Massengeschmack-TV Shop

Rundfunkbeitrag wird NICHT erhöht

Der Aktualität wegen gab es dazu heute Abend einen Clip auf unserem YouTube-Kanal:

2 Like

Dann versuch ichs nochmal:

Die Sender selbst können ohne Zustimmung der Politik zB nicht einfach so selber die Senderanzahl zusammenkürzen, weil das eben im Medienstaatsvertrag (früher: Rundfunkstaatsvertrag) festgelegt ist.
Drum wird auch die Klage sehr sicher abgewiesen werden, weil es da nur um KEF-Berechnung für eben diesen AKTUELLEN Medienstaatsvertrag geht, den der Landtag von SA bereits im September beschlossen hat, also müsste die CDU Sachsen-Anhalt Beweise vorlegen, dass sie sich da verrechnet hat.
Hat auch Leonhard Dobusch gut bei „Was mit Medien“ erklärt:

Hier noch mal eine Quelle, dass der Landtag bereits im September den neuen Medienstaatsvertrag beschlossen hat, wo die Reformdiskussion eigentlich hingehört hätte.

Was die Senderanzahl usw angeht ist das ja MEINE Argumentation, nicht die von der CDU Sachsen-Anhalt - ich argumentiere ja langfristiger über diesen Vertrag hinaus und meine das als übergeordnetes Ziel.
Im Medienstaatsvertrag, der im Herbst beschlossen wurde, geht es ja um ganz viele Punkte (z.B. auch die überfällige Vereinfachung des Livestreamings für YouTuber ohne gleich als Rundfunk gelten zu müssen). Es war leider dringend, eine Grundsatzdiskussion um ARD und ZDF hätte das Ganze über Jahre verzögert.

3 Like

Dann wär trotzdem der Herbst der richtige Zeitpunk zur Diskussion gewesen und nicht jetzt, wo man eben schon den mega Vertrag beschlossen hat und es nur drum geht wieviel der kostet :stuck_out_tongue_winking_eye:

So, seis drum, eine Sache hat sich aber bewahrheitet :grin: (die Meldung rechts ist von gestern)

Wenn die Öffis nicht immer teure Produktionsgesellschaften beauftragen würden, die teilweise auch noch den Moderatoren gehören, würde alles günstiger werden. Es gibt ja kaum eine Sendung, die nicht fremd-produziert wird.

Welche Diskussion denn? ARD und ZDF sind an solchen Diskussionen gar nicht interessiert. Die möchte das am liebsten geräuschlos hinter den Kulissen abgehandelt haben, weil sie genau wissen, wie unbeliebt der Rundfunkbeitrag inzwischen in weiten Teilen der Bevölkerung ist.

2 Like

Das mit dem Programm ist ja sowieso Quatsch, glaub nicht mal 1/3 der Kohle fließt auch wirklich ins Programm

Ich weiß, wo auf jeden Fall nicht mit Einschnitten zu rechnen ist. Beim Gehalt von Buhrow. :money_mouth_face:

2 Like

Der Verhandlung des Medienstaatsvertrags. Nicht jetzt, wo es schnón um die KEF-Berechung des fertigen und beschlossenen Vertrags geht.