Neil Armstrong verstorben

Abend.

Heute ist Neil Armstrong verstorben.
Kurz zuvor wurde ihm in einer Notoperation ein Bypass gelegt; vermutlich waren Komplikationen der Todesgrund.

Fast schon zynisch: Jemand, der wie nur ein paar wenige die Welt gesehen hat, eine vollkommen andere Gravitation erlebt hat und wirklich neuen Boden betrat, wurde doch vom Irdischen eingeholt.

Grüße
der Turm.

Quelle: http://www.nytimes.com/2012/08/26/scien … ml?_r=2&hp

Tja, nun ist er tot. Soll vorkommen. Ist nur einer von vielen. Schade natürlich für seine Familie.
Nächstes Thema. :smt006

Besser hätte ich meine Meinung zum Thema nicht zusammenfassen können. :smt045

[b]Ein Lakai der “Forendiktatoren” hat hier gerade Posts gelöscht (ich).

Nutzt das Thema bitte zum einen nicht aus, um spamartige Kommunikation zu betreiben, zum anderen unterlasst bitte auch “So what?”-Beiträge.[/b]

Da ist eine amerikanische Ikone von uns gegangen. Ein Mann aus einer Zeit als Raumfahrer noch
Volkshelden waren.

Ruhe in Frieden

Fast schon zynisch: Jemand, der wie nur ein paar wenige die Welt gesehen hat, eine vollkommen andere Gravitation erlebt hat und wirklich neuen Boden betrat, wurde doch vom Irdischen eingeholt.

Wie hätte er sonst sterben sollen wenn nicht durch Irdisches

Möge er in Frieden ruhen. Vielleicht kann er jetzt wieder auf dem Mond wandeln. Frei von den Einschränkungen des menschlichen Körpers.

Fast schon zynisch: Jemand, der wie nur ein paar wenige die Welt gesehen hat, eine vollkommen andere Gravitation erlebt hat und wirklich neuen Boden betrat, wurde doch vom Irdischen eingeholt.

Der Tod ist ein irdisches Phänomen? Im All ist der Mensch unsterblich? Warum hat mir das noch niemand gesagt? Wo kann ich Astronaut werden?

Ein Mann aus einer Zeit als Raumfahrer noch Volkshelden waren.

Ich denke, dass die Zeiten auch wieder kommen werden, wenn die Technik wieder soweit ist und man in der Lage ist, Astronauten irgendwohin zu schießen (vielleicht ja den Mars).

Ich möchte meinen ersten Beitrag noch ergänzen:
Ich möchte nicht gefühlskalt erscheinen. Neil Armstrong hat sicherlich zu seiner Zeit wunderbares vollbracht mit der ersten Mondlandung. Aber er war ja auch nicht alleine dort.
Ich find es immer etwas seltsam zu verfolgen, wie es durch den Mediendschjungel rauscht, wenn jemand bekanntes gestorben ist. Der Tod ereilt uns alle irgendwann, da kann man noch so wunderbares geleistet haben.

Und was ist jetzt genau Dein Punkt? Bekanntheit bringt es nunmal mit sich, dass man auch vom Tod Desjenigen erfährt.

Ich bin ganz ehrlich auch gespannt wann der erste Mensch einen Fuß auf den Mars setzt.
Ob das in 10, 20, 30 Jahren oder noch später der Fall sein wird kann Heute keiner seriös beantworten, was Heute aber schon 100% klar ist:

Dieser Mensch wird ebenfalls in die Geschichts[-]bücher[/-]-apps eingehen. :smiley:

Friede seiner Asche.

Was wurde eigentlich aus Laika? Die Hundedame war doch die eigentliche Revolutionärin in Sachen Raumfahrt.

Laika starb an Kreislaufzusammenbruch durch Überhitzung während des Fluges. :cry:

Traurig. :smt010
Als Kind habe ich viele Bücher gelesen, gä!? Eins davon hieß: "Liebe Suleika."
Ich schweife ab, sorry…
Nicht übel nehmen, liebe Moderatoren, ja!?

Als Kind habe ich viele Bücher gelesen

Warum hast Du aufgehört? Hieß es nicht eher “So zärtlich war Suleyken”?
@Topic: So was, vielleicht hätte man ihm nicht die 7 Toursiege wegnehmen sollen. :smt009

Ehm Twipsy, du verwechselst da was: Neil Armstrong war Jazztrompeter und Sänger.

@Twipsy,
alte Nervensäge, für dein animalisches Kopfkino kann ich nichts, also bleibe mal ruhig, ja? So witzig wie @Meisterli wirst du in 100 Jahren nicht werden.

Topic: Der Spruch von dem Toten soll angeblich schon vorgeschrieben gewesen sein. Kam also nicht aus seinem eigenen Hirn, sondern von irgendeinem Schreiber. Weiß da jemand mehr?
Mir liegt Heldenverehrung nicht sonderlich, deswegen kann ich mit dem Tod des Mannes nur wenig anfangen. Er hat mich nicht inspiriert wie z.B. Musiker und so.

Irgendwie scheinen einige zu glauben, daß der Musiker Louis Armstrong gestorben ist!? :smt017
Neil Armstrong war der erste Mann auf dem Mond!
(falls ich den Sarkasmus verpasst habe, dann vergesst es :mrgreen: )

@ alderschwede

Neil Armstrong = Astronaut
Lance Armstrong = Tour de France
Louis Armstrong = Jazz

Des weiteren habe ich in solchen Threads schon öfters angemerkt, dass ich Kommentare, die in die Richtung “Nur einer von vielen Toten.” gehen, eher unangebracht finde. Wie viele dieser anderen Toten waren denn schon auf dem Mond oder die Helden eines ganzen Landes? Natürlich ist auch der Tod eines jeden Einzelnen der anderen traurig und für viele Menschen ein großer Verlust. Armstrong war sicher nicht mehr oder weniger wert als andere Menschen, aber der Tod solcher Berühmtheiten hat nun einmal ein größeres Medienecho und das auch zurecht.

Was die Anteilnahme dann mit Gutmenschentum zu hat, weiß ich auch nicht.

Edit. Oh, da war jemand schneller. :mrgreen:

Armstrong war sicher nicht mehr oder weniger wert als andere Menschen, aber der Tod solcher Berühmtheiten hat nun einmal ein größeres Medienecho und das auch zurecht.

Das hat niemand bestritten.
Ich darf mir aber erlauben zu sagen, dass er mich persönlich nicht weiter tangierte, oder mich in meinem Leben irgendwie beeinflusst hat. Mag daran liegen, dass ich mich für Raumfahrt nie interessiert habe, außer, wenn die Dinger explodierten. Das liest sich vielleicht krank, aber es ist nun mal so.
Katastrophen haben mehr Zuschauer als das Wesentliche.