Killt Werbung das Fernsehvergügen?

Frage an euch: Schaut ihr noch Serien und Filme regulär im TV (abgesehen von öffentlich rechtlichen) schaut ihr noch irgendwas in den privaten Sendern?

Hans Hoff beklagt sich hier http://www.dwdl.de/hoffzumsonntag/44068/sind_die_zuschauer_zu_doof_fuer_gutes_fernsehen/ daß gewisse gute Serien nicht eingeschaltet werden. Kann das nicht auch daran liegen daß man schlicht genervt ist davon, wenn so eine Serie 3x von Werbung unterbrochen wird und man sich deswegen diese woanders besorgt, sei es auf DVD oder online.

Und für besondere Anlässe und Nöte habe ich ja noch die zweitbeste Freundin, meine Festplatte.

Die Festplatte ist meine beste Freundin, nicht zweitbeste. Ich schaue 90% von Festplatte und kann bequem die Werbung vorspulen, die Schmerzgrenze ist schon lange überschritten was die Menge und Dresitigkeit der Werbung betrifft.

Also zusammengenommen, nur Doofe schauen die doofen Sendungen mit der nervtötenden Werbung. NUR die sind noch interessant für die Fernsehschaffende. Deshalb wird das TV immer schlechter.

Die Intelligenten würden sich massenhaft Werbung nicht antun. So sollte man es auch mal sehen…

[QUOTE=skater06;337087]Frage an euch: Schaut ihr noch Serien und Filme regulär im TV (abgesehen von öffentlich rechtlichen) schaut ihr noch irgendwas in den privaten Sendern?[/QUOTE]

Ein eindeutiges “Nein” von meiner Seite, und zwar weder bei den Privaten noch im ÖRR. Bei den Privaten nerven mich einerseits die Werbeunterbrechungen, die mit “Marktwerk” des entsprechenden Films auch noch steigen und die Werbeinblendungen WÄHREND des Films (mit TON!). Bei den ÖR Sendern sind die oft absurden Sendezeiten der Grund, warum ich mir interessante Sendungen fast nur noch in der Mediathek anschaue.

BTW: Was zum Teufel ist das denn bitte für eine bescheuertes Kommentarsystem bei DWDL?! Nicht nur, daß man NUR mit FB-Account kommentieren darf, der Login erscheint auch erst, wenn man den Kommentar abschicken will. ARGH! :evil:

Nein, Werbung ist voll cool. Aber diese Serien und Filme zwischen den Werbeblöcken immer. Wer guckt sowas denn? :roll:

Fußball gucke ich auch nur wegen der Bandenwerbung.

Bin ich der einzige Mensch im ganzen Internet der nichts gegen Werbung hat?

[QUOTE=skater06;337087]
Die Festplatte ist meine beste Freundin, nicht zweitbeste.[/QUOTE]

Also meine beste Freundin holt während der Werbepause das Bier aus dem Keller.

[QUOTE=skater06;337087]Frage an euch: Schaut ihr noch Serien und Filme regulär im TV (abgesehen von öffentlich rechtlichen) schaut ihr noch irgendwas in den privaten Sendern?
[/QUOTE]
Nein. Egal was es ist. Das Konzept Fernsehen passt einfach nicht mehr in meine Lebenswelt.

[B]Ich möchte zum einen schauen wann ich es will.[/B] Das ist beim Fernsehen nicht möglich. Was früher eine lästige Notwendigkeit war ist heute einfach nicht mehr nötig, denn es gibt andere Quellen.
[B]Ich möchte keine Werbung.[/B] Ich bezahle lieber Watchever anstatt mir ständig den Spannungsbogen versauen zu lassen. Gerade diese Einblendungen während der Laufzeit ist das Schlimmste.
[B]Mittlerweile schaue ich am liebsten im Original (wenn es englisch ist).[/B] Persönliche Vorliebe…liefert das Fernsehen verständlicherweise leider selten…ich glaube bei einem Freund habe ich neulich House Of Cards OmU auf Pro7 Maxx gesehen…aber ich selber empfange den Sender nicht.

Ich bin da mittlerweile ganz ehrlich. Die Folgen könnten parallel zur US-Ausstrahlung im Original im Free-TV laufen und ich würde es mir trotzdem nicht mehr im Fernsehen anschauen. Dafür gibt es mittlerweile einfach viel bessere Distributionswege in meinen Augen. Watchever hatte Breaking Bad 5.2 3 Tage nach US-Ausstrahlung im Original…konnte ich ab dann gucken wann ich wollte, so oft ich wollte und pausieren wann ich wollte. DAS ist was ich will.

In einem hat Hoff wohl recht:

Die wirklich intelligenten Menschen schauen in ihrer Mehrheit nicht mehr fern. Sie brauchen das Medium nicht mehr, weil sie inzwischen andere Kisten haben, die ihr Informations- und Unterhaltungsbedürfnis stillen.

Ich würde jetzt nicht unbedingt das Wort “intelligent” verwenden…es ist einfach beleidigend gegenüber den verbliebenen Zuschauern. Aber ich denke, dass ich mit meiner oben beschrieben Einstellung mittlerweile nicht mehr zu einer Minderheit gehöre.

Nicht unterschreiben kann ich den Quatsch von Hoff, man würde sich DVD-Boxen schenken lassen um sie ins Regel zu stellen und nie anzuschauen…ich gucke wesentlich mehr Serien als zu der Zeit als ich noch Fernsehen geschaut habe.

Ich denke im Fernsehen funktionieren nur noch Serien mit abgeschlossenen Handlungssträngen in jeder Folge. So etwas wie CSI, Big Bang Theory oder damals A-Team. Das kann man mal beim zappen erwischen und hängen bleiben. Eine über viele Staffeln fortgeführte Geschichte ohne die Möglichkeit zwischendrin einzusteigen funktioniert im Fernsehen einfach nicht mehr. Man hat es bei Lost gesehen und die großen Perlen der letzten Jahre (Breaking Bad z.B.) werden gar nicht mehr versucht. Die Zeiten sind einfach vorbei.

Ich weiß gar nicht mehr wann ich ein wirkliches “Fernsehvergnügen” hatte. War aber wohl als ich noch im Pokemon/Dragon Ball alter war.

Meiner Meinung nach ist der Fernseher zu dem geworden, was mal das Radio war bzw. noch ist.

Der Fernseher läuft bei den meisten einfach nur nebenher. Ich gebe zu, auch bei mir läuft er fast immer, aber wirklich hinschauen/hören tu ich selten.

Auch dauerts meist viel zu lange bis die guten Filme/Serien im free-tv sind, drum stört mich die Werbung dann auch nicht mehr.

Ich finde, dass sich die Sendegewohnheiten auf fast ungesunde Weise an den Werbeirrsinn anpassen. So fällt mir auf, dass ich mich beim Anschauen von Filmen im ÖR (z.B. nachts, wenn wirklich keine Werbung läuft) bei der Frage erwischt habe, wann Werbung kommt, weil ich doch so dringend aufs Klo muss. Umgedreht hat Pro7 in den vergangenen Monaten bei den Dienstags- und Mittwochs-Serien um 20:15 mit einem neuem Werbeformat experimentiert. Da gab es zwei, wenn nicht sogar drei Werbeunterbrechungen innerhalb der 20minütigen Episode (Two and Half Men). Jeweils jedoch nur aus drei einzelnen Clips bestehend. Interessant, da muss man schon fast zum Klo rennen.

Davon abgesehen habe ich mich in den letzten 20 Jahren Fernsehkonsum so sehr an Werbung gewöhnt und deren Mechanismen so sehr aufgesogen, dass ich Werbung im Internet i.d.R. weitaus nerviger finde. Auf Youtube z.B. wenn man ein Let’s-Play schaut und sich erstmal durch die Videos klicken muss, weil man nicht weiß, wo man stehen geblieben ist - und dann unter Umständen viermal dieselbe Werbefresse sehen muss. Abgesehen von Werbefilmen ist das Internet auch ein Vorhof der Hölle, wenn es um bewegte Werbebalken, GIFS und die besuchte Homepage ganzseitig einrahmende Banner geht. Ich weiß, ich weiß: für jede Art von Werbung gibt es ein kluges Tool, um dasselbe zu verhüten. Von der Grundanlage finde ich die permanente Konkurrenz zwischen Werbung und Inhalt jedoch nervtötender als die relativ normierten sieben bis zehn Minuten Timeout im Privatfernsehen.

Die generelle Ausstrahlungspolitik der Sender killt das Fernsehvergnügen.

Interessante Serien wie Regenesis und Real Humans - wo gibt es die? Auf arte.

Wenn die ÖR mal was zeigen, dann läuft es mitten in der Nacht - tut mir Leid, ich will auch irgendwann mal schlafen.

Die Werbung ist dann nur der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringt.

Dazu kommt dann noch die Qualität. Jede aktuelle Serie wird in HD produziert und fast jeder hat heutzutage einen großen LCD zu Hause stehen. Trotzdem wird das meiste immer noch in SD gesendet - tut mir Leid, da schaue ich lieber im Internet nach und kriege meine Serien in 1080p - und ohne schlechte Synchronisation, auf die ich ein Jahr warten muss.

in letzter zeit ist die fernsehwerbung unterhaltsamer als das was damit unterbrochen wird-das beschämende ist sie RETTET eher noch das fernsehvergnügen.

Ich schaue seit 25 Jahren schon nicht mehr live mit Werbung, wozu gibt es Videorecorder. Werbung wird vorgespult.
Außerdem kann ich dann unterbrechen, wann ich es will. Der Fernseher soll nicht über mich bestimmen, sondern ich über ihn.
Mittlerweile schaue ich aber immer mehr DVDs oder über Mediatheken.
Auch die Kinder bekamen von Anfang an ihre Filme aufgenommen und können sich dann was von der Festplatte aussuchen.
Werbung kennen die beiden kaum. Und wenn sie dann doch mal irgendwo live schauen, wollen sie immer das laufende Programm anhalten. :wink:

Wenn die dann wenigstens soviel Respekt gegenüber den Machern hätten den vollen Abspann zu zeigen, nachdem für die letzten zwei Minuten nochmal fünf Minuten Werbung vorgelegt werden.

[QUOTE=Bala619;337529]in letzter zeit ist die fernsehwerbung unterhaltsamer als das was damit unterbrochen wird-das beschämende ist sie RETTET eher noch das fernsehvergnügen.[/QUOTE]

Man schaue sich nur Sat 1 oder RTL während ihrer Scripted Reality Formate an.
Die Werbespots sind mit Schauspielern wie George Clooney besetzt während in der eigentlichen Sendung ein paar Laiendarsteller rumlallen.

Bei dem Post muss ich grade an einen Grafiker denken, der mir erzählt hat, dass die Werbeindustrie seiner Berufsgruppe oft erheblich mehr Geld zahlt als man bei aktuellen Hollywood-Filmen verdienen kann.
In der Diskussion ging es nebenbei um irgendne Autowerbung bei der das Auto irgendwie “morpht” und dann ein Stück lang “rennt”. Ist ne Weile her.
edit:
Ich glaub es ging um die hier:


