Gesunkenes Niveau bei "The Simpsons"

ja so eine Aussagen von so jemandem kann da schon irritieren :smiley:

Aber ich finde eben das die Simpsons trotz dem etwas abflachendem Humor solche relativ harten kritiken nicht verdient haben. Ich finde auch das die Simpsons nach wie vor ihre typische Gesellschaftskritische haltung haben, das geing nicht verloren. Versteh mich nicht falsch, ich bin selber ein großer Simpsons fan. (Und ich kenne diverse Oberleutnante und andere DstgrdGrp die das auch sind)

So ich hoffe ich konnte mich etwas erklären

Ich hab eigentlich in meinem Eingangspost deutlich gemacht, was mich an den Simpsons stört. Es geht ja nicht nur darum, dass der Humor (immens) abgeflacht ist, auch die Gesellschaftskritik ist unfassbar plump und “mainstreamig” geworden (ja, blöder Ausdruck ich weiß, hoffe es ist trotzdem verständlich, was ich meine).

Man muss die Serie auch als Gesamtes betrachten und kann sich nicht nur an einzelnen guten Gags fest klammern.
Fakt ist auch einfach, dass die Serie von einer liebevollen “Familienserei”, mit satirischen und gesellschaftskritischen Witzen hin zu einer Blödelparade mit platten Gags und dummen Promiauftritten gemausert hat.
Gerade nochmal “Homer auf Tournee” gesehen, man, war das eine Folge! Genial und herzlich, zum Lachen und zum Nachdenken.
Wenn ich das z.B. mit “Homer die Ratte” vergleiche. Aua.

Hi teefax,

Ich verstehe schon was du meinst, es lässt sich nicht abstreiten dass sich die Simpsons, naja die Storys und gags, auf jedenfall verändert haben.
Ich muss ja auch zugeben das ich für die neue art des Simpsonshumor sehr empfänglich bin^^ und von daher diesen, nennen wir es schleichenden wechsel, wahrscheinlichgar nicht so mitbekommen habe. Weißt du vielleicht ob sich da irgendwas in der Produktion geändert hat (das da neue Autoren für die folgen sind oder so)?

Man muss die Serie auch als Gesamtes betrachten und kann sich nicht nur an einzelnen guten Gags fest klammern.
Fakt ist auch einfach, dass die Serie von einer liebevollen “Familienserei”, mit satirischen und gesellschaftskritischen Witzen hin zu einer Blödelparade mit platten Gags und dummen Promiauftritten gemausert hat.
Gerade nochmal “Homer auf Tournee” gesehen, man, war das eine Folge! Genial und herzlich, zum Lachen und zum Nachdenken.
Wenn ich das z.B. mit “Homer die Ratte” vergleiche. Aua.

Was ich besonders schlimm finde sind diese ‘Tagesausflüge’ in ein anderes Land.
Da wird in 20 minuten durchgekaut was in Afrika sache ist, mit unmöglicher Story - Affen die in einem Bergwerk nach Diamanten schürfen?
Lächerlich. Die Simpsons hatten bisher immer ein wenig realismus. Ok,d a baut Burns den Affen Flügel an, damit die losfliegen, oder da wird Homer im Keller gepeitscht damit sich der Donutstand dreht, aber das war lustig. Im Gegensatz zu den Affen die dann noch daher kommen und den Diamanten hinlegen und sich höflich verbeugen - lachhaft.

Auch der Ausflug nach Japan - rein aufwärmung aller Klischees und nicht wirklich lustig.
Das mit England hätte man sich direkt sparen können - wer die Queen nicht ordentlich darstellen kann, soll es lassen. ‘Dürfte ich etwas sagen?’ Hallo? das ist die Königin von England, die sagt einfach was wenn ihr danach ist - auch wenn England eigentlich demokratisch regiert wird, ist das nur durch duldung der Königin der Fall. Sie könnte auch einfach sagen - jetzt machen wir es so, und du Premierminister bist jetzt mal still. Oder - Parteien? Alle abgeschafft.

Simspsons sollten sich imo ruhig auf Springfield beschränken und sich auf das besinnen was sie sein wollten. Eine Parodie auf Sitcoms mit Seitenhieben auf die Gesellschaft.

Hi teefax,
Weißt du vielleicht ob sich da irgendwas in der Produktion geändert hat (das da neue Autoren für die folgen sind oder so)?

Soweit ich weiß, sind alle “alten” Autoren mittlerweile weg (bis auf Matt Groening) und das ganze Autorenteam hat sich afaik neu zusammen gesetzt.
Daher schwinden auch meine Hoffnungen, dass sich die Simpsons je wieder ändern. :smt010

Also ich persönlich finde das die Simpsons ebenfalls einen Niveuabsturz hatten. Das kommt meiner Meinung nach von den Running Gags. Die Serie finde ich sollte mal einen Radikalen Storywechsel duchmachen vielleicht hilft das ja. Also weg von immer den gleichen platten Witze aus der Mottenkiste hin zu …hmm sagen wir mal den alten Autoren :smiley: . Aber daran kann man ja ohnehin nichts ändern…leider :frowning:

P.S.:Wieso haben die Aufgehört :?:

P.S.:Wieso haben die Aufgehört :?:

Mal blind geraten:
Einige altersbedingt, andere hatten keine Lust mehr, andere wollten sich beruflich weiterentwickeln und wieder anderen hat die “neue” Richtung icht gefallen. :smt102

Ich habe mich hier im Forum neu angemeldet, denn ich muss zu manchen Sachen hier auch mal unbedingt meinen Senf dazu geben. Teilweise ist es ja richtig pervers wie ihr (fast) alle auf die Simpsons abgeht.
Ich weiß gar nicht was in dieser Serie sucht? Sucht ihr den Witz oder sucht ihr die Politik, oder diesen ach so wichtigen Tiefsinn :roll: … Ich konnte mir fast nicht mehr helfen als ich Teilweise die Beiträge gesehen habe.
Klar ist der Witz ein bisschen abgeflacht und die neue deutsche Synchronisatorin von Marge schrecklich (Anke Engelke :frowning: ) Doch ich kann wenigstens zugeben, dass ich mich immernoch über (beinahe) jede Folge in den Rollstuhl lache und besonders auch beim Film, obwohl ich den schon 10 mal gesehen habe. Ich stufe den in Hinsicht eines Simpson Guckers , auf den witzigsten Film überhaupt ein.

Denkt nicht alle sooo extrem Tiefgründig, verliert doch euren Sinn für Humor nicht. Kritisiert weiter diese anderen unwichtigen Sendungen: Money Express :smiley: e.t.c. Aber bitte lasst die armen Simpson in Frieden :?

Ach und noch was: Frisst meine Shorts :smiley:

Simpsons war in den ersten 10 Staffeln klasse. Über die Gags konnte man fast immer lachen. Danach ging es bergab. Nur der Film hatte wieder was von gutem Simpsons-Humor.

das ist die Königin von England, die sagt einfach was wenn ihr danach ist - auch wenn England eigentlich demokratisch regiert wird, ist das nur durch duldung der Königin der Fall. Sie könnte auch einfach sagen - jetzt machen wir es so, und du Premierminister bist jetzt mal still. Oder - Parteien? Alle abgeschafft.

Ahahahahahahahahaha
Im Ernst, informier dich bevor du sowas loslässt.

b2t:
Klar ist das Niveau der Simpsons gesunken, aber dann mit vergleichen wie Family Guy und Drawn Together zu kommen…
Und auch South Park ist bei weitem nicht mehr das was es mal war…

Zu Ralph Wiggum: Also ich kann mich an keine Folgen erinnern, bei denen Ralph nicht als “Ich bin Geistig minderbemittelt und steck mir Plastiksoldaten in die Nase” rüberkam. Aber vllt hab ich die Philosophischer-Ralph-Folge auch verpasst.

b2t
Klar ist das Niveau der Simpsons gesunken, aber dann mit vergleichen wie Family Guy und Drawn Together zu kommen…
Und auch South Park ist bei weitem nicht mehr das was es mal war…

Warum? FG und Drawn Together halten ihr Niveau und verbiegen sich nicht total, nur um allen zu gefallen.
South Park: Stimmt, es ist besser.:stuck_out_tongue:

Zu Ralph Wiggum: Also ich kann mich an keine Folgen erinnern, bei denen Ralph nicht als „Ich bin Geistig minderbemittelt und steck mir Plastiksoldaten in die Nase“ rüberkam. Aber vllt hab ich die Philosophischer-Ralph-Folge auch verpasst.

Wo habe ich mich denn über Ralph Wiggum geäußert?

Also ob ein lacher hin oder her die Simpsons sind nicht mehr das was sie mal waren. Heute enstehen bei den Gelben nicht mehr Art von Witz die man bei ihnen gewohnt ist.
Ich muss mich an Dinge erinnern wie
Bart"Ich bin unschuldig, so lange meine Schuld nicht bewiesen ist!"
Homer"Und wieviel kostet das Gratiswochenende?"
Grandpa"Mein Homer ist kein Kommunist. Er ist vielleicht ein Lügner, ein Schwein, ein Idiot und ein Kommunist, aber ist kein Porno-Star!"
Witze die nicht erklärt wurden das sind gute. Es gibt muss ich zugeben aber noch die ein oder andere gute Folge also kollektiv schlecht sind sie nicht aber SCHLECHER als früher allemal

Ahahahahahahahahaha
Im Ernst, informier dich bevor du sowas loslässt.

Dummerweise musst du dich erst informieren.
Daher

Und jetzt für dich zum mitschreiben

Das Vereinigte Königreich ist formal eine konstitutionelle Monarchie, da der britische Monarch theoretisch die Regierung absetzen kann, in der Praxis aber aufgrund eines jahrhundertelangen Gewohnheitsrechts nicht von diesem Recht Gebrauch macht.

und

Der Monarch löst das Parlament nach einer entsprechenden Empfehlung des Premierministers auf. Er besitzt aber theoretisch das Recht, das Parlament aufzulösen, wann immer es ihm beliebt.

Puh

Ich nehm deine Entschuldigung entgegen

Man mag also das was bei Johnny English geschah, für Unsinn halten. Dummerweise ist das theoretisch möglich

Puh

Quellenangabe wäre schön. England hat keine niedergeschriebene Verfassung.

mal ganz billig

http://de.wikipedia.org/wiki/Politische … einigten_Königreichs#Staatsoberhaupt

winks :smt006

Die Queen hat nicht wirklich mehr Macht als unser lieber Bundeshorst. Sie ist Repräsentativ. Sie kann sich weigern Gesetze zu unterschreiben. So wie der unser Bundeshorst. Und das wars.

Oder um meinen Freund Wiki es ausdrücken zu lassen:

Heutzutage übt der Monarch eine fast rein zeremonielle Rolle aus, seine Macht ist durch Gewohnheitsrecht und die öffentliche Meinung eingeschränkt. In Übereinstimmung mit dem Verfassungstheoretiker Walter Bagehot besitzt er jedoch drei grundlegende Rechte: “Das Recht, angehört zu werden, das Recht, Rat zu erteilen und das Recht zu warnen.” Die Premierminister treffen sich wöchentlich mit dem Monarchen zu vertraulichen Sitzungen, um über die aktuellen Regierungsgeschäfte zu diskutieren.

Würde die Queen etwas ähnliches probieren, wäre sie Ihre Krone schneller los als sie Buckingham Palace sagen kann.
Übrigens gab es im letzten Jahr drüben (mal wieder) eine Diskussion, die Monarchie ganz abzuschaffen. Denn die bringt zwar massig Touristen, aber a) würden die mit aller Wahrscheinlichkeit auch so kommen und b) kostet der ganze Circus eine solche Menge Geld, dass es garnicht mehr lustig ist. Und zwar den britischen Steuerzahler !

Achja: Wer FAIL-Bilder oder sonstigen 4Chan-Müll postet disqualifiziert sich automatisch…

Wie ich grade sehe hat Jhea den Link auch gepostet. Und nun BACK2TOPIC

Achja: Wer FAIL-Bilder oder sonstigen 4Chan-Müll postet disqualifiziert sich automatisch…

Behauptest Du
Aber mehr als Behauptungen, nunja phew

Ja, alles zusammen. Ich suche gute Pointen, eine liebevolle Serie, satirisch, kritische Ansätze, Parodien und auch eine Botschaft, die man nicht von den Figuren vorgekaut bekommt.

Klar ist der Witz ein bisschen abgeflacht

Ein „bisschen“?

Doch ich kann wenigstens zugeben, dass ich mich immernoch über (beinahe) jede Folge in den Rollstuhl lache

Schön für dich, ich sahs bei manchen Episoden vor dem Fernsehr und dachte nur „Warum?“, „Was soll der Mist?“, „Ist das euer Ernst?“.

Kritisiert weiter diese anderen unwichtigen Sendungen: Money Express :smiley: e.t.c. Aber bitte lasst die armen Simpson in Frieden :?

Genau das nicht. Wenn ich mich nur auf Money Express stürze mache ich es mir zu einfach, Fakt ist: Die Simpsons haben sich imo in ein Richtung entwickelt, die man kritisieren sollte.

Ach und noch was: Frisst meine Shorts :smiley:

Fresst.

Ach und noch was: Frisst meine Shorts :smiley:

Fresst.[/quote] In meinem ganzen Text sind kaum bzw. gar keine Rechtschreibfehler. Ich akzeptiere deine Meinung ja. Aber ey musste das jetzt sein das du noch mal so derbe klug scheißt???

Wenn das hier in gegenseitiges Korinthenkacken übergeht, wird hier ganz schnell dicht gemacht! Bleibt locker!