Rammstein bei MTV Rock am Ring

Über die Band Rammstein lässt sich streiten. Ich persönlich finde sie viel zu kommerziell, bin aber ein riesiger Fan ihrer Bühnenshows. Deswegen schlahtete ich am Abend des 6.Juni 2010 auch freudig ein als es hieß: Rammstein bei Rock am Ring. Doch was war das? Die Moderatoren verkündeten, dass es keine Live-Übertragung des Konzertes geben werde, da die Band sich dagegen entschieden hatte. “Villeicht geben sie nach dem Konzert ein paar Lieder frei” war die Hoffnung von Moderator Joko. Das taten sie auch später und das was sie freigaben war technisch ein reinstes Disaster. Doch ich frage mich was ist das für eine Band, die bei einem riesigen Fetival auftritt, welches live im Fernsehen übertragen wird und sie sind Headliner - ein Traum für jede Band, und Rammstein haben nichts besseres zu tun als die Übertragung zu verbieten? :smt017 also das hat nichts mehr mit Kommerz zu tun. Das grenzt für mich an Verwolgungswahn!

Eben weil sie so krasse Shows haben, können sie schweineteure Tickets und haufenweise DVDs verkaufen. Und sie denken, dass es sich besser verkauft, wenn man es nicht im Fernsehen sieht (evtl. gibt es ja sogar genau die Show auf DVD?) - was ich nicht für abwegig halte. Ihr gutes Recht. Wo ist dein Problem?

Da die Indizierung von “Liebe ist für alle da” vorläufig wieder aufgehoben wurde,dürfen sie auch das böse Lied wieder spielen. :smt023


Da die Indizierung von “Liebe ist für alle da” vorläufig wieder aufgehoben wurde,dürfen sie auch das böse Lied wieder spielen. :smt023
http://www.schnittberichte.com/news.php?ID=2079
http://www.youtube.com/watch?v=uD0H6eSqoBw

Darum geht es garnicht. Es geht darum, dass die Band sich dagegen gestellt hat ihren Auftritt auf MTV zu zeigen und ich finde, dass sowas doch nicht unterstützt werden darf. Schließlich wurde extra ein 2 Stunde langer Sendeplatz für sie reserviert, dieser musste mit Rückblicken gefüllt werden. Also ich finde, man hätte zumindest so fair sein können, von vorneherein die Ausstrahlung zu verbieten, zumahl es ja nun wirklich kein Gehimniss war, dass diese stattfinden würde. Aber gerade mal 20 Minuten vor Showbeginn alle zu verbieten war sowohl für Sender als auch für den zuschauer scheiße! Wenn Rammstein zusagen dann sollen sie das auch durchziehen, ausserdem wurde die ganze Aufzeichnung von MTV mitfinanziert also wirklich das muss doch nicht sein, dass man sich so ja schon fast zickig verhält. :smt019

Wo du recht hast,hast du recht.
Ich empfange leider Kein MTV,und habe von den ganzen Ärger nichts mitbekommen.
Gibt es wenigstens ein Statement von der Band?

Nein die Band hält sich sehr bedeckt, alles lief hinter der Kamera und wurde nicht gezeigt, laut Moderatoren sichteten sie erst einmal das gesamte Konzert (!) um dann nach einer Beratungspause ca. 20 Minuten Konzert freizugeben. Da das Konzert ganze 2 Stunden dauerte eine wahre Frechheit!

Zunächst einmal, Rammstein ist bekannt dafür Live-Übertragungen zu verbieten (Pinkpop-Festival zum Beispiel).
Zweitens stand schon letzte Woche fest, dass Rammstein den RaR-Auftritt nicht gefilmt haben wollte.
Jedoch versuchten MTV aber auch der SWR doch noch die Senderechte des kompletten Auftritts zu bekommen.
Eine Entscheidung gestaltete sich schwierig, da alle Band-Mitglieder und der Manager entscheiden. Wenn es keine Mehrheit für eine Ausstrahlung gibt, gibt es sie halt nicht.
Am Freitag und Samstag gab es ein klares “Nein”.
Auch am Sonntag noch gab es keine Bewegung.
Erst am Sonntagabend verkündete MTV, dass man nun doch die Erlaubnis für die Ausstrahlung hat (wohlgemerkt: komplett).
Kurz vor dem Auftritt hieß es dann, dass nur drei Songs freigegeben werden.
Es verzögerte sich dann bis nach Mitternacht hinaus, weil sich die Band bei einem Song nicht einigen konnte.
Dann gab es die Freigabe von 5 Songs, nachdem die Band das komplette Konzert gesichtet hat.
Die Krönung des Ganzen war dann, dass MTV die Ausstrahlung vergeigte. Ständig war ein Leiern zu hören, wie man es von abgenudelten MCs her kennt.
Bei Einsplus hingegen war nichts davon zu hören.

