Sendercheck: Servus TV

Hallo!

Nachdem ich eher ein stiller Leser und Seher bin und in letzter Zeit wieder vermehrt Zeit vor dem Fernseher verbringe, habe ich mich gefragt, ob vielleicht einmal der österreichische Sender “Servus TV” einem Sendercheck unterzogen werden könnte.

Falls ihr jetzt denkt, das ist sicher so ein trashiger Ösisender, muss ich euch leider enttäuschen. Es steckt zwar hinter dem Sender die Firma Red Bull, aber sie machen, in meinen Augen, ein sehr hochwertiges und durchdachtes Programm. Es ist natürlich nicht immer alles vom höchsten Niveau, aber er bietet ein sehr weitreichendes und hochwertiges Spektrum an Themen(Musik, Kabarett, Sport, Talk, Magazine, Dokus etc.).

Als Österreicher habe ich schon bemerkt, dass ihn nicht viele meiner Landsleute kennen und in Deutschland wird er vermutlich auch nicht wirklich bekannt sein. Ein bisschen mehr Aufmerksamkeit würde sich der Sender verdienen, nachdem es einmal ein guter privater Ansatz ist, nicht durch trashiges Fernsehen aufzufallen.

http://www.servustv.com/cs/Satellite/Home-ServusTV.at/001259088496182?p=1259088496182

ps: Sollte dieser Sender bereits irgendwo behandelt worden sein, entschuldige ich mich. Die Suchfunktion hat mir, bis auf ein paar Beitrage die mit “Servus” beginnen, nicht viel weiterhelfen können. :ugly

Sehr interessant, kannte ich gar nicht. Danke!

Bin schon voll Fan kommt locker an Arte ran, Übrigens zu Mitternacht gibts immer geniale Live-Konzerte letztes mal Kaiser Chiefs, so lob ich mir das.

Ich kannte den Namen “Servus TV” schon, weil sie öfters bei DWDL.de Jobs anbieten. Bisher hab ich immer gedacht, der Sender wäre billigproduziertes Trash-TV, aber: :shock: Weit gefehlt!
Komisch, dass sich ein kommerzieller Sender traut, so niveauvolles Programm anzubieten. Ich kenne zwar nicht die Qualität der Dokus, aber die Internetseite macht schon einmal einen guten Eindruck. Übrigens ist VOX auch mal mit solchen Ambitionen gestartet, bis RTL gemerkt hat, dass es sich nicht lohnt!

Bald gibts vielleicht auch ServusTV in Deutschland, dazu ein Interview bei Lücke: klick

[spoiler]Nochmal zurück zur Frage wie sich Servus TV sieht. Damit wollte ich die Frage verbinden: Will Servus TV auch in Deutschland angreifen?

Martin Blank: Ja.

Wolfgang Pütz: Der Sport-Talk, der Kultur-Talk, Literatur-, Kunst- und Musikformate, Dokumentationen und Reportagen dürfen auch in Köln, Hamburg und Berlin geschaut werden. Wir kümmern uns ja nicht ohne Grund um die Verbreitung in Deutschland.[/spoiler]

Ich finde ServusTV sehr gut. Am Abend kommt öfters sehr schöne Tier-Dokus. :slight_smile:
Am Anfang dachte auch, das wäre ein Sender mit irgendwelchen 08-15-Trash. Aber weit gefehlt! Der Sender ist der Hammer.
Das schöne am Sender ist, dort gibt es keine Abzock-Show. :smt023
Und wenn man mal Nachts nicht schlafen kann, dann gibt es auf ServusTV sehr schöne „Luftbilder“.

So kann man ServusTV empfangen.

Heute(05.08.10) ist übrigens ein Interview mit Neil Armstrong um 21:05 gedreht im Hangar 7 zu sehen, nur so als kleiner Tip falls es wen interessiert. ^^

Der Sender sendet so weit wie ich weiß sogar in HDTV. Ich hab mir mal ein paar Sendungen zur Aufzeichnung vorgemerkt. Mal sehen was das denn so ist. Allerdings muss ich sagen, dass es mir bei den Worten “Dokumentation USA” schon schaudert. Das meiste, was von denen zu uns rüber kommt ist Mist, wobei die aber im Inland auch durchaus brauchbares Material haben.

Auch ich mag Servus TV sehr gerne. Weil er wirklich gute Inhalte bietet - informativ und unterhaltsam aufbereitet. Sicher muss man sich da das Programm gut aussuchen, mich interessiert dort längst nicht alles. Aber man muss ja net ständig am TV hocken. Ich habe dort zwar auch schon eher schlechtere Dokus gesehen, die gibt es aber woanders auch. Und statt dem Trash der großen TV-Konzerne ist mir auch eine eher schlechtere Dokumentation weitaus lieber. Mir ist der Sender echt sympathisch und bin mal gespannt, wie er sich entwickelt. Über Astra kann man ihn ja überall empfangen.

Ich bin auf Servus TV aufmerksam geworden durch das NASCAR Sprint Cup Magazin Montag’s Nacht.
Und seitdem blieb der Sender in meinen Favoriten. :lol:

Das ist ja direkt mal schön dass es auch noch kleine Sender gibt die ein bisschen NIveau vermitteln wollen.

