Massengeschmack-TV Shop

Sendungsvolumen Statistik


#1

Ich hab mir mal den Spaß gemacht und die Sendezeiten der MG Sendungen zusammen gerechnet. Hierbei habe ich vier Gruppen gebildet:

Magazine (gelb)

FKTV, FKTV Plus, Achtung Spoiler, Asynchron, Hoaxilla, Presseschlau, Offensio, Studio

Talk (rot)

ComicTalk, Netzprediger, Pantoffelkino, Serienkillers, Sprechplanet, Tonangeber, Sakuro, Veto

Spiel (blau)

Pasch-TV, Interaktiv

Community (grün)

FKTV Live, MG Direkt, Taktik Viewing

Dabei habe ich die Live-Sendungen von FKTV Plus jedoch zu FKTV live gerechnet, einige Formate bei Unsicherheit einfach nach dem Produktionsaufwand eingeordnet (Studio zB).

Herausgekommen ist keine große Überraschung, August-Loch, Einbruch nach Formateinstellung, etc.

Grafik

Tabelle

Matrix

Wie schlau hat uns das gemacht?
Durchschnittlich gab’s im letzten Jahr 30 Stunden MG Kost pro Monat, also 1h am Tag.


Massengeschmack neues Abomodell/Programmreform Thread 2.0
#2

Dann rechne in einem Monat nochmal, dann wird es spürbar mehr sein :slight_smile:

Danke für die Mühe :smiley:


#3

Dazu passt folgende aktuelle Aussage vom Lebemann doch wie die Faust aufs Auge :wink: .

@Hauke: Sehr interessante Auswertung. Danke für die Bemühungen.


#4

Ergänzend dazu: Wenn man sich jetzt neu anmeldet und alle Pasch-TV-Folgen nachholt, ist man rund 12 Tage und 4 Stunden beschäftigt :smiley: . D. h. wenn man fertig ist, gibt es bereits zwei neue Folgen :wink: .

Pasch-TV

Die anderen Formate muss ich noch einpflegen :wink: .


#5

Nach zwei Monaten hier eine weitere Statistik; die Programmumstellung ist inzwischen gelaufen, diverse Formate eingestellt und andere neu.

Neue Formate:
Die Mediatheke ist mit FKTV gleichzusetzen, ich hab sie folglich zu den Magazinen (gelb) hinzugefügt. Auch Trip sehe ich hier wegen des hohen Aufwandes. Das Sonntagsfrühstück sehe ich von Vorbereitung und Einsatz von Mitarbeitern gleichwertig zu Pasch-TV und habe es folglich der 3. Kategorie Spiel (blau) zugehörig.

Sendedauer:
Nachdem der August außergewöhnlich wenig Material lieferte (wahrscheinlich Urlaubs- und Streitbedingt) kamen September und Oktober beide auf fast genau 26,5 Stunden. Der Durchschnittswert liegt für die letzten 12 Monate bei 30¾ Stunden (vor 2 Monaten bei 31¾ Stunden).

Kategorie 1 “Magazin” (gelb)
Fällt im Oktober etwas ab, da Formate wie Hoaxilla fehlen, Trip nicht produziert wurde und in den September die extra lange FKTV Abschiedssendung fiel.

Kategorie 2 “Talk” (rot)
Profitiert im Oktober vom quartalsweise erscheinenden Comic-Talk und einem verstärkten und längeren Pantoffelkino sowie einem längeren Sprechplanet.

Kategorie 3 “Spiel” (blau)
Liegt im Durchschnitt. Das Sonntagsfrühstück fällt hier nicht ins Gewicht, da Pasch-TV in der Länge doch stark variiert.

Kategorie 4 “Community” (grün)
Mit einer Direkt Sendung sehr kurz im Oktober. Diese Kategorie böte sich an billige Sende Minuten zu produzieren (Holger bedient Kamera und tritt alleine auf). So gesehen schön, daß dies nicht grundlos genutzt wird.

Die letzten 12 Monate

Jahr-MG18-10tab

September 2018

Oktober 2018

MG18-10


#6

Was ist denn das für ein überaus hässliches Diagramm? An dir ist ein Renaissance Fürst verloren gegangen. :smiley:

Nur um sicher zu gehen. Die farbigen Balken stellen die anteiligen Sendeminuten dar und “Stk” bezieht sich auf die insgesamt produzierten “Episoden” (also 2 Folgen PaschTV werden z.B. auch als 2 Stk gezählt), richtig?

Nebenfrage: Wie kommt es eigentlich das Leute die sich (im weitesten Sinn) für Mathematik interessieren (Programmierer/Informatiker schließe ich hier mal mit ein) meißtens kein Gespür für Optisches haben? Das ist doch irgendwie paradox, da es in der Mathematik ja gewissermaßen auch um “Schönheit” geht. Gibt es zu dem Thema irgendwelche ernstzunehmenden Untersuchungen?

Schön das du dir die Arbeit gemacht hast. :slight_smile:


#7

Ist das dein neues Hobby, hier jeden Thread im Forum mit so unsinnigen Kommentaren zu vergiften? Es nervt langsam echt gewaltig!

Äußere dich sachlich zu den Inhalten der Statistik oder halte dich hier bitte raus!


#8

Ist damit jetzt eigentlich widerlegt, dass es mit der Programmreform mehr Programm als je zuvor gibt?^^


#9

Verstehe ich es richtig, dass du das Sonntagsfrühstück als “Spiel” einsortierst? Es ist doch eindeutig ein Talk?