Ich bin Rammstein-Fan, aber auch das war mir zuviel. Die Aufnahme werde ich wohl löschen.

Apropos, von Rage against the Machine gab es auch keine Übertragung, weil sich die Band weigerte. Muse hat auch zunächst mal das Konzert gesichtet, bevor sie dann einige Songs freigaben.

Seit dem fanverachtenden Terz nach dem neuen Album wo zu anfangs wahllos alles auf YouTube gelöscht wurde, was irgendwie mit Rammstein zu tun hatte (selbst Covervideos) bin ich kein Fan von Rammstein mehr…
Die haben sich echt affig mit ihrem dämlichen Musik-Geschütze. Das man die CDs nicht kopieren sollte ok. Das man Tauschbörsen bekämpft grundsätzlich ok. Aber was sie machen, geht mir einfach gegen den Strich.

Insoweit empfinde ich das nur als logische Folge.

Und ich bin nicht bereit, 70 EUR für 1,5 Stunden Rammstein auszugeben und dann die Karten nur registriert (über den Fanclub gegen Geld ?) kaufen zu können. Nein Danke! :smt013

Rammstein macht eine großartige Show und ich bin seit Jahren Fan dieser Band. Dass sie gegen Live-Übertragungen ihrer Auftritte sind ist hinlänglich bekannt, auch wenn es natürlich schade ist, keine Frage. Aber, wie bereits erwähnt, ist es ihr gutes Recht und meinetwegen sollen sie das, auch auf Risiko ihren Ruf zu beschädigen tun. Das ändert auch nichts an meiner Einstellung der Band gegenüber.
Aber was MTV draus gemacht hat ist das was mich stört. Man sollte doch in der Lage sind gerade diese Auftritte fehlerlos zu zeigen, aber bei diesen Soundproblemen (und einem kurzen Komplettausfall), wurde mir da echt etwas übel. Fehler passieren, das ist ja völlig normal, aber man sollte ja wohl in der Lage sein diesen Fehler kurz zu beheben, sobald man es bemerkt. Naja, schade :wink:

Ich finde Rammstein gar nicht kommerziell, mein erstes Rammstein Konzert zum Album “Reise,Reise” hat mich 40 Euro gekostet! Und die Show ging 3 Stunden! Das ist völlig in Ordnung für dass was man geboten bekommt! Zu den DVDs diese sind auch nicht teuer, ganz normale Preise halt, und mit viel Hintergrundmaterial!

Im Vergleich, die Stones wollen über 100 Euro für ein Ticket, Madonna fast 200, von Michael Jackson Tickets will ich erst gar nicht reden…noch ein paar Beispiele: Herbert Grönemeyer, Maffay…Schweine teuer!

Ok zu letzten Tour muss ich sagen, dass war wirklich eine Frechheit, die Karten waren nach 2 Tagen weg…und nur wer in der Community ist (Jahresbeitrag von 25-30 Euro) kann sich welche reservieren, Preis für ein Ticket 70 Euro…

Über Rammstein kann man viel sagen aber kommerziell? Sie geben ja noch nicht mal Interviews, und werden daher kaum in der Öffentlichkeit beachtet, obwohl sie Deutschlands erfolgreichste Band Weltweit ist, und verkaufen trotzdem Platten, wohlgemerkt die meisten im Ausland!
Das mit den Interviews hat gute Gründe, Rammstein wird gern ein Stempel aufgedrückt, da hätte ich auch keine Lust Interviews zu geben um irgendwelche hohlen Fragen zu beantworten, oder sich erklären zu müssen.

Toll ist einfach, das Rammstein trotz seltener öffentlicher Diskussion um ihre Personen, es geschafft hat erfolgreich zu sein!

Ist doch verständlich, wenn sie sagen “wer nicht bezahlt hat, bekommt auch nicht den ganzen Auftritt zu sehen”.
Versteh grad nicht, wo das Problem ist.

Seit dem fanverachtenden Terz nach dem neuen Album wo zu anfangs wahllos alles auf YouTube gelöscht wurde, was irgendwie mit Rammstein zu tun hatte (selbst Covervideos) bin ich kein Fan von Rammstein mehr…

Das liegt aber eher an den Managern und der Plattenfirma. Die Band selbst kann nichts dafür.

Rammstein soll nicht kommerziell sein? lol

Die verdienen ihr Geld mit Musik und ihrem Merchandise, natürlich sind die kommerziel.
Schau mal in derem Shop was es da alles für Zeug gibt (Fußbälle mit Rammstein-Logo…mehr Kommerz geht schon fast nicht mehr).
Und das Rammstein keine Interviews gibt stimmt so auch nicht. Zwar geben die nicht so oft Interviews, aber gerade wenn neue Alben rauskommen passiert das dann doch schon mal.

Ich hab auch gesagt, sie geben nicht mit jedem Interviews! Die müssen ned zu RTL rennen oder mit MTV irgendnen Mist zusammen drehen! Klar geben die Interviews aber nur mit Fachzeitschriften! Das sind zumindest die Interviews die ich lese.

Ja es kommt drauf an wie man das “Kommerzielle” sehen will, für mich ist kommerziell mit dem Strom zu schwimmen, Rammstein mach genau das Gegenteil, und wenn du die Fanartikel zu übertrieben findest, dann schau mal hier in den Shop ist dass etwa, nach deinen Worten, kein Kommerz?

Was ist eigentlich so schlecht daran, wenn eine Band “kommerziell” (sprich: Sie verdienen Geld mit ihrer Musik) ist? :smt017

Was ist eigentlich so schlecht daran, wenn eine Band “kommerziell” (sprich: Sie verdienen Geld mit ihrer Musik) ist? :smt017

Genau darauf will ich hinaus! Ein Stones Sänger muss 10 Kinder von 10 verschiedenen Frauen haben und es die ganze Zeit breit treten lassen, um irgendwie sein Image zu pflegen… Das ist Kommerz!

Ich seh da kein Problem drin, nur find ichs bescheuert, wenn einige Leute sagen, dass Bands wie Rammstein kein kommerz seien.

Halt! Till Lindemann gibt so gut wie keine Interviews. Die anderen jedoch immer wieder, sogar auf MTV.
Und btw. irgendwo habe ich gelesen, dass sie aufgrund ihrer Bühnenshow kein Gewinn mit den Ticketverkäufen machen.
Und dass sie sich weigern, dass das komplette Konzert gezeigt wird, ist ihr gutes Recht. Andere große Bands sind aber nicht so, wie z. B. Metallica, Smashing Pumpkins (da gab es auch zunächst eine Absage, bevor sie dann ihre Erlaubnis gegeben haben), die Ärzte, Korn, Slipknot, Kiss etc. Der Fernsehzuschauer hat da nichts gezahlt und trotzdem komplette Konzerte gesehen.

Das liegt aber eher an den Managern und der Plattenfirma. Die Band selbst kann nichts dafür.

Tja, dann sollten sie mal mit ihren Managern reden. Bei Die Ärzte klappts ja auch…

Also ich versteh gut, warum Rammstein MTV nicht die Rechte für eine Konzertübertragung geben will. Sorry, aber einem Sender, der vor Jahren schon seine einzige Heavy-Sendung einmal die Woche abgesagt hat und der Heavy- oder Alternativ-Bands nicht mal dann bringt, wenn sie Nummer eins in den Albencharts sind und so eine derartige Mainstreamschiene fährt, dem würd ich auch nichts abgeben, wenn ich es dann ohne ihn an die Spitze geschafft hab.

So ein Konzertmitschnitt ist für Rammstein nur eins: Werbung. Und die muss man auf einem passenden Medium versenden. Und MTV hat sich selbst aus dieser Range der passenden Medien hinausgekickt. Wenn ich ein Bildungsbuchverlag bin, dann mach ich auch nicht bei RTL II Werbung für meine Produkte. Und der BMW-Vorstandsvorsitzende sagt auch bewusst: Eher bleibt eines unserer Autos unverkauft, als dass dann der falsche Kunde hinterm Steuer sitzt. Image ist alles.
Und wenns dann MTV offensichtlich nicht mal schafft, die 20 Minuten ohne technische Fehler abzuspielen, muss man Rammstein sogar noch mehr Recht geben.

Sie haben es mit Exklusivität ganz nach oben geschafft und haben trotz der vielen Unkenrufe (besonders von den Mainstreammedien) mit ihrer Linie immer Recht behalten. Es wäre dumm, jetzt von ihr abzuweichen.

Übrigens: Ja, Rammstein verdienen Geld mit ihrer Musik. Aber am Geld verdienen ist nun wirklich nichts schlechtes, vor allem dann, wenn man auch entsprechende Leistung dafür bringt. Sie sind erfolgreich. Das macht sie aber nicht weniger “true”. Und gerade weil sie sich eben nicht an jeden anbiedern, der gern was vom großen Kuchen Rammstein abhätte, sind sie noch immer das, was sie schon immer waren, einzigartig.

Ich bin ein riesengroßer Rammstein Fan und habe das gestern Nacht natürlich auch verfolgt.
Derzeit bin ich am sammeln von wem was die Mtv Moderatoren nacheinander über Rammstein gesagt haben. Ich will das dann ziemlich schnell hintereiander schneiden um zu zeigen wie sehr sie das immer verschoben haben.

PS. Hat jemand diesen mini Mitschnitte als die MTV Moderatoren sagen dass sie Rammstein live übertragen. Da wo dann alle dachten das komplette Konzert püntklich um 22:30. Wäre total toll wenn den jemand hätte. Bräuchte ihn :wink: