Lebensmittelumgang im Fernsehen (war: Nicht nachmachen (ZDF))

Hallo zusammen,

habe mir am Freitag wieder “Nicht nachmachen” im ZDF angeschaut. Vom Prinzip her eine durchaus unterhaltsame und kurzweilige Sendung. Was mir aber extrem sauer aufstößt, ist der Umgang mit Lebensmitteln. Ich gehe mal davon aus - setze es eigentlich voraus und so stets auch auf der ZDF-Seite - dass ausschließlich “abgelaufene” Lebensmittel zum Einsatz kommen (wir alle wissen aber hoffentlich, dass das MHDstets seeeeehr großzügig aufgedruckt wird und Lebensmittel in der Regel auch noch lange danach genießbar sind).

Gut - nichtsdestotrotz erreicht die Sendung einige Grenzen, die ich im öffentlich-rechtlichen TV definitiv nicht sehen möchte - eigentlich nirgendswo. Es geht um den prinzipiellen Umgang mit Lebensmitteln, welchen Bezug wir dazu haben und welchen Stellenwert sie bei uns haben. Und hier leistet sich das ZDF meiner Meinung nach bodenlose Frechheiten. Zumal die Lebensmittel-Aktionen in der Sendung einen großen Bestandteil ausmachen!

Wie kann es z.B. sein, dass in der letzten Sendung zwei Hühnchen auf dem Spieß über dem Feuer hängen und der Spieß mit einer Bohrmaschine so schnell gedreht wird, dass die Tiere im ganzen Zimmer verteilt werden. Auch, wenn sie sicher nicht genießbar sind - das darf vom ZDF eigentlich nicht kommen! So ein Unsinn.

Wie kann es sein, dass Eier mit einem Pfeil durchschossen werden?

Wie kann es sein, dass man eine Melone sinnlos zerstört?

Wie kann es sein, dass man mit vollen Müslischüsseln um sich wirft?

Wie kann es sein, dass man ein Tiefkühlhuhn mal eben mit Stichflamme effektvoll abfackelt?

Wie kann es sein, dass man mit Kaffee, Sahne und allerlei anderem Kram um sich wirft?

Wieso muss man einen XXL-Topf Sahne schlagen?

Alles toal lustig - haha, wirklich toll - aber so richtig doll ist es eben doch nicht. Es fehlt an einem Respekt vor Lebensmitteln, vor den Tieren und der Thematik Welternährung. Gibt genug lächerliche Aktionen, für die man keine Lebensmittel zu Hilfe nehmen muss.

schöne Grüße
Marko

Dazu gibt es eigentlich schon ein Thema: http://forum.fernsehkritik.tv/showthread.php?10151-Nicht-nachmachen!-und-sie-tun-es-doch-(ZDF)&highlight=nicht+nachmachen

Wäre ich ein Huhn, würde ich lieber von Boning und Hoëcker mit dem Hilti geschreddert werden, als beim [I]Perfekten Promidinner [/I]in die Hände von Micaela Schäfer zu geraten.

Moin,

wie kann es sein, dass ich während der Sendung noch zu meiner Freundin sagte “Wetten bei FKTV im Forum kommt wieder jemand, der sich genau darüber echauffiert” und ich damit Recht behalten sollte?..

Ob ein Supermarkt jeden Tag tonnenweise Lebensmittel weg wirft oder beim ZDF 2 Hühner oder sonstiger Kram für eine nette Unterhaltung genutzt werden, ich denke das erste Beispiel ist schlimmer…

Es gibt sowieso Lebensmittelüberschuss, von daher wirst du es nie erreichen, dass jedes Lebensmittelprodukt auch wirklich auf den Teller kommt…

Liebe Grüße
Danny

Menschenkenntnis? Das zweite Gesicht? Ich würde allerdings erstmal noch keine Jobangebote bei Astro-TV studieren, du hast dich nämlich vermutlich einfach an den alten Thread erinnert, hast ja immerhin auch damals mitdiskutiert :wink:
http://forum.fernsehkritik.tv/showthread.php?10151-Nicht-nachmachen!-und-sie-tun-es-doch-(ZDF)&p=252513#post252513

Das kommt dabei heraus, wenn echte Männer den Hähnchengrill selbst bauen und dann mal testen wollen, was so’n Gockel aushält.

Ich weiß nicht, ob es dir schon aufgefallen ist - aber Melonen sind ein sehr beliebter Ersatz, wenn die Auswirkung verschiedener ballistischer Geschosse auf den menschlichen Schädel demonstriert werden soll.

“Das muss man doch auch irgendwie schneller gar kriegen.”

[QUOTE=marko83;317621]Wieso muss man einen XXL-Topf Sahne schlagen?[/QUOTE]
Es soll Leute geben, die gar nicht genug Sahne essen können. (Danke an Lunar_Lander für das Rauskramen des Videos.)

@Libarian: Jep - ein so richtig lustiger Kommentar, bravo. :roll:

@DannyF95:

[QUOTE=DannyF95;317662]Ob ein Supermarkt jeden Tag tonnenweise Lebensmittel weg wirft oder beim ZDF 2 Hühner oder sonstiger Kram für eine nette Unterhaltung genutzt werden, ich denke das erste Beispiel ist schlimmer…

Es gibt sowieso Lebensmittelüberschuss, von daher wirst du es nie erreichen, dass jedes Lebensmittelprodukt auch wirklich auf den Teller kommt…[/QUOTE]

Genau da liegt ja das Problem. Wir legen in unserer Wegwerfgesellschaft mittlerweile eine dermaßen große “scheiß-egal-Mentalität” an den Tag, dass uns nix mehr schockiert. Und die generelle Lebensmittelverschwendung führst du doch jetzt nicht ernsthaft als Argument an, die gezeigten Szenen gut zu heißen? Wenn wir das auf alle Lebensumstände übertragen, dann haben wir unser klassisches Allmendedilemma, das uns die ganzen bekannten Problematiken in den Bereichen Welternährung, Umweltschutz, Lebensmittelskandale, Hochwasser, Flächenverbrauch, etc. beschert. Und klar, da hast du natürlich selbstverständlich und verdammt noch mal recht: wenn ohnehin so viel schief läuft, dann darf natürlich auch der öffentlich-rechtliche Rundfunk in das gleiche Horn stoßen :roll: Bitte aufwachen! Oder noch ein anderes, imo durchaus vergleichbares Beispiel: Ein einzelner Mord ist verdammt tragisch, wenngleich auch täglich massig Menschen in Krisengebieten ihr Leben lassen müssen.

Abgesehen vom letzten Punkt ist das mein voller Ernst. Und da finde ich es persönlich dann besser, wenn Boning und Hoëcker das eindrucksvoll im Fernsehen demonstrieren, als wenn Teile der Zuschauerschaft ihrer Neugierde nachgeben und es selbst ausprobieren.

Also ich würde es respektloser finden, wenn man diese abgelaufenen Lebensmittel einfach wegwirft. So dienen Sie mindestens noch zur Unterhaltung.

Und selbst wenn sie nicht abgelaufen wären: ein paar Eier/Melonen/Hühnchen etablieren noch lange keine Wegwerfgesellschaft oder erziehen zum respektlosen Umgang mit Lebensmittel.

Klaaar , nach dem Schauen dieser Sendung hab ich drei Pfund Fleisch, zwei Pfund Kartoffeln und ein Pfund Tomaten gekauft und einfach so in die Mülltonne geschmissen.7
Wegwerfgesellschaft FTW!

:roll:

Ich hab es einmal gesagt und ich sage es gerne wieder auch wenn Einige anscheinend nicht dazu in der lange sind es zu verstehen weil man einfach viel zu ignorant ist; Es geht nicht darum dass diese Lebensmittel irgendwer essen könnte sonder um die moralische Komponente. Es ist moralisch falsch Lebensmittel zu verschwenden zur eigenen Belustigung während andere hungern. Dazu muss man nicht mal in die dritte Welt schauen, es reicht mal neben sich zu schauen. Stellt euch auf den Kopf, lauft blau an und trinkt in Liter Benzin …scheiß egal! Es bleib falsch! Als ich nichts zu fressen hatte hätte ich im strahl kotzen können bei der Sendung wenn ich was im Magen gehabt hätte. Schämt euch, schämt euch, schämt euch!!!

Es ist moralisch falsch Lebensmittel zu verschwenden zur eigenen Belustigung

Es ist also besser sie direkt in den Müll zu feuern?
Dahinter steckt keine Logik.

Genau, die dritte Welt brauchen wir dafür nicht…:roll:

Die Hälfte der weltweiten Maisernte wird in den USA erzeugt. Davon landet wiederum die Hälfte als Ethanol-Treibstoff im Autotank. Die Maiskörner – aber auch Getreide wie Weizen – werden vergoren und der entstehende Alkohol destilliert. Als Agrosprit wird er dem Benzin- und Superkraftstoff beigemischt. Die Lebensmittel stehen damit nicht zur Ernährung zur Verfügung.

Darüber beschwer Dich mal !

Ich gebs auf. Ihr versteht es nicht…wahrscheinlich geht das über eine Ecke eures Kastens hinaus. Es gibt halt Dinge die man sich nicht mit Bildung anfressen kann sondern nur mit Erfahrung. Das kann einen fast ein wenig leid tun, erklärt aber die Unverständnis…

Kontrovers ist hier wohl weniger direkt der Missbrauch von Lebensmitteln zu sehen. Deutschland und die EU sorgen dafür, dass unzählige Tonnen an Lebensmittel jeden Tag sinnvoll weggeworfen werden, weil sie Norm-Bedingungen nicht erfüllen oder Quoten erreicht wurden.

Kontrovers ist aber eindeutig, dass hier die Verschwendung von Lebensmitteln im TV demonstriert wird, während es eben Hungerleidende auch in Deutschland gibt bzw. für die die abgelaufenen Lebensmittel die Haupternährungsbasis sind. Für solche Menschen ist so eine Sendung natürlich extrem provokativ. Das ist jede Sendung, die etwas verschwendet und zerstört, was man selber nicht hat.

Willst du jetzt auch den TÜV wegen Lebensmittelverschwendung anprangern? Die testen die Stabilität von Fahrradhelmen auch mit Melonen! :roll:

Sorry, das hat jetzt absolut nichts mit dem Thema zu tun da es total egal ist wie der TÜV Helme testet aber so eine Aussage kann ich nicht stehen lassen. Der TÜV testet Helme im Labor mit Fallgewichten die genormt sind. Eine Melone wird nur genommen für den Effect und fürs TV. Noch nie war eine Melone ein adäquates äquivalent eines menschlichen Schädels!

Mit Melonen kann man viele schöne Dinge machen

//youtu.be/TlBaHlDF0yI

Ist das jetzt in Ordnung oder auch moralisch verwerflich?

[QUOTE=FireBird94;317743]Es ist also besser sie direkt in den Müll zu feuern?
Dahinter steckt keine Logik.[/QUOTE]

Wer sagt denn, dass Lebensmittel in den Müll gehören? Wenn überhaupt, dann gehören die entweder kompostiert oder in eine Biogasanlage. Zuerst aber bitte schauen, ob sie wirklich “verfallen” sind. Gerade bei Milchprodukten gibt der Hersteller dem Einzelhandel ein Mindesthaltbarkeitsdatum als Vorschlag (das aber kein Verbrauchsdatum ist - es geht nur um garantierte Konsistenz und Farbe). Aldi und Co. diktieren dann entsprechend ihrer Wünsche, was der Hersteller draufschreiben soll. Am Ende stehen Produkte im Regal, die noch Wochen länger haltbar wären. Schönes Beispiel sind auch Oster- und Weihnachtsprodukte. Die müssen rechtzeitig zum Beginn der nächsten Saison “verfallen” sein. Weihnachtsprodukte sind z.B. oft nur bis zum Apri “haltbar” - Totaler Blödsinn, denn Schokolade könnte man sogar noch nach 20 Jahren essen - wobei dann die Farbe nicht mehr wie zu Beginn ist, das ist klar.

Leider werden diese vermeintlich “abgelaufenen” Produkte gerne für Spässchen herangezogen. In vielen TV-Sendungen. Und DAS ist eine bodenlose Frechheit und ein Schlag ins Gesicht derer, die wirklich nichts haben.

Milch würde ich nur bedingt länger als das MDH konsumieren. Tipp: Wenn es schäumt und klumpt, ist es NICHT mehr gut. Das ist keine Propaganda der Nahrungsmittelindustrie. Damit spart man sich höchstens den Einkauf von Schlagssahne.