Niedergangsgeschichte von TV-Total

Man könnte mal eine Entwicklungsgeschichte von TV-Total und dem Niedergang von Qualität und Quote erstellen.

1999 mit dem Beginn von TV-Total handelte um eine amüsant gestaltete Sendung, die andere Sendungen parodierte und auch diverse Aktionen durchführte die während der Sendung dann ausgestrahlt wurde. Es handelte sich hierbei allerdings um Einzelaktionen von Stefan Raab. Bspw Raabigramme oder Raab in Gefahr.Der Maschendrahtzaun war ja auch recht bekannt, wenn er auch zu lange darauf rumgeritten hat.
Zuschauerbriefe wurden ebenfalls beantwortet.
Es gab den Raab, Schocker, Gerichtsfall(bis es Fake wurde) der Woche.
Ironischerweise ist der Raab der Woche auch noch zu sehen gewesen, obwohl er nicht seit 2002(?)mehr verliehen wird.
Oder die 2 Verarschung beim Grand Prix, die Boxaktion gegen Regina Halmich.

Das Schema hat man bis ca 2001 aufrechterhalten.
Man meinte dann Raab von Mo-Do zeigen zu müssen.
Die Sendung verlor immer mehr an Qualität, die alten Sketcheschreiber schienen gefeuert worden zu sein.
Es wurde viel Zeit bis zum Runterrutschen der Treppe, mit überlangem Applaus von bis zu 5min evtl sogar länger und dem irgendwann nervigen Spruch “Wir haben noch keine Zeit”.
Raab in Gefahr wurde immer uninteressanter und unspektakulärer.
Die Raabigramme verloren an Qualität und die Fernsehausschnitte wurden auch immer mieser. Bzw blieben unkommentiert, so wurde die “Extra-(Pfui-[Gold-2000])”-Kelle bzw die "Respekt-(Mein lieber Herr Gesangsverein-(Respekt)) irgendwann gar nich mehr benutzt, weil erstere nur noch irgendwelchen belanglosen Schlager und letztere
Es gab vereinzelt noch einige gute Stellen, welche allerdings schon vor der ersten Werbepause verbraten wurden, wie bspw Superbrain.

Viel schlimmer war es, dass es damit anfing, dass die Sendung zur Talkshow oder Werbeshow zu werden und dass man anfing aus dem US-TV zu klauen.
Bspw ist die Idee des gefolterten Praktike, aus den USA übernommen.
Elton zockt wurde von der Viacomshow “I bet you will” übernommen. Das konnte man immer weiter fortsetzen.
Immerhin hatte Raab an der Tickethotline noch was Orginelles.

Gegen 2002 war die Show zu 75% schon eine Talkshow.
Es gab überhaupt nur noch selten komische Sachen, wie bspw den PornoRalle oder bei Anruf Bohlen.(War jedenfalls von Bodo Bach geklaut)
Der Rest war entweder Talk oder es wurde angefangen zu faken. Die einzigen noch echten Aktionen waren unspektakulär und der Rest war offensichtlich inszeniert.
So gab es den Erstwählercheck der gefakt war und der Dingsbumslukas aus eben diesen ein Amateurschauspieler gewesen ist, da er vor dem “Check” in einer Talkshow aufgetreten ist welche bei TalkTalkTalk gezeigt wurde.
Die Eisschnellaufherrausforderung war schon größer inszeniert als der Halmichkampf der sogar im Studio ausgetragen wurde.

Die Show verkam zur reinen Talkshow und die Quoten floppten. Die Nippelnutzung hat schon bis 2002 stark abgenommen

2003 konnte Raab mit der Idee der Wok Wm noch mal Quoten gewinnen.
Selbst die TV Ausschnitte bzw Zeitungsmeldungen waren nicht mehr lustig.
Dafür gab es immer mehr Eigenwerbung im Sinne von Umfragen oder von irgendwelchen Spielen.

Was folgte war eine Reihe von irgendwelchen blöden Events, damit die Quoten noch mal stiegen.
Sei es Tanzen, Turmspringen, Stockcar, Reiten, Hochsprung etc. eben die belanglosen Shows Schlag den Raab, wenn Pro7 mal wieder nichts zum Zeigen hatte oder den Bundesvisionsongcontest.
Das die meisten diese Events oder Shows extrem stark mit Werbung vertreten worden sind um Einnahmen für Zeiten mit miesen Werbzahlen zu sichern sei mal am Rande erwähnt.

Die Sendung wurde dank einbrechender Quoten vom Abendprogramm ins Nachtprogramm verbannt und es ist nur eine Frage der Zeit bis sie eingestellt wird und Pro7 Raab nur noch als Nebendarsteller in einer anderen Show bzw einen üblichen “Events” verwendet wird.

Naja ein paar der angesprochenen Punkte würde ich ja zustimmen, aber einigen auch wieder nicht. Klar ist dass TV-Total in die Jahre gekommen ist, und heute zu einer relativ erbärmlichen Promo-Show verkommen ist, die weder dem Zuschauer noch dem Moderator noch so richtig Spaß zu machen scheint.

Wahr ist aber auch: Raabs Events sind - wenigstens Teilweise - erfolgreich. Beispiele wie zuletzt USFO (auch wenn es weniger Zuschauer als andere Castingshows hatte - ist das wirklich die einzige Messlatte? Und so schlecht waren die Quoten ja dann auch wieder nicht, dass man es als Pleite bezeichnen könnte), und das von dir angesprochene “Schlag den Raab”, diese Show gilt als sogar sehr erfolgreich - mithin der große Show-Erfolg im deutschen Fernsehen der letzten Jahre. Und auch die restlichen Events dürften zumindest ein Teilpublikum haben - während mir etwa Events wie Turmspringen oder Stockcar gar nciht gefallen, so schaue ich mir doch regelmäßig die Pokernacht an.

