wise Guys hab ich den Song „Deutsche Bahn“ in meinem Youtube- Video zum > ARD Bahncheck-völlig entgleist < verwendet.

1 Like

„Als Grund für die Auflösung der Band wurde vor allem der Wunsch der Mitglieder angegeben, sich beruflich neu zu orientieren.“ (Zitat aus Wiki).

Was ist daran jetzt so besonders tragisch? Hört sich doch ziemlich unspektakulär an.

Es gibt dazu eine Doku um sie kurz zusammen zu fassen:
Ein Gründungsmitglied, Eddi, wollte die Band verlassen aus Gründen (Soloprojekt) die die anderen nicht verstanden. Dan (Texteschreiber) hatte sich einmal gesagt, wenn Eddi geht, gibt er das Projekt auf und so geschah es auch. Allerdings gingen sie noch ein Jahr auf Tour und die Differenzen waren so stark, dass es über Monate kaum noch Wortwechsel gab und wenn wurde bis zur letzten Minute zum Auftritt gestritten.

4 Like

Das mit Nena ist wohl leider kein Einzelfall. Ich kenne 2 Veranstalter, die schon mal mit ihr beruflich zu tun hatten und beide sagen, dass sie absolut überheblich ist und am Liebsten keinem Menschen über den Weg laufen möchte. Sie muss dann wohl auch ganz spezielle Anforderungen an die Räumlichkeiten stellen, z.B. alles weiß gestrichen^^

Hatte auch mal mit ihr zu tun - fand sie ganz schrecklich :smiley:

Eine Begegnung mit Nena ist mir bislang erspart geblieben, es reicht mir die im Fernsehen zu sehen, da wirkt die auf mich schon total verstrahlt.