Ich habe kein Problem mit Werbung per se, ich denke Werbung ist ein völlig legitimes Mittel um sich zu finanzieren. Die Frage ist nur, wie die Werbung eingebunden wird. Bei Youtube zum Beispiel fänd ich es extrem störend, wenn mitten im Video OHNE Vorankündigung die Werbung reinkommt. Oder im Fernsehen, wenn der Satz abgehackt wird. Genauso stört mich Werbung, wenn sie den halben Bildschirm einnimt oder schreckliche Töne von sich gibt, und seien diese noch so kurz. Ich schauen noch Filme im Fernsehen, ich schaue auch Serien dort und wüsste auch grundsätzlich keinen Grund das zu ändern aber ich denke ebenfalls, dass es Zeit wird dass sich das Fernsehen ändern sollte. Langfristig denke ich jedenfalls nicht dass es konkurrenzfähig sein wird.

Eine Unsitte ist es auch (besonders schlimm in den USA) das Senderlogo zu bestimmten Zeiten gesonders zu animieren und am besten noch zur doppelten Größe aufzublasen.

Ich glaube CBS hatte zu Halloween mal ein Spinnennetz rund um ihr Logo gewoben, was dann eine ganze Ecke des Bildschirms eingenommen hat.

Oder zu Weihnachten werden die Logos auch verändert und oft auch animiert - verdammt ich weiß wann Weihnachten und Halloween sind - schmeißt euer Logo raus und lasst mich das Programm sehen. :frowning:

Warum haben alle was gegen die Werbung? Wie sollen sich die Privaten finanzieren. Ich habe nichts gegen Werbung auch nicht im TV und bei den Privaten. Die Werbeblöcke sind von ihrer Länge völlig legitim und wenn man keine Werbung sehen will schaltet man kurz um oder geht auf die Toillette oder macht sonst was. Da Privatsender in Deutschland eine Einschränkung des Gesetzes haben, dass sie nur 12 Minuten Werbung in der Stunde zeigen dürfen, haben wir es viel besser als die Amis oder andere Länder. Zudem werden in der Regel auch bei Prosieben 20 Minuten lange Sendungen nur 1 Mal von Werbung unterbrochen und 45 Minuten lange ca. 2 oder 3 Mal. Bei Filmen insgesamt 2-4 Mal. Teilweise kommt es auch auf die Sendungen an. Werbung ist völlig okay und die Werbung bei uns ist wirklich gut im Vergleich zu den USA die teils wirklich nervtötenste Werbung haben! Also ich finde es wirklich übertrieben, wenn man sagt, man schaut nur nichts bei den Privaten wegen der Werbung. Nur die Privaten haben die US-Serien und Filme die so beliebt sind. ÖR nur Fußball und Tatort und Heimatliebesfilme.

Einblendungen solange sie nicht die Hälfte einnehmen sind wirklich legitim, solange es mit Ton ist ist es öfters nervig. Aber sowas passiert sehr selten.

Gestern bei “Grey’s Anatomy” kam gefühlt alle 5-10 Minuten Werbung, da es nicht nur Werbeblocks gab, sondern auch ein paar Minuten nach diesen ein “nur ein Spott”.
Das hat das Fernsehvergnügen definitiv geschmälert.

[QUOTE=Kiyotake;337148]Also meine beste Freundin holt während der Werbepause das Bier aus dem Keller.[/QUOTE]

Weil sie so sehr von der Werbung genervt ist! :ugly

Und du bringst währenddessen das Bier weg.

Bei mir läuft es in der Regel über Mediatheken oder über die Festplatte, wobei man bei den Mediatheken nicht immer alles zu sehen bekommt da gewisse Inhalte (angeblich) nicht im Internet gezeigt werden dürfen (Rechte etcppblabla).

Nein! Die male wo sie nervt wird ist wesentlich weniger als die wo ich sie erwarte! Solange sie im Rahmen bleibt, habe ich mit Werbung kein Problem! Ohne hat man zwar auch Möglichkeiten für andere Dinge (Mal was zu essen holen, Toilette, andere Dinge die schnell gehen tuen) mit Klick auf Pause! Aber dann fehlt ja schon so die Motivation für sowas :wink: