Massengeschmack-TV Shop

Smalltalk- Am Thema vorbei

#4287

Wer sagt denn, daß diese Taktik für Polar nicht aufgehen würde? :smiley::wink:

0 Likes

#4288

Hm interessant, könnte ja tatsächlich sein das die nen bissi was wert sind, muss ich mich dann später mal etwas genauer mit auseinandersetzen, jetzt hab ich ja wenigstens nen Anhaltspunkt, also wandern sie erstmal nicht in den Müll.

thx4help

Übrigens, wenn mir wer genau sagt was das ist (also jedes einzeln usw.), was die wert sind und für wieviel ich sie loswerden könnte, bekommt er 1/3 vom Erlös ab.

0 Likes

#4289

Die Pokemon sind zumindest, Selfie, Cresselia, Rotom,
Frost Rotom, Hitze Rotom, Cresselia, Cresselia.

1 Like

#4290

Brav! :+1:

0 Likes

#4291

Da muss sogar ich sagen, das ist originell.

1 Like

#4292

Ein feines Straßensport-Event der kultivierten Engländer. :fearful:

:joy:

0 Likes

#4293

Kommt mir irgendwie bekannt vor :thinking:

0 Likes

#4294

Also ich habe diese Meldung noch nicht bekommen und ich schreibe hier ja durchaus ab und zu mal ein oder zwei Sätze.

0 Likes

#4295

Ich meinte natürlich nicht, dass ich diese Meldung schon bekommen habe :voeg_sm:

0 Likes

#4296

@Samt Fuer dich ist Autismus keine Krankheit?

0 Likes

#4297

wenn ich mich einmischen darf.

Autismus ist per Definition keine Krankheit (mehr). Nach ICD-10 ist Autismus eine Störung. Ein feiner Unterschied.

0 Likes

#4298

Ich kenne mich zu wenig damit aus, um dazu eine Meinung zu haben.

Allerdings sah ich im Forum:

  • viele Autisten, die darin keine Krankheit sehen,
  • eine Beschwerde über Autistenwitze,
  • Libertas’ Bemerkung, jede Randgruppe habe das Recht darauf, veralbert zu werden, und
  • Scumdogs Konter, wenn Libertas selbst eine stark beeinträchtigende Krankheit hätte, würde dieser anders darüber denken.

Es sah also aus, als wolle Scumdog die hiesigen Autisten mit einem Argument in Schutz nehmen, das eine Aussage beinhaltet, die die meisten davon scharf ablehnen.

Diesen Widerspruch fand ich beachtenswert.

0 Likes

#4299

Weil laenger anhaltend/integraler? Wobei ich dann doch lieber krank bin als gestoert

Edit: im Englischen wird das auch eher austauschbar verwendet: “A mental disorder, also called a mental illness (…)” Wobei die Amis auch gern “mental health issues” sagen.

@Samt Wobei mir die “hiesigen Autisten” immer noch nicht verstaendlich machen konnten, warum man den Begriff Autismus, sowie ein DSM und ICD, und einen GdB braucht, wenn ja alles normal ist.

0 Likes

#4300

Aus medizinischer Sicht liegt eine Erkrankung dann vor, wenn eine für das Leben und Überleben des Individuums relevante Störung einer Organfunktion besteht. Im Bereich der Psychiatrie und Psychotherapie handelt es sich hier um komplexe psychische Funktionen wie jene der Wachheit, Orientierung, der […] Zurechenbarkeit eigener Intentionen und der affektiven Schwingungsfähigkeit. Im angloamerikanischen Raum wird dieser medizinische Krankheitsaspekt unter dem Begriff der „disease“ behandelt. […]
Über […] Erkrankungen im eigentlichen Sinn hinaus gibt es eine Vielzahl von Leidenszuständen, die objektiviert und klassifiziert werden können, ohne dass sie eine Beeinträchtigung lebenswichtiger Funktionsfähigkeiten beinhalten und die mit dem gebräuchlichen Begriff der „Störung“ belegt werden können.

1 Like

#4301

Der Tribalismus hat gerade Hochkonjunktur, die Gesellschaft zerfällt in zahlreiche sich voneinander abgrenzende Identitätskollektive; gleichzeitig gilt es als progressiv, einen Opferstatus für sich reklamieren zu können.

Die Folge:

“Wir sind ein Volk und unser Eigenheiten sind unsere Kultur. Stuft uns als normal ein, aber nehmt besondere Rücksicht auf uns, denn wir sind von Natur aus sehr empfindlich!”

Das sind meine Gedanken dazu.

1 Like

#4302

Du, wenn ich Zitate von dir missbrauchen will, dann lasse ich mich von einem Disclaimer nicht abschrecken.

2 Likes

#4303

Ist das jetzt schon Diskriminierung?

1 Like

#4304

Ich weiss, aber versuchen kann man’s ja mal. :kissing_heart:

1 Like

#4305

Was macht den Grossteil denn zu schlechten Menschen?

1 Like

#4306

Es geht nicht darum, normal zu sein (das wäre mir zuwider), sondern so akzepiert zu werden, wie man ist. Ist das zuviel verlangt? Ich finde nicht.

Dass sie einen nicht so akzeptieren können, wie man ist.

0 Likes