Schwer verliebt

Konnte es „leider“ nicht sehen, aber anscheinend hat sich sat1 mal wieder etwas ganz besonderes einfallen lassen um seine zuschauer an den missständen anderer aufzugeilen. :slight_smile:

http://www.bild.de/unterhaltung/tv/doku … .bild.html

auffällig wie hier selbst die BILD-Zeitung mittlerweile kritik übt, was aber vermutlich auch nur mit dem aktuellen trend begründet ist, da solche formate ja wirklich keiner mehr ernst nimmt

auch sehr schön dass man britt hagedorn/reinecke für dieses projekt gewinnen konnte, die sich ja wirklich für gar nichts zu schade zu sein scheint

vielleicht hat ja jemand die erste folge gesehen und kann ein bisschen berichten, auf mich scheint es allerdings ein sehr hassenswertes konzept zu sein^^

Natürlich habe ich das gesehen! :mrgreen:

Die Fetteste in der Sendung war übrigens Britt selber. Okay, die ist im 9. Monat. Britts Mann kann … quod erat demonstrandum!

Die Produzenten der Sendung suhlen mit Wonne in den finstersten Klischeeeimern. Die Kandidaten werden vorzugsweise beim Essen abgefilmt: Die “Regalservicekraft”, also die Uschi, die beim Netto die Cornflakes in die Regale räumt, schmachtet bei der melancholischen Nutellaorgie allein auf ihrem kalten Bett; der schwule Speckmops klatscht sich ein Kilo Zucker auf die XXL Erdbeerportion; Ein Blasmusikant haut sich die Hamsterbacken mit triefenden Fettfrikadellen voll, bevor man ihn mit seinen Quietscheentchen im Schaumbad poussieren sieht (seine Traumfrau ist Tine Wittler, sagt er)

Auch scheut man sich nicht einige multidefizitäre Menschen zu [-]verarschen[/-]verkuppeln, wie den “Kirchgänger mit Schnappatmung”, der sich von Mutti die Glatze überkämmen lässt.

Leider dauert es bis zum Staffelstart noch bis Herbst - gestern wurden ja nur die Protagonisten vorgestellt, denen man in den kommenden Wochen passende Partner zurechtcasten wird. Aber ich mache mir jetzt schon vor lauter Vorfreude in den Schlüpfer.

Noch ein Grund mehr den Fernseher endgültig aus dem Fenster zu werfen. Wenn meine Kiste mal im Ar… ist hole ich mir sicher keinen neuen mehr.Ich schau eh nur noch Tagesschau oder hin und wieder 2 and Half Man.

Die Rhein-Zeitung übt deutliche Kritik an dem Format: „Sie saugen Deine Seele aus“ - Ein Brief an „Schwer verliebt“-Kandidatin Sarah

Immerhin wird mal das „Kandidaten werden dort nur verarscht“-Argument angesprochen, dass in den Medien meinem Eindruck nach eher selten erwähnt wird. Allerdings klingt der Artikel streckenweise auch so, als wäre „Bauer sucht Frau“ das ehrliche Gegenstück, obwohl es ja eigentlich die gleiche Scheiße ist :wink:

Der Eindruck nach der ersten regulären Folge bestätigt meine schlimmsten Befürchtungen. Aber nicht etwa, was die Zurschaustellung der Kandidaten betrifft. Au contraire! Die wirkt nämlich angesichts der dilettantischen Regie reichlich bemüht und langweilt den Betrachter nach kurzer Zeit.

Der ganze Zinnober ist hektisch geschnitten und findet nicht die nötige Muße, die szenischen Tableaus zu entwickeln. Länger als zwei Minuten am Stück hält es die Sendung nicht mit einem Protagonisten aus. So verliert man schnell den Überblick, bei wem gerade Wackelpeter aus der Kaffeetasse gelutscht wird und wer hier nur mitmacht, um eine Chauffeurin für den Wochenendeinkauf zu engagieren - Ach so, das war ja beides Schnappatmer Eric…

Ein wenig Freakshow und Schlagermucke als Soundtrack reichen eben nicht aus. Beim Durchpausen der oberflächlichen Stilmittel (Alliterationen!) aus Schwiegertochter gesucht hat man bei Sat.1 vergessen, die nötige, allfällige Ironie mitzustiebitzen.

So bleibt die einzige Hoffnung, dass der toupierte Parfürmerieverkäufer, der seine irrwitzige Marge Simpson-Frise …
[spoiler][/spoiler]
… beim Scheunenfest durch die Türzarge quetschte, bei diesem Murks noch was rausreißen kann.

