Königin Beatrix verzichtet auf Thron

Königin Beatrix verzichtet auf den Thron. Als Nachfolger wurde schon Hape Kerkeling angefragt der mit den Worten „Nein ich möchte nicht“ eine weltweite Panik an den Aktienmärkten auslöste.
Die Niederlande gaben aber bekannt das Markus Lanz demnächst Königin der Niederlande sein wird. Alle Staatsgäste werde gezwungen bis zum Ende der Niederlande Da zu bleiben (was aufgrund des Klimawandels ja nicht mehr so lange dauert)
Im Zuge dieser Ankündigung Hat Tom Hanks die Niederländische Botschaft von der Straße abgedrängt.

Aber jetzt mal im ernst. Da Heutige Monarchen viel länger leben als ihre Vorgänger (wegen der gestiegenen Lebenserwartung) werden die Amtszeiten für die direkt nachfolgende Generation immer kleiner. Von daher ist es ein durchaus nobler schritt jetzt zurückzutreten und den platz frei zu machen für ihren Sohn. Anders als bei Elisabeth der zweiten die nun schon seit 60 Jahren an der macht ist, während ihr Vater nur wenige Jahre König war. Monarchien sind eben schon undurchsichtiger als Demokratien, aber dafür kann man auch nie vorhersagen wann und ob etwas passiert. Das ist irgendwie schon spannend.

Mal sehen ob hier irgendwer etwas dazu zu sagen hat, und ob es noch Witze über Holland gibt.

Na und? Hat das jetzt irgendwelche realpolitischen Auswirkungen? Diese Fratzen interessieren mich herzlich wenig

Und wie wichtig war der Kommentar jetzt? Ist ja schön dass es dich nicht interessiert…

Das wird man jawohl noch sagen dürfen!

@SethSteiner: Wenn du jetzt auf jemanden wartest, der dir sagt, dass dein Kommentar genauso unwichtig ist, hast du dich geschnitten. Ach Mist. :smt099

Zum Thema: Ist ja ganz nett, dass Beatrice demnächst den Thron frei macht und ihren Sohn an die Reihe lässt. Politisch dürfte das in etwa nichts ändern. Details sind noch abzuwarten.
Dass Lisbeth dagegen sitzen bleibt und darauf wartet, dass Charles ins Highland-Gras beißt, bevor sie das Zepter an einen ihrer Enkel übergibt, kann ich genauso gut verstehen. Ich würde ihn jedenfalls nicht als (und auch nicht repräsentativen) Monarchen wollen.

Hätte sie sich und ihren Stand in dem Land abgeschafft würde ich mich ja freuen, aber so führt man ja nur die Überreste des dunkelsten Zeitalters Europas mit sich herum anstatt es endlich mal den Geschichtsbüchern zu übergeben…

Das ist irgendwie schon spannend.
Ach? Meine Omma und deren Haushaltshilfe haben auch gerne diese Blättchen gelesen.

Als Demokrat akzeptiere ich, dass andere Völker ihre Monarchen nicht enthauptet oder vertrieben haben, ansonsten ignoriere ich die Bagagge und Berichte darüber nach Kräften. Als Republikaner finde ich, dass die ehemaligen Feudalherren in D (inkl. Kirchen) noch sehr, sehr gut weggekommen sind.

Von daher ist es ein durchaus nobler schritt jetzt zurückzutreten und den platz frei zu machen für ihren Sohn. Anders als bei Elisabeth der zweiten die nun schon seit 60 Jahren an der macht ist, während ihr Vater nur wenige Jahre König war.

Mach dir da keine Hoffnungen, ich hab das Gefühl das man Lizzy noch vom Thron schweissen muss, bevor die freiwillig abdankt! :roll:

Als Nachfolger wurde schon Hape Kerkeling angefragt der mit den Worten „Nein ich möchte nicht“ eine weltweite Panik an den Aktienmärkten auslöste.

Aber jetzt, wo Frau Antje Pikantje-Beatrix für Prins Pilsje abgedankt hat, geht sie mit HP bestimmt mal lekker, lekker Mittag essen! :ugly

Mal sehen ob hier irgendwer etwas dazu zu sagen hat, und ob es noch Witze über Holland gibt.

Naja, zur Amtseinführung des neuen Monarchen wird es vielleicht ein Volksfest geben, wo dann Frank Rijkaard, Niederländischer Meister im Weitspucken auftreten wird, der ja Anno 1990 Rudi Völler mit seiner hohen Trefferquote überzeugt hat! :mrgreen:

Die niederländische Monarchie ist sowieso ein Relikt aus den Zeiten Napoleons. Vorher war es ne Republik. Warum ausgerechnet an diesem System festgehalten wird, ist mir ein Rätsel.

Warum braucht man Monarchien überhaupt noch?

Wofür man Monarchien braucht ist zweitrangig, da die Menschen sie nunmal mehrheitlich toll finden.

Wäre das anders könnte das betreffende Volk, dass in diesem Fall ja die Macht dazu hätte, seine Monarchie einfach abschaffen.

Warum braucht man Monarchien überhaupt noch?

Damit Gala, Bunte und Co was zum Füllen ihrer Blätter hat? :wink:

Damit Gala, Bunte und Co was zum Füllen ihrer Blätter hat? :wink:

Allerdings! es kann von denen ja nicht einmal ein Püpschen lassen oder sich gepflegt einen in den Scheitel kippen, ohne dass das einen Tag später in der Klatschpresse steht! Warum wohl nennt man Willem-Alexander, Prins Pilsje?


Gefeliciteerd, en Prostaat voor u, Prins Pilsje! :smt030

Du bist aber erstaunlich gut informiert TV-Dragon. ;D

Wäre das anders könnte das betreffende Volk, dass in diesem Fall ja die Macht dazu hätte, seine Monarchie einfach abschaffen.

Zumindest in UK würde sich dadurch nicht viel ändern. Vor ungefähr acht Jahren gab es eine Umfrage, wen sich die Briten als Staatsoberhaupt vorstellen könnten, wenn die Monarchie abgeschafft würde. Mit großem Vorsprung vorn landete Prinzessin Anne. Aber vielleicht haben die degenerierten Inselafffen auch einfach die Frage nicht verstanden.

Du bist aber erstaunlich gut informiert

Naja, die Geschichte um „Prins Pilsje“ ist auch nicht mehr so neu! :wink:

http://www.berliner-kurier.de/archiv/willem-alexander--vom-trotzigen--prins-pilsje--zum-volksnahen-thronfolger-eigenbroetler-und-strahlemann,8259702,8182814.html

Warum braucht man Monarchien überhaupt noch?

Ich verstehs auch nicht. Sollte es mal die Vereinigten Staaten von Europa geben, werde ich für eine Petition kämpfen, die alle Adelstitel vorbehaltlos abschafft. :smt005 Nach dem guten Vorbild Österreichs.
Aber jetzt mal ernsthaft: Was geht uns das an? Warum nimmt das Platz in den Nachrichten ein und warum um Himmels Willen werden wir mit Liveberichterstattung von königlichen Hochzeiten zugeschissen?
Sind die Deutschen etwa so monarchiebedürftig?

In Deutschland sind das ja auch nur noch Vornamen ohne jeden Wert. Völlig zurecht wie ich finde…

Einem Land, das Kriege weitgehend als Opfer erlebt hat, das liberaler ist, als ein Deutscher es sich zu denken wagen könnte, in dem homosexuelle Ehen an der Tagesordnung sind, das würdige Lebensbedingungen für Alte und Kranke zu einem seiner höchsten Werte erkoren hat und indem ich zu jedem Frühstück Erdnussbutter bekomme: So einem Land gönne ich ein wenig Glanz und Glamour einer Monarchie von ganzem Herzen.

Einem Land, das Kriege weitgehend als Opfer erlebt hat

Moooment, Holland war immerhin mal eine Kolonialmacht :wink: Aber ich weiß worauf du hinauswillst.

Und wieso sollte uns das nicht interessieren? Ich meine es wird ja jetzt auch nicht medial ausgeschlachtet (wie bei den Hochzeitsfeierlichkeiten in UK), aber ein wenig Interesse an unseren lieben Nachbarn an der Nordsee sollten wir doch schon zeigen dürfen, oder?
:smt023

Wenn ich mir so anschaue was für „Adel“ bei uns in Deutschland noch vor sich hin vegetiert (Guttenberg, Pinkelprinz etc.) bin ich froh das wir keine Monarchie mehr haben :slight_smile: