Massengeschmack Direkt vom 07. Dezember 2016

Hier könnt ihr die heutige Sendung besprechen.
[hr][/hr]


Danke Chris93 für die bilder[hr][/hr]

War super, war lustig - ein schönes Reinfeiern in den 54. Geburtstag! :mrgreen:


Hier der Stand von Amazon:


Hier die Abozahlen:


Zur Sendung:
MG-Direkt wurde in den letzten Sendungen nach meinem Eindruck immer belangloser.

2 mal im monat finde ich zuviel, mg direkt 1 mal pro monat wäre meiner meinung nach besser. es gäbe dann mehr neuigkeiten zu verkünden als alle 14 tage.

[QUOTE=Chris93;480287]MG-Direkt wurde in den letzten Sendungen nach meinem Eindruck immer belangloser.[/QUOTE]
Die Nils/Olaf- und Mario/Porni-Sendungen waren für mich die Highlights der letzten Zeit, ich wurde gut entertained.

[QUOTE=6xy;480295]2 mal im monat finde ich zuviel, mg direkt 1 mal pro monat wäre meiner meinung nach besser. es gäbe dann mehr neuigkeiten zu verkünden als alle 14 tage.[/QUOTE]
J&A-Aus, neue Anders-Sendung, Pasch-TV 100 auf der nächsten Mattscheibe-DVD, Bondspiel mit Kalki waren doch schon viele News. Und das war innnerhalb der ersten 90 Minuten.

PS: Glückwunsch an Holger zum 45. Wiegenfest.

[QUOTE=6xy;480295]2 mal im monat finde ich zuviel, mg direkt 1 mal pro monat wäre meiner meinung nach besser.[/QUOTE]

Dem stimme ich zu!

[QUOTE=maddyxx;480296]Die Nils/Olaf […] Sendungen waren für mich die Highlights der letzten Zeit[/QUOTE]
Stimmt, die Nils/Olaf Sendung nehme ich wieder raus, die war interessant und das obwohl mich Serien nicht interessieren.

Mario und Andreas war natürlich auch einmal eine schöne konstelation zur Abwechslung. Für mich ist das Problem in dem Sinne, dass es eben keine Neuigkeiten und/oder interessante Gespräche bzgl. Massengeschmack gegeben hat.
Das was in letzter Zeit so alles vorkam, dass ist entweder belanglos oder es wiederholt sich einfach immer wieder.

Edit:

J&A-Aus, neue Anders-Sendung, Pasch-TV 100 auf der nächsten Mattscheibe-DVD, Bondspiel mit Kalki waren doch schon viele News.

3 Infos, die so nebenbei erwähnt wurden. Mehr war da leider nicht.

[QUOTE=maddyxx;480296]
J&A-Aus, [/QUOTE]

Wurden neben Rayks familiär benötigter Auszeit (ich drück ihm die Daumen, dass alles wieder so wird wie vorher!) bezüglich J&A auch inhaltliche Aspekte angesprochen die zu einer Absetzung des Formates auf MG geführt haben? Also sowas wie fehlende inhaltliche Qualität, durchwegs negative Response der Community zum Format oder keine positiven Wachstumsauswirkungen auf die Abonnentenzahlen durch die beiden YT-Stars?

@Corny83
Soweit ich mich erinnern kann ist es in etwa so:
Das Format wird nicht überragend von den Zuschauern aangenommen. Inhaltlich sieht (nicht nur) Holger das Problem, dass die politische Gegenseite einfach fehlt. Dadurch bestätigen sich die beiden immer wieder nur in ihrer eigenen Meinung.

@Chris93

Danke Dir - stimmt, der Gegenpart fehlte in der Sendung, is mir gar nicht soo aufgefallen weil beide versucht haben in ihrer Stammtisch-Diskussion verschiedene Positionen und Meinungen abzudecken, aber am Ende waren sie sich dann doch immer der selben Meinung einig. mhh.

Gratulation an Holger. Alles Gute zum Geburtstag. :slight_smile:

btw. J&A fand ich hier auf MG schwach - wenn ich bedenke, dass Tilo neulich Frau Chebli wunderbar auseinandergenommen hat in einer der letzten BPKs… :cool: :mrgreen:

Leute wie J&A brauchen definitiv einen Gegenpol bzw. die Gegenseite, sie sie auseinandernehmen können, quasi vor sich sezieren können…

Ich könnte mir aber („nicht noch ein Interview-Format“ höre ich es schon) Tilos Interviewparts mit den Politikern hier ganz gut vorstellen…

[QUOTE=Lener;480305]
Ich könnte mir aber (“nicht noch ein Interview-Format” höre ich es schon) Tilos Interviewparts mit den Politikern hier ganz gut vorstellen…[/QUOTE]

Jung und Naiv gibt es auch so umsonst. Wozu soll das Holger mitfinanzieren?

