Massengeschmack-TV Shop

Karlchen zum Ersten: Mai 2019

#1

Hier kann darüber diskutiert werden!

0 Likes

#2

Baumann und Clausen trifft auf MG und liefert das ganze mit Videomaterial aus. Mal wieder so ein Altherren-Format welches sich schon in der 2. Folge tot gelaufen hat. Der Humor besteht lediglich aus dem Akzent und dem Aussehen der Puppe, Holger klingt furchtbar unprofessionell und selbst als Werbung ist das ganze viel zu träge. Da guck ich lieber 3 mal hintereinander die selbe Stunde mit Horst Fuchs, das hat wenigstens noch unfreiwillige Komik. Nichtmal einen viralen Fremdscham-Faktor kann man dem ganzen abgewinnen. Es ist einfach nur belanglos, gähnend langweilig und schlecht gemacht.

Was kommt als nächstes? Die Dame vom Glücksrad wischt über ein Tablett und kommentiert dabei die Ergebnisse der Bundesliga, während Volker ihr im Hintergrund Streiche spielt und sie gelegentlich mal zwickt?
Ich weiß langsam echt nicht mehr wer hier überhaupt noch die Zielgruppe ist.
Man will anscheinend mit Programm für alte Leute, Figuren und Promis aus alten Zeiten, die Youtube- und Instagramm-Jugend für sich gewinnen und sie mit (teilweise WIRKLICH) gut gemachten journalistischen Magazinen aufklären und behalten?!

0 Likes

#3

ist es geplant jetzt monatlich zu den Karlchen Videos jeweils ein Thema zu eröffnen es gibt ja noch den Sammelthread da hat Holger auch dieses das VOD oder Video verlinkt.

0 Likes

#4

Jau. Hier der Thread zur ersten Folge: Karlchen zum Ersten: April 2019

Konkrete Kritik und kein pauschaler Verriss würde uns helfen, es beim nächsten Mal besser zu machen. :slight_smile: Schade, dass dir diese Folge nicht gefallen hat.

1 Like

#5

Okay.
Dann versuche ich es mal, wie ICH es mir vorstellen könnte, auch, wenn ich die Grundidee schon sehr bescheiden finde.
Erstmal muss die blöde Eierkanne samt Holger weg. Man merkt einfach viel zu sehr, wer das schon seit Jahren macht und wer mal eben seinen Text stümperhaft einspricht. WENN nicht drauf verzichtet werden kann/will, dann nehmt wenigstens einen tauglichen Vocoder und pitcht nicht einfach eine rauschende Tonspur runter.
Statt der Eierkanne (wie ich sie “liebevoll” nenne), bringt sozialen Charakter rein.
Menschen und Puppen. Das zieht einfach. Das hat sie Sesamstraße schon vor über 40 Jahren erkannt. Genauso wie die Muppet-Show. MG lebt von den Charakteren und das weiß jeder. Also schleust sie auch ein, damit derjenige, der die Menschen hinter MG mögen könnte auch kennen lernt.
Kleine Gags, wie Bauarbeiten im Hintergrund, die Karlchen beim moderieren ablenken und irritieren oder ein immer wieder einschlafender Kameramann. Bringt die Puppe zur Weißglut und lasst sie Spitzen abfeuern, die nicht auf Schulhof-Niveau sind. Lustige Beleidigungen ziehen einfach immer.
Statt “Du Vollidiot” = “Mach mal die Kamera richtig, du alter Spargelhüpfer”. Flappsige Puppen ziehen einfach immer.
Spielt einfach STILVOLL mit dem unprofessionellen Charme von MG und lasst die Puppe wie gesagt einfach etwas flappsiger werden.
Lasst nicht alles auf biegen und brechen auf Ausschnitte von MG rauslaufen, das könnte man (durch Statisten) stilvoller vermitteln.
Jetzt hat es wieder diesen “Blablabla - Viel zu langer Ausschnitt - Blablabla - Viel zu langer Ausschnitt - Repeat”-Charakter.
Bild und Ton (bis auf die Eierkanne) sind super.

Edit: Nach dem Relaunch muss das Intro abstürzen um zu symbolisieren, Karlchen hat die Schnauze voll und jetzt wird’s lustig.
Eine andere Art Ausschnitte frech und zeitgemäß zu verpacken: KLEINE lustige Einspieler, wie z.B. Karlchen sagt was freches - CUT (Hella) “Was ist das denn für eine rassistische Scheiße?” CUT - Karlchen…

0 Likes

#6

Und wenn schon die Eierkanne, dann sollte man wenigstens Adam fragen, ob er die Stimme bearbeiten kann, er hat mehrfach in Netzprediger bewiesen, dass er sich mit sowas einfach gut auskennt, das klingt einfach nur scheiße.

0 Likes

#7

Wer ist denn da jetzt wer? Also ICH mache meinen Job in der Tat seit Jahren. Find ich bisschen hart gegenüber Björn, diese Kritik…

Darüber haben meine Eltern in den 70ern gelacht bei Klimbim! DAS ist also deine Vorstellung von dem Format? Sorry, da kriegen wir 10x soviele Dislikes wie Likes, wenn wir so einen Quatsch machen.

1 Like

#8

Und wenn schon die Eierkanne, dann sollte man wenigstens Adam fragen, ob er die Stimme bearbeiten kann

Stimmt, Horst Hüttler würde hier perfekt passen

0 Likes

#9

Journalistische Beiträge gestalten und einsprechen, ja. Aber nicht leblose Objekte verkörpern.

Mein Vater amüsierte sich auch köstlich über Al Bundy, Bud Spencer-Filme und Ein Herz und eine Seele und das ist heute noch sehr beliebt bei der Jugend.

Mag bei der Umsetzung mit dem MG-Team vielleicht stimmen (nicht beleidigend gemeint). Ich sehe einfach schon, wie du es im Kopf hast. Jemand hämmert die ganze Zeit an der Wand rum und spricht direkt zur Puppe. Kniet sich mal daneben und lässt einen MG-Spruch oder beruhigende Worte los.

Ich hatte es einfach so im Kopf, dass Karlchen dort seine eigene Sendung aufzeichnen will und dabei regelmäßig gestört wird, weil jemand lautlos mit einem Umzugskarton hinter ihm herläuft und ihn anrempelt (um nur ein kleines Beispiel zu nennen).

Ich wurde einfach nur um konstruktive Verbesserungsvorschläge gebeten und die habe ich geliefert.
Statische Programme habt ihr zuhauf. Ich denke (gerade im Werbebereich) ist es mal Zeit für etwas Bewegtbild. Obwohl… so weiß der Kunde zumindest, was ihn erwartet. :yum::face_with_hand_over_mouth:

0 Likes

#10

Das ist natürlich voll der krasse Scheiß, auf den die Kids steil gehen. Damit würde sich das MG-Publikum auf einen Schlag verjüngen. Dagegen wäre das Instagram-Profil von Selena Gomez die reinste Geriatrie.

Aber im Ernst… ich finde es ganz OK, wie es ist. Nett sogar. Wenn ich „wünsch dir was“ spielen würde, würde ich mir ein derbes Format wünschen mit der Bissigkeit von „Happytime Murder“. Aber erstens müssten Puppen angefertigt werden und zweitens müsste man einen Gag-Autor vom Format eines Beisenherz haben. Wer soll das bezahlen?

0 Likes

#11

Zumindest näher dran. Dass ich das Konzept von vorneherein nicht sonderlich gut fand, habe ich im ersten Satz meines ersten Posts bereits geschrieben.

0 Likes

#12

Äähh nein? Nicht wirklich, wenn ich das richtig mitkriege!

Ansonsten kann ich Dörthe auch anders sprechen, aber sie ist wie Alexa nun mal ein monotone Maschine. Ich kann das natürlich noch weiter übertreiben, so dass sie wirklich wie ein Roboter klingt. Aber das macht Alexa ja auch nicht.

0 Likes

#13

Naja, wenn ich so die Youtube-Kommentare durchblicke, sehe ich schon sehr viel junge Zuschauerschaft.
Manche sind wegen ihrem Vater dort, andere weil sie es einfach komisch finden und wieder andere haben das Gefühl in der falschen Zeit geboren zu sein.
Ich rede hier natürlich nicht von Kindern oder pubertären Bibi-Fans sondern meist 15-25 Jahre alte Menschen des männliches Geschlechts. MG-Futter.
Mache ich gerade Holger Kreymeier altbackenheit schmackhaft?! :crazy_face:

Bitte…
Und ich sollte Verbesserungsvorschläge zu bereits bestehenden geben.
Das war der kleinste gemeinsame Nenner aus Karlchen zum ersten und deinem Vorschlag.

Alexa ist auch keine Eierkanne. :smile:

Nee ich glaube, wenn man nichts wirklich ändern will und du zufrieden bist, sollte man es so lassen.
Dich jetzt künstlich zum Affen zu machen, machts auch nicht besser zudem hat das Format ja auch schon begonnen.
Wie gesagt, es wurde gefragt wie ich mir das Vorstell, meine Vorstellungen gingen sehr nah an oberen zitierten Post aber ich habe “gearbeitet” mit dem, was da ist.

0 Likes

#14

Ich hab mich am Anfang schon gefragt, wieso Mario nicht die Kanne spricht oder irgendein anderes Objekt oder gar eine andere Puppe. Ist es ein Zeitproblem, habt ihr darüber nicht nachgedacht oder hat er einfach wirklich keine Lust auf Synchron?

Ich bin mit Karlchen nicht aufgewachsen, aber muss sagen, dass es durchaus unterhaltsam ist. Insgesamt würde ich sogar zustimmen, dass es ruhig noch etwas böser sein kann. Da hätte, glaube ich, Björn auch nichts dagegen. :grin:

0 Likes

#15

Die Punkte 1 und 3 treffen zu.

1 Like

#16

Also ich find das Format bisher sehr witzig. Wird das eigentlich auch mal auf MG kommen? Würde ja auch hierher passen.

0 Likes

#17

Ich glaube dafür ist es einfach zu kurz. Ist halt ein kleiner, kurzer Youtube Happen. Nicht mehr, nicht weniger.

0 Likes

#18

Dann möchte ich hier nochmal das Prozedere “Premiere” bei YouTube anmäkeln. Ich würde es bevorzugen, wenn die Folge einfach hochgeladen und direkt freigeschaltet werden würde. Für mich als Zuschauer sehe ich keinen Mehrwert darin erst noch auf eine bestimmte Uhrzeit warten zu müssen, wenn die Sendung doch schon längst produziert (und hochgeladen) ist.

Ich bin mir sicher, dass Holger eine tolle Erklärung dafür hat und dass die Berater die Premiere-Funktion auch für total hip halten (Achtung Ironie). Ich kenne aber einige andere Formate, bei denen “Premiere” bei den Communities nicht gut angekommen ist und nach kurzer Probezeit wieder abgeschafft wurde. Ein unnötiger Anachronismus den YouTube da als Funktion anbietet.

->edit: ich könnte auch noch gut damit leben, wenn die Folgen um 6:00 oder 5:00 Uhr an einem Monatsersten freigeschaltet werden. 15:00 Uhr ist mir einfach zu spät.

1 Like

#19

Es haben sich rund 100 Leute live im Chat dazu unterhalten - das ist doch ein nettes, kleines Event zwischendurch.

Warum? Es muss natürlich eine Zeit sein, wo halbwegs auch paar Leute zuschauen - sonst hat es in der Tat keinen Sinn, es live zu fahren :smiley:

1 Like

#20

Werden die 100 Hanseln auf die Views drauf gerechnet? Oder zählen diese erst nach der Premiere?

0 Likes