Massengeschmack.TV Shop

Kalkofe und Pastewka

Ich glaube, Kalkofe und Pastewka haben sich versöhnt. :heart:

Bastian Pastewka hat beim Prix Pantheon 2021 eine sehr schöne Laudatio für Oliver Kalkofe gehalten. Pastewka nannte Kalkofe seinen Freund und sie haben sich sogar umarmt. :heart_eyes: Ab 01:30:45:

10 „Gefällt mir“

Sehr gut. Dann bitte beide im Triopack zusammen mit Oliver Welke zur Premiere von Triple WixXx zu Pantoffelkino holen. Dann hätten wir auch endlich die anderen beiden bei euch zu Gast.

2 „Gefällt mir“

Ja, beide sind wieder versöhnt - hat mir Kalki, der heute bei uns im Studio war, bestätigt.
Triple Wixx scheint trotzdem unrealistisch - denn an dem Film war offenbar der Streit entbrannt. Daher will man wohl dieses Beil nicht wieder ausgraben… :anguished:

10 „Gefällt mir“

War überrascht als Pastewka in seiner Laudatio den Wixxer ansprach und sich von der Drehbuchautorenschaft rausnahm und sich nur praktisch als geringer Teil (Gast) erklärte.

Man kann ziemlich klar sehen und hören, dass ihm das Thema doch ein wenig unangenehm nach wie vor ist und er sogar an einer Stelle kurz schlucken muss. Klarer geht es nicht.

Deren private Freundschaft in allen Ehren, aber die Zuschauer sind natürlich primär auf die Fortführung des Wixxerkosmos aus, mich eingeschlossen. Davon haben wir schließlich etwas. Bleibt nur zu hoffen, dass daraus noch etwas wird. Ob mit oder ohne Pastewka ist mir inzwischen völlig egal. Hauptsache es wird Fleiß investiert und Geld von Finanziers gelockert.

@Holger Hat er dir auch mal ggü. erwähnt, warum es mit der Serie bei Netflix oder anderswo dann nicht mehr klappte ? Weil die Filme nicht gut genug auf dem Portal liefen ?

2 „Gefällt mir“

Ganz ehrlich, da ich beide Künstler sehr schätze (Pastewka noch ein bisschen mehr) freut mich die Versöhnung sehr, da ist es für mich nicht so wichtig, ob es mit dem Wixxer weitergeht. Wenn das wirklich der Stein des Anstoßes war und es besser ist, wenn man den begraben lässt, ist es auch ok.
Letztlich hat doch eh niemand mehr wirklich mit einer Fortsetzung gerechnet und ob das so viele Jahre später wirklich noch funktionieren würde, weiß man auch nicht.
Vielleicht gibt es ja irgendwann andere gemeinsame Projekte, die unter besseren Voraussetzungen realisiert werden können.

Aber vielleicht klappt es über Kalkofe ja jetzt wirklich mal noch mit einem Besuch von Pastewka im Studio, gerne auch beide zusammen. Das würde mich sehr freuen.

12 „Gefällt mir“

Das dürfte wahrscheinlich der Wahrheit nahekommen. Der Wixxer ist doch im Wesentlichen das Ding von Kalkofe und Welke.

Ich glaube, dass es auf jeden Fall weitergeht. Entweder kommt ein dritter Film oder eine Serie. Kalkofe hat ja bereits vor ein paar Jahren verlauten lassen, dass der Wixxer noch nicht tot ist. Nach dieser Versöhnung dürfte es nun nur eine Frage der Zeit sein, bis tatsächlich was Verbindliches angekündigt wird.

4 „Gefällt mir“

Das Problem sehe ich nur darin, dass Pastewka von den Dreien eindeutig der beste Schauspieler war / ist. (Er ist ja auch der einzige, der auch seitdem weiter als Schauspieler tätig war.) Ich würde ihn bei einer Fortsetzung schon gerne wieder in seiner Rolle sehen.
Es kann ja wieder so laufen, dass Kalkofe und Welke allein das Drehbuch schreiben und Pastewka einfach mitspielt.
Nur wenn selbst das aus Gründen des Friedens nicht in Frage kommt, dann sollte man es lieber lassen.

Pastewka ist ja auch der einzige richtige Schauspieler von dem Trio. Die Ollis sind gar nicht von dem Fach. Dafür sind sie starke Schreiber und kreative Köpfe. Die Rollen haben sie ausnahmsweise für ihr Projekt gespielt.

