Ich möchte gern Kanzler

Ich möchte gern Kanzler

Ich hatte irgendwo gehört, dass die Sendung ja doch relativ erfolgreich gewesen sei, ich dachte schon ich versteh die Sendung falsch oder dergleichen. Aber anscheinend hatte ich mich doch nicht geirrt: Die Sendung war wohl geistiger Durchfall.

Das Konzept der Sendung der Sendung finde ich eigentlich gar nicht so verkehrt. Problem war nur, dass der größte Dummschwätzer gewonnen hat, wärend die, die tatsächlich Anflüge von Visionen hatten von der Juri abgewürgt wurden. Wenn alle so denken kann sich ja nichts ändern…

Ich möchte gern Kanzler

Das kann du doch werden. Dann bist Du der “Bundeskanzler Spymac” :smt005

Bin ja gespannt, ob der Sieger (Name vergessen) doch noch Kanzler wird. Ich meine, aus den anderen “Superstars” ist ja auch nix geworden. Warum sollte er, ne Ausnahme sein?

Der Typ sagte am Anfang das Schüler keine 15€ für bücher haben…also bei uns kann man für 4 Wochen Bücher ausleihen und das umsonst…wer Zuspät abgibt bezahlt 1€ Pro Buch…kanns sein das er ein bischen Geflunkert hat oder ist das nur bei uns so?

Mh also bei uns kostet der Büchereiausweiss wirklich sowas um die 15 Euro.

Und so schlecht fand ich die Sendung jetzt gar nicht. Ok man hätte diese Quiz Show einlagen weglassen können.
Aber so ein Sendungskonzept ansich halte ich für nicht verkehrt.
Ist auch mal was anderes.

Wenn es auch so ein bescheuertes Casting sein muss; immerhin wurde der Versuch unternommen, der Jugend die Politik etwas näher zu bringen. Und lieber so als gar nicht.

Der Typ sagte am Anfang das Schüler keine 15€ für bücher haben…also bei uns kann man für 4 Wochen Bücher ausleihen und das umsonst…wer Zuspät abgibt bezahlt 1€ Pro Buch…kanns sein das er ein bischen Geflunkert hat oder ist das nur bei uns so?

Ich denke, er bezog sich nicht auf Schülerbüchereien sondern auf Öffentliche.
Und ich kann das bestätigen: In der Stadtbücherei in meiner Stadt kostet der Ausweis (oder kostete, bin nicht so auf dem Laufenden) auch 15 Euro pro Jahr. Gut, ist nicht viel. Aber ich kann es trotzdem verstehen und finde es auch schlecht, dass einem so der Zugang zu Wissen verwährt wird. Das scheitert ja auch nicht an dem Geld, sondern auch daran, dass ich da vielleicht ein- bis zweimal im Jahr hingehen würde und sich das dann überhaupt nicht lohnt.

bei uns sind es 2€ pro jahr. ich glaube das ist eine verkrafbaren summe und man kann dafür alle bibliotheken benutzen, sogar die unibibliothek.

nya die sendung ist wenigstens gut gemeint gewesen aber es ist echt nicht in ordnung das die politik als charisma und wissensspiel darstellen.

Mich wundert eigentlich, dass da kein Kandidat von der Piratenpartei war.
Der hätte dann eine Augenklappe anziehen können.
Hätte doch toll zum ZDF gepasst.
Der Kandidat mit der Augenklappe hätte dann das Motto vom ZDF mal richtig authentisch rüberbringen können „Mit dem Zweiten sieht man besser!“ :wink:

Mich wundert eigentlich, dass da kein Kandidat von der Piratenpartei war.

Mich nicht. Schließlich lief die Sendung auf ZDF und nicht auf MTV :smt023
Nen Piraten hätten die da eh ganz schnell rausgewählt. :smt012

  1. Das und 2. haben die Piraten besseres zu tun als bei so einer Sendung mitzumachen.

Also ich vermisse solche Typen wie Wehner, Strauss oder den Kohl. Ich konnte zwar mit ihrer Politik oft nicht viel anfangen, aber die hatten Profil. Die Kandidaten dieser merkwürdigen Casting-Show waren größtenteils ziemlich stromlinienförmig, lauter kleine Westerwelles. :wink: Hoffentlich wird nicht wirklich mal irgendein Jüngelchen ohne große Lebenserfahrung aber dafür umso größerem Ego Kanzler. Dann soll lieber Angie noch 'ne Weile über ihre Rouladen schwadronieren.

Wann hatten wir eigentlich den letzten richtig guten Redner in der Politik?

Vom Prinzip her finde ich die Sendungsidee ebenfalls nicht schlecht, aber wie man ne richtige Castingshow veranstaltet, muss das ZDF erst noch lernen. Wie soll man denn als Zuschauer in zwei lumpigen Folgen sich einen Eindruck von den Kandidaten verschaffen und eine “Beziehung” zu ihnen aufbauen? Hier wurde ja wohl einfach nur der größte Dummschwätzer gewählt. Wie sich die Kandidaten in einem Praxis-Check anstellen und auf längere Zeit wirken, konnt man hier nicht herausfinden. Die Veranstaltung hätte ruhig noch ein paar Folgen mehr vertragen können, wo die zukünftigen Kanzler sich gewissen “Challenges” stellen und am Schluss ein Foto von Günther Jauch… ach nee, falsche Sendung :ugly

Also das mit den Bibliotheken… Naja… Ich finde, dass hier extrem übertrieben wurde:

  1. In fast jeder Schule (soweit ich weiß) gibt es Bibliotheken, wo man sich kostenlos Bücher ausborgen kann.
  2. Fast jeder hat Internet - oder irgendwo eine Möglichkeit darauf zuzugreifen - und kann so einfach UND GRATIS auf Webseiten wie Wikipedia zugreifen…

Also: Meiner Meinung nach gibt es größere Probleme als ein Bibliotheksausweis um 15€…

ohman der typ war ja mal voll des opfer !!!
wer hängt sich denn mit 18 zeitungsartikel über politiker an die wand !?
hat der denn nichts besseres zu tun ! Er is doch nur einmal jung !!

  1. In fast jeder Schule (soweit ich weiß) gibt es Bibliotheken, wo man sich kostenlos Bücher ausborgen kann.

Richtig, aber diese haben wohl nur eine sehr begrenzte Auswahl (ich rede natürlich von staatlichen Schulen :!: )

  1. Fast jeder hat Internet - oder irgendwo eine Möglichkeit darauf zuzugreifen - und kann so einfach UND GRATIS auf Webseiten wie Wikipedia zugreifen…

Internet - vor allem Wikipedia - lässt kein Lehrer als (alleinige) Quellenangabe durchgehen. Zumindest an meiner Schule nicht.

Also: Meiner Meinung nach gibt es größere Probleme als ein Bibliotheksausweis um 15€…

Oh nein, solche Sachen sollten bei der Schulpolitik oberste Priorität haben, da hat der Kandidat schon recht (Namen natürlich vergessen :smiley: ).

Langsam wirds Zeit für nen eigenen Thread für dieses Thema.

also meine mum leitet die bibliothek unserer stadt. und wenn ihr wüsstet, was da pro jahr so an büchern einfach nicht mehr auftaucht, dann würdet ihr noch mehr als 15 Euro verlangen. Sowas ist nämlich reines Verlustgeschäft. Büchereien können sich ausschließlich durch Gelder von Bund und Land über Wasser halten. Und da ist das Geld knapp. Es gibt eben viele wichtige Sachen, die außer Kultur gefördert werden müssen. Oder wie erklärt ihr dem Volk, wenn ihr das Budget für andere Dinge kürzen müsst, um für Kultur Geld zu “verblasen”. Bei uns ist der Ausweis bis zu einem gewissen Alter frei und es fallen nur 20 ct. feste Leihgebühr pro Buch an. Und wenn man sich den Anteil an wirklich an Büchern interessierten Jugendlichen und Kindern im Vergleich zu Erwachsenen und älteren Menschen ansieht, muss man sich eh fragen, ob nicht besser in PCs investiert werden sollte, denn eins kann ich euch sagen: viele sinds nicht gerade. und es werden immer weniger.

Was die Sendung angeht, so stört mich daran nur der Titel. “Ich kann Kanzler”. Ja, ich kann nicht, aber ich kann dafür Führerschein und ich kann Studium.

ohman der typ war ja mal voll des opfer !!!
wer hängt sich denn mit 18 zeitungsartikel über politiker an die wand !?
hat der denn nichts besseres zu tun ! Er is doch nur einmal jung !!

Hey, hey.
Jacob Schrot kommt aus meiner Schule, daher kenn ich ihn näher und ein Opfer ist er ganz bestimmt nicht.
Wenn er sich für Politik interessiert, lass ihn doch. Da ist doch nichts verkehrt dran.

Und obwohl er gewann, muss ich mir doch ernsthaft die Frage stellen, warum er ausgerechnet bei so einer dummen Show teilnehmen musste? Ich hab die Sendung zwar verfolgt, aber zwischendurch driftete die Show einfach ins Dämliche ab. Das sah man ja bestens an den “Quizfragen”, die rein gar nichts mit dem eigentlichen Sinn der Sendung zu tun hatten.

Ich glaube auch nicht wirklich, dass diese Show aus ihm später etwas Besonderes macht, aber immerhin macht das unsere Stadt ein wenig bekannter. :smt029

ohman der typ war ja mal voll des opfer !!!
wer hängt sich denn mit 18 zeitungsartikel über politiker an die wand !?
hat der denn nichts besseres zu tun ! Er is doch nur einmal jung !!

was is daran so schlimm ?