Massengeschmack-TV Shop

MG Direkt vom 31.07.2019

Ich fordere eine Sonderausgabe von MG-Direkt bis zum Wochenende. ich hab extra Skype installiert und mir ein Konto angelegt, kurz bevor du dich verdrückt hast :smiley:

edit: achja, hier kann darüber diskutiert werden… :wink:

2 Like

Hätte ich gern gehört.

Da sich über die Seite “über TCS” lustig gemacht wurde: immerhin hat er eine solche schnell aufzurufende Unterseite!

Großes Sorry! Das hatte ich nicht mitbekommen.

Na, frei nach Christian Lindner: Lieber gar keine Unterseite als eine falsche :smiley:

1 Like

Man muß sich nicht immer nach unten orientieren :stuck_out_tongue_winking_eye:

1 Like

Man sollte einfach vorab Alternativen für Anrufer einplanen. Vorschlag: Civitas ruft James Pond auf dem Handy an… dieser gibt dann einfach über Skype in eigenen Worten wieder, was Civitas sagt.

2 Like

Soso, der DJ Ötzi ist ein ganz komischer, und Jahre später kam dann auch raus, dass der psychische Probleme hat - Depressionen. Auf gar keinen Fall kommen einem oft Leute komisch vor, die keine Erkrankung haben, genauso wie es sicherlich auch keine Menschen mit depressiver Erkrankung gibt, die nicht auffällig sind.

@Zankyou ich habe irgendwie ein Déjà-vu :ugly:

Holger hat leider eine Frage in meiner Email überlesen :frowning:

Und was machst du, wenn nun keiner nachfragt?

Still und leise weiterweinen.

2 Like

Es gab in den 80ern zwei Wellen: Italo Pop und Italo Disco.
Italo Pop waren in der Tat so Acts wie Ricchi e Poveri und Al Bano & Romina Power, Mainstream-mäßig mehr als Schlager-Pop in italienischer Sprache produziert

Italo Disco wurde aber auf Englisch gesungen und war damals vor allem in den Discotheken die Kracher, weil auch DJs dahintersteckten. Alles in kleinen Studios eher Indie mit Drumcomputer und Synthys. Das bekannteste Label war ZYX und alles war tanzbar, recht minimalistisch, hypermelodisch und immer hart an der Grenze zu Trash (z,B, der Song mit dem “Husten” am Anfang - Scotch mit Disco Band oder natürlich Sabrina mit Boys, Boys, Boys aus der Spätphase). Nicht zu verwechseln mit Eurodisco - das waren dann Projekte wie Bad Boys Blue und Modern Talking.

Inzwischen gelten aber viele (vor allem aus der nicht ganz so kommerziellen Phase Anfang der 80er) der Tracks als Elektro-Klassiker. Es gibt auch eine New Generation of Italo Disco-Szene, in der der Style und der Sound der 80er imitiert wird, z.B. mit Künstlern wie Mirko Hirsch und ItaLove.
Wer damals im Norden die FFN Hot 100 oder NDR 2 Maxis Maximal gehört hat, hat Italo Disco oft als Unterleger (z.B. Mike Mareen mit Agent of Liberty oder Mozzart mit Money, Laserdance/Made up) gehört bzw. Maxi-Versionen.

Der Sänger, den der @Fernsehkritiker meinte, war DEN HARROW (ebenfalls Italo Disco-Künstler),
der schon vor Milli Vanilli nie selbst gesungen hat. :wink: Der war tatsächlich überproportional oft in der Bravo vertreten (1986-1987) und landete 1987 VOR (!) Michael Jackson auf Platz 1 bei der Wahl des Goldenen Ottos. :wink: Seine bekanntesten Songs waren “Don’t break my Heart”, “Catch the Fox” und “Bad Boy”.

Italo Disco-Anspieltipps, die man von früher sicherlich kennt bzw. wo einem die Melodie irgendwie bekannt vorkommt sind…

Baltimora - Tarzan Boy
Scotch - Disco Band
Valerie Dore - The Night
Radiorama - Chance to Desire
P. Lion - Happy Children

und natürlich die ganz großen Klassiker, die es teilweise damals auch in die Werbung geschafft haben (“Ich will so bleiben wie ich bin…”):
I like Chopin von Gazebo, Dolce Vita von Ryan Paris, Self Control von RAF (bzw. Laura Branigan)

1 Like

Kommt auch schon mal öfter vor, dass er zwei Fragen vorliest und nur eine beantwortet. Meistens die letzte. Man gewöhnt sich dran :grin:

Wann genau startet eigentlich Paddys eigenes Musikformat?

2 Like

Jaaaa genau! :smiley:

hqdefault-2

1 Like

push

ich möchte nochmal aufgreifen was auch im Chat gefragt wurde: was bedeuten die Beträge beim Geld setzen bei den Jägern von Gefragt- Gejagt? Irgendwie gibt es da keine Erklärung…weil das ja eh jeder weiß?

1 Like

Meinst du die Angebote, die der Jäger den Kandidaten macht?
Wenn der Kandidat das niedrigere Angebot annimmt, geht er auf der Fragenleiter ein Feld nach unten, zwischen ihm und dem Jäger sind nun drei Felder (=Patzer) frei, nimmt er das höhere Angebot, ist nur noch ein Feld zwischen beiden, beim eigens erspielten Betrag sind es zwei freie Felder. Hat also etwas mit mehr Sicherheit zu tun, die Geld kosten, oder mehr Risiko, was mehr Geld bringt.

und die direkten angeboteten Summen sind mathematisch ermittelt oder willkürlich?

1 Like

Man weiß natürlich nicht, inwieweit die Redaktion der Sendung da Vorgaben macht, aber es gibt kein System, außer dass das unter Angebot niedriger und das obere höher ist.

doublepush

1 Like