Und über seine Zukunft braucht sich gerade Raab nun wahrlich keine Sorgen zu machen. Pro7 wird versuchen ihn zu halten, und sollte er doch irgendwann zu alt für den Sender sein - ich bin mir sicher RTL oder gar ein Öffentlich Rechtlicher würden ihn mit Kusshand nehmen. Wenn er dann noch lust auf Fernsehen hat.

Ich kann dir nur zustimmen. Früher, als TV Total nur einmal lief (zuerst So dann Mo), habe ich mich auf jede Folge gefreut. Sie teilweise sogar zweimal gesehen, weil es einfach klasse war. Und mit wenigen Ausnahmen war seit der “täglichen” Ausstrahlung die Luft raus. Seit dem ist es langweilig, unlustig und voller Werbung. Wer schaut sich das an?

Früher kann ich leider nicht beurteilen. Da war ich noch zu jung um so spät noch Fernsehn zu gucken :slight_smile:
Na ja, aber was mich an der Show stört ist, man kann sie sich in gewisser weise eigentlich gar nicht mehr live anschauen, wegen der Werbung. Mal abgesehen davon gibt es, wenn ich richtig bin nur noch 2 und Maximal 3 Rubriken, außerhalb der Talks und Werbung für die Events. Des währen „Blamieren oder Kassieren“, "„Ingrid&Klaus“(2 Stammtisch-Rentner machen sich gegenseitig fertig und sagen ihre Stammtischmeinung-Ha Ha Ha) und diese TV-Total-TV Tipps zum Wochenende. Ach und das Stand-Up ist in der Regel auch nicht länger als maximal 4 Minuten.

Aber generell sollte die Show wieder Back to the Roots gehen, zur Not mit nem anderen Moderator. Veilleicht sollte der Raab langsam echt mal ins Altersheim gehen(ARD&ZDF). Hauptsache der Pocher übernimmt TV Total nicht!!! Auch das Raab zu RTL gehen könnte, wie mein Vorposter gepostet hat, kann ich mir irgendwie nicht vorstellen!

Am besten für den Raab währe, wenn er „Wetten dass…“ übernimmt oder „Verstehen Sie Spass“!

Am besten für den Raab währe, wenn er „Wetten dass…“ übernimmt oder „Verstehen Sie Spass“!
Dann würde man die Sendung umbenennen müssen in „Verstehen Sie?“ :stuck_out_tongue:
Wetten, dass? zu übernehmen wäre eine gute Idee, er war ja schon öfter da, die Wok-WM hat da seinen Ursprung. Seit „Menschen für Menschen“ das beste Spin-Off. :smt004 Allerdings könnte es auch sein, dass Pilawa das dann macht. :smt015

Der Niedergang ist nur leider permanent zu beobachten. Nicht nur bei TV Total…

TV Total war die ersten drei Jahre noch wirklich lustig- und jetzt. Lahm und evtl. ist alle 4 Folgen ein guter Witz dabei. Da schau ich mir zur Zeit doch lieber die Heute Show an. Mehr niveau und deutlich besser auch wenns halt die Deutsche Version von The Daily Show mit Jon Stewart ist.

Mit den Wissenschaftsmagazinen wie Galileo und Welt der Wunder ist ja auch nichts anderes passiert. Die beiden waren in den ersten beiden Jahren wirklich interessant und über interessante Wissenschaftliche Themen. Nur mittlerweile ist die Themenauswahl nur noch ein Graus und fernab von jedwedem wissenswerten Thema.

Auch wenn man sagen kann das Welt der Wunder und Schau dich Schlau noch mehr niveau haben als Galileo und Galileo Mystery.

so schaue ich mir doch regelmäßig die Pokernacht an.

Stimmt hab ich vergessen zu erwähnen, liegt wohl eher daran, weil mich das nicht wirklich interessiert.

4 oder waren es 5 Promis und ein Wildcardqualifikant über Onlinepoker, wo alles nur von Glück oder geknacktem Random Algorythmus(russische “onlinepokermafia”) abhängt Also 6 Hobbypokerspieler im TV.
Sie müssten mal einen Profi einladen, dann wäre das Spiel schnell vorbei…

Pro7 wird ihn halten aber eher nur wegen den Werbeevents, so wird er vielleicht 1-2 mal im Monat zu sehen sein.

Evtl kommen noch 1-2 Events dazu um regelmäßiger im TV zu sein, wie Eiskunstlauf oder Synchronschwimmen um das Niveau eines Sports runterzuziehen.

Bei den ÖRs wäre ich mir gar nicht so sicher, denn seine Sketcheschreiber haben da schon einiges verschissen und einige Sender sehen TV Total als Geldquelle vom Urheberrecht her.
Solange Schmidt läuft da eh nichts. Schmidt hat aber auch keine Ausruscher dank Sketcheschreibern gehabt.
Pocher war für die ARD schon grenzwertig, der bekam meist nur Ärger von Privatpersonen.
Raab hingegen wird von Bevölkerungsteilen verachtet, da gewissen Witze oder Satiren ihn negativ in die Zeitungen brachten.
Bspw eine DSDS Kanidatfotomontage im Stile der Schleyerentführung, ein witz mit dem bezug auf die bombenangriffe auf Dresden.
Verunglimpfung von Schwulen, durch Schwulenwitze wie über das Modell Niko Schwanz, Frisörausschnittszenen mit kommentierung oder kommentare wie “Schwule Sau”, “Sei keine tunte” auf bestimmte personen etc.
Menschen mit nah östlichem Erscheinungsbild als Dealer, Verbrecher und Terroristen darzustellen.

Wetten dass…?! wird sicherlich von Gottschalk moderiert bis er in Rente geht.
Elsner hat die Sendung angefangen hat sich, dann aber kaufen lassen.
Und als Lippert die Sendung übernommen hat waren die Quoten sogar unter Sendeschnitt.
Verstehen Sie Spaß? wird wohl in der Hand von Elsner bleiben, denn nachdem Jeapordy auf RTL 2000/2001 abgesetzt wurde ist das sein letztes Standbein.
Außerdem würde das nicht ins Konzept der Sendungen passen. Denn bspw US-Promis(oder eben jede die dort erfolglreich sind) fanden sich von Raab bereits zu durchschnittlichen TV-Total Zeiten sichtlich angewidert.
Man sah das perfekt am Gesicht von Will Smith auch, wenn er ein guter Schauspieler ist und es noch teilweise kaschieren konnte oder eben noch viel besser bei Kylie Minogue, welche kaum schauspielerisches Talent besitzt und das Label sie scheinbar verdonnert hat dort aufzutreten.
Schaut euch mal ihr Gesicht bei dem Duett “Especially for you” an. Irgendwann hat dann Elton diese Promis moderiert, weil sie wohl keine Lust auf Raab hatten unter anderem auch Will Smith zum zweiten.
Wie soll denn das bei “Wetten dass…?!” aussehen, wenn die Gaststars Raab nicht mögen? ZDF wird sicherlich keinen 2. Moderator einführen, der sie in einem anderem Studio interviewt bzw zur Wette führt.
Bei den Quoten würde das auch Schaden, denn Raab hohlt bei Jugendlichen Quote, während Gottschalk bei Ü30 Quote holt.

Bei “Verstehen Sie Spaß?” fehlt Raab außerdem die Souverenität von Elsner. Raab wird sich sicher nicht damit Begnügen nur an und ab zu moderieren. Auch da ist die Zielgruppe eher Ü30.

“Blamieren oder Kassieren”

Kurzes Anschauen. Pseudowissensquiz mit Werbung für die Sendegruppe bzw für eigene Sendungen.

“Ingrid&Klaus”

Offensichtlich Schauspieler. Müsste man mal untersuchen, ob die nicht mal in einer Soap, Gericht oder Talkshow zu sehen waren.

TV-Total-TV Tipps zum Wochenende

Die gab es früher auch wobei sie nicht immer aufs Wochenende bezogen waren.
Das war damals aber viel besser gemacht. So gabs mal auf einem Sender eine Themenwoche eines Schauspielers.
Dienstag wurde anmoderiert und parodiert, bei Mittwoch ging man nur den TV-Zeitungsausschnitt runter sah den Filmnamen und es folgte ein "och nö…Donnerstag"
Dann gab es auch übliche Ausklangswitze, die damals noch Kritik beinhalteten. Wie gegen 7 Tage 7 Köpfe, Wetten dass…?, Formel 1 oder ähnliches.

Ach und das Stand-Up ist in der Regel auch nicht länger als maximal 4 Minuten.

Ich hoffe mit Stand-up meinste nicht die TV-/Zeitungsausschnitte am Anfang.

Gegen 1999 und 2000 waren ca 40% Tv-Ausschnitte mit Kommentaren, 30% dann irgendwelche Studioaktionen und 30 irgendwelche Aktionen, die er draußen durchgeführt hat. Was dann nach der 2 tägigen Ausstrahlung ein verringertes Raab und Elton Gemisch wurde.

Mir käme eine Idee für den TV-Total Bericht.
Man könnte in Raabs aktuellen Sendungen sein Gesicht einfach mit dem von Kerner, Lanz, Beckmann o.Ä. überdecken bzw vergleiche zu eben diesen durchführen.

Der Niedergang ist nur leider permanent zu beobachten. Nicht nur bei TV Total…

Mit dem Unterschied, dass andere Sendungen eingestellt werden.

Diverse Sendungen haben eben einen spezifischen Grund warum sie noch existieren.
Seien es die blöden Sprüche von Bohlen in DSDS oder eben die billigen Produktionskosten einer Soap/Talk/Gerichtsshow.

Zur Info: Welt der Wunder erstellt überhaupt nur noch selten neue Folgen und Galileo hat sinkdender Quoten sei dank ein engeres Budget, sodass bei Galileo seit Jahren auf Resteverwertung zurückgegriffen wird und irgendeine alte Kamelle noch mal gezeigt wird.
Galileo Mystery ist eingestellt worden.
Pro 7 wird Galileo sicherlich durch eine Serie ersetzen, wenn sie ihrer Meinung nach eine passende Serie finden(bspw Scrubs nach der 8.Staffel)
Der Versuch wurde bereits 2 mal gestartet. Ein mal als Test mit Malcolm in the Middle und ein mal ernsthaft mit Sex and the City.
Malcolm in the Middle wurde ja mal vor den Simpsons eingesetzt. Das fällt flach, da Pro7 keine Lizenz mehr für die ersten 3 Staffeln besitzt. Sex and the City floppte und wurde nach paar Wochen eingestellt.
Es ist also nur eine Frage der Zeit bis Galileo auch eingestellt wird.

Also diesen Klaus von “Ingrid&Klaus” hab ich definitiv mal im Hintergrund bei ner Sketch Show gesehen. Das waren in diesem Sketch Zuschauer die alle auf Stühlen saßen und er war da halt zwischen.

Malcolm in the Middle wurde ja mal vor den Simpsons eingesetzt. Das fällt flach, da Pro7 keine Lizenz mehr für die ersten 3 Staffeln besitzt.

und ich frag mich immer, warum die die coolen alten folgen nicht mehr zeigen… das erklärt einiges…

und warum kauft man die lizenz nicht nach?? ist ja nichts brandaktuelles, kann ja nicht so teuer sein…

und ich frag mich immer, warum die die coolen alten folgen nicht mehr zeigen… das erklärt einiges…

und warum kauft man die lizenz nicht nach?? ist ja nichts brandaktuelles, kann ja nicht so teuer sein…

Könnte ich mal nachfragen.
Ich vermute mal entweder Quoten oder wie bei den ersten 3 Simpsonstaffeln, dass diese nicht ins Bild passen.
Der Hauptdarsteller war in den ersten Staffeln zwischen 14-16 Jahre alt und noch in der Pubertät, hatte also kindliche Züge.Seit der 4 Staffel hat er sich nur noch bisschen im Gesicht verändert, war ja schon ausgewachsen.
Evtl können sie die Lizenz nicht erneuern, weil sich ein “Feindessender” die Lizenz geschnappt hat und extrem teuer verkaufen würde.
Der Preis richtet sich nach Erfolg und Produktionskosten.
2 and a half man dürfte die teuerste lizensierte Sitcom sein.

Also diesen Klaus von “Ingrid&Klaus” hab ich definitiv mal im Hintergrund bei ner Sketch Show gesehen. Das waren in diesem Sketch Zuschauer die alle auf Stühlen saßen und er war da halt zwischen.

Hmm weißt du evtl noch welcher Sender es war und wann es in etwa war?

[quote]“Ingrid&Klaus”

Offensichtlich Schauspieler. Müsste man mal untersuchen, ob die nicht mal in einer Soap, Gericht oder Talkshow zu sehen waren.[/quote]
Die waren manchmal bei “Niedrig und Kuhnt” zu sehen. Meistens immer als Zeugen auf der Strasse. Seitdem sie beim Raab das machen, sind die nicht mehr als “Strassenzeugen” aufgetreten.

Klar hat sich TVTotal verändert - eine Sendung kann sich nunmal nicht 10 Jahre lang von ein und dem selben Schema leben (bis auf sehr wenige Ausnahmen). Außerdem ist Stefan Raab schlichtweg reifer geworden und Manches war wirklich kindisch.

Ich für meinen Teil kann TVTotal immernoch eine Menge abgewinnen:

  • Seine satirische Berichterstattung zu “poop”-stars und “Germanys next topmodel”
  • Die Stand-Ups, vor allem wenn sie etwas länger sind, alles ab ca. 6 Minuten ist fast immer sehr sehenswert
  • Seltene, aber dafür lustige Aktionen wie z. B. kochen mit Lichter oder Ähnliches
  • Ab und zu mal ein guter Gast (Rihanna, Kylie M., etc.)
  • Auftreten anderer Comedians (zugegeben meistens nicht lustig, aber es ist nunmal Raabs Show, da will man auch oft nicht auf die Sketche eines anderen aufspringen - jedenfalls ist ab und zu auch mal ein sehr guter Neuling dabei und ich finde es gut, dass neben Quatsch Comedy Club und Nightwash dort auch ein Podium geboten wird)
  • Blamieren oder Kassieren seh ich egtl. auch gern, wobei es da auf den Kandidaten ankommt
  • Ingrid und Klaus… einfach nur geil der Alte

Zu dem Argument der Übernahme fremder Ideen (wie auch bei der Heute-Show (TOP übrigens!)):
Dagegen habe ich nichts, solange sie gut gemacht sind. Comedy muss nicht immer was neues sein, sonst hätten wir schon sehr bald kein “Material” mehr, um überhaupt noch Comedy-Shows zu produzieren.

Und zu dem albernen Argument mit der Werbung in den Events wie Schlag den Raab und Stock Car:
Mir ist es wirklich völlig egal, wieviel Werbung dort eingeblendet / aufgeklebt wird, wenn dadurch solche shows überhaupt nur möglich sind! - Klar macht Pro7 damit auch Gewinn, aber diese Shows gäbe es nicht, wenn Pro7 diesen nicht erzielen würde SO WHAT?

Ich glaube, viele sehen TV-Total nur noch aus reiner Gewohnheit oder um „mitreden“ zu können.

Die Sendung ist wirklich äußerst öde geworden. Da gibt es -wenn’s hochkommt- vielleicht ein einziges Mal in der Woche etwas zu lachen. Wenn ich da an früher denke, ist es wirklich sehr sehr schade, was aus der Sendung geworden ist. Denn wäre die Sendung damals schon so gewesen, wie sie heute ist, würde es sie mittlerweile sicherlich nicht mehr geben.

In den Anfängen von TV-Total hatten sie auch eine eigene Fernsehzeitschrift, die es allerdings nicht lange gegeben hat. In einer Ausgabe waren Aufkleber dabei (unter anderem Pfui-Kellen, Pulleralarm).

Die meisten Gäste interessieren mich überhaupt nicht. Meist sind das irgendwelche Mainstream-Musiker oder Menschen, die nur berühmt sind, weil sie schön sind und sonst nichts können und somit sterbenslangweilig oder nervig sind.

Die Sendung ist auch künstlich in die Länge gezogen, vor allem durch überlange Musikpassagen der Band oder das mittlerweile nicht mehr lustige Hin- und Herfahren des Schreibtisches.

Ich finde auch, dass Raab zu unelegant gekleidet ist, gerade wenn ab und zu wirklich mal ein hochkarätiger Gast dort ist. Er trägt immer noch seine hässlichen Jeans, die er gerne mal gegen eine schönere elegantere Hose austauschen könnte.

Dann werden in der Regel Schlagzeilen aus der „Bild“ gezeigt und kommentiert. Oftmals fragt Raab dabei die Zuschauer „Haben Sie’s gelesen?“. Da frag ich mich manchmal, ob TV-Total das Bild-Lesen fördert…

Eines muss man Raab aber zugute halten: Er hat Ideen für neue Sendungen im TV umsetzen können, meist bekommen wir hierzulande ja nur Abklatsche irgendwelcher ausländischen (meist US-) Formate vorgesetzt.
Sendungen wie Turmspringen, die Wok-WM oder die Stock Car Crash Challenge finde ich persönlich aber auch nciht so besonders. Das Schlimmste daran sind die Z-Promis, viele von denen habe ich vorher noch nie gesehen. Ich habe aber festgestellt, dass es sich dann meistens um irgendwelche Call-In-Show-Moderatoren handelt. :slight_smile:

[/quote]

Bei Switch Reloaded waren sie bei einer Florian Silbereisen Parodie im Publikum dabei.

Beitrag zusammenlegen

Die meisten Gäste interessieren mich überhaupt nicht. Meist sind das irgendwelche Mainstream-Musiker oder Menschen, die nur berühmt sind, weil sie schön sind und sonst nichts können und somit sterbenslangweilig oder nervig sind.

Ich hab selten so einen Mist gehört.Jetzt fehlt nur noch “alles was in den Charts ist ist scheiße”.

Habe mir den ersten Teil der Wok:WM Quali angeguckt. Die volle WM natürlich nicht.

Ich war ein Raab-Fan der 1. Stunde. Früher bei Vivasion und die Anfänge von TV Total. Hab ja nachgelesen, dass TV Total in der ersten Phase bis zu 3,5 Mio. Zuschauer hatte. Das waren halt noch die Zeiten, als Raab selber auf die Straße gegangen ist und spontan “witzige” Fragen gestellt hat. Sein Sponan-Potential hat er auch wieder bei der Wok-Quali raushängen lassen. Das war der beste Teil wie ich fand.

Aber seitdem er erkannt hat, dass er die selbe Kohle für eine Sendung bekommt, egal ob er selbst auf die Strasse geht oder einen Blasehasen oder den Fernsehparasit Elton losschickt, ist es natürlich leicht verdientes Geld. Er ist und bleibt ein Ignorant und Sturkopf. Und wenn es um Geld geht, dann ist sowieso alles recht. Das sieht man schon daran, dass er es seit mehr als einem Jahr immernoch durchzieht ein “Dauerfernsehsendung” während TV Total einzublenden, weil es nicht einsieht, dass seine Shows als das gekennzeichnet werden müssen, was sie auch sind.

Klar hat sich TVTotal verändert - eine Sendung kann sich nunmal nicht 10 Jahre lang von ein und dem selben Schema leben (bis auf sehr wenige Ausnahmen). Außerdem ist Stefan Raab schlichtweg reifer geworden und Manches war wirklich kindisch.

Die Formate, die sich 10 Jahre oder länger gehalten haben, leben vom selben Schema, es ist eher selten, dass die Show ist bodenlose sinkt. Die Sendungen, die imo am meisten Qualität eingebüßt haben, liegen auf den Privaten.
Raab ist zum langweiligen Krawattenträgertalkmaster à la Kerner und co geworden.
Natürlich gabs kindische Sachen, wie “Pullerallerm”, die Sendung verkam aber vom Kuriosum zum US-Schemenklau mit Talk.

Ich für meinen Teil kann TVTotal immernoch eine Menge abgewinnen:

  • Seine satirische Berichterstattung zu “poop”-stars und “Germanys next topmodel”

Diese Berichte sind nicht satirisch, sondern Eigenwerbung. Die vorgestellen Szenen sind allesamt gestellt.
Die Castingsshows bestehen mehr aus Schauspielerrei als echten Szenen.
Wenn du mal Interviews von ehemaligen DSDS, PoPstars o.Ä. Kanidaten gelesen hättest, dann wären dir paar Sachen ins Auge gesprungen:

  1. Den Teilnehmern wird gesagt wie sie sich verhalten sollen und was sie anziehen sollen
  2. Ein PoP-Stars Kanidat hat sogar mehr oder weniger direkt gesagt, dass die Gewinner schon länger feststehen und die Zuschauer gar nichts bewirken.
    Es ist sogar zweifelhaft ob alle Teilnehmer überhaupt echt sind oder ob es Schauspieler sind. Jedenfalls steht keiner mit dem Perso am Gesicht vor der Kamera. Was da als jemand zwischen 16-18 angeben wird, ist manchmal schon sehr zweifelhaft. Die meisten würden da spontan 6-10 Jahre dazupacken.
  • Die Stand-Ups, vor allem wenn sie etwas länger sind, alles ab ca. 6 Minuten ist fast immer sehr sehenswert

Darum muss er für die Einleitungen auch immer öfters Urheberrechtsverletzungsstrafen zahlen, weil er das Material 1 zu 1 wiedergibt, ohne es zu kommentieren oder währendessen was zu sagen stattdessen hört man Gelächter.
An der Reife muss man auch zweifeln, wenn er seine Sketcheschreiber nicht hinterfragt.
Such mal auf Youtube oder ähnlichem oder der HP selbst mal alte und neue Einleitungsclips und du merkst einen gravierenden Unterschied. Früher hatte er nicht mit Urheberrechtsproblemen zu kämpfen und diese Zeiten werden auch nicht von entsprechenden Senden angesprochen bzw im Verfahren verwendet.

  • Seltene, aber dafür lustige Aktionen wie z. B. kochen mit Lichter oder Ähnliches

Richtig SELTEN ist das Wort das ins Auge trifft. Früher gab es alle 2 Wochen irgendeine Aktion auch wenn sie nie in TV Total gezeigt wurden. Bspw hatte er 1999 oder 2000 einen Auftritt im Musikantenstadl, wo er wild rumrannte und unter Schlagermusik sang: Der Karl, der Karl der Moik Moik Moik, der raucht das stärkste Zeug Zeug Zeug…"

  • Ab und zu mal ein guter Gast (Rihanna, Kylie M., etc.)

Wie gesagt Talkshow. Da geben sich Kerner und Raab wenig weil nur die Zielgruppe verschieden ist.
Viele Gäste aus dem Ausland haben sich von Raab angewidert gefühlt und sind trotz späteren Promotouren nie wieder zu Stefan Raab gegangen. Es gab höchstens mal ein Interview mit Elton.

  • Auftreten anderer Comedians (zugegeben meistens nicht lustig, aber es ist nunmal Raabs Show, da will man auch oft nicht auf die Sketche eines anderen aufspringen - jedenfalls ist ab und zu auch mal ein sehr guter Neuling dabei und ich finde es gut, dass neben Quatsch Comedy Club und Nightwash dort auch ein Podium geboten wird)

Meistens ebenfalls Eigenwerbung oder überhaupt Werbung.
Neulinge habe ich da nie wirklich gesehen. Es treten meist sehr bekannte Kabarettisten auf. Mag sein, dass sie kaum Fernsehenpräsenz hatten. Neulinge sind dies aber keineswegs. Da ich TV-Total nicht mehr wirklich verfolge kann ich mal denken, dass die Zuschauer die Witze net rallen, weil sie zum Teil intellektuell zu hoch sind oder sie nicht die Hintergründe des Witzes kennen.

  • Blamieren oder Kassieren seh ich egtl. auch gern, wobei es da auf den Kandidaten ankommt

Indirekt von RTL übernommen. RTL fing an bei Wer wird Millionär als Anfangsfragen irgendwelche Schleichwerbung für eigene Filme/Serien zu bringen. Dann gabs es noch spätere fragen, die gezielt an RTL Zuschauer gerichtet sind.
Bspw wenn irgend ein Hund/Kind vom Promi einen Namen hat RTL diesen Schund als Nachricht verbreitet und gerade diese Frage bei Jauch gestellt wird.
Bei Pro7 ist es eben das gleiche nur mit Bezug auf die eigene "Nachrichten"sendung, dem eigenen Kaffeeklatschmagazine oder eben eigene Werbeformate.

  • Ingrid und Klaus… einfach nur geil der Alte

Monotone Schauspielerei. Das wird irgendwann so nervig, wie ein Sommerhit, Radiomusik oder das Jambaterrorkücken.

Zu dem Argument der Übernahme fremder Ideen (wie auch bei der Heute-Show (TOP übrigens!)):
Dagegen habe ich nichts, solange sie gut gemacht sind. Comedy muss nicht immer was neues sein, sonst hätten wir schon sehr bald kein “Material” mehr, um überhaupt noch Comedy-Shows zu produzieren.

Die deutschen TV-Sender sind extrem unkreativ und haben 0 Mut zum Risiko.
Jedes Format, dass irgendwo ausgestrahlt wird gab es mindestens schon in einem anderen Land.
Seit Anfang bis Mitten der 90 wurde kein eigenes Format mehr erstellt. Früher war Deutschland wenigstens kreativ und andere Länder haben von Deutschland kopiert. So wurde “Aktenzeichen XY ungelöst” von den USA als “Americas Most Wanted” übernommen. Alles was irgendwie neu ist, kann man heute mit “Kenn ich schon” oder “Das ist doch fast das gleiche wie…” abhaken. Die einzigen Länder, die noch regelmäßig eigene neue TV-Formate erstellen sind die USA, Japan und Korea, von denen ca 30-40% ein Erfolg werden. In Europa gibt es selten mal Eigenproduktionen von England, Frankreich oder den Niederlanden. Wobei es da kaum noch Erfolge gibt.
England und Frankreich floppen mit den Formaten regelmäßig. Die Niederlande versucht irgendwie zu schockieren und ihr fällt da nichts mehr ein, bzw würde der nächste Schritt schon gegen Gesetzte verstoßen.

Und zu dem albernen Argument mit der Werbung in den Events wie Schlag den Raab und Stock Car:
Mir ist es wirklich völlig egal, wieviel Werbung dort eingeblendet / aufgeklebt wird, wenn dadurch solche shows überhaupt nur möglich sind! - Klar macht Pro7 damit auch Gewinn, aber diese Shows gäbe es nicht, wenn Pro7 diesen nicht erzielen würde SO WHAT?

Kannst du abschätzen welche Unsummen dort fließen nur um irgendwelche B/C-Promis zu sehen.
Diese Promis bekommste sehr günstig, diverse Events sind extrem günstig(in TV Etatdimensionen) und selbst dort wird alles mit Werbung zugemüllt. Selbst bei den teureren Shows macht Pro7 die Kosten 5mal wieder weg.
Das ist eine Dauerwerbesendung. Wer die Show gewinnt ist nebensächlich, denn es geht um nichts und was man zu sehen bekommen ist meist unprofessionell.
Gerade bei Schlag den Raab wird hinterhältig spekuliert. Die zu starken Kanidaten werden gleich rausgefiltert.
Den Spielekatalog kennt Raab zu 100%, es liegt im Ermessen der Beobachter, was als nächstes verwendet wird.
Bspw versucht man nach dem unwichtigen Aufwärmspielchen, körperlich schwache Kanidaten auszupowernum dann auf Konzentrationsspiele zu wechseln.
Interessanter ist es dass bei einer Niederlage Raabs das nächste Event länger nach vorne geschoben wird und im Falle eines Sieges es nach 1,5 Monaten das nächste steigt.

Die Sendung ist auch künstlich in die Länge gezogen, vor allem durch überlange Musikpassagen der Band oder das mittlerweile nicht mehr lustige Hin- und Herfahren des Schreibtisches.

Das wurde sie schon früher, als der Niedergang begann.
Es dauerte ca 1-3 Minuten bis Raab auftauchte, dann ca 0,5-1 min bis er das Geländer runterrutschte.
Dann gab es minutenlanges lauteres Geklatsche und Gekreische, durch den “Shadowman” geordert, dann kam irgendwann der Spruch:“Wir haben noch keine Zeit” und der Lärm hörte dann erst auf bis der Shadowman das Signal gab.

“Haben Sie’s gelesen?”. Da frag ich mich manchmal, ob TV-Total das Bild-Lesen fördert…

Das ist bei den Privaten generell, der Fall das sie über den Scheiß berichten über den die Bild schreibt.
Irgendwelche unwichtigen Einzelfälle werden hochgepuscht.
Das schlimmste dabei ist, dass die ÖRs diese Nachrichten zum Teil kopieren.
Aktuellstes Beispiel: Pokerturnierraub.
Ein pressegeiler Securitymitarbeiter labert nach dem offensichtlich unproffesionell durchgeführten Raub, posed und prollt rum. RTL übertreibt dann wieder mal und behauptet Zeugen, hätten eine Pumpgun mit Griff und eine Sturmgewehr/bzw eine MP gesehen und behindern damit sogar die Polizeiarbeit, weil sich wahre Augenzeugen dadurch beeinflussen lassen könnten.(Die genannten Waffen darf man in Deutschland nicht besitzen und es ich sehr wahrscheinlich, dass die Polizeiarbeit um ca 1-2 Tage behindert worden ist, weil die Polizei in einem anderem Milieu den Täter suchte.
Die ÖRs ziehen dann auch schön mit und berichten drüber.
Wenn man dann noch die Länge des Berichts betrachtet streuben sich mir die Haare.
Das einzig erwähnenswerte bei der Tat, wäre eine hohe erbeutete Summe und unproffessionelle Täter. Stattdessen wurde der Bericht quasi als das wichtigste Thema dargestellt. Profis hätten sich nach der Tat ins Fäustchen gelacht.

Dass das Turnier nie im Hayatt hätte stattfinden dürfen, wird ja nur am Rande erwähnt. Für so einen Bericht wurde zu viel Zeit verwendet.

Über professionelle grausame Bankraube mit toten bei ca 25-50% der Pokerbeute erfährt man erst mit Aktenzeichen XY oder über ein Lokalblatt etwas.

Was noch schlimmer ist, sind berichte die nicht in die Nachrichten gehören, wie irgendein x-beliebiges Familiendrama o.Ä. die es dann auch zu den Tagesthemen oder Heute schaffen.

Er hat Ideen für neue Sendungen im TV umsetzen können, meist bekommen wir hierzulande ja nur Abklatsche irgendwelcher ausländischen (meist US-) Formate vorgesetzt.

Naja. Wirklich neu war eigentlich nur mit dem Wok den Eiskanal runterfahren, wobei niemand weiß, ob es auch seine Idee war. Wie man auf die Idee kommt, ist allerdings sehr leicht nachvollziehbar.
Den Rest gibt es schon lange nur, ist eben dieses meist nicht quotenbringend und ohne einen deutschen Boom, bei einer WM/EM oder den olympischen Spielen wird das auch so bleiben.
Tennis war zu Zeiten, Grafs, Hubers, Stichs, Beckers noch ein bisschen zu Zeiten Haas und Schüttlers ein sehr beliebter Sport und wurde nahezu immer übertragen.
Irgendwann kam der Deutsche Abstieg, es gab kaum noch Siege von Deutschen. Irgenwann wurden nur noch Ergebnisse genannt und mal ein bekannteres Turnier übertragen. Seitdem Deutschland im Tennis nichts mehr bringt, wird auch nichts mehr übertragen. Man sieht höchstens mal etwas von Federer als Schweizer Landsmann.
Im Videotext kam Tennis damals direkt nach Fußball und man konnte die Weltrangliste Männer/Frauen–>Einzel/Doppel/Mannschaft sehen, was nach schwindenen Erfolgen, erst ans Ende der Sportseite gelegt und dann gekürzt wurde.

Bei Switch Reloaded waren sie bei einer Florian Silbereisen Parodie im Publikum dabei.

Eine der wenigen Sendungen, die ich mir noch gerne im TV anschaue.
Das Publikum ist vom wirklichen Silbereisen übernommen und der Kessler spielt nur in einem kleinen Bereich.
Es ist ja nicht so, dass für einen Sketch die Halle mit 10000 Menschen gefüllt wird.

Ich hab selten so einen Mist gehört.Jetzt fehlt nur noch “alles was in den Charts ist ist scheiße”.

So ist es doch auch.
Die Verkaufszahlen werden künstlich in die Höhe getrieben, in dem halt eigene CDs/mp3s gekauft werden.
Dann wird noch stark geworben und schon kann man Jugendliche zu einem Kaufrausch animieren.

Nach 1-2 Jahren will kein Mensch, diese Band oder den Künstler mehr hören, wenn nicht sogar schneller.
Wo sind die ganzen PoPstars Superstars und Chartbreaker.
In den USA wird das sogar noch agressiver betrieben.

Es ist eine Seltenheit, dass ein Künstler sich aufgrund von Musik lange in den Charts halten kann. Das ganze ist ein Pushing und Pullingsystem.

Ich zum Beispiel höre gerne härteren Rock und Metal(Bei Speed/Death Metal ziehe ich strikte Grenzen, da wird es für mich langsam auch nur noch Lärm und Geschrei und keine Musik mehr)
Wenn ich meine Lieblingskünstler nenne kennt die kein Schwein, weil die es in den Charts nur so in den 40-70er Regionen schaffen, da die Labels den Wettbewerb nicht künstlich verfälschen. Wenn ich versuchen müsste einem Top 20 Chartopfer zu erklären was ich höre ohne ihm die Musik vorzuspielen, dann müsste ich als Beispiele Nightwish, Hammerfall und Avantasia aufgreifen, da das die einzigen Metalbands sind, die es überhaupt in die Top 20 schaffen.(Rammstein mag ich bspw nicht)
Die einzige weitere Band, die man wohl kennen dürfte wäre Lordi und das nur dank dem Grand Prix.
Wenn ich 2 aktuelle gekaufte Alben in den Charts verfolge ist eines nicht mal in den Top 100 zu finden und das 2. zwischen 50 und 100.

Dennoch sind Metal und Rockfestivals(Nicht RaR oder RiP, die sind von Centerstage PoP und erst in der Alternastage Rock) schneller ausverkauft als irgendwelche Popfestivals oder entsprechende Konzerte, bei in etwa gleich großem Fassungsvermögen.
Dabei kosten die PoPkonzerte/festivals meist so 0,5-0,75 mal so viel die die von Rock und Metal.
Die Tendenz bei Rock und Metalfestivals ist Wachstum und steigende Ticketpreise und immer mehr Touristen.
Bei PoPmusik sieht man eher gegenteilige Tendenz.

An den Festivals merkt man am Besten, dass die Charts eine manipulierte Schrottliste sind und wenn man auf Europa blickt, tauchen immer die gleichen Labels auf: Sony BMG, Universal, Warner oder EMI

Dann werden in der Regel Schlagzeilen aus der “Bild” gezeigt und kommentiert. Oftmals fragt Raab dabei die Zuschauer “Haben Sie’s gelesen?”. Da frag ich mich manchmal, ob TV-Total das Bild-Lesen fördert…

Da tust du ihm jetzt wieder unrecht. Erstens hat Raab eine privatfehde mit der Bild-Zeitung und will sie sicher nicht fördern. Ausserdem machen das andere genau so, die merkwürdigen Bild-Schlagzeilen zu zeigen, ob du da jetzt Harald Schmidt oder Ditsche oder was weiß ich nimmst. Und das er sagt “Haben Sie’s gelesen?”, dazu muss man einerseits sagen dass die Meldungen meistens von vielen anderen Medien aufgegriffen werden, und man sie tatsächlich gelesen haben kann ohne Bild zu lesen, und er andererseits aber beim Fernsehen ja die selben sprüche macht “Ich hab natürlich gestern wieder das Frühlingsfest der Volksmusik gesehen”. Keiner glaub dass er das wirklich hat, und keiner glaub dass er damit das TV-Total-Publikum für Volksmusik begeistern will. Es sind Phrasen.

[quote]Zu dem Argument der Übernahme fremder Ideen (wie auch bei der Heute-Show (TOP übrigens!)):
Dagegen habe ich nichts, solange sie gut gemacht sind. Comedy muss nicht immer was neues sein, sonst hätten wir schon sehr bald kein “Material” mehr, um überhaupt noch Comedy-Shows zu produzieren.

Die deutschen TV-Sender sind extrem unkreativ und haben 0 Mut zum Risiko.
[…][/quote]
Genau da hat Raab ja mit “Schlag den Raab” einen Riesenhit gelandet und mal was neues in die Fernsehlandschaft geworfen. Die Idee ist originell und das Konzept wurde schon an Sender im Ausland verkauft, also anders herum als sonst.

[quote]
Bei Switch Reloaded waren sie bei einer Florian Silbereisen Parodie im Publikum dabei.

Eine der wenigen Sendungen, die ich mir noch gerne im TV anschaue.
Das Publikum ist vom wirklichen Silbereisen übernommen und der Kessler spielt nur in einem kleinen Bereich.
Es ist ja nicht so, dass für einen Sketch die Halle mit 10000 Menschen gefüllt wird.
[/quote]
Das Bildmaterial der Kamerafahrten durch das “Publikum” sind natürlich direkt von den Sendungen übernommen, die parodiert werden.
Besagter Sketch ist der hier: http://www.myvideo.de/watch/2900274/swi … Volksmusik
Es geht also um Kompasen, die während dem Sketch im Bild sind. Ingrid und Klaus sind ungefähr bei 1:40 zu sehen.
Die sollen aber angeblich tatsächlich ein echtes Ehepaar sein, die sich regelmäßig (und fast ausschließlich gemeinsam) für Kompasenrollen bewerben. Man könnte sagen, in den TV-Total Sketchen spielen sie eine überspitzte Version ihrer selbst. Was genau dran ist, weiß ich aber auch nicht.

Das grösste Problem mit der Sendung ist, dass Raab absolut sturköpfig nur das macht, was ihm gefällt.
Er und seine ganze Redaktion geben einen Scheiss drauf, was die Zuschauer denken.

Sonst würde dieser grässliche Dr Welf Haeger nicht andauernd in seiner Sendung sein (der Asi wird nirgendwo sonst eingeladen, nur zu denen). Oder auch Ingrid und Klaus kann keine Sau mehr sehen. Trotzdem sind die seit Jahren dabei, nur weiss keiner eigentlich warum?

Die Zuschauer haben auch ein eindeutiges Signal gegeben, indem die Quoten miserabel sind. Trotzdem bleibt alles bei diesem lauwarmen Mist, wo Stefan teilweise arrogant und nervig unvorbereitet einfach seinen Kram macht und danach nach Hause geht und die Kohle abholt.

Innovation und Engagement ist vollkommen weg mittlerweile und das ist echt das traurigste an der ganzen Sache.

So gut wie es ging, habe ich TVT eigentlich seit der ersten Sendung geschaut. Die letzten paar Jahre nur noch aus Gewohnheit und mittlerweile fast garnicht mehr. Schaue ab und zu auf ihre Homepage und schau mir was an, wenns mich anspricht.

Angeblich verdient Raab im Monat 500.000 Euro…