Das ist ja direkt mal schön dass es auch noch kleine Sender gibt die ein bisschen NIveau vermitteln wollen.

Das ist wahr. Bei Sendern wie “Dr. Dish-TV” hat man schön sehen können, wie die schlechter wurden, als die groß wurden, wobei der Sender sich wieder aufrafft.
Selbst Sender mit deren Botschaft ich nicht vollständig einverstanden bin haben doch meinen Respekt. Ein Beispiel hierfür ist K-TV ein sehr kleiner katholischer Sender aus Österreich. Das ist da alles so herrlich unprofessionell.

Alleine das Red Bull dahinter steckt, spricht für mich gegen den Sender - da kann ich gerne verzichten…

Alleine das Red Bull dahinter steckt, spricht für mich gegen den Sender - da kann ich gerne verzichten…

Naja, den Besitzer merkt man nicht wirklich.

Ich schaue mir gerade meine Aufnahmen an, hier mal meine Meinung so weit:
Hoagascht: Das ist wohl so eine “Heimatsendung”, was angenehm ist, ist dass die echte Volksmusik im Gegensatz zur volkstümlichen Musik haben. Das ist zwar beides nicht mein Fall, jedoch kann ich das erste als Ausprägung von Volkskunst akzeptieren. Das ist Musik welche von normalen Leuten ohne kommerzielles Interesse produziert wurde. Im Gegensatz zum BR scheint der Rest der Sendung auch keine übliche PR zu sein.

Moderne Wunder: Dafür dass es eine US-Dokumentation ist, ist das noch relativ gut. Auch wenn die am Anfang typisch pathetisch begann, und einiges an leeren Worthülsen drin steckt, ist das immerhin mehr als ein typischer Image-PR Film. Bei einer guten Dokumentation würde man anstelle der vielen “sprechenden Köpfe” mehr Graphiken und Diagramme darstellen, um die Themen plastischer zu machen. Das wird aber leider heute nur noch sehr selten gemacht. Die Videotechnik macht es einfach so viel einfacher sinnlos sprechende Köpfe zu zeigen.

Nightflight: In dieser Sendung wurde ein Konzert eines Künstlers gezeigt welcher elektronische Musik machte. Sehr angenehm empfand ich, dass Empfehlungen zum Einstellen der Leutsprecher gegeben wurden, da nur dadurch der authentische Klangeindruck erreicht werden kann. Das Bild war eher langweilig. Man hat einfach nur Bilder von der Veranstaltung gezeigt anstelle sich vielleicht beispielsweise von der gleichzeitig stattfindenden Bildperformance inspirieren zu lassen. So wirkt das eher wahllos aneinandergereiht. Unterbrochen wird das von Interviews mit den Künstlern welche im Original (englisch) wiedergegeben werden. Dort sieht man auch das Red Bull Logo.

Gelegentlich gibts auch kurze “Testsequenzen”, welche so aussehen als ob sie mit einer Optik mit sehr großer chromatischer Dispersion, oder einer sehr stark verstellten Kamera aussehen. Dies sind jedoch 3D Testsendungen im “ColorCode”-Verfahren. Das ist eines der zukunftssicheren Verfahren, da Besitzer von Farbfernsehgeräten nur eine billige Pappbrille benötigen. Das selbe Verfahren wurde auch von Channel 4 angewandt.

Ich würde jetzt mal nicht sagen, dass das ein guter Sender ist. Aber in einer Zeit in der es Sender wie RTL gibt ist auch ein erträglicher Sender schon gut. Was fehlt sind Sendungen die ich jetzt wirklich gerne sehen will, aber das kann ja noch kommen.

Alleine das Red Bull dahinter steckt, spricht für mich gegen den Sender - da kann ich gerne verzichten…

Unterschreib ich mal so

Ich werde mich schwer hütten ein gutes Wort für RedBull einzulegen, aber welcher größere Sender hat den bitte nicht ebenfalls zweifelhafte Besitzer :expressionless:

Was ist denn eigentlich die genaue Kritik am Hersteller von Red Bull? Zuckerwasser verkaufen schließlich auch andere.
Die Ausgaben für Marketing betragen anscheinend grob ein Drittel des Umsatzes, das ist in dem Bereich sogar noch wenig.

Den meisten schmeckts wahrscheinlich einfach nicht :stuck_out_tongue_winking_eye:

Übrigens, Servus heißt auf Deutsch Sklave, also SklavenTV.
Anspruchsvolles Fernsehen? :lol: Sowas gibt es nicht.
Die Moderatoren dort, haben ungefähr soviel Persönlichkeit und Ausstrahlung wie Marco Schreyl.
Einer davon ist ein ehemaliger Call-in Abzocker.

Du musst dir den Sender nicht ansehen wenn er ach so anspruchslos ist !

Servus TV versucht wenigstens ein niveauvolles Programm anzubieten. Red Bull hin oder her!

Vorallem muss man einfach festhalten, dass durch RedBull einiges im Bereich Motorsport auf ServusTV geboten wird. Exklusive Gesprächssendungen mit Sebastian Vettel oder auch Norbert Haug bekommen andere Sender nur selten. Und dann gibt es dort ja noch die Red Bull Air Races. Schade aber, dass die Nascar-Sendung nicht von Jacques “ich brüll mal kurz die Kabine kurz und klein” Schulz kommentiert wird.