Laptop-Vorschläge!

Hey Leute!

Da ich Informatik studiere und auch unterwegs arbeiten/surfen können will, bin ich im Moment auf der Suche nach einem passenden Laptop.
Die Suche bei google gestaltet sich unerwartet schwierig, denn die meisten Seiten beinhalten nur veraltete Beiträge und daher sind die damaligen Preiskategorien auch erheblich verschoben.

Es sollte ein Arbeits-Laptop sein. D.h. er muss nicht unbedingt für die heutigen Spiele geeignet sein. Er wird voraussichtlich nur in Räumen benutzt (dachte, ich sprech das auch mal an) und sollte wegen der FIngerabdrücke keine hochglanzoberfläche besitzen. Weiterhin ist mir eine lange Akkulaufzeit wichtig. Ich habe beim Recherchieren Laptops gefunden, die im Energiesparmodus 3 h halten und war gelinde gesagt etwas geschockt.

Ich hoffe, ihr könnt mir aus den Informationen was zusammenbasteln!

mfG

Die erste Frage ist ja, wo du den Laptop kaufen willst. ebay, amazon, Media Markt, Saturn, expert oder doch woanders?
Darf es auch ein gebrauchter sein?
Der Preis spielt sicher auch eine Rolle.
Wenn du keinen so schnellen brauchst und Geld sparen willst, kannst du auch ein Netbook nehmen.

Hmm, mit Netbooks wäre ich vorsichtig, probier’ unbedingt aus ob Du auf denen Tippen kannst bevor Du Dir eines zulegst. Ich habe relativ große Hände und hatte auch nach einiger Eingewöhnungszeit ziemliche Probleme mit der Tastatur. Desweiteren will ich Dir auch von Dell Laptops abraten da die Verarbeitung nicht wirklich das wahre ist und die auch in Sachen Aufrüstung nicht wirklich fortschrittlich sind.
Sorry, ne richtige Empfehlung habe ich nicht aber ich hoffe ich konnte trotzdem helfen. :wink:

Sorry dass ich den Preis, das wichtigste bei so einer Anfrage, vergessen habe ^^°

Es sollte so um die 1000€ liegen, damit auch eine gewisse Qualität gewährleistet ist!

Ich habe übrigens auch große…sehr große Hände, fast schon Paviansgriffel g

schonmal über ein Netbook nachgedacht? Die bieten ansich all das, was du willst, nur eben mit kleinerem Display. Ich hab da das Asus Netbook eeepc 1005 HA. krasse 8 Stunden laufzeit, gute verarbeitung, nur halt ne leicht glänzende Oberfläche, aber Fingerabdrücke fallen nicht wirklich auf, nur wenn man in nem bestimmten winkel drauf guckt.
Edit: und kosten nicht viel

Meine Empfehlung wäre das HP Compaq 6735s.

Edit: Habe noch ein schnell einen Test von Chip.de gefunden

http://www.chip.de/artikel/HP-Compaq-67 … 90531.html

also ich kann dir im preis / Leistungsverhältnis wirklich die acer aspire reihe empfehlen. Schnell aber stromfressend. Ansonsten solltest du mal bei saturn gucken, nen freund von mir hat da mal für 650 von ASUS einen wirklich guten laptop abgegriffen.

Vielen Dank für die ganzen Vorschläge (auch an Isegrimm für die PN). Ich werd mir das alles mal ansehen und mich dann endgültig entscheiden!

Gleich ein Kommentar zum Netbook: Leute…Informatikstudium - nur Kerle, alle brauchen Schwanzverlängerung - alles dicke Laptops. Wenn ich da mit einem Netbook auflaufe, werd ich noch gemobbt :stuck_out_tongue:

Es kommt nicht auf die Größe an, sondern wie man ihn einsetzt :wink:

Raith: Ich empfehle dir den Laptop, den ich habe, diesen hier: http://www.notebookcheck.com/uploads/tx_nbc2/41ePq6ktD7L__SS350_.jpg
http://www2.saturn.de/webapp/wcs/stores/servlet/main?langId=-3&storeId=12053&catalogId=11553&categoryId=19046&parentCategory=19045&topCategory=19039&ok=T_PRODUCTS&uk=uwg&sort=price&currentPage=1&compareList=
Ich haben diesen Laptop seit fast einen Jahr und ich bin mit diesen Goldstück sehr zu frieden. Ich habe ihn bei Saturn gekauft, für ca. 880 Euro, er wird jetzt aber günstiger sein, 1000 Euro reifen da alle mal.
Was nur komisch ist, das er auf der Saturn-Homepage nicht mehr zu finden ist, aber es müsste ihn noch zu kaufen geben. Vorteilhaft ist bei Saturn der Service und die etwas nicht gaaaannnnzzz so günstige 2-Jahreszusatzgarantie, so hast du 4 Jahre lang das Recht auf Reperaturen und so. Im Internet würde ich ihn nicht kaufen.
Das einzige, was vielleicht stören könnte, ist seine Größe. Ja, wenn du ihn genau so verantwortungs voll umgehtst, ihn nicht überstrapazierst, ihn pflegst und regelmäßig durchcheckst wie ich das mache, dann wirst du schon deine Freude an ihm haben. :smt023

Eine kurze Zwischenfrage von meiner Seite:

Ich befinde mich zur Zeit auch akribisch auf der Laptopsuche. Ich will mit ihm auch etwas aktuellere Spiele zocken können, es muss allerdings nicht großartig gute Grafik oder so sein; d.h. nicht auf höchsten Details zocken, aber ich möchte dennoch ein gutes Ding, was auch was kann und nicht allzu viel kosten sollte. Nun meine Frage: Ist ein Dual-Core da in Ordnung oder sollte ich eher auf nen Triple- oder Quad-Core zurückgreifen?

Und was haltet ihr von dem hier? Den hätte ich so spontan ins Auge gefasst…

http://www.amazon.de/Acer-Aspire-7551G- … m_sbs_pc_4

Der hat nen Triple-Core drin und ich bin da etwas confused weil ich bisher gar nicht wusste, dass des geht :wink:

Ich denke, dass der ganz gut für deine Ansprüche und auch nicht zu teuer ist.
Übrigens hat die XBox 360 auch einen 3-Kern Prozessor.
Hier http://www.notebookinfo.de/notebook-pro … i-x3-n830/ steht, dass einer der 4 Rechenkerne deaktiviert wurde. :smt017
Vielleicht wird der Laptop mit der eingebauten Kühlung sonst zu heiß.
Hier http://www.hartware.net/news_46444.html steht, dass man den irgendwie aktivieren kann, aber die Garantie geht dabei bestimmt verloren.
Ich denke auch, dass sich das nicht so sehr lohnt.

Dell Studio XPS
Der ist echt top. :smiley:

Hat einen Full-HD Bildschirm, Bluray Player, Inter Core i7 wählbar
4GB DDR3 RAM, 512mb Grafikkarte, webcam, hdmi, etc…

Ich bin voll und ganz zufrieden…mw2, crysis etc. geht alles auf maximal

crysis etc. geht alles auf maximal

Bei 1 Frame die Sekunde? :roll: Außerdem ist die Preisspanne je nach Konfiguration vom Dell Studio XPS extrem.

@TParis

Es geht alles flüssig, ich habe noch keinen Benchmark gemacht aber es sollten so um die 60 sein.

Ja es ist recht teuer…ich hab ihn in den USA für 1400$ gekauft…zum damaligen Zeitpunkt etwa 950€ … dafür das mein alter PC gute 8 Jahre alt war war der Preis in Ordnung für mich da er jetzt wieder lange halten wird

8 Jahre?
Das ist ja echt irre viel. :shock:
Also ich würde eher öfter (z.B. nach 5 Jahren) einen neuen kaufen und nicht ganz so viel ausgeben.
Dann ist der nach 5 Jahren noch nicht so veraltet. (auch geringe Bildauflösung und große Masse)
Außerdem nimmt ja die Akkulaufzeit ab.
Es kann dir auch passieren, dass Bauteile endgültig kaputt gehen.
Wenn dir der Laptop z. B. runterfällt kann da schon was kaputt gehen.
Bei mir funktioniert z.B. das Netzteil manchmal nicht. (OK das kann man extra kaufen)
Außerdem: Wer hohe Ansprüche an die Leistung eines Laptops und genug Geld hat, wird sich öfter einen teuren Laptop kaufen, um auf der Höhe der Zeit zu sein.
So sehr veralten lässt man ihn normalerweise eigentlich nur, wenn man kaum Geld oder so gut wie keine Ansprüche an die Leistung hat.
Ich kaufe jedenfalls so etwa nach 4 bis 5 Jahren einen neuen PC/Laptop aus der Mittelklasse. (gutes Preis-Leistungs-Verhältnis)

Mein letzter PC war mein ersten den ich mir alleine gekauft hatte, davor hatte ich einen 5 Jahre alten Windows 95 den ich zu Weihnachten geschenkt bekommen habe…

Ich muss mir solche Sachen immer selber kaufen, als Schüler (16Jahre) ist das immer verdammt viel Geld…
Schaffe ich es einen PC lange zu behalten habe ich lange Spaß daran und kann mir dann auch einen guten kaufen…

Mein nächster PC wird aber kein Laptop sondern ein Desktop…die sind nochmal um einiges billiger…

Das mit den Störanfälligkeiten bei Laptops ist schon ein Problem, aber Laptops hallten in der Regel viel aus auch ein runterfallen sollte keinen Schaden verursachen, ansonsten kann man ja immer noch räusper räusper
[Spoiler gelöscht]

XD

Das mit den Störanfälligkeiten bei Laptops ist schon ein Problem, aber Laptops hallten in der Regel viel aus auch ein runterfallen sollte keinen Schaden verursachen

Bei manchen Modellen kann ein Sturz aus 30cm Höhe durchaus “tödlich” für das Teil sein.

Hallo zusammen,

ich kann diesen hier empfehlen: http://h10010.www1.hp.com/wwpc/de/de/ho … 78805.html

Habe mir den vor ein paar Wochen zugelegt. Bin bisher ganz zufrieden damit. Der Akku hält so ca. 6 Stunden. Sogar zocken kann man damit wenn man möchte :wink: Ist aber durch den ULV-Prozessor halt relativ langsam und man muss auch schauen ob man mit dem Touchscreen klarkommt. Und wenn man den draußen benutzen möchte, sollte man sich eine entspiegelte Schutzfolie draufmachen. Dadurch geht zwar die Kapazitive Funktion des Touchscreens flöten, aber die war eh doof.

Achja und noch ein Tipp: Mein erster Laptop war damals einer von Fujitsu-Siemens. Bei dem konnte man nach 3 Jahren das Display AUCH drehen :wink: Ich weiß zwar nicht wie das heute ist bei denen, aber ich würde auf Grund meiner schlechten Erfahrung eher davon abraten. Der war nach 3 Jahren endgültig Schrott.

Ich hab den Toshiba Satellite M70 181 für unterwegs und bin sehr zufrieden.

Pentium-M 740 1.73GHz • 512MB • 80GB • DVD+/-RW DL • Intel GMA900 (IGP) max.128MB shared memory • USB 2.0/FireWire/Modem/LAN/WLAN 802.11bg • 5in1 Card Reader (SD/MMC/MS/MS Pro/xD) • 15.4" WXGA TFT (1280x800) • Windows XP Home • Li-Ionen-Akku • 2.70kg • 24 Monate Herstellergarantie

Vor 1 Jahr etwa ist die Festplatte abgeschmiert, weil ich ihn wirklich überstrapaziert habe, aber habs halt ausgetauscht und direkt den Ram mit aufgemotzt. Er ist leicht und passt in jede Tasche. Akku hält, je nach dem, was ich mache, immernoch 2- 3 Stunden.
Mittlerweile leben wir in einer glücklichen Beziehung. :smt007

Desweiteren hab ich ein Asus F7F, was wirklich nur für den Nicht-Gamer-Hausgebrauch zu verwenden ist.

Laptop, Notebook , 17 Zoll, 120 GB, Asus F7F-7S005C (90ND9A3141493CAC151), Intel® Pentium® Dual-Core T2130 2x 1.86GHz, 2048MB, 120GB, Intel® GMA950 onboard Grafik max.128MB, Bluetooth, Webcam (1.3 Megapixel), 17" WXGA+ glare TFT (1440x900), Windows Vista® Home Premium

Es ist zu groß, schwer und hässlich um sich damit draußen zu zeigen. Der Sound ist Mist, weshalb zusätzliche Boxen dringend notwendig sind. Die Webcam kann man auch in die Tonne treten. Akku war auch ziemlich schnell ausgeleihert und hält mittlerweile noch 1h, wenn überhaupt.
Positiv ist zu sagen, dass die Tastatur schön griffig ist und ein NumBlock enthält. Ansonsten… ähm… na ja.
Ist im großen und ganzen ein relativ guter ErsatzDestopPC für Homeanwender, die damit nichts professionell machen wollen.