Massengeschmack-TV Shop

Schatzkammer - Folge 83 - Holger im Krankenhaus

Also, das nenne ich mal einen Werbefilm, der gar nicht aussieht wie ein Werbefilm. Chapeau! :thinking::+1::blush:

Ich hatte fast schon Lust mich einliefern zu lassen.

2 Like

Wie geduldig Holger das alles erklÀrt, was er schon in den anderen Streams oft erlÀutert hat

auf jeden Fall eine StÀrke von Holger!

Highlight: Fernbedienung und Telefon in einem GerÀt

1 Like

Warum Folge 83?! :thinking:
Also als ich wĂ€hrend der Oscarnacht selber im Krankenhaus war hatte ich genau das selbe Pflegebett :wink: (Gesetzlich versichert) - Muss sagen einen gewisser Standard ist man heute im Krankenhaus gewohnt. Selbst das Essen war Ă€hnlich (ok kein 3-Sternekoch und keine Snacks zwischendurch), sprich hat mich sehr ĂŒberrascht, dass ein Privatpatient gar nicht so viel Luxus mehr hat oder ist unser Krankenhaus einfach nur modern eingerichtet und ich habe halt GlĂŒck in dieser Stadt zu leben?!

2 Like

Es ist der 83. Schatzkammer-Clip

2 Like

Definitiv! Holger hat meistens die Ruhe weg.

Achsooo danke :wink:
War mir gar nicht bewußt, wie gefĂŒllt die Schatzkammer mittlerweile ist - Kann sich echt sehen lassen mittlerweile :slight_smile:

1 Like

Bei meiner KH Tournee mußte ich doch feststellen, daß es von Haus zu Haus gewaltige Unterschiede gibt.

2 Like

Meine Eltern waren auch privat versichert, da mein Vater Beamter war. Bei Aufenthalten im KH, derer da doch einige, wollte keiner der beiden ein Einzelzimmer; aus den unterschiedlichsten GrĂŒnden.
Allerdings garantiert PV nicht, dass man nicht auch mal 1-2 Tage und NĂ€chte auf dem Flur schlafen must, wenn kein Zimmer frei ist (LĂŒbeck - KH Ost) - bei Muddern selbst erlebt.
Ich teile da eher Holgers Standpunkt. Und der Clip, bzw. die Streams haben mich doch durchaus ĂŒberlegen lassen, ob ich mir, als gesetzlich Versicherte, nicht doch ein “update” gönnen sollte. :thinking:

1 Like

Mein Kollege wurde gerade am Herzen operiert und da wurden gleich 3 Dinge dann gemacht
auf der IntermedidCare-Station Zwischen Intensivstation und normal-Station) waren 4 Leute mit allen körperlichen GerĂ€uschen, 1 Person maximal pro Patient erlaubt und der Rest der Familie wartete auf den Flur, keine TrennwĂ€nde, so dass man noch nicht mal Besuch empfangen wollte. das Essen war eine Katastrophe nur Sachen mit E-Stoffen, nichts zum gesund werden. also operationsmĂ€ĂŸig hat alles gut geklappt, auch Reha danach top, aber niemals wieder in das Krankenhaus


2 Like

Jetzt mach ich den Vorschlag und kanns nicht sehen :rofl:
Falls der Lockdown ĂŒber Deutschland kommen sollte werde ich wohl doch mal auf die Schatzkammer angewiesen sein und upgraden. :wink:

Sind das die Clips, die auf Instagram gestreamt wurden, oder sind das Bonusclips?

Das ist ein extra gedrehter Clip.

3 Like

Ich bin ganz normal gesetzlich versichert, aber im Krankenhaus Privatversichert.

Hast du Zusatztarife oder wie funktioniert das?

ErnĂ€hrt euch gesund, macht Sport und seid vorsichtig. Das ist immer noch die beste Versicherung fĂŒr die eigene Gesundheit.

Du kannst bei entsprechenden Versicherungen solche Zusatzversicherungen anfragen. Ich habe im Krankenhaus Einzelzimmerzuschlag und Chefarztbehandlung. Ich habe bei einer anderen Versicherung auch noch Brille, HörgerÀt und Zahnersatz versichert. Sollte ich also mal ein HörgerÀt brauchen bekomme ich nicht so einen Klotz, sondern so was kleines und beim Zahnersatz bekÀme ich wahrscheinlich so Implantate aus Keramik. Ich hoffe zwar, dass das nicht nötig ist, aber falls doch dann muss ich mir darum zumindest keine sorgen machen.

1 Like

Ok. Interessant. Die Sache mit Brille, HörgerĂ€t usw. muss du halt durchrechnen, ob sich da nicht im Falle eines Falles das Ganze als IgeL- Maßnahme eher rechnet, als ein monatlicher Beitrag ĂŒber Jahre, aber ist natĂŒrlich ne Möglichkeit👍

Meine gĂŒte, sag mir bitte das du das als Scherz meintest und nicht einfach unreflektiert wiedergegeben hast was dir deine Eltern in den 80ern beigebracht haben das das „E“ die „Bösen“ Sachen in den Lebensmittel sind, besonders die mit ner 3 am Anfang


z.B. das ganz böse E308, E354, nicht zu vergessen das Teufels E333

verkĂŒrzt: Vitamin E, WeinsĂ€ure und Salz

E-Nummern

→ Hauptartikel: Liste der Lebensmittelzusatzstoffe

Um die verschiedenen Zusatzstoffe in der heutigen EuropĂ€ischen Union zu ordnen, wurden die E-Nummern eingefĂŒhrt, die in allen LĂ€ndern der EuropĂ€ischen Union gelten. (E steht hier fĂŒr „Europa“, aber auch fĂŒr englisch edible = „essbar“.) Mit ihrer Hilfe ist es möglich, die verwendeten Zusatzstoffe sprachunabhĂ€ngig zu bestimmen. Stoffe erhalten eine E-Nummer, sobald die interessierten Firmen bei der EuropĂ€ischen Behörde fĂŒr Lebensmittelsicherheit um eine Zulassung anfragen und dabei wissenschaftliche Dokumente vorlegen, die die Unbedenklichkeit bestĂ€tigen. Dabei darf die Erlaubte Tagesdosis (ADI) nicht ĂŒberschritten werden. Wenn diese Dokumente nachweisen, dass diese Stoffe die Gesundheit nicht gefĂ€hrden und als sicher eingestuft werden können, erhalten sie eine Zulassung.

das Essen wurde mir beschrieben, nur E-Stoffe drin, wenig natĂŒrliche Inhaltsstoffe, nichts frisches, nur verpacktes, wovon man nicht gesund werden kann
von daher war es kein Scherz


Oh Herr


Das E sagt nichts ĂŒber natĂŒrlich/unnatĂŒrlich aus


2 Like