Und zusätzlich wäre noch eine Darstellung der Live-Minuten sehr cool. Ich finde die Darstellung übrigens sehr passend. :slight_smile:

// Für “Studio” und ähnliche Programme (“Vorzelt zur Hölle”, “Geisterjäger”) bräuchte es eigentlich eine eigene Kategorie: “Fiktion” oder “Film”. Weil Magazine sind das ja nicht :slight_smile:


#10

Dachte auch erst was hat denn Polarstorm da schon wieder für ein Müll gerendert jenseits der Anforderungen.

Ich bedanke mich für die Statistik. Egal welche Form und Farbe.


#11

Das ist die Masche “Neue Rezeptur”.


#12

Ach was, wenn ich sowas machen würde wär das noch viel schlimmer. :smiley:


#13

Ich habe versucht, die Programme nach Inhalt und Aufwand zu trennen. “Magazin” als Einspieler-lastig und “Talk” halt als Talk lasting. Beide Sparten benötigen eine gewisse Vorbereitung, deren Kosten ich nicht einschätzen kann. Welche Sendung ist also teurer? Pantoffelkino mit vielen Gästen oder die Mediatheke? Holger möchte sich ja zurecht nicht äußern. Und plötzlich wußte ich: an meinem Schreibtisch bin ich der King :prince:t2: und der macht viel aus dem Bauch heraus.
“Spiel” nannte ich Kategorie 3, weil ich dort Interaktiv und Pasch-TV einsortiert hatte. Viel Personal, fast keine Vorbereitung bzw etwas weniger Personal, Vorbereitung ja, aber weniger Recherche (tut mir leid, Jungs). Wenn das Sonntagsfrühstück nicht in Aufwand und Personal mit Pasch-TV gleichzusetzen ist? :man_shrugging:t2:

Die letzte Kategorie scheint mir am preiswertesten zu produzieren. Sind auch durch die Bank die live Minuten. Wenn Holger im Studio auf der Couch übernachtet fällt sogar der Preis eines Fahrscheins weg und er muß nur das Obst zahlen.

Am Monitor sah es noch etwas Neon sign mäßiger aus. Und es geht nicht darum, etwas hübsches zu produzieren. Es geht darum, etwas Spaß zu haben beim Spiel mit Zahlen.

Jawohl. Monat, Sendestunden und Anzahl der Sendungen von der Hauptseite. Näheres in den angehängten Tabellen darunter.

Im Prinzip nicht. Es gab schon mehr, aber die Zahl der Kern-Formate blieben (zu meiner Überraschung) in Zahl und Dauer ziemlich konstant (gelb und rot). Pasch-TV Länge schwankt nach Spiel, aber auch nicht ungewöhnlich.
Und wenn Holger eine lange 80s Nacht über 5h macht, so ist das natürlich auffällig in der Monatsstatistik. Und wenn er Bock drauf hat und das 2 oder 3x im gleichen Monat macht… Hui :chart_with_upwards_trend:
.
@Polarstorm: Schönheit in der Grafik? Es ist so schwer, Balken nach dem goldenen Schnitt zu sortieren. Ich kann es noch einmal plain aufarbeiten. Tu ich aber nicht. :stuck_out_tongue:


#14

@Hauke
Hast du eigentlich auch ne Statistik seit “Aufzeichnungsbeginn” (also seit MG-Start)? Würde mich mal interessieren wie da die Verhältnisse sind.

Ach was, zur not passt du die Datenlage so an das es geht. :smiley:


#15

Das was “geht”? :thinking:

Und ich passe keine Daten an! Außer bei der ersten Statistik. Da schien mir das Jahr so lang, daß es glatt 13 Monate hatte (Durchschnitt=Jahr/13). :grimacing:


#16

Bezog sich auf den Goldenen Schnitt. Just a joke. :wink:


#17

Warum sollte das arithmetische Mittel hier irgendeine Aussagekraft als repräsentativer Schätzer haben? Ich sehe keinen Grund, dass das monatliche Sendungsvolumen einer Normalverteilung folgen muss oder zumindest symmetrisch verteilt ist. Besser wäre hier klar der Median.


#18

Ich habe hier die komplette Statistik zu Pasch-TV (Stand 23.09.2018) gepostet. Sofern gewünscht, kann ich das auch nach Monaten aufteilen.

Mit den anderen Formaten bin ich noch nicht ganz durch. Da ich meistens direkt alle Komponenten der Sendungen erfasse (Spiele, Mitspieler, Filme, Serien, Gäste, Highlights usw.), zieht sich das bei einigen Formaten etwas :smiley: . Wenn ich fertig bin, kann ich die Daten Hauke gerne zwecks Grafikerstellung zukommen lassen.


#19

Warum habe ich das so gemacht wie ich es gemacht habe?
Weil ich keine Ahnung davon habe!
Ich düddel einfach so vor mich hin, es kommt was raus, aber keine Zahlen für die Hochfinanz! Ich nehme auch den Durchschnitt der 12 Monate, nicht den der 11 davor, was eigentlich auch komplett doof ist.
Auch die Aufteilung nach Monaten erscheint unglücklich, aber da Holger das Programm auch nach Monaten aufstellt (wenn etwas 2wöchentlich erscheint, der Monat aber 5x den Erscheinungstag beinhaltet, dann fällt halt eine Sendung weg).
Also: der Median der 11 Vormonate (wie auch vor 2 Monaten) beträgt 30h, also ca. 1h täglich.
Die nächsten Monate werden wahrscheinlich sogar höher ausfallen, wenn da ein nachgereichtes Trip erscheint, der Studio Film für November und die Adventsnacht in den Dezember gerechnet wird.