RTL " Mitten im Leben " in Würzburg / Leinach

Hallo liebes Fernsehkritik Team und Hallo Forum :slight_smile:

Das ist mein aller erster Post hier, natürlich schaue ich FK.tv schon länger, deshalb muss ich euch davon erzählen :slight_smile:
RTL, Mitten im Leben war bei uns!!! :x Im meiner Stadt. :x
Alle regen sich hier in der Umgebung darüber auf… Facebook ect überall liest man es.

Ich wollte es euch mal zeigen, da unser regionaler Radiosender, Radio Gong, bei den beiden Frauen war und sie mal gefragt hat, wie RTL den das macht…der Dreh ect.

Der Roadiobericht:
http://www.radiogong.com/popups/grossan … 8.facebook

Mal wieder ein schöner Einblick von RTL fremdschäm :slight_smile:

Die Sendung habe ich mit NATÜRLICH angeschaut, deswegen Poste ich euch nur den Radiolink… ich denke das reicht :stuck_out_tongue:

Liebe Grüsse
Pinky

Danke für Deine Info, aber bitte! bitte! bitte! geh mit den Smilies nicht so verschwenderisch um.

------------------------>ACHTUNG AUGENKREBS!<--------------------------

Danke

Taj, was soll man dazu sagen. Ich dachte immer, die Kandidaten für diese Sendungen würden von RTL in einer großen Halle gezüchtet, aber wie man sieht, gibt es sie wirklich. Schlimm ist nur, dass die beiden nicht vollumfassend begreifen, was da vor sich geht. Und zu glauben, jemand wäre neidisch auf Ihren Auftritt, ist schon eine echt harte Einstellung.

Moment! Da sind also zwei Frauen, die mit ihrer Teilnahme an der RTL-Sendung zufrieden sind, Spaß hatten, sich nicht reingelegt fühlen und noch dazu in der Lage sind, sich die Spötter und Kritiker nicht zu sehr zu Herzen zu nehmen. Und das heißt dann automatisch, dass sie nicht begreifen, was Ihnen angetan wurde? Lasst den Leuten doch ihre eigene Meinung!

Dann ist es also legitim Leute zu verarschen solange sie es selber nicht merken und deshalb zufrieden damit sind?! :smt005 köstlich!

Es liegt jedenfalls nicht an dir zu entscheiden, was Verarsche ist und was nicht. Die beiden haben an einer Unterhaltungssendung im TV teilgenommen, sie hatten Spaß dabei und sie wurden vermutlich sogar bezahlt dafür. Sie würden also mit Sicherheit nicht sagen, dass sie verarscht worden sind. Wo ist der Schaden?

Ich wollte euch, es einfach mal zeigen. Da sich eben auch unser Radiosender eingemischt hat…

und ist es nicht etwas fragwürdig, das RTL Leute über´s Internet anschreibt und ihnen Themen zur Auswahl gibt…

Der Schaden in meinen Augen ist der, das RTL mal wieder Dumme gefunden hat. Die diesmal auch noch sagen, das andere Leute neidisch sind. Schon verzerrt…

( ich möchte die 2 Frauen, mit dummen gefunden, nicht beleidigen. is halt ne redensart :lol: )

Es liegt jedenfalls nicht an dir zu entscheiden, was Verarsche ist und was nicht. Die beiden haben an einer Unterhaltungssendung im TV teilgenommen, sie hatten Spaß dabei und sie wurden vermutlich sogar bezahlt dafür. Sie würden also mit Sicherheit nicht sagen, dass sie verarscht worden sind. Wo ist der Schaden?

Natürlich ist es in Ordnung wenn die Kandidaten Spaß und Freude empfinden und wenn noch etwas Bares dabei herausspringt; ich gönne es ihnen. Sollte das gedrehte mit der Realität übereinstimmen ist das Ganze nicht mal eine Verarsche, aber meist entspricht das nicht der Realität (obwohl es dem Zuschauer so vermittelt wird) und da fängt die Fiktion ja an.
Es werden ja Laien gecasted die mit der Kamera in ihrem normalen Lebensablauf gefilmt werden sollen und keine Schauspieler welche eine Rolle zu spielen haben. Klar wird der Schauspieler mit der ganzen Sache zufrieden sein. Aber wird der Protagonist, welcher in seinem Leben dargestellt wird, auch damit zufrieden sein wenn sein Leben auf scheiß RTL verwurstet und entstellt dargestellt wird? Das bekommt er dann frühestens am ersten Sendetermin mit und dann ist das Kind im Brunnen.
Und somit ist das Ganze äußerst grenzwertig! :smt009

Oha, das ist ganz nah an Margetshöchheim dran, da wo Quotenmeter-Riedner wohnt. :-o Der Leinacher Berg ist berüchtigt bei Radfahrern, aber dass es gleich zwei sind… :ugly
So viele schwarze Amerikaner sind nicht mehr in Würzburg, und die letzten sollten nun wohl einen großen Bogen um Leinach machen.

Moment! Da sind also zwei Frauen, die mit ihrer Teilnahme an der RTL-Sendung zufrieden sind, Spaß hatten, sich nicht reingelegt fühlen und noch dazu in der Lage sind, sich die Spötter und Kritiker nicht zu sehr zu Herzen zu nehmen. Und das heißt dann automatisch, dass sie nicht begreifen, was Ihnen angetan wurde? Lasst den Leuten doch ihre eigene Meinung!

Ich sehe das etwas anders. Sie wurden benutzt. Sie wurden für die Quote von RTL mißbraucht. Oder würdest Du nach dem kurzen Film sagen dass die beiden Schwestern in der Lage waren, einen möglichen Vertrag mit seinem Inhalt zu verstehen? Ich glaube das nicht. Und die Bezahlung darf nicht als Entschädigung für den persönlichen Schaden gesehen werden. In Ihrer Umgebung jedenfalls sind sie jetzt als Vollidioten abgestempelt, dass kann man angeblich in Facebook nachlesen. Wenn Du meinst, dass das dann legitim ist, kann ich das nicht nachvollziehen. Manchmal muss man Menschen vor sich selbst schützen.

@ legolas

Du kennst die Sendung offenbar überhaupt nicht. Mitten im Leben ist scripted. Laienschauspiel nach Drehbuch.

@ legolas

Du kennst die Sendung offenbar überhaupt nicht. Mitten im Leben ist scripted. Laienschauspiel nach Drehbuch.

Hast Du meinen Post überhaupt gelesen/verstanden?? :smt017

Viele der Protagonisten sind bis zum Schluß der Dreharbeiten der Meinung es ginge um ihr Leben!
Und die angeblichen Laien- Schauspieler werden auf der Straße/Strand angequatscht, ob man ihr Leben ein wenig mit der Kamera begleiten könne!

die mit der Kamera in ihrem normalen Lebensablauf gefilmt werden

sachlich falsch.

Ich glaube, dass einzige Problem haben die Würzburger, die einfach nicht verstehen, dass solche Sendungen von vorne bis hinten geskriptet sind. Schon in den ersten Minuten dieser Folge reibt die Blonde ein Bild (!) von ´nem Schwarzen mit Kokoscreme ein. Das ist alles so abnorm, dass es schon fast wieder unterhaltsam wird.

Klar, irgendwo ist das auch für mich als Unterfranke eine kleine Schande, da ich immer gehofft habe, dass es sowas nur in Berlin gibt :stuck_out_tongue:

und ist es nicht etwas fragwürdig, das RTL Leute über´s Internet anschreibt und ihnen Themen zur Auswahl gibt…

ja klar, wer wird denn angeschrieben? “Übergewichtige” und Leute mit anderen “Schönheitsfehlern” die werden dann von diesem RTL Gesocks mit ner schicken Story drumrum zur Volksbelustigung vorgeführt!

@AchJa: Wir sehen das wirklich anders und das dampft sich auf diesen Satz zusammen:

Manchmal muss man Menschen vor sich selbst schützen.

Das mag grundsätzlich stimmen, aber die große Frage ist doch, wo das “manchmal” anfängt. Ich persönlich z.B. würde meine Hand auch nicht dafür ins Feuer legen, dass ich jeden Paragraphen in einem solchen Vertrag richtig einschätzen könnte. Und ich möchte mich auch nicht in meiner Freiheit einschränken lassen, nur weil ich eine Entscheidung treffen könnte, die ich im Nachhinein vielleicht bereue (was die Frauen in dem Fall ja nicht mal tun).

Das meine ich ja. Sie schämen sich vielleicht nicht, weil sie nicht begreifen, was da mit Ihnen passiert ist. Für mich erkennbar an ihrer These, andere wären nur neidisch auf ihren Fernsehauftritt. Natürlich ist es nicht möglich aus dem kurzen Bericht auf die kognitiven Fährigkeiten der beiden zu schließen, tendenziös würde ich aber von eher unterdurchschnittlicher Auffassungsgabe ausgehen. Ich glaube, irgendwann schämen sie sich doch, spätestens wenn sie im Supermarkt angesprochen, oder schlimmer noch, beleidigt werden. Da hört der Spaß dann auf.

Oh je, man ist ja sehr stolz auf ihre Fernsehkarriere. :slight_smile: Wann lief das eigentlich?

Edit: Ach hier ist es ja: „Übergewichtige Schwestern streiten um Männer“ http://rtl-now.rtl.de/mitten-im-leben/b … 1&season=0
:?

Ja, aber kann der Spaß bitte erst dann aufhören und nicht schon im Vorfeld, weil ein Worst Case-Szenario vorausgedacht wird, das obendrein stark von einer persönlichen Einstellung geprägt ist.

Was ich unfair und einer kritischen Auseinandersetzung nicht würdig finde: wenn im FK.TV-Magazin Leute zu Wort kommen, die sich von den Machern der Super-Nanny hinters Licht geführt und in ein schlechtes gerückt sehen, dann ist das ein Beleg. Wenn aber andere Personen bei einer ähnlichen Sendung ganz andere Erfahrungen machen, dann wissen sie es nur nicht besser. Sprich: egal ob die Berichte so oder so verlauten, es wird immer als Beleg für den eigenen Standpunkt ausgelegt.

Das würde voraussetzen, dass sich die Absichten seitens RTL geändert hätten. Es müsste der Dokumentationsgedanke geweckt worden sein. Das kann bezweifelt werden. Die Warscheinlichkeit dürfte gleichauf liegen mit der Annahme, die Sendung würde von intelligenten Menschen zum Zwecke der Weiterbildung angesehen.