Das gesparte Geld dann doch lieber im Sprechplanet anlegen. Da ist es besser aufgehoben.

[QUOTE=TomK.;480325]Jung und Naiv gibt es auch so umsonst. Wozu soll das Holger mitfinanzieren?

Das gesparte Geld dann doch lieber im Sprechplanet anlegen. Da ist es besser aufgehoben.[/QUOTE]

Tja, er könnte Tilo ja exklusiv unter Vertrag nehmen, würde heißen: Er dürfte seine Interviews nur noch auf Massengeschmack hochladen. Wird Tilo zwar sicherlich nicht machen, aber so funktioniert das heutzutage. Und für genug Geld macht ja jeder bekanntlich alles.

[QUOTE=videoman96;480326] Wird Tilo zwar sicherlich nicht machen, aber so funktioniert das heutzutage. Und für genug Geld macht ja jeder bekanntlich alles.[/QUOTE]

So viel Geld nimmt Massengeschmack im Monat nicht ein, dass ein Tilo Jung auf seine Youtube-Karriere verzichtet, um für 2000 Leute exklusiv zu produzieren.

Ob es wirklich nur der fehlende Gegenpart bei Jung&Anders war…? Es gibt etliche (erfolgreiche) Podcast, in denen die Protagonisten auf der gleichen Wellenlänge sind. Genannt seien hier Lage der Nation, Aufwachen-Podcast (mit Tilo Jung!) oder auch Alternativlos. Hier bestätigen sich (in der Regel) die Moderatoren auch immer wieder gegenseitig. Das ist aber insofern nicht weiter dramatisch, als dass in diesen Podcasts inhaltlich einiges vermittelt wird. Das ist zwar nicht immer der Fall (2x wöchentlich ist eine hohe Taktung), aber die Leute sind wenigstens vorbereitet, haben Material gesammelt und lassen sich weitestgehend ausreden. Dass dann der jeweils andere sagt ‚Mhm, finde ich auch so…‘ ist dann nicht weiter schlimm. Denn das kann ja der Rezipient auch selbst anders sehen.

Bei Jung&Anders gab es aber keine konstruktive inhaltliche Diskussion. Gerade Rayk hat das Gespräch gerne an sich gerissen. Das mag auch relativ leicht funktioniert haben, weil Tilo offenbar gerne passiver ist und sein Gegenüber reden lässt (Markenzeichen bei Jung&naiv). Tilo hatte auch nicht selten interessantes Material aus der BPK oder einer Nachrichtensendung mitgebracht. Doch das wurde rasch abgebügelt und Rayk hat sein „Bauchgefühl“ und seine „Küchenpsychologie“ langatmig dagegen gehalten. Eine seriöse inhaltliche Auseinandersetzung sieht aber anders aus (kein Wortspiel). Und im Zweifelsfall hat er seine ablehnende Haltung - statt mit sachlichen Argumenten - mit Kraftausdrücken angereichert.

Tilos Material geht ja zum Glück nicht verloren und findet sich in seinen anderen Publikationen wieder.

Ich kann daher die Absetzung von Jung&Anders nur begrüßen. Bei einem Nachfolgeformat mit nur Rayk bin ich allerdings arg skeptisch. Ihm müsste man einen ebenso starken Charakterkopf von der anderen politischen Seite gegenüberstellen (und ich meine damit weder einen AfD-Apologeten noch Neonazi!). Wenn Rayk Contra bekommt, fühlt er sich vielleicht auch herausgefordert und sieht seine Argumente vielleicht auch selbst als schwach entlarvt.

Man könnte auch sagen aus der BPK gemobbt :smiley: .

Das mit dem Gegenpol trifft auch auf MG insgesamt zu: kritischere Meinungen fehlen. Irgendwie ist alles am dahinplätschern, zu oft selbstreferenziell und selbstbestätigend, und obwohl es Verweise nach “draußen” durchaus gibt, nimmt von extern kaum einer Bezug auf MG.

MG Direkt kann streckenweise interessant sein, und doch wird es banalisiert durch die ewig gleichen Themen, zu spät gestartet, Tonprobleme, Bauchbinde fehlt, die Tür muss zu, die Uhr hängt schief, die Frau die 30 Jahre weg war (unglaublich!), wieder nur ne handvoll Emails bekommen, Essen, die Teesorte, was bei Pasch-TV gespielt wird, letztes Mal wieder Regeln falsch gewesen. Immer und immer wieder. Ein unnötig interaktiv gewordener Murmeltiertag. Die Forderung nach Kartoffel-TV oder Gaming-Kram, weil ja MG anscheinend die selbe triviale Sauce produzieren muss, wie man sie rauf und runter vom Fernsehn oder von YouTube kennt, nur mit den Nasen, die man selbst gerne sieht.