Als ich am Sonntag mit meinem 4,5 jährigen Neffen drei Minuten in die erste Folge reingeguckt habe, sagte er ganz trocken: " Das ist was für Dummköpfe" und ging weg. Der kleine hats raus.

Die Aufmachung der Show ist doch absolut primitiv und unterste Schublade. Da ist ein Single, und dem setzt Sat1 zwei Frauen zur gleichen Zeit gegenüber. Das ist in etwa genauso peinlich, als würde Sat1 eine Show drehen, wo ein Ehemann seine neue Freundin mit in die Wohnung bringt, in welche seine noch “Alte” lebt, und die 3 verbringen 2 lustige Wochen miteinander, in denen er der “Alten” verklickert, daß die neue Frau auch seine neue Ehefrau wird, natürlich alles gefilmt von den Kameras.

Sat1 insziniert hier doch gezielt eine peinliche Situation. Beide Kandidaten sitzen neben dem Single auf der Couch, dann nimmt man eine Kamera und sieht wie sich die Leute verhalten. Der Single fühlt sich wie der größte, weil er plötzlich 2 Weiber hat, die sich für ihn interessieren, und die 2 Kandidaten sehen sich mit Giftblicken an.

Oder anderes Dreierpäärchen, gleiche Peinlichkeit. Sie (Single) holt Kandidat 1 vom Bus ab. Alles ganz toll, kurzes Händeschütteln und hallo sagen. Dann laufen die 2 nach hause, da steht schon der 2. Kandidat im Hof mit seinem nagelneuen Protzauto. Sie läßt Kandidat 1 (der sowieso irgendwie aussieht, als sei er von vorgestern) links liegen, und himmelt Kandidat 2 an, und die 2 reden, und reden und lachen und scherzen. Bereits nach 10 sek war folgendes klar:

  1. Sie redete mit Kandidat 2 bereits mehr, als mit Kandidat 1 auf dem gesamten Rückweg von der Bushaltestelle
  2. Kandidat 1 hat sowieso keine Chance
  3. Kandidat 1 steht wie der letzte Depp da, und wird gezielt in Richtung “5. Rad am Wagen” geschoben.

Und auch die ganzen Singles werden von Sat1 doch vorgeführt. Da gibt es einen Bäcker, der 3 Zentner wiegt, und scheinbar keine selbstständigen Entscheidungen treffen kann. Einen Rentner, der Schnappatmung hat und mit verwelkten Blumen seine Zukünftige empfängt, und dann noch eine 30jährige, die mit Barbiepuppen spielt, und man ganz zufällig ihre geheimen XXX-zeichnungen finden, auf denen es Ken der Barbie mal so richtig zeigt.
Ist aber auch gut so, denn dann kann wenigstens der allgemeinen “Pöbel” sagen: “Boah sind das Looser! Hahaha! Zum Glück sind wir nicht so wie die! Hahahaha!” Es ist zum kotzen, nur noch zum kotzen! Sorry. Jeder von uns kann mal krank werden, jeder von uns kann mal nicht so schlau sein und jeder von uns kann auch mal arm werden, sowohl in finanzieller, als auch in inmaterieller Hinsicht. Doch dann erwarte ich Verständnis und Verwantwortungsbewußtsein vom Sender, und kein zur Schau stellen solcher Leute.

Ich hab die Sendung heute mal aus Langeweile geguckt. Und ich bin heftigst schockiert, ehrlich.

Dafür gehören Britt und alle Mitarbeiter der Produktionsfirma echt rund um die Uhr ausgepeitscht.

Das ist sowas von menschenunwürdig, abstoßend und diskriminierend, es unterbietet sogar noch so einen Müll wie “Bauer sucht Frau”. Wer hätte gedacht, dass jemand RTL noch unterbieten kann.

Die Kandidaten sind wirklich arme Würstchen, die vorgeführt werden. Eine 25jährige, die Barbies sammelt und mit ihnen Sex hat? Ein dicker Mann mit Schnappatmung, der untertitelt werden muss? Sowas macht man nicht, Sat.1! :smt018

Und dann solche surrealen Szenen wie dieses Hotdog-Essen bei der Barbie-Frau da… also ehrlich, da kommt mir die Kotze hoch. Die Leute können sich nie wieder auf der Straße sehen lassen, das ist wirklich unter aller Sau. :smt009

(Vermutlich bringt die Sendung aber extrem gute Quoten… traurig.)

Ich weiß nicht vor was ich mehr angeekelt bin, vor den Kandidaten oder den Machern…

Eine 25jährige, die Barbies sammelt und mit ihnen Sex hat?

Sarah ist 28. Die hat keinen Sex mit ihren Puppen. Sowas macht nur Realdoll-Liebhaber Wilfried (56). Sarah hat in ihrem Zeichenblock ihrer Phantasie zügellosen Lauf gelassen und zwei ihrer Puppen beim GV (“ihre Lieblingsstellung”) gemalt. Das tun meiner Erfahrung nach viele Mädchen. Zugegebenermaßen Vierzehnjährige, aber da wollen wir bei einer Spätzünderin aus dem Hunsrück mal nicht kleinlich sein.

Die Szene war ganz putzig und erinnerte an den Klassiker des englischen Herrenwitzes:
“Why isn’t Barbie a mother? Because Ken comes in a different box.”

Ein [whatever] der untertitelt werden muss? Sowas macht man nicht, Sat.1!

Ein Großteil der RTL-Realitydarsteller, insbesondere bei Bauer sucht Sau wird untertitelt. In der aktuellen Staffel von Bauses Bauernsause bekommen allein drei der bislang gezeigten Landwirte ihr unverständliches Mundartgenuschel untertitelt. Dienst am Endkunden, sag ich mal.

(Vermutlich bringt die Sendung aber extrem gute Quoten… traurig.)

Als aufgeklärter kritischer Geist kannst Du solche Fakten doch bestimmt selbst recherchieren. Aber dafür bin ich ja da: Folge #1 ging so. Letzten Sonntag zogen die Quoten spürbar an, aber Verzeih mir beim RTL hatte immer noch mehr Zuschauer.

Mein Favorit ist seit Sonntag der notgeile Feuerwehrmann Grisu (oder so ähnlich) aus MeckPomm, der auf Sentimentalitäten verzichtet und die beiden Gespielinnen, die ihn im Mondschein besuchen durften, strikt nach Brustumfang ausgewählt hat. Endlich mal jemand, der Prioritäten setzt! :smt023

Die Szene war ganz putzig und erinnerte an den Klassiker des englischen Herrenwitzes:
“Why isn’t Barbie a mother? Because Ken comes in a different box.”

Tja, das ist auch Geschichte, seit Mattel eine schwangere Barbie im Programm hatte - ist aber anscheinend nicht so gut gelaufen.

@Greggy: Danke, die Quoten hatte ich selbst nachgeschaut. War auch nicht als Aufforderung gedacht. Aber danke, trotzdem. :wink:

Kennt ihr das schon?

Mittlerweile soll sich laut Rhein-Zeitungs-Twitter auch Sat.1 bei ihr gemeldet haben - sie sollte sagen, dass der Artikel eine Lüge sei…

SAT1 ist das neue RTL

Vielleicht bekommt es Holger ja hin Kontakt zu Sarah aufzunehmen.

Sicher, kann er das. Die Redakteurin Vera Müller, die den Artikel “Schwer verletzt statt schwer verliebt” geschrieben hat, kann da sicher was machen.

Die Rhein-Zeitung hat dazu auch eine eigene Seite gemacht: http://aufsarahsseite.rhein-zeitung.de/
Dort steht auch, dass man seitens RZ mit Holger Kontakt aufgenommen hat.

Zudem hat Holger (wenn ich mich richtig erinnere) im gestrigen Live-Talk erwähnt, dass er am Thema “Schwer verliebt” dran ist

der Kölner Express nimmt sich auch des Themas an
http://www.express.de/promi-show/sat-1- … 72648.html

Sorry, aber jeder halbwegs normal denkende Mensch mit einem Rest an Schaumgefühl weigert sich doch mit Händen und Füßen davor, irgendwelche Zeichnungen von Barbies beim Geschlechtsakt in ihrer Lieblingsstellung in die Kamera zu halten und zu sagen, dass man das gerne auch in echt mal machen würden. Selbst wenn die Realisatorin das so wollte und ihr das alles vorgegeben wurde. Zwingen können die einen nicht und niemand kann glauben, dass man irgendwelche Strafen zu befürchten hätte, wenn man sich nicht selbst so demütigen will.
Wie auch immer, spätestens jetzt ist ein Punkt erreicht, an dem man wirklich sagen kann: Man muss manche Leute einfach vor sich selbst schützen und entweder hindern, bei so etwas mit zu machen oder irgendwie gegen solche Sendungen vorgehen.

Eigentlich müssten schon bei jedem dicken Menschen die Alarmglocken klingeln, wenn das Fernsehen anklopft. Oder kennt jemand auch nur eine Sendung, in der dicke Leute wenigstens neutral oder gar positiv dargestellt werden?