Massengeschmack-TV Shop

Holger diskutiert mit Ken Jebsen etc bei Fair Talk

Sorry, wenn ich hier einen Thread öffne, aber Holger kommt bis jetzt sehr gut weg. Gibt richtig schön Kontra, genauso muss es sein! :+1:

EDIT: Video gesperrt, auf Vimeo kann man sichs noch kaufen

3 Like

Bisher finde ich Holger richtig stark.
Allerdings ist diese ganze Diskussion großer Schwachsinn. Antisemit Jebsen hat sich kurz nach Beginn mit Jesus verglichen. Kannste dir nicht ausdenken! :slight_smile:

7 Like

Ich hab jetzt 20min hinter mir und finde diesen hyperschnellen Sprechtsunami von Jebsen mit dem er den Tisch ständig überrollt nahezu unerträglich. So viel Unsinn/Minute kann Holger in 10 Stunden nicht kontern.

11 Like

Zu dieser Berliner Zeitung - PCR - Geschichte gibts aber auch schon Gegenmeinungen:

Leider ist es bei solchen Diskussionen verpönt das Smartphone rauszuholen und diese Sachen live zu widerlegen oder zumindest gemeinsam anzuschauen. Dabei wär das grad heute so leicht :sweat_smile:

4 Like

Wenn du jetzt versuchst, den ganzen Unfug, der dort vom Stapel gelassen wird, mit seriösen Quellen zu widerlegen, bist du morgen noch damit beschäftigt. ^^

4 Like

Meine Lieblingsstelle war, als Holger zu Jebsen sagte, so habe ich es zumindest verstanden: „… wenn ich Dir Urecht getan habe bin ich der Erste, der sich bei Dir entschuldigt, ich verschwörs dir“.

6 Like

Ja, das war definitiv ein Highlight! ^^

Das ist das Problem mit Schwurblern. Um das, was sie in 10 Minuten einfach so behaupten und dabei so schnell von Pseudofakt zu Pseudofakt springen, dass einem schwindelig wird, zu widerlegen, benötigt ein seriöser Diskutant 10 Stunden.

Diese „beweis mir das Gegenteil“-Mentalität solcher Rattenfänger wirkt halt leider, da sie einfache Antworten bietet und zugleich eine Widerlegung on the spot oft gar nicht möglich ist. Und wenn Stunden oder Tage später eine Gegendarstellung erfolgt, hat so jemand schon fünf andere Lügen verbreitet (User dieses Forums nichts ausgenommen).

9 Like

Mein Gott, was ist bloß mit Gunnar Kaiser passiert? Der Mann ist ja völlig im Anti-Corona-Rabbit-Hole verschwunden, inklusive den Dauerbrennern „Grippe-Welle 17/18“ (deren Todeszahl wir wohl bis Ende Dezember überschritten haben werden) und „In Schweden lief alles ganz toll.“

Und was soll eigentlich immer dieses Gerede von DEN Grundrechten, die ja ALLE abgeschafft worden seien. Dann sollen sie doch mal konkret werden, welche Grundrechte sie genau für abgeschafft halten, anstatt immer so diffus herumzuschwadronieren!

Sonst ein wirklich starker Auftritt von Holger, ein sehr blasser Moderator und die große Ken-Jebsen-Show, auch wenn er mit seinem einstudierten Gish-Gallop inhaltlich wenig Konkretes liefert, ein formal brillianter Rhetoriker ist das wirklich. Man kann nachvollziehen, warum ihm die Leute leider in Scharen hinterherlaufen.

5 Like

Starker Auftritt von Holger, die Regie und Kameraführung hat Fernsehniveau

5 Like

Gute Performance @Fernsehkritiker, das hätte ich so nicht erwartet. Die Schärfe, die ich oft in Veto vermisse kam hier zum Vorschein. Es tut dir definitiv gut mal an einer Diskussion teilzunehmen an der du nicht Moderator beteiligt bist.

15 Like

Und schon ist das Video offline. Schade, hätte es gerne angesehen

2 Like

Diese Zensur finden sicherlich wieder viele ganz toll! Oder jetzt an dieser Stelle auf einmal nicht mehr? :wink:

Vielleicht auch nur ein Fehler bei YouTube und das Filmchen kommt bald wider zum Vorschein.

Krass wie schnell da gelöscht wurde. @Fernsehkritiker siehst Du eine Möglichkeit der Talk hier auf über Deine Infrastruktur zur Verfügung zu stellen?

Da ich sowas ja schon kenne, habe ich wenige Minuten vor dem verschwinden das Video gesichert. Hoffe das es Holger auch getan hat und er es einfach bei MG hoch lädt. Am besten frei für alle! Einfach als Protestaktion gegen YouTube. Wäre auch gleichzeitig eine gute Werbung. Fair Talk könnte gleichzeitig ein kleines Video auf YouTube dazu veröffentlichen und auf MG verlinken!

Edit: Falls Holger keine Sicherung hat und an dieser interessiert ist, kann ich ja meine Sicherung zur verfügung stellen. Wüsste allerdings nicht wie ich ihm das fast 3gb große Filmchen zukommen lassen könnte?! Naja, Holger wird schon eine Sicherung haben oder die Leute von Fair Talk können ihm das rüberschicken.

2 Like

Ich frag mich, was da der Grund gewesen sein könnte. Allein die Kritik an Youtube?

Findest Du? Ich fand sein Stil schon irgendwie unangenehm als er damals Radio-Moderator war. Der rhetorische Trick ist ja relativ einfach: Manche beim schnellen Reden 3 Behauptungen auf. Wenn dann das Gegenüber widerspricht antworte nicht auf das was das Gegenüber gesagt hat sondern stelle 5 weitere Behauptungen auf. Dieser Stil verhindert einfach nur, dass man an einer Stelle in die Tiefe geht und das behauptete wirklich ergründet.

scp ftw!

Meine Glaskugel ist leider gerade in Reparatur, sonst könnte ich da mal reinschauen :wink: Nein im ernst. Also zumindest meine Theorie ist folgende: YouTube erlebte ja in den letzten 10 Jahre eine gewaltige Transformation weg von einem Nischenprodukt hin zu der großen „kostenlosen“ Streaming Plattform schlechthin. Da bewegen sich inzwischen ganz gewaltige Summen an Werbegeldern. Gleichzeitig ist man halt nicht mehr der Underdog und die Platform der verrückten Ideen. Man muss halt als Firma auch auf seinen Ruf achten, denn sonst springen sowohl die ab, die den Content liefern, als auch die, die die Werbung schalten. Und wenn der Content weg ist, dann fließt das Werbegeld nicht mehr. Darum wird glaube ich heute wesentlich stärker darauf geachtet, dass die Inhalte, sofern sie Reichweite haben, werbefreundlich sind und nicht negativ auf die Plattform selbst zurückfallen können. Es ist halt der übliche Weg, wenn ein Produkt auf der Nische in den Mainstream kommt, die Ecken und Kanten verschwinden dann halt.

Gleichzeitig haben wir in den sozialen Medien eine extreme Empörungskultur, die auch Shit Storm genannt wird. Mal etwas hart gesagt: Selbst derjenige, der inhaltlich nichts beizutragen hat, der nicht schaffen kann, was für einen anderen einen Mehrwert liefert, der kann sich immer noch empören. Denn sich über etwas empören ist einfach. Sich anderen anschließen die sich empören ist noch viel einfacher und man fühlt sich so gut teil einer empörten Gruppe zu sein. Der Artikel in Telepolis fasst das Phänomen ganz gut zusammen: „Das Plattformgeschäft ernährt sich von Opfern wie ein blutrünstiger Gott“ | Telepolis (heise.de)

Und in einem Umfeld, wo sich Menschen so schnell und gerne empören ist man halt enorm vorsichtig.

Aber wie gesagt, dass ist halt alles nur meine persönliche Theorie. Wenn meine Glaskugel aus der Reparatur zurück ist, kann ich Dir Konkretes sagen :wink:

Die Kommentare im Chat?

1 Like

Kann das Video bei Massengeschmack gehostet werden… weil: Dieses Video wurde entfernt, weil es gegen die YouTube-Nutzungsbedingungen verstößt.

ach?

1 Like