Zu wenig Neues oder Relevantes für die Laufzeit. Es scheint ja bei den meisten sehr gut anzukommen (auch wenn ich irgendwie immer nur dasselbe Dutzend aktive Leute mit MGD verbinde), und das ist ja auch völlig ok. Von daher habe wohl eher ich mich von MG wegbewegt als umgekehrt.

[QUOTE=LSD;480332]
Bei Jung&Anders gab es aber keine konstruktive inhaltliche Diskussion. Gerade Rayk hat das Gespräch gerne an sich gerissen. Das mag auch relativ leicht funktioniert haben, weil Tilo offenbar gerne passiver ist und sein Gegenüber reden lässt (Markenzeichen bei Jung&naiv).
[/QUOTE]

Ich habs ja schon mal bei J&A im Forum geschrieben, im Grunde wars ein Jung interviewt Anders Format - nicht mehr und nicht weniger. Somit ist in meinen Augen das Format vor allem daran gescheitert, dass Jung ohne wirklich was neues zu erschaffen, die selbe Soße die wir schon aus seinen YT-Formaten kennen erneut abgeliefert hat - aber in dem Fall halt nicht mit einem interessanten Interviewpartner aus der Politik sondern mit Rayk. Das war in meinen Augen minimalster Aufwand ohne neues Konzept. Sorry, wenn ich das so hart schreibe, aber so seh ich das halt.

Insofern freue ich mich auch mehr auf ein neues Rayk Format - schlicht weil ich den Eindruck gewonnen habe, das Jung inhaltlich eher beim Moderator bleiben möchte, während Rayks Formate auf YT auf inhaltlich fundierten und gut recherchierten Quellen basieren, und er damit interessante und abwechslungsreiche Formate kreiert, während Jungs Formate halt immer Jung interviewt x, Jung interviewt y, und so weiter und so fort sind. Und da wir mit dem Sprechplaneten schon ein unkritisches Interviewformat mit sauinteressanten Gästen haben, ist dies in meinen Augen inhaltlich auf MG schon abgedeckt und somit würde ein politisches Format von und mit Rayk im Stile seiner Headlinez aus YT durchaus das Portal bereichern!

Nuff said,
lg
Corny

      • Aktualisiert - - -

[QUOTE=AlexB;480336]
Zu wenig Neues oder Relevantes für die Laufzeit. Es scheint ja bei den meisten sehr gut anzukommen (auch wenn ich irgendwie immer nur dasselbe Dutzend aktive Leute mit MGD verbinde), und das ist ja auch völlig ok. Von daher habe wohl eher ich mich von MG wegbewegt als umgekehrt.[/QUOTE]

Damit beziehst Du dich vor allem auf MG-Direkt oder?
Weil auf dem MG Portal selbst sind dieses Jahr soviele Formate wie noch nie (wenn auch teils kurzlebig) zuvor gestartet worden:

  • Die Geisterjäger
  • Jung & Anders
  • Serienkiller
  • Sprechplanet
  • EM-Analyse
  • FK-TV Plus &
  • Das Vorzelt zur Hölle

Also 7, in meinen Augen durchaus teils stark unterschiedliche Formate - mir hat die Qualitätsoffensive und dazu noch das neue Studio, Ausgaben in Full HD, besseres Licht etc… durchaus gefallen, vor allem da ja die alten Formate (FK-TV, Pantoffel-TV etc…) für die man hier ja mal ursprünglich herkam, weiterhin auf der gewohnt hohen Qualität produziert werden. Inwiefern das sich verschlechtert haben soll entzieht sich daher auch vollkommen meinem Verständnis, daher vermute ich auch, dass sich Deine Kritik mehr auf MG-Direkt bezieht, oder? Weil da seh ich auch eine gewisse repetivität im Sendeablauf, da wäre in der Tat eine monatliche Erscheinungsweise genügend, vor allem da ja kaum noch Zuschauerpost (siehe im Vergleich zur guten alten Postecke) einzutreffen scheint. Aber ich denke solange es Holger und den Beteiligten Spaß macht, tuts ja auch keinen Weh wenn das produziert wird, weil ja dafür kein anderes Format leiden muss - aus dem Grund versteh ich auch manchmal bestimmte Kritiken die hier geäußert werden nicht, weil das eine das andere ja nicht bedingt.

Lg
Corny

Hi Corny! Ja, auf MG Direkt, obwohl ich für mich auch bei FK.tv, Pantoffel.tv und besonders NP langsam eine Abnutzung eingestellt hat. Das ist eher eine Übersättigung. Bei FK.tv geht es um kaum noch was wichtiges, weil im Fernsehen eigentlich nix Neues mehr passiert. Beiträge über die GEZ und Trennerfilme mit kaputten Fernsehern habe ich mittlerweile genug gesehen. Beim NP weiß ich gar nicht mehr, wie ich den zusammenfassen sollte. Ich gebe dir aber in so ziemlich allen Punkten recht.

Meine Kritik ist eher, dass so gut wie keine Gegenmeinungen mehr stattzufinden scheinen, außer zu J&A (Lärm im Hintergrund, Gebrauch von Schimpfworten, Einhelligkeit, …). Vielleicht gibt es ja keine mehr, weil alle einer Meinung sind. Wäre dann ja auch in Ordnung, nur eben öde. Vor Monaten war das auch noch anders, als noch Leute mit Listen anriefen oder neue Intros forderten. Heute gibt es kaum noch Anrufer, die nicht sagen “Alles supi!” oder “Ich komm bald mal wieder vorbei!”. Das klingt nach dem harten Kern der Community (und das wird auch der Grund für die konstante Bestätigung sein), aber die seit Monaten stagnierenden Abozahlen machen mich skeptisch. Nicht, weil die Anrufer eventuell nicht wirklich zufrieden sind, sondern weil der Weg trotz dieser Zufriedenheit offenbar nicht mehr zu weiterem Erfolg führt.

Eure Scheiß-Stimmung - da seit ihr doch dafür verantwortlich und nicht wir. Was glaubt ihr eigentlich, was wir das ganze Jahr über machen, damit wir Euch für sieben Euro dieses Programm bieten können?
Was glaubt ihr eigentlich, wer Euch alle finanziert? Die Leute die spenden, denen wir die Gelder aus der Tasche ziehen.
Es kann doch nicht sein, dass wir kritisiert werden dafür, dass wir uns seit vielen Jahren den Arsch aufreißen. Dass wir Euch dieses Studio hingestellt haben, hat tausende Euro gekostet.
Mit sieben Euro im Abo ist das nun mal nicht zu finanzieren.
Ihr wollt Anders, ihr wollt den Adam Wolke, ihr wollt kein Becks in der Bar, ihr wollt nix, ihr wollt gar nix - ihr wollt aber die besten Unterhalter der Welt. Ihr wollt Premium Entertainment, aber kosten darf es nix - das ist unser Problem in diesem Land!
Wenn ich dann höre, bei den Rocket Beans ist das alles so toll - bei denen ist nämlich gar nix toll! Der Laden ist mehr oder weniger pleite.
Da müsst ihr euch aber nen neuen Geschäftsführer holen - mit uns eben nicht.

Anonymer Kritiker :mrgreen:
abgewandeltes Uli H. Zitat

@AlexB

Ja, das sehe ich durchaus ähnlich. Ich bin in der Tat mit der Qualität und der Formatvielfalt auf MG mehr als zufrieden, aber es fehlt ein neues Format welches auch neue Zuschauer anlockt. J&A war hier durchaus ne nette Idee, leider scheiterte dieses grandios an seiner schwachen konzeptionellen Umsetzung und fehlenden journalistischen Güte. Auf der anderen Seite muss man aber auch sagen, wenn es MG gelingt den aktuellen Stamm an Kunden zu halten - und damit der allgemeine Betrieb zu finanzieren ist - dann hat es MG doch eigentlich mit ihrer Linie geschafft. Immerhin gibt es MG demnächst schon 3 Jahre - wenige Startups erleben diese Zeitspanne. Und Holger hat mit seinem Abomodell eine zukunftsichere Finanzierung unabhängig von Werbepartnern und Großkonzernen geschaffen. Wenn man mal aktuell schaut wie es auf YT abgehet, ich spiele da an die neue Vergütungsstruktur, Werbefreundliche Inhalte und den neuen Tranding-Video-Filter den YT einsetzt, von dem löschen abonnierter Kanäle in seinem eigenen Abosystem mal ganz zu schweigen (wtf?!?) - ist das hier in der Tat das in meinen Augen zukunftsichere Konzept. Und ja MG-Direkt & NP haben sich in letzter Zeit totgelaufen - für mich persönlich bleiben da aber immer noch der Serienkiller und Pasch-TV - ersterer wäre für mich schon Grund genug ein Abo abzuschließen, von dem her verstehe ich Deine Kritik, bin da ganz auf Deiner Seite, für mich aber ist das in der Tat so wie es aktuell ist absolut ok und ich wüsste auch nicht was man aktuell noch weiter verbessern könnte - jedenfalls hätte ich keine Vorschläge die mir spontan einfallen würden :slight_smile:

LG
Corny

      • Aktualisiert - - -

@maddyxx

Zitat stammt woher? Fehlende Quellenangabe?

[QUOTE=Corny83;480389]Zitat stammt woher? Fehlende Quellenangabe?[/QUOTE]

Es gibt Zitate, die benötigen keine Quellenangabe. Obiges wäre bei [I]Wer wird Millionär[/I] die 500 Euro-Frage.

@ maddyxx
Guter Post! Hätte von mir sein können. 8)