Massengeschmack.TV Shop

Sakura - das Manga- und Animemagazin

Vielleicht habt ihr es schon mitbekommen: https://www.facebook.com/FernsehkritikTV/photos/a.10150186520355858.438141.164124110857/10155252359040858/?type=1

Sakura startet Mitte April bei Massengeschmack! :slight_smile:

Genauere Infos werden wir in naher Zukunft bekanntgeben. Ich denke man kann vorab schon mal verraten, dass Volker Robrahn (bekannt als Gast aus Pantoffel TV und der Oscar-Nacht) nicht ganz unbeteiligt sein wird.

Habt Ihr vorab vielleicht Anregungen oder ThemenwĂĽnsche?

Ich bin mal gespannt … nicht so sehr auf das Format sondern eher auf die Resonanz der Zuschauer. Meiner Erfahrung nach sind Anime/Manga Fans recht elitaer und anspruchsvoll. Da habt ihr euch ein schweres Publikum ausgesucht.

Vollkommen unabhängig von der Qualität bezweifle ich, dass dieses Magazin für neue Abonnenten sorgen wird. 90% der Animefans in Deutschland bestehen aus Fansub Guckern, die nicht im Traum daran denken würden sich eine DVD/Blu-Ray zu kaufen. Die wollen einfach alles umsonst haben, siehe “Wie, dafür muss ich ja bezahlen?!!!” Kommentare wenn man sie auf eine legale Seite verleitet, die Animes anbietet.

Und diese Leute werden erst Recht kein Geld für ein solches Magazin ausgeben. Ich hoffe mal trotzdem, dass ich mich irre…

[QUOTE=aganim;399125]Vollkommen unabhängig von der Qualität bezweifle ich, dass dieses Magazin für neue Abonnenten sorgen wird. 90% der Animefans in Deutschland bestehen aus Fansub Guckern, die nicht im Traum daran denken würden sich eine DVD/Blu-Ray zu kaufen.[/QUOTE]

Bei den Preisen und der Veröffentlichungspolitik hierzulande, kann ich es den Leuten nicht mal unbedingt verübeln.

Ansonsten wird sich zeigen, was das Magazin leistet, könnte mir vorstellen, dass das auch viele gucken werden, die nicht so tief im Thema drinstecken. Ist beim Netzprediger, in Bezug auf Youtube und co, ja auch so.

Ich wünsche mir, dass Hentai Videos wie schon gestern in MG Direkt angesprochen, mal dran kommen…

Und jo das ist auch Ernst gemeint.

Allerdings würd mir schon reichen, wenn ihr mal in einer Folge einfach erklärt, was Hentai ist und warum es in Japan so populär ist.
[SPOILER]Schließlich soll das ja nicht eine Forderung nach einem Pornoformat bei MG sein. Mario tät sich aber sicher darüber freuen ;)[/SPOILER]

[QUOTE=aganim;399125]Vollkommen unabhängig von der Qualität bezweifle ich, dass dieses Magazin für neue Abonnenten sorgen wird. 90% der Animefans in Deutschland bestehen aus Fansub Guckern, die nicht im Traum daran denken würden sich eine DVD/Blu-Ray zu kaufen. Die wollen einfach alles umsonst haben, siehe “Wie, dafür muss ich ja bezahlen?!!!” Kommentare wenn man sie auf eine legale Seite verleitet, die Animes anbietet.

Und diese Leute werden erst Recht kein Geld für ein solches Magazin ausgeben. Ich hoffe mal trotzdem, dass ich mich irre…[/QUOTE]

Holger hat ein paar mal blicken lassen (deswegen ist meiner Erinnerung nach vor allem auch die Idee entstanden, ein solches Magazin an Bord zu holen), dass immer wenn Manga-/Anime-Themen bei MG oder FK TV behandelt wurden, die Einzelabrufe recht ordentlich liefen.
Diese Erfahrung widerspräche Dir.

Ich hoffe und drücke sehr die Daumen, dass MGTV damit goldrichtig liegt und nochmal 2.000 Abonnenten dazu gewinnt. Habe selbst mit dem Thema nichts am Hut, aber ein neuer Magnet wäre so so so soooo wichtig!

Die Qualität müsst ihr bei dieser Sendung mindestens erreichen: www.youtube.com/ninotakutv

Und das ist kein Pappenstiel.

Zumindest auf gestalterischer Ebene wird sich die Sendung deutlich von den bisherigen Formaten bei Massengeschmack abheben, sowohl was das On-Air-Design als auch das Setting angeht. DafĂĽr sorgen Arne und ich! :wink:

[QUOTE=martinw;399169]Holger hat ein paar mal blicken lassen (deswegen ist meiner Erinnerung nach vor allem auch die Idee entstanden, ein solches Magazin an Bord zu holen), dass immer wenn Manga-/Anime-Themen bei MG oder FK TV behandelt wurden, die Einzelabrufe recht ordentlich liefen.[/QUOTE]
Ja, das hängt meiner Meinung nach aber mehr damit zusammen, dass das Anime/Manga Thema von den Medien mal wieder falsch dargestellt wurde. Es gab auch ein mediales Interesse daran, diese Sendung wird aber mehr so ein News/Reviewmagazin wenn ich nicht falsch liege, also nichts das abseits von Massengeschmack aufsehen erregen würde.

Vollkommen richtig. Eigentlich muss man sogar darüber liegen, weil man schließlich dafür bezahlen soll. Ich erwarte schon mal, dass der Ton von Sakura schlechter wird als von Ninotaku, einfach weil die anderen Sendungen immer noch schlecht klingen… :voegsm:

[QUOTE=KevinTH;399142]Ich wünsche mir, dass Hentai Videos wie schon gestern in MG Direkt angesprochen, mal dran kommen…

Und jo das ist auch Ernst gemeint.

Allerdings würd mir schon reichen, wenn ihr mal in einer Folge einfach erklärt, was Hentai ist und warum es in Japan so populär ist.

Schließlich soll das ja nicht eine Forderung nach einem Pornoformat bei MG sein. Mario tät sich aber sicher darüber freuen :wink:

Diese Diskussion hatten wir ja bereits in einem and. Thread. :wink:
Wenn sich das Magazin ernst nehmen will und vor allem für Neueinsteiger was bieten will, dann kommt es um die kulturelle Bedeutung (und dazu zählt nunmal vor allem die sexuelle Richtung) nicht herum.

Ich würde ebenfalls sagen,dass die Viewzahlen der bisherigen Manga-Beiträge zwar ein Beleg für das Interesse an dem Thema ist aber kein Indikator für den Erfolg eines Bezahlmagazins.

Ninotaku überbieten könnte man durch einen charismatischeren Moderator der nicht son cooler Boy wie dieser Nino ist,sondern entweder normaler oder verrrückter. Rein inhaltlich könnte man sich dadurch abgrenzen auch auf Japan-Lifestyle Zeug einzugehen. So wie das Magazin Koneko vom Rapture-Verlag. Das ist eine Marktlücke. Einfach nur das Manga/Anime-Programm vorstellen ggf mit Reviews reicht nicht. Das gibt es einfach schon bündelweise von echten Hardcorenerds umsonst im Netz.

Ich würde auch “Reportagen” machen und auf Cosplayveranstalltungen gehen und über entsprechende Events informieren. Und Merchandising vorstellen. Zb. auch an und an mal Figuren. Und ich würde bei den Anime auch auf die japanischen Synchronsprecher (= Seiyū) eingehen. Zb. "Die Sängerinn xy spricht jetzt den Chara sowieso in trallala und ihre neue Single ist so und so."
Dieser eher formale und ich sage mal langsame Style von MG passt hier nicht finde ich.

Ich werde sicherlich haufenweise Kritik dafĂĽr ernten, aber das sind halt die Leute die schon MG schauen. Und deren Altersschnitt liegt garantiert ĂĽber dem,den der ĂĽbliche Manga-Fan hat.

Der Einwurf,dass ein Großteil der Fans alles umsonst wollen ist teils richtig,teils nicht. Ich hab damals mit 12,13 auch die Animania für 12,80 DM gekauft. Das war immerhin der Preis von 2 Mangabänden.

Eben kommt mir was: Wenn man Sakura schaut muss man was gewinnen können.

[QUOTE=egon shelby;399205]
Der Einwurf,dass ein Großteil der Fans alles umsonst wollen ist teils richtig,teils nicht. Ich hab damals mit 12,13 auch die Animania für 12,80 DM gekauft. Das war immerhin der Preis von 2 Mangabänden.[/QUOTE]

Ich habe mir in dem Alter die AnimaniA ebenfalls gekauft (und damals großes Kopfschütteln dafür geerntet, weil der Preis damals einfach astronomisch war), allerdings gab es schlichtweg auch nichts anderes. Heutzutage ist das Angebot an z.B. Youtube-Videos gigantisch. Review-Channels, Privatpersonen die über ein Thema das mit Japans Lifestyle und der Otaku “Kultur” zu tun hat reden und dabei erstaunlich erbaulich sind, siehe https://www.youtube.com/user/MyHusbandisJapanese - wenn man über ausreichende Englischkenntnisse verfügt. Damals habe ich für diese Zeitschrift regelrecht gebrannt weil ich kaum Freunde hatte sie selbst Anime schauten oder Mangas gelesen hätten - es war für mich ein wichtiger Bestandteil meiner Jugend und gab mir das Gefühl dass “da draußen” auch noch andere Menschen mit dem gleichen Hobby wie ich gibt. Heutzutage sind die Gleichgesinnten nur noch ein paar Mausklicks entfernt.

Ich sehe ein ähnliches Problem wie andere in diesem Beitrag auch - das große Interesse an den einzelnen Beiträgen lag ganz klar an dem Aufreg-Potential. Lucy mit schlechter Miku-Perücke und Michelle Phan-artigem Make-Up ist in der Szene nicht umsonst zu einer kleinen Meme geworden. Dazu noch der traurige Kerl der bei dieser RTL-Dokusoap mitgemacht hat und in schrecklichem “Cosplay” (falls man das so nennen mag) zur Dokomi ging (Stichwort “King of Herz”, ugh) - eine Convention, zu der tatsächlich tausende Anime/Manga-Fans gehen. Und natürlich die größtenteils suboptimale Berichterstattung über Anime-/Manga aber insbesondere Cosplay, was ein immer größeres Thema auch innerhalb der Szene wird.
Sinnvoll fände ich eine freiere Gestaltung der Sendung mit evtl. Talkgästen aus der Szene (es gibt genug ältere Menschen die seit vor-2000 in der Szene sind und eine Menge interessante Geschichten zu erzählen haben!), oder vor-Ort Berichten von Conventions (z.B. Connichi in Kassel).

Die Befürchtung dass der Großteil der Anime-/Manga-Szene eher nicht bereit wäre für so ein Format zu zahlen, teile ich allerdings auch. Junge Anhänger der Szene geben ihr Geld meistens aus eigener Erfahrung eher für Cosplay und Mangas an sich aus und schauen Anime über kostenlose Streaming-Portale.

@aganim:

Weil minimum 80 % der Animes nicht nach Deutschland kommen was bleibt da einem also ĂĽbrig?

[QUOTE=aganim;399125]90% der Animefans in Deutschland bestehen aus Fansub Guckern, die nicht im Traum daran denken wĂĽrden sich eine DVD/Blu-Ray zu kaufen. [/QUOTE]

Wenns nur Fansubs wären, die laden sich auch Offizielle subs von z.B. Crunchyroll die Lizenzgebühren zahlen damit sies direkt nach Ausstrahlung legal streamen dürfen.

[QUOTE=siliziumleben;399280]

Sinnvoll fände ich eine freiere Gestaltung der Sendung mit evtl. Talkgästen aus der Szene (es gibt genug ältere Menschen die seit vor-2000 in der Szene sind und eine Menge interessante Geschichten zu erzählen haben!), oder vor-Ort Berichten von Conventions (z.B. Connichi in Kassel).

[/QUOTE]

Das ist auch das was ich so gemeint habe. Einfach nur eine Übersicht über das aktuelle Manga/Anime Programm zu geben ist vollkommen sinnlos. Ich habe große Angst,dass das Magazin so wird und dann sowohl von den bisherigen MG-Usern nicht so richtig anerkannt wird,weil das Interesse an dem Thema nicht groß ist und zum anderen es auch nicht genug Leute von ausserhalb anspricht, da der Mehrwert für echte Nerds zu gering ist. Ich denke das Magazin nur einmal im Monat zu bringen könnte auch eine Stärke sein,um genug hochwertigen Content zu sammeln.

Lol der Name ist eine klare Andeutung auf einen vor längerer Zeit erschienenen Manga, der sehr gut ist.

@egon shelby:

Genau das - letzendlich wäre ein Review-Format nur sinnvoll wenn man einen zutiefst charismatischen, sympatischen und vor allem unterhaltsamen Moderator hätte. Bei solchen Leuten interessiert die persönliche Meinung zu bestimmten Serien nämlich, bei anderen ganz entschieden nicht. Und ich bezweifle dass das neue Format mit so einer Person startet. Deswegen, ja - Conventionberichte wären eine sehr gute Sache, z.B. die bald anstehende Dokomi die sich generell großer Beliebtheit erfreut und ein neues Finanzierungssystem hat über das man berichten könnte, et cetera. Ich meine dass sogar Melonpan und Herr Ricardo diese Con besuchen - wenn man die beiden vor der Kamera hätte, gäbe es sicherlich genug amüsantes Material für eine ganze Folge!

Hah, japp! :slight_smile:

[QUOTE=egon shelby;399342]
Lol der Name ist eine klare Andeutung auf einen vor längerer Zeit erschienenen Manga, der sehr gut ist.[/QUOTE]

Der Name ist vor allem eine Anspielung auf den Manga-Laden des Moderators: Sakura / Eldorado - Manga & Anime in Hamburg - Startseite | Facebook

Also ist MG ab dem Launch von Sakura nur noch 99% werbefrei. :wink:

[QUOTE=Bala619;399306]Weil minimum 80 % der Animes nicht nach Deutschland kommen was bleibt da einem also ĂĽbrig?[/QUOTE]

Im Ausland kaufen? :mrgreen:

[QUOTE=kylennep;399474]Der Name ist vor allem eine Anspielung auf den Manga-Laden des Moderators:

Also ist MG ab dem Launch von Sakura nur noch 99% werbefrei. ;)[/QUOTE]

Asynchron ist doch auch in einem DVD Laden aufgenommen

WeiĂź man schon wer die Co-Moderatiorin ist ?
Ich hoffe eine junge ehr ausgeflipptere Dame, vll auch Cosplayerin
Ein Anime/Manga Magazin sollte nämlich nicht zu dröge.