1 „Gefällt mir“

Jetzt wo die beiden wieder Friends sind kann Kalki versuchen Bastian zu überreden mal „mitzukommen“ , falls Olli mal wieder zu Gast bei MG ist, dann hätte wir ihn endlich, am besten bei Pantoffelkino bzw. Sprechplanet. Ich kann mir eigentlich ein richtiges Freundschaftliches Verhältnis zwischen Pastewka und Holger vorstellen bzw. den Rest der MG Bande ( Mario, Julian, Volker etc. ) zusammen mit Olli. Bastian wird sehen dass hier bei MG alles „sauber“ ist und er sich nicht „fürchten“ muss weil Holger ein „Medienkritiker“ ist, Diverse seiner „Kollegen“ waren da und niemand hat dafür von irgendwenn auf den Deckel bekommen. Kalki muss Bastian mal zeigen wer so alles da war, besonders bei Sprechplanet, er wird überrascht sein

3 „Gefällt mir“

Die Versöhnung der beiden ist eine der wenigen guten Nachrichten zurzeit.
Rührend die Herzlichkeit nach der Laudatio. Lasst den beiden noch etwas Zeit, da kommt bestimmt noch was Gemeinsames. Muss ja nicht unbedingt Triple Wixx sein.

2 „Gefällt mir“

Schön das die beiden sich versöhnt haben. Mit Hilfe von Kalkhofe kommt dann auch endlich mal Pastewka hier zu Panntoffel-TV und Sprechplanet. Des wär doch mal schön.

2 „Gefällt mir“

Pastewka zu Pantoffelkino. Er kennt sich in Serien und Hörspielen bestens aus.

5 „Gefällt mir“

Ist es möglich, dass Tommy Krappweis zur Versöhnung zwischen Bastian Pastewka und Oliver Kalkofe beigetragen hat? Es ist ein Hörspiel zu „Lord Schmetterhemd“ erschienen, in dem beide zu hören sind.

Es ist zwar nur noch selten üblich, dass mehrere Sprecher bei solchen Produktionen zusammen im Studio stehen (auf dem Foto im Artikel ist Pastewka alleine), aber ist ja schonmal ein nennenswerter Schritt, wenn beide bei der gleichen Produktion beteiligt sind.

Mit Tommy Krappweis ist ein „Freund des Hauses“ Alsterfilm vertreten. Außerdem geht es um ein neu erschienenes Hörspiel (Release Teil 1: 26.11.2021). Könnte in ‚Bandsalat‘/‚Pantoffelkino‘ als Vorwand für eine Einladung genutzt werden.

sowie ich das mitbekommen habe eher ein „ehemaliger“ Freund des Hauses…

3 „Gefällt mir“

Ja irgendwas war da mit „WildMics“. Aber ist das nicht ein Fehde zwischen den Waschkaus und Holger? Ist MG auch für Krappweis zum No-Go geworden?

edit: Tommy Krappweis habe angeblich auch ein Problem mit MG, hieß es mal in dem Reaction-Video von Holger und Olli. Allerdings wurde das nie weiter vertieft.

Wer weis? Ein gewisser Beef ging meiner Beobachtung nach eher von der MG-Community aus. :man_shrugging:

Mein Eindruck ist allerdings, dass sich sowohl die Waschkaus als auch die Krappweises sich in einer gewissen Filterbubble befinden, bei der es mehr „Weltanschauungs-Wissenschaft“ als um „Wissenschaft“ geht.

Auch um einen (im Prinzip kompletten) Unwillen sich mit konträren Meinungen direkt auseinander zu setzen (Stichwort: „Keine Bühne bieten“).

Für mich auch daran zu erkennen, dass z. B. der Podcast „Glaubenssache“, den Alexander Waschkau zusammen mit Eduard Habsburg nicht nur nicht weiter geführt wird - sondern komplett offline genommen wurde.

Das sind zwar nur Indizien, die auch was Anderes bedeuten können - aber im Gesamtkontext… :thinking:

Wer Interesse hat: Pastewka und Kalkofe kommen im zweiten Teil des Hörspiels vor. Es hat aber den Anschein, als ob die Sprecher einzeln aufgenommen wurden.

Im Making-Of sieht man aber alle Beteiligten in einer eigenen Sprecherkabine.

Möglich, dass es mal in Direkt erwähnt wurde oder so, aber im Speziellen ging es dabei wohl um die erste Folge (bzw. die Ankündigung dieser) von Veto mit Akif Pirinçci.

Um was ging es in diesem Podcast ? Kann mir schwer vorstellen, dass der ausgewogen und kritisch gewesen ist

Eduard und Alexander sprechen diese Mal über das ultimative Thema: den Tod.
Alexander spricht über den Tod seiner Mutter im Jahr 2016.
Aber nicht nur darum geht es, sondern auch um den generellen Unterschied zwischen dem atheistischen und dem gläubigen Umgang mit der einzigen Konstante des Lebens.
Vielleicht auch gerade zum Beginn der Fastenzeit eine